Anzeige

Musik ist mein Leben

Sachfremdes
Anzeige
Benutzeravatar
Kyllcoaster
Kennerspieler
Beiträge: 152
Wohnort: Kordel (Nähe Trier)

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon Kyllcoaster » 6. März 2015, 20:33

Oh, dann passe ich hier ja richtig gut rein :)
Meine momentanen Lieblingsbands sind:
- Faith no more
- Machine Head
- Torment of Souls
- Amorphis
- Gojira

Benutzeravatar
Gripir
Kennerspieler
Beiträge: 191

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon Gripir » 6. März 2015, 20:55

lach, ja bei mir läuft im Auto auch momentan Machine head- unto the Locust (hat jetzt nichts mit gears of war zu tun, oder doch ;-)
Ich bin wieder mal angetan, dass was ihr hier in diesen Tread schreibt, eine eigene Musik Meinung ist und nicht wie der Graf Hand in Hand mit der Fischerin sich durchs Radio prostituiert.
Aber wahrscheinlich kennen die meisten Leute auch bloss das und "Mensch ärgere Dich nicht"

Meine Richtung: relativ gross, weil auch älter: Progressiv von Genesis über Yes zu Wilson, Elektronik von J.M.Jarre bis Kraftwerk und vor allem Metal, Trash und Speed bevorzugt.

Heute kam die neue Moonspell LP....

Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon Morti » 6. März 2015, 22:20

Ich gebe gerne zu, daß auch Rapalje mich begeistert - und die sind fern jeder Elektronik.
:)

Benutzeravatar
Bossi
Kennerspieler
Beiträge: 865
Wohnort: Darmstadt

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon Bossi » 7. März 2015, 00:23

btw Radio: Ist eh SEHR traurig, was dort die meisten Sender so spielen. In Niedersachsen gibt es KEINEN Musiksender, den man freiwillig hören will (Radio 21 ist kleinstes Übel zum Wachhalten beim Autofahren wenn man keine Musik dabei hat).
In Hessen gehts schon eher (Radio Bob ist sogar gut...).

Nichts gegen Pop, Schlager und Helene Fischer - aber wenn JEDER Sender das Gleiche (und ich meine nicht das SELBE ;) ) bringt, dann bleibt für die 49% der (potentiellen) Hörer, die das nicht mögen, nichts übrig...

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon Sascha 36 » 7. März 2015, 00:27

Bossi hat geschrieben:

Nichts gegen Pop, Schlager und Helene Fischer -


Da fällt mir aber eine Menge ein was man gegen diese laufenden Befindlichkeitsträllerbhotoxköppe machen kann, in erster Linie halt ich mich an Peter Lustig "Abschalten "

Anzeige
Benutzeravatar
Bossi
Kennerspieler
Beiträge: 865
Wohnort: Darmstadt

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon Bossi » 7. März 2015, 00:43

Es gibt ja Leute, denen so was gefällt. Ist ja auch ok - bloß das die meisten Sender dann NUR diese Art von Musik bringen, ist traurig...
"Das Beste der 80er, 90er und von heute" als Rundumbeschallung...

es gibt noch soviel andere Richtungen: HipHop, Elektro, Reggae, Metal, Rock, Punk, Jazz, Blues und was irgendwo dazwischen liegt
nur Klassik wird als Spartenmusik flächendeckend im Radio bedient...

aber das alles ist OFFTOPIC

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 724
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon openMfly » 7. März 2015, 01:16

Bossi hat geschrieben:btw Radio: Ist eh SEHR traurig, was dort die meisten Sender so spielen. In Niedersachsen gibt es KEINEN Musiksender, den man freiwillig hören will (Radio 21 ist kleinstes Übel zum Wachhalten beim Autofahren wenn man keine Musik dabei hat).
In Hessen gehts schon eher (Radio Bob ist sogar gut...).

Nichts gegen Pop, Schlager und Helene Fischer - aber wenn JEDER Sender das Gleiche (und ich meine nicht das SELBE ;) ) bringt, dann bleibt für die 49% der (potentiellen) Hörer, die das nicht mögen, nichts übrig...


Helene Fischer ist eigentlich DIE Begleitmusik zu einer Runde Arkham Horror.
"Atemlos durch die Nacht..." Und auch sonst so grundsätzlich.

Bei Spielen höre ich gerne entsprechende Youtube Playlisten dazu.
Gerade wenn ich solo da sitze.

Zum Thema Radio:
Klassikradio via Internet. Besonders gern den Sender mit der Filmmusik.

Ansonsten Metal, Punk, Oi... Scooter :) )

Benutzeravatar
DasTrip
Kennerspieler
Beiträge: 172

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon DasTrip » 7. März 2015, 03:18

Ich könnte mich da nicht festlegen. Es gibt einfach zu viele gute Musik von Klassik, 60ties, Jazz, Funk, gewisse Rock sachen und auch Elektronisches ist alles dabei. Wobei ich definitiv nichts Elektronisches höre was in einem Club läuft und sich auf durchämmernder 1/1 Takt beschränkt. Da gibt es Welten wie beispielsweise Emancipator, Amon Tobin, Pretty Lights oder (Dave) Tipper mit beispielsweise Broken Soul Jamboree.

Beim thematischen Brettspiel Abend laufen eigentlich immer passende OST's. Lustigerweise hat sich einer dann letztens den OST vom original Planet der Affen gewünscht zu Akte Whitechapel. Haha... Da sind alle durchgestartet und einige fast durchgedreht bei der eh schon herrschenden Spannung.

Benutzeravatar
Ideenlos
Kennerspieler
Beiträge: 199

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon Ideenlos » 7. März 2015, 11:03

Habe früher unheimlich viel Musik genommen, mittlerweile nur noch ganz selten und aktuelles bekomme ich auch kaum noch mit...

Komme eher aus der Alternative- / Indierock- Richtung. Mittlerweile aber hauptsächlich ruhigeren Deutschrock... hauptsächlich zu nennen sind da Kettcar, Marcus Wiebusch, Thees Uhlmann, Schrottgrenze, Tele..... Wenn es darüber hinaus gehen soll Muse, White Stripes, Placebo, Sophie Hunger... hach, ich muss wieder mehr Musik hören ;)

Benutzeravatar
Gripir
Kennerspieler
Beiträge: 191

RE: Musik ist mein Leben

Beitragvon Gripir » 10. März 2015, 23:03

image.jpg

Anzeige
Benutzeravatar
LiannaMaelie
Kennerspieler
Beiträge: 191
Wohnort: Passau
Kontakt:

Re: Musik ist mein Leben

Beitragvon LiannaMaelie » 12. Juni 2016, 23:26

Ich musiziere gerne selbst. Ganz klassisch Klavier und Blockflöte (auf gehobenem Niveau, keine Grundschul-Tröterei, das muss ich zu meiner Verteidigung dazu erwähnen, hehe ;) ). Ich singe auch. Früher war ich richtig ambitionierte Hobbysängerin, jetzt singe ich nur noch vor mich hin oder auf Karaoke-Abenden. ;) ;) ;)
Wenn ich Musik höre, dann ganz unterschiedlich. Als Begleitung beim Arbeiten nehme ich gerne Klassik und Spiele/Film/Serien-Soundtracks.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Musik ist mein Leben

Beitragvon Sascha 36 » 12. Juni 2016, 23:40

Musik bin ich eher für Musik ohne Gesang bzw niemals deutscher Gesang.
Für immer begeistert bin ich von
Mogwai, Explosions in the Sky, Max Richter, Nils Frahm, Sigur Ros, Mono, Godspeed you Black emperor, A Silver Mount Zion.

Wenn Gesang nur diese Bands: the National, van Pelt, Modest Mouse, Fugazi , the Slow Show, this Heat

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Musik ist mein Leben

Beitragvon Sascha 36 » 27. August 2016, 21:06

Wurde mir heute gezeigt und ich finds richtig gut.
Wintergatan

Der Typ bastelt Musikinstrumente und die haben es dann mal echt in sich.

https://youtu.be/IvUU8joBb1Q

Benutzeravatar
blondie79
Spielkind
Beiträge: 6

Re: Musik ist mein Leben

Beitragvon blondie79 » 15. September 2016, 21:29

Musik ist total wichtig, allerdings finde ich das was im Radio läuft nicht besonders toll. Beim Autofahren muss Musik aber sein.

Benutzeravatar
Throwdown
Kennerspieler
Beiträge: 326

Re: Musik ist mein Leben

Beitragvon Throwdown » 25. November 2016, 20:52

über die Jahre hat sich der Musikgeschmack zwar verändert aber viele Bands bzw Musikrichtungen höre ich nach 20 Jahren immer noch. Dazu gehört Hardcore, Metalcore, Singer/Songwriter und irgendwann wird man sogar offen für Rap und Elektro(meistens zum Sport),da mir Hard/Metalcore über Kopfhörer zu hören mittlerweile zu anstregnend.

Metal
Wo wir das Thema starke und slebstbewusste Frauen hatten... Was eine Frau <3
https://www.youtube.com/watch?v=Mw6LLyKWp0Y

Songwriter gibt es ja viele gute aber im moment läuft nur der Kollege
https://www.youtube.com/watch?v=tnXmkF689TM

Beim Rap ist es dann etwas zwischen assi proll rap und radioschmutz ala fanta 4
https://www.youtube.com/watch?v=Acgy-3d4P6o
Keiner ist blinder als der der nicht sehen will


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste