Anzeige
Viel Spaß auf der Spiel 2019!
Neuheitenliste, SocialMediaWall, FAQ, Forumsdiskussionen

Mein zuletzt gekauftes Spiel

Allgemeine Spiele-Themen
Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Sascha 36 » 17. April 2015, 10:04

Kermeur hat geschrieben:Danke Sascha!

Wobei ich 60 Euro schon heftig finde, das Spiel aber seit der KS Kampagne verfolge. Schreib doch bei Gelegenheit mal ein Review.


Werd ich machen , das mit den 60 Euro sehe ich so, ich kann mir besser ein teures Spiel kaufen, als 2 oder 3 preiswerte die dann nach einem Monat wieder im Schank stehen. Ansonsten wenn es nichts taugt, dann wird es halt wieder verkauft, den Verlust sehe ich dann als Leihgebühr.
Abgesehen davon ist die Box knallvoll, vergleichbar mit Agricola und Terra Mystica, sehr wertiges Material, dicke Counter , dicke Pappteile , große Holzköötze etc .
Schaut es euch einfach mal an https://boardgamegeek.com/video/56934/b ... s-how-play

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon BGBandit » 17. April 2015, 10:23

Florian hat geschrieben:
openMfly hat geschrieben:Bei mir kam gestern die Versandbestätigung für Gears of war.
Mal sehen, wann ich das dann mal spielen werde.


Darf man fragen woher du das hast und wie viel es gekostet hat? Ich habe vom letzten mal nachsehen noch astronomische Preise im Kopf.


Glückwunsch, ist ein super Spiel, wenn man Egoshooter mag. Spielt sich im Prinzip genauso. Ähnlich wie Zombicide

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Sascha 36 » 17. April 2015, 10:34

Hat Zombicide diesen grandiosen Kartenmechanismus, der Gears of war für mich von allen Miniatur Spielen unterscheidet ?

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon BGBandit » 17. April 2015, 11:04

Nein, Zombicide ist einfach NUR draufkloppen

Bei Gears of war hat man noch Taktikkarten usw. (ging auf Konsole ja auch, dass man Kollegen mitschleppt usw.)

Es gibt nur ein einziges Spiel, dass einen noch weitaus genialeren Kartenmechanismus mit Miniaturen, Abenteuer usw. verbindet und das ist Mage Knight

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 735
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon openMfly » 17. April 2015, 11:45

Florian hat geschrieben:
openMfly hat geschrieben:Bei mir kam gestern die Versandbestätigung für Gears of war.
Mal sehen, wann ich das dann mal spielen werde.


Darf man fragen woher du das hast und wie viel es gekostet hat? Ich habe vom letzten mal nachsehen noch astronomische Preise im Kopf.


Ich habe etwas telefoniert. :D
Fantasy-Welt hatte noch ein englisches Exemplar vom Grundspiel.
Und mein Spieltraum konnte mir die Erweiterung (auch auf Englisch) schicken.
Allerdings war es bei beiden das jeweils letzte Exemplar.
Nur die Erweiterung auf Deutsch war im Spieltraum noch verfügbar.
Das englische Grundspiel hatte ich zuvor bei Thalia bestellt. Aufgrund negativer Erfahrungen mit "Wartezeit-Spielen" hatte ich dann aber stoniert.
Ich tippe sehr stark darauf, dass es nie angekommen wäre. Nach Informationen eines Händlers gibt es das beim Verlag nicht mehr.
Also nur noch Restposten direkt im Handel.


In den letzten Monaten war aber auch in der Bucht ein deutsches Exemplar zu einem verträglichen Preis. Da muss man aber dann Glück haben (oder einen langen Atem).


Zombicide habe ich auch noch hier und nicht ausgepackt (1,2 und Erweiterung). Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ichs anspielen soll.
Gears of War wird aber angespielt und sehr wahrscheinlich auch behalten.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon BGBandit » 17. April 2015, 12:11

Du hast ein Spiel gekauft und bist nicht sicher, ob du es spielen sollst? *schmunzel

Also Zombicide ist schon witzig, allein der Thematik wegen. Es bedient halt so jegliches Zombieklischee. Hauptsächlich metzelt man die Dinger aber weg. Zombicide vermittelt so das Gefühl des überrannt werdens. Man kämpft hauptsächlich gegen die Massen, weniger taktischen Stellungskrieg oder sowas.

Von mir hat ZC damals 8 Punkte und GoW 9 Punkte bekommen. Es ist halt ein etwas anderes Spielgefühl zwischen den beiden Spielen

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 735
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon openMfly » 17. April 2015, 12:52

Es hat mich am Anfang sehr angesprochen.
Irgendwann hab ichs dann bestellt.
Allerdings hatte ich noch genug andere Sachen die ich vorgezogen habe.
In der Zwischenzeit habe ich einige Videos mehr dazu angeschaut.
Und irgendwie sieht das alles so gleich aus. Du suchst, du killst und jede Runde erscheinen zig neue Zombies.

Wie ist denn die Abwechslung im Missionsdesign und der Wiederspielwert?

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1491
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon HDScurox » 17. April 2015, 14:00

Die Aufgaben in der Mission unterscheiden sich schon deutlich. Alleine die AUsgangssituation und die Planung des Vorgehens. Ansonsten hast du aber recht, es ist ein Zombie-Thrash Film in dem gekillt, gesucht und gekillt wird. Der Spaß kommt durch die Taktik und die Mitspieler am Tisch. Wie viele Spiele lebt auch Zombicide von den Mitspielern wie ich finde.
Rezensent bei SpieLama und Betreiber von:
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News, YouTube Videos, einem Forum und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
P1pp0
Brettspieler
Beiträge: 66

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon P1pp0 » 17. April 2015, 14:40

ist Gears of War denn eher sprachneutral (bis auf die Anleitung natürlich)? Dann kann man ja eher zur englischen Version greifen ?!

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1491
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon HDScurox » 17. April 2015, 15:33

http://boardgamejunkies.de/galerie/gears-of-war/

Schau mal durch, wenn das für dich sprachneutral ist, dann ja. Da scheiden sich wohl die Geister.
Rezensent bei SpieLama und Betreiber von:
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News, YouTube Videos, einem Forum und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1609
Wohnort: Lünen

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Florian-SpieLama » 17. April 2015, 15:51

openMfly hat geschrieben:
Florian hat geschrieben:
openMfly hat geschrieben:Bei mir kam gestern die Versandbestätigung für Gears of war.
Mal sehen, wann ich das dann mal spielen werde.


Darf man fragen woher du das hast und wie viel es gekostet hat? Ich habe vom letzten mal nachsehen noch astronomische Preise im Kopf.


Ich habe etwas telefoniert. :D
Fantasy-Welt hatte noch ein englisches Exemplar vom Grundspiel.
Und mein Spieltraum konnte mir die Erweiterung (auch auf Englisch) schicken.
Allerdings war es bei beiden das jeweils letzte Exemplar.
Nur die Erweiterung auf Deutsch war im Spieltraum noch verfügbar.
Das englische Grundspiel hatte ich zuvor bei Thalia bestellt. Aufgrund negativer Erfahrungen mit "Wartezeit-Spielen" hatte ich dann aber stoniert.
Ich tippe sehr stark darauf, dass es nie angekommen wäre. Nach Informationen eines Händlers gibt es das beim Verlag nicht mehr.
Also nur noch Restposten direkt im Handel.


In den letzten Monaten war aber auch in der Bucht ein deutsches Exemplar zu einem verträglichen Preis. Da muss man aber dann Glück haben (oder einen langen Atem).


Zombicide habe ich auch noch hier und nicht ausgepackt (1,2 und Erweiterung). Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ichs anspielen soll.
Gears of War wird aber angespielt und sehr wahrscheinlich auch behalten.


Danke für die Antwort. Zum Preis schweigst du dich aus?
Möchtest du einem: "Bist du denn bekloppt?!" entgehen? ;-P

Naja für mich kommt es in nächster Zeit eh nicht in Frage, da ich jetzt erstma Spiele bestellt habe und das erstmal für eine Weile reicht, zwecks Geldbeutelschonung (also selbst wenn es "normaler" Preis wäre, würde es im Moment nicht gehen).

Aber durch die letzte Bestellung fühlen sie meine Gruppenmitglieder die Ameri-Trash bevorzugen etwas vernachlässigt und Gears of War wäre auf jedenfall ein Hammer, um sie zu Füttern.
Mal gucken. Im Sommer wenn ich Geburtstag hab/hatte gibt es wohl die nächste Spielebestellung und dann mal schauen, was da so auf den Markt ist. Allerdings bezahlbar und deutsch sollte es schon sein denk ich.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon BGBandit » 17. April 2015, 16:26

HDScurox hat geschrieben:Die Aufgaben in der Mission unterscheiden sich schon deutlich. Alleine die AUsgangssituation und die Planung des Vorgehens. Ansonsten hast du aber recht, es ist ein Zombie-Thrash Film in dem gekillt, gesucht und gekillt wird. Der Spaß kommt durch die Taktik und die Mitspieler am Tisch. Wie viele Spiele lebt auch Zombicide von den Mitspielern wie ich finde.


Man mus aber schon ehrlicherweise sagen, dass sich, zumindest was die erste Edition angeht, die Missionen sehr ähneln. Also ich konnte jedenfalls keinen allzu großen Unterschied feststellen. Habe mir jetzt nochmal das Szenarien-Kompendium bestellt, mal gucken, ob das noch neue Sachen reinbringt.

Wie sieht es denn bei den anderen Teilen von zombicide aus? Hab hier noch Toxic Mall und Prison Outbreak liegen, aber noch nicht reingeschaut. Muss erst noch SoB vervollständigen. Bringt das andere Mechaniken mit rein oder hat man einfach nur andere schauplätze und andere Überlebende/Waffen usw.?

Bei HdR LCG kommen ja beispielsweise noch andere Mechaniken durch die Erweiterungen ins Spiel.

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 735
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon openMfly » 17. April 2015, 16:50

Florian hat geschrieben:
Danke für die Antwort. Zum Preis schweigst du dich aus?
Möchtest du einem: "Bist du denn bekloppt?!" entgehen? ;-P

Naja für mich kommt es in nächster Zeit eh nicht in Frage, da ich jetzt erstma Spiele bestellt habe und das erstmal für eine Weile reicht, zwecks Geldbeutelschonung (also selbst wenn es "normaler" Preis wäre, würde es im Moment nicht gehen).

Aber durch die letzte Bestellung fühlen sie meine Gruppenmitglieder die Ameri-Trash bevorzugen etwas vernachlässigt und Gears of War wäre auf jedenfall ein Hammer, um sie zu Füttern.
Mal gucken. Im Sommer wenn ich Geburtstag hab/hatte gibt es wohl die nächste Spielebestellung und dann mal schauen, was da so auf den Markt ist. Allerdings bezahlbar und deutsch sollte es schon sein denk ich.


Zu den Preisen:
Wer Spieltraum und Fantasy Welt kennt, der weiss, dass die sehr gute Preise haben.
Ich glaube für die Grundbox waren es 54,- und für die Erweiterung um die 11,95 Euro.

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1491
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon HDScurox » 17. April 2015, 16:58

BGBandit hat geschrieben:Wie sieht es denn bei den anderen Teilen von zombicide aus? Hab hier noch Toxic Mall und Prison Outbreak liegen, aber noch nicht reingeschaut. Muss erst noch SoB vervollständigen. Bringt das andere Mechaniken mit rein oder hat man einfach nur andere schauplätze und andere Überlebende/Waffen usw.?


