Anzeige

Mein zuletzt gekauftes Spiel

Allgemeine Spiele-Themen
Benutzeravatar
Ben Ken
Kennerspieler
Beiträge: 615
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Ben Ken » 20. Februar 2015, 23:13

Uluru
Nettes Familienspiel für zwischendurch. Kennt bestimmt fast jeder :)

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1914
Wohnort: Bonn

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Greifwin » 21. Februar 2015, 18:18

Marvel Legendary Guardians of the Galaxy

Benutzeravatar
Würfelbox
Spielkamerad
Beiträge: 24

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Würfelbox » 22. Februar 2015, 11:43

Argent: the Consortium (Level 99 Games)

Ein großes komplexes Fantasy-Workerplacement-Game - we're in. ;)
Würfelbox
Videoblog rund um Brettspiele

Benutzeravatar
Ideenlos
Kennerspieler
Beiträge: 199

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Ideenlos » 22. Februar 2015, 12:27

Habe soeben "Winter der Toten" bestellt - bin gespannt :)

Benutzeravatar
benji-SpieLama
Brettspieler
Beiträge: 57

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon benji-SpieLama » 22. Februar 2015, 13:23

Habe gerade das Pathfinder Abenteuerspiel und die Charaktererweiterung bestellt.

Benutzeravatar
Zharadorn
Kennerspieler
Beiträge: 176
Wohnort: Nürnberg
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Zharadorn » 23. Februar 2015, 14:19

Der Eiserne Thron - Das Brettspiel,2. Auflage

Benutzeravatar
Christian
Kennerspieler
Beiträge: 259
Wohnort: Eppstein

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Christian » 23. Februar 2015, 14:35

- Winter der Toten (scheint derzeit im Trend zu liegen :D )
- Pandemie
- Pandemie - Auf Messers Schneide

Ich habe zuvor die Pegasus-Versionen von Pandemie und Pandemie AMS verkauft, damit ich auch die zukünftigen Erweiterungen spielen kann. Qualitativ finde ich die Version von Pegasus um einiges besser.
[font=Trebuchet MS]An den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, erkennt man erst wo es langgeht.[/font]

Spielesammlung

Benutzeravatar
NDrew
Kennerspieler
Beiträge: 302
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon NDrew » 23. Februar 2015, 15:36

Shadows of Brimstone: Swamps of Death.

Viel zu geil :)

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon HDScurox » 23. Februar 2015, 15:48

Christian hat geschrieben:- Winter der Toten (scheint derzeit im Trend zu liegen :D )
- Pandemie
- Pandemie - Auf Messers Schneide

Ich habe zuvor die Pegasus-Versionen von Pandemie und Pandemie AMS verkauft, damit ich auch die zukünftigen Erweiterungen spielen kann. Qualitativ finde ich die Version von Pegasus um einiges besser.


Echt? Ich fand die Z-Man Games Version hat einige Vorteile gegenüber Pegasus. So fand ich bei der Pegasus-Ausgabe das Spielbrett unnötig groß, die Karten find ich schicker und das Inlay aus "Auf Messers Schneide" ist einfach grandios.
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Ronny
Kennerspieler
Beiträge: 473
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Ronny » 23. Februar 2015, 15:58

Winter der Toten
Sheriff of Nottingham

Benutzeravatar
Christian
Kennerspieler
Beiträge: 259
Wohnort: Eppstein

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Christian » 23. Februar 2015, 16:58

HDScurox hat geschrieben:Echt? Ich fand die Z-Man Games Version hat einige Vorteile gegenüber Pegasus. So fand ich bei der Pegasus-Ausgabe das Spielbrett unnötig groß, die Karten find ich schicker und das Inlay aus "Auf Messers Schneide" ist einfach grandios.

Ja die Z-Man-Version hat ein paar Vorteile. Dennoch finde ich z.B. die Kartenqualität viel schlechter. Ein paar Karten haben bereits jetzt weiße Ränder, ohne einmal damit gespielt zu haben. Darüber hinaus fand ich die Holzfiguren auch um einiges "netter", als die neuen Plastikfiguren. Und das man für "Auf Messers Schneide" einen Aufkleber auf das Spielbrett kleben soll, finde ich sehr "billig" gemacht. Beim Inlay und Design gebe ich dir aber recht.
[font=Trebuchet MS]An den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, erkennt man erst wo es langgeht.[/font]



Spielesammlung

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 663

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Ricki » 23. Februar 2015, 17:08

Meine Karten vom Grundspiel (hab jedoch das englische) ist wirklich klasse. Bei den beiden Erweiterungen hat die Quali aber stark nachgelassen. Die Pegasusversion fand ich optisch einfach nicht mehr zeitgemäß und auch wenn ich die Holzwürfel hochwertiger finde, passen sie nicht ganz so gut zum Thema. Insgesamt bereue ich den Kauf der Z-Man-Version bisher kein bisschen. Die wenigen Nachteile werden durch die großen Vorteile wieder wett gemacht. Aber wie gesagt, ich hab die englische Version, kann gut sein, dass die Quali in der deutschen Version nochmals anders ist.

Benutzeravatar
Claspa
Kennerspieler
Beiträge: 110

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Claspa » 23. Februar 2015, 17:12

Würfelbox hat geschrieben:Argent: the Consortium (Level 99 Games)

Ein großes komplexes Fantasy-Workerplacement-Game - we're in. ;)


Top! Auch so ein Level 99 Spiel, welches ich unbedingt mal ausprobieren will.
Wie sind die ersten Erfahrungen?

Benutzeravatar
Würfelbox
Spielkamerad
Beiträge: 24

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Würfelbox » 24. Februar 2015, 06:12

Ich finde Argent: the Consortium bietet auf den ersten Blick, was es verspricht: Es liefert Unmengen an hochwertigem Material und ist ein sehr komplexes Spiel. Vielleicht zu komplex für den ein oder anderen, weil es einfach extrem viele verschiedene Möglichkeiten für die Spieler eröffnet. Ausserdem dauert es sehr lange und kann mit 5 Spielern abendfüllend sein. Mit drei Spielern geht es deutlich schneller. Was mir an dem Spiel noch auffällt, es gibt viele Möglichkeiten anderen Spielern "einen auszuwischen". Ohne es jetzt ausführlich getestet zu haben, gefällt es mir bisher recht gut. Ich würde es aber eher als Spiel sehen, dass nur Vielspieler anspricht, die Fans von komplexen Spielen sind. ;)
Würfelbox

Videoblog rund um Brettspiele

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Sascha 36 » 24. Februar 2015, 14:33

Gerade Summoner Wars Alliance Set ausgepackt, also die Spielmatte ist schonmal super, dick, liegt super auf dem Tisch, dazu kommen dann acht Fraktionen die ich auf den ersten Blick als interessant einstufe, haben sie doch alle ihre Fähigkeiten und bieten jetzt auch die Möglichkeit des Deckbauens.
Die Divider halte ich für die besten die ich bis dato in Spielen gsehen habe, könnte sich Upper Deck mal ne Scheibe von abschneiden.
Mein Problem ist jetzt man hat eine Riesenbox und die nicht mal zu einem viertel gefüllt, aber das sollte sich bald ändern.
Ansonsten Boxcover ist superschön , richtig dicke Pappe, hach dicken Karton das hätte ich mir bei Mage Wars auch gewünscht :)
Also für Fans des Spiels wahrscheinlich eh ein Muss, für Leute wie mich die das Feld Summoner Wars eher von hinten aufrollen und auf schöne Spielmatten stehen eine lohnende Anschaffung.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Florian-SpieLama » 25. Februar 2015, 19:36

Gerade endlich ein bisschen Geld gekriegt und so die Möglichkeit gehabt endlich:
Winter der Toten + Kodiak Colby Promo
und
Rune Age - Schwur und Amboss (Erweiterung) zu bestellen.
Ich freu mich wie ein Schnitzel darauf endlich mal wieder ein Paket zu kriegen und neue Spiele auszupacken.

Aber anscheinend hab ich noch zu viel Geld -.- ... Als ich die Bezahlbestätigung in meine Schublade legen will seh ich da ein Blattpapier mit einem mir bekannten Logo. Es war ein 5€-Gutschein für den Shop, bei dem ich gerade bestellt hatte -.-
Egal...ist ja nicht so, dass ich jetzt alle Spiele hab die ich haben will :D

Benutzeravatar
Edvard
*verwirrt*
Beiträge: 482

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Edvard » 26. Februar 2015, 20:38

Ich reihe mich mal in der "Winter-der-Toten-Fraktion" ein (ebenfalls mit Kodiak Colby). Zudem gab's noch die Titanenerweiterung von Cyclades.
Ist Unmögliches denkbar? Und wenn ja, warum Pfefferminztee?

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Harry2017 » 26. Februar 2015, 22:08

So - Mein Herzblut-Tausch ist angekommen:

Hab nun (wieder):
Hero Quest Master Quest + Alle 4 deutschen Erweiterungen...

Nach 20 Jahren hab ichs wieder im Schrank :)

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon HDScurox » 26. Februar 2015, 22:22

Glückwunsch Harry, aber nicht spielen! Manche Dinge lässt man lieber unangetastet ;)
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Harry2017 » 26. Februar 2015, 22:40

Ist ja schon bespielt :) Doch, das muss gespielt werden...Zumindest Hero Quest + die 1. Erweiterung wird behalten und "auf Halde gelegt", wenn das Kind alt genug ist :)

Benutzeravatar
Firkin
Kennerspieler
Beiträge: 402

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Firkin » 26. Februar 2015, 23:20

Glückwunsch auch von mir... aber ich kann den Einwand von HDScurox schon verstehen. Ich glaube, wenn ich HQ irgendwann noch mal auspacke, um mit den Kleinen zu spielen, werde ich merken, dass mein Spielerleben und die damit verbundene Erfahrung nicht spurlos an mir vorbeigegangen ist und ich HQ vielleicht tatsächlich durch die rosarote Brille betrachtet habe. Daher denke ich mir, ob es nicht besser wäre, manche Dinge ruhen zu lassen und in guter Erinnerung zu behalten?

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Harry2017 » 26. Februar 2015, 23:28

Ach - letztens noch beim "Hexenmeister vom flammenden Berg" Nostalgiespass gehabt - das kann Heroquest locker übertreffen :)

Benutzeravatar
Noir
Kennerspieler
Beiträge: 327

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Noir » 26. Februar 2015, 23:58

Ich empfehle die amerikanischen Regeln von Heroquest zu nutzen. Die deutschen wurden abgeschwächt. Warum auch immer. In der deutschen Version haben alle Monster immer nur einen Lebenspunkt. Das variiert in der amerikanischen Version. Starke Gegner haben da auch mehr Lebenspunkte.

Ich hab vor nicht all zu langer Zeit mal wieder HQ gespielt und es ist natürlich im Vergleich zu heutigen Dungeoncrawlern nicht sonderlich komplex - das ist aber zeitgleich auch seine Stärke, wie ich finde :)

Tele
Spielkind
Beiträge: 1

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Tele » 27. Februar 2015, 04:49

Grundspiele:
Black Fleet
Pathfinder Das Kartenspiel

Erweiterungen:
Talisman - Feuerlande
Descent - Helden und Monster Set Kreuzzug der Vergessenen
Descent - Helden und Monster Set Krone des Schicksals
Descent - Hauptmann Sinistreal
Descent - Hauptmann Ariad

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Harry2017 » 27. Februar 2015, 09:13

Genau - auch gut, um mal mit Regelfaulen Kollegen einfach n "Klopperabend" zu verbringen. Nicht jeder möchte sich mit Deckung, Sichtlinie und Initiative beschäftigen, so intensive Regeln wären nix für einige meiner Kumpels.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste