Anzeige

Hilfe bei einem X-Wings Scenario / setup

Taktