TrainStation spielen – Bahnhof-Simulation für anspruchsvolle Manager

TrainStation spielen

Tutuuuut! Bitte einsteigen, sehr geehrte Damen und Herren. Heute nehmen wir euch mit auf eine – nicht ganz buchstäblich gemeinte – Zugfahrt durch das kostenlose Facebook-Spiel TrainStation. In dem Socialgame schlüpft ihr in die Rolle eines Bahnhof-Managers und seid dafür verantwortlich, dass alle Passagiere und natürlich auch alle Material-Lieferungen pünktlich an ihrem Ziel ankommen!

Fahrplan erstellen und Passagiere abfertigen – Die Aufgaben in TrainStation

TrainStation ist eine kostenlos spielbare Bahnhof-Simulation, die euch eine recht realitätsnahe Darstellung des Zugverkehr-Alltags bietet. Ihr verwaltet einen Bahnhof und seid verantwortlich für sämtliche Vorgänge dort. Dazu gehört nicht nur der Einkauf und Einsatz neuer Züge unterschiedlicher Modelle, sondern auch die Erstellung eines Fahrplans und der weitere Ausbau des Bahnhofs. In TrainStation findet ihr zwei Typen von Lokomotiven vor: Passagier- beziehungsweise Postzüge und Frachtzüge. Erstere befördern Fahrgäste oder eben Post zu einem bestimmten Ziel, das ihr selber festlegt. Wenn ihr das Ziel der Fahrt erreicht, bekommt ihr für den Fahrkartenverkauf und für den Posttransport eine Belohnung in Form von Gold. Für Gold könnt ihr beispielsweise neue Züge kaufen und euch somit allmählich im Bahn-Geschäft etablieren. Frachtzüge hingegen schickt ihr leer los. Sie laden Material an einem Dock auf und liefern es dann bei euch ab. Damit habt ihr dann die Möglichkeit, euren Bahnhof auszubauen, neue Gebäude zu errichten oder das Material einfach zu verkaufen, sollte euch mal das Gold ausgehen. Ihr könnt in TrainStation die Züge und Wagen beliebig und je nach Bedarf kombinieren, solange ihr darauf achtet, Fracht- und Passagierzüge nicht zu vermischen.

Deko für den Bahnhof und Ausbau der Infrastruktur

TrainStation Zugverwaltung

Mit steigendem Level schaltet ihr immer mehr Ziele frei.

Überwiegend verbringt ihr eure Zeit in eurem Bahnhof. Hier fertigt ihr die Züge ab und sammelt die Belohnungen dafür ein. Außerdem gestaltet ihr den Bahnhof mit verschiedenen Gebäuden und Dekorationsgegenständen ganz nach euren Vorstellungen und sorgt dafür, dass sich die Fahrgäste wohlfühlen. Natürlich spielt auch die Infrastruktur eine wichtige Rolle. Ihr beginnt mit nur einer Straße und einem Gleis, was es selbstverständlich möglichst schnell zu ändern gilt. Im Shop von TrainStation findet ihr alles, was ihr braucht. Viele Dinge könnt ihr mit Gold kaufen, einige exklusive Items gibt’s aber nur gegen Gems. Das sind grüne Edelsteine, die ihr mit echtem Geld bezahlen müsst.

Auch Freunde sind wichtig in der Bahnhof-Simulation. Ihr könnt eure Facebook-Freunde als Nachbarn einladen und euch dann gegenseitig im Spiel unter die Arme greifen. Beispielsweise könnt ihr Fahnen setzen (maximal zehn gleichzeitig), was die Einnahmen aus Passagiertransporten bei euren Freunden sieben Tage lang erhöht. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, benachbarte Bahnhöfe zu besuchen und dort zusätzliche Erfahrungspunkte und Extra-Material abzustauben.

Insgesamt weiß TrainStation Fans von Zug-Simulationen sicher zu begeistern, Spieltiefe und Komplexität sind vorhanden und auch die grafische Umsetzung kann sich sehen lassen. Kleiner Wermutstropfen: Die deutsche Übersetzung kommt doch sehr fehlerhaft und oft unfreiwillig komisch daher. Das lenkt mitunter ganz schön vom eigentlichen Spiel ab und kann auch hin und wieder für Verwirrung sorgen.