Online Casinos – Augen auf beim digitalen Glücksspiel!

Schon immer, über alle Hochkulturen hinweg, zeigten die Menschen Interesse am Glücksspiel. Das Internet holt die Branche aus den Hinterzimmern der Republik ins heimische Wohnzimmer und vergrößert damit die Zielgruppe. Doch wie überall, wenn es Geld zu verdienen gibt, tauchen schwarze Schafe auf und mischen sich unter die seriösen Anbieter.

Tipps & Tricks zum Auffinden schwarzer Schafe:

 

  1. Die Lizenz im Blick behalten: Wer in Deutschland aktiv auf dem Glücksspielmarkt sein möchte, muss mit einer entsprechenden Glücksspiellizenz arbeiten. So versucht der Staat die Kontrolle über das Angebot zu wahren und den deutschen Spieler vor den gröbsten Betrügereien zu bewahren. Vertrauenswürdige Lizenzen für die EU bieten folgende Staaten:
  • Malta: Die meisten Glücksspiellizenzen haben die maltesischen Behörden ausgestellt. Hier hat sich ein ganzer Wirtschaftszweig um das Online Gambling entwickelt. Die Behörden sind sehr erfahren und streng bei der Lizensierung. Casinos, die mit unlauteren Methoden arbeiten, werden hier nicht geduldet.
  • Gibraltar: Das zweite europäische Schwergewicht ist Gibraltar. Hier haben die Behörden, wie auch auf Malta, sehr früh die Chance erkannt und zugegriffen. Die Lizenzen sind in der Regel für die komplette EU gültig und auch scharf überwacht.
  • Deutschland: Auch Deutschland hat sich, wenn auch nur zu teilen, in den letzten Jahren geöffnet. In Schleswig-Holstein wurden mehrere Lizenzen ausgegeben, deren Inhaber hohen Auflagen unterliegen.
  • Isle of Man: Komplettiert wird das europäische Angebot von der Isle of Man. Auch hier haben zahlreiche Casinos und Sportwettenanbieter ihren Sitz.

 

 

Grundsätzlich ist man auf der sicheren Seite, wenn man nur auf Anbieter mit einer dieser Lizenzen zugreift. Es gibt auch noch zahlreiche Angebote, die aus dem Südostasiatischem  oder Karibischen Raum heraus arbeiten. Hier sollte keine Vorverurteilung stattfinden, aber mit Vorsicht genossen werden. Rechtliche Handhabungen in diese Regionen sind für den deutschen Spieler deutlich schwieriger durchzusetzen.

Datensicherheit ist das A und O.

  1. Datenschutz als echter Faktor: Eine seriöse Plattform muss den deutschen Datenschutz-Ansprüchen genügen. Informationen bieten dazu alle Anbieter unter Privacy Policy. Hier sollten Spieler auf jeden Fall einen Blick in die Konditionen werfen.

 

  1. Verschlüsselung und Sicherheit: Ein seriöser Anbieter hat nichts zu verstecken und zeigt das gerne. Ein sehr bekanntes Siegel im Glücksspiel ist das eCOGRA Gaming Siegel. Das Unternehmen überprüft per Zufallsgenerator in regelmäßigen Zeitabständen das Angebot der Portale. So werden auch kleine Unregelmäßigkeiten sofort festgestellt. Anbieter mit dem eCOGRA Gaming Siegel stehen vor allem für ein faires Spiel.

 

Achten Sie auch auf eine vorhandene SSL Verschlüsselung. Diese garantiert eine erhöhte Sicherheit deiner Daten. Da du um Echtgeld spielst und Überweisungen tätigst, ist die Sicherheit deiner Daten sehr wichtig.

 

  1. Willkommensbonus: Bei dem Willkommensbonus, der viele Spieler letztendlich motiviert sich für einen Anbieter zu entscheiden wird gerne „getrickst“. Hier handelt es sich nicht um Abzocke in der klassischen Definition. Aber dem Kunden wird ein falsches Bild vermittelt. So kann ein Anbieter, der numerisch weniger Willkommensbonus bietet, trotzdem besser sein, als ein anderer Anbieter, der aber die Umsatzbedingungen quasi unerfüllbar gestaltet.

 

Seriöse Jackpot-Spiele, die eine Menge Spaß bringen und noch nicht einmal zwingend mit dem Einsatz von Echtgeld zu spielen sind, findest du natürlich bei uns auf spielen.de.

 

Quellen:

http://www.ecogra.org

https://www.onlinecasinofuchs.de/

Bilderquelle: Pixaby.com