Neue Mechanik durch die Zombievivor (also auferstandene Survivor, dadurch scheidet kein spieler mehr aus) und die neuen Zombies, welche nur im Nahkampf zu besiegen sind. Ansonsten neuer Schauplatz Gefängnis und neue Szenarien, die ich als recht Abwechslungsreich empfinde. Für mich ist Season 2 das "beste" Zombicide (trotz defiziten in der Balance der Missionen)
Rezensent bei SpieLama und Betreiber von:
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News, YouTube Videos, einem Forum und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Nox
Kennerspieler
Beiträge: 108

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Nox » 17. April 2015, 19:00

Sascha 36 hat geschrieben:
Kermeur hat geschrieben:Danke Sascha!

Wobei ich 60 Euro schon heftig finde, das Spiel aber seit der KS Kampagne verfolge. Schreib doch bei Gelegenheit mal ein Review.


Werd ich machen , das mit den 60 Euro sehe ich so, ich kann mir besser ein teures Spiel kaufen, als 2 oder 3 preiswerte die dann nach einem Monat wieder im Schank stehen. Ansonsten wenn es nichts taugt, dann wird es halt wieder verkauft, den Verlust sehe ich dann als Leihgebühr.
Abgesehen davon ist die Box knallvoll, vergleichbar mit Agricola und Terra Mystica, sehr wertiges Material, dicke Counter , dicke Pappteile , große Holzköötze etc .
Schaut es euch einfach mal an https://boardgamegeek.com/video/56934/b ... s-how-play


Ist das Spiel auch auf Deutsch geplant oder relativ sprachneutral?
Kann gerade nicht das Video schauen.
Ich persönlich habe zwar kein Problem mit Englisch, aber die meisten Mitspieler kann ich mit deutschen Sachen eher überzeugen.

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Sascha 36 » 17. April 2015, 19:06

Man sollte schon etwas English können, ich meine es ist alles ziemlich einfaches Englisch, aber die Anleitung ( sehr gut geschrieben übrigens) Fordert schon gutes Englisch.
Bei dem Thema könnte ich mir eine deutsche Umsetzung gut vorstellen, bei Look Out oder Feuerland würde das Spiel sehr gut passen.
Hoffe es heute mal Testspielen zu können dann werde ich berichten.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1609
Wohnort: Lünen

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Florian-SpieLama » 17. April 2015, 19:30

@ openMfly: Ja das sind echt normale vernünftige Preise. Dann Glückwunsch, dass du sie noch ergattern konntest ;-)

Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Morti » 18. April 2015, 23:59

Fleet Commander: 1 Ignition

Benutzeravatar
Andreas B
Kennerspieler
Beiträge: 547
Wohnort: NRW

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Andreas B » 19. April 2015, 07:51

Nach dem ersten Testspiel war es klar! Es musste einfach meins werden! :)

Legendary Encounters!

Vielen Dank, Sascha! :)

Benutzeravatar
mark
Kennerspieler
Beiträge: 144

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon mark » 20. April 2015, 18:36

Neu im Regal... Summoner Wars Master Set, Jungle Elves, Roll for the Galaxy

Benutzeravatar
Sam083
Kennerspieler
Beiträge: 142
Wohnort: Oberbayern, aber jetzt im rheinischen Exil
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Sam083 » 20. April 2015, 20:13

.....

Benutzeravatar
Nox
Kennerspieler
Beiträge: 108

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Nox » 21. April 2015, 12:41

Trotz stolzem Preis für eine Erweiterung habe ich mir jetzt mal Pandemie - Im Labor zugelegt.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon Harry2017 » 21. April 2015, 18:09

Mit meinem Qipu - Guthaben habe ich mir gerade Marco Polo sozusagen umsonst gegönnt :) Dazu kam heute auch Runewars an...*lechz*

Benutzeravatar
K0m
Kennerspieler
Beiträge: 230

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon K0m » 21. April 2015, 18:25

Der Ringkrieg (2.Edition)

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

RE: Mein zuletzt gekauftes Spiel

Beitragvon BGBandit » 22. April 2015, 00:23

Helden der Normandie mit Erweiterungen (mein erstes richtiges Wargame, da ich das Thema eigentlich nicht mag. Allerdings wollte ich schon immer mal so einen Typ Spiel spielen und bei diesem Spiel geht es mehr Richtung ComicGrafik usw. Bin gespannt)

Rallyman


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast