Seite 3 von 3

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 2. Juni 2017, 14:39
von Ichnehmgelb
Die Oscars bedienen meist NICHT den Mainstream??? Ernsthaft? Die Oscars sind als Preis der Inbegriff des Mainstreams. Ich kenne zumindest keinen anderen Filmpreis der den Mainstream deart bedient. Das so nebenbei. Ob man sie gut oder schlecht findet, bleibt natürlich trotzdem Geschmackssache.

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 2. Juni 2017, 14:46
von ErichZann
Lorion42 hat geschrieben:Dieser Preis bestimmt in gewisser Weise die Marschrichtung der Spieleindustrie... also ganz egal kann er uns nicht sein. Aber ich bin zum Glück sehr zufrieden mit den Auszeichnungen der letzten Jahre (auch wenn ich hier und da anders entschieden hätte)


Also das ist mir bisher noch nicht aufgefallen...

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 2. Juni 2017, 14:56
von Der Siedler
@ErichZann: Ich kann verstehen, wenn man persönlich keine Beziehung zum Preis hat und sich lieber selbst eine Meinung bildet statt sich auf Preisträger zu fokussieren. Vielen hier geht es aber anders, sie sind vielleicht über den Preis zum Spielen gekommen, assoziieren viel mit früheren Preisträgern oder hegen sonstwie Sympathien für das Spiel des Jahres.
Wenn Du damit nichts am Hut hast, dann ignoriere doch einfach diesen Thread hier. Ein Großteil der Threads hier im Forum interessieren mich auch nicht, aber das ist für mich kein Grund, deren Sinnhaftigkeit aktiv zu diskutieren und somit die eigentliche Diskussion im Thread ein Stück weit zu stören.
(Wobei die ständige Meta-Diskussion über den Preis, die jedes Jahr aufs Neue mit den gleichen Argumenten geführt wird, mich allgemein nervt. Hier soll es doch eigentlich konkret um die aktuelle Nominierungs- und Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres gehen!)

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 2. Juni 2017, 15:16
von Thygra
Ichnehmgelb hat geschrieben:Die Oscars bedienen meist NICHT den Mainstream??? Ernsthaft? Die Oscars sind als Preis der Inbegriff des Mainstreams. Ich kenne zumindest keinen anderen Filmpreis der den Mainstream deart bedient.

In diesem Punkt werden wir dann wohl unterschiedlicher Meinung bleiben. Und damit können wir wohl beide auch gut leben. ;)

Spaß beiseite: Es ist mal so, mal so.

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 2. Juni 2017, 16:20
von widow_s_cruse
Hallo,

Der Siedler hat geschrieben:Wobei die ständige Meta-Diskussion über den Preis, die jedes Jahr aufs Neue mit den gleichen Argumenten geführt wird, mich allgemein nervt.

Genau! Es wird ein Auslagerung-Fred für die ganzen "Ich bin inzwischen dem SdJ entwachsen - hab´s aber noch nicht gemerkt"-Schreiber gebraucht. So ganz für sich untereinander dürfte denen aber recht bald langweilig werden... :P

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 3. Juni 2017, 18:02
von Winston
Passwort ändern hat geschrieben:
Nein, ein Kennerspiel ist per Definition ein Spiel für Kenner, also Vielspieler. Definitiv keine Familienspiele!


Das ist schon etwas ... Falsch. Ein Kenner ist kein Vielspieler. Um mich Mal an die obige Wortwahl zu halten... Per Definition ist ein Vielspieler jemand der viel spielt... Ein Kennerspieler kennt Spiele. Das ist definitiv nicht das Gleiche. q.e.d. ;-)

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 3. Juni 2017, 20:18
von Maru
Winston hat geschrieben:Ein Kennerspieler kennt Spiele.


Wäre das nicht ein Spielekenner? :)

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 3. Juni 2017, 21:50
von Winston
Maru hat geschrieben:
Winston hat geschrieben:Ein Kennerspieler kennt Spiele.


Wäre das nicht ein Spielekenner? :)

Jemand der keine Spiele kennt:-)
... Quasi Eine Spielejungfer ;-)

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 4. Juni 2017, 11:29
von Thygra
Ein Kartenspieler spielt mit Karten.

Ein Würfelspieler spielt mit Würfeln.

Ein Kennerspieler spielt also mit Kennern. ;)

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 4. Juni 2017, 11:36
von zuspieler
Winston hat geschrieben:Das ist schon etwas ... Falsch. Ein Kenner ist kein Vielspieler. Um mich Mal an die obige Wortwahl zu halten... Per Definition ist ein Vielspieler jemand der viel spielt... Ein Kennerspieler kennt Spiele. Das ist definitiv nicht das Gleiche. q.e.d. ;-)

Mit Definitionen ist es immer so eine Sache. Siehe dazu den Beitrag "Peter Spiel erklärt (1): Vielspieler" von Udo Bartsch, http://rezensionen-fuer-millionen.blogs ... ieler.html.

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 19. Juni 2017, 22:19
von zuspieler
Kinderspiel des Jahres 2017 ist Icecool. Mehr Informationen dazu findet ihr unter viewtopic.php?f=7&t=390562.

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 17. Juli 2017, 06:40
von zuspieler
Heute werden die Gewinner verkündet. Wer live dabei sein möchte, findet unter http://spieldesjahres.de/de/die-preisve ... des-jahres Links zum Livestream und zum Liveticker der Jury.

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 17. Juli 2017, 11:21
von zuspieler
Kingdomino ist das Spiel des Jahres 2017, mehr dazu unter viewtopic.php?f=7&t=390716. Exit - Das Spiel ist das Kennerspiel des Jahres 2017, mehr dazu unter viewtopic.php?f=7&t=390715. Herzlichen Glückwunsch.

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 17. Juli 2017, 11:29
von Florian-SpieLama
Ja dann herzlichen Glückwunsch.
Hätte ich so nicht mit gerechnet und es mir so auch nicht ganz gewünscht, aber komplett unzufrieden bin ich auch nicht. Ging aber auch kaum, weil ich bei den nominierten schon nichts wirklich schrecklich fand.
Na mal schauen, wie da nun die Preise purzeln und dann wird das ein oder andere Spiel noch in meiner Sammlung wandern. Hab mir jetzt extra erstmal nichts von den nominierten geholt, wegen dem zu erwartenden Preissturz.

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 17. Juli 2017, 12:47
von ErichZann
Mmmh vielleicht probier ich mal so ein Exit Spiel aus, könnte meiner Freundin Spaß machen, den Escape Room besuch fand sie auch gut.

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 17. Juli 2017, 13:07
von Arnold
ErichZann hat geschrieben:Mmmh vielleicht probier ich mal so ein Exit Spiel aus, könnte meiner Freundin Spaß machen, den Escape Room besuch fand sie auch gut.


Warum dir nicht? Oder befürchtest du, dass du gegenüber deiner Freundin ziemlich bloß da sitzt, weil du keine Rätsel lösen kannst? ;)

Scherz beiseite, ein bis zwei dieser Rätsel mal zu spielen schadet überhaupt nicht. Diese Dinger sind wirklich Gehirnzellentraining pur. Empfehle mit dem geheimen Labor zu beginnen. Wir hatten Spaß zu zweit damit.

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 17. Juli 2017, 21:44
von hgzwopjp
Faszinierend ist ja die Spam-Mail von Thalia. Bewerben neben dem Spiel des Jahres und den Nominierten auch das Kinderspiel des Jahres mit Nominierten, ... beim Kennerspiel halten sie sich fein raus :-D :-D

Re: Spiel des Jahres 2017: Nominierungs- und Empfehlungslisten

Verfasst: 18. Juli 2017, 00:27
von Der Siedler
Ja, die Mail war wirklich sehr unübersichtlich.
Aber ich habe ohnehin den Glauben daran verloren, dass außerhalb der Szene noch jemand den Wust mit Empfehlungs- und Nominierungsliste sowie Preisträger in drei Kategorien durchblickt. Der normale Konsument sieht das Siegel auf den Nominierten und denkt, er hätte das Spiel des Jahres in der Hand. Noch schlimmer wird es, seitdem die Verlage zwischen Mai und Juli schon das Nominierten-Siegel aufdrucken - Obwohl ihr Spiel ja noch gewinnen könnte. So stehen nach der Preisverleihung haufenweise Spiele des Jahres mit einem Nominiert-Siegel in den Regalen. Wer soll denn da als normaler Spieler noch den Überblick behalten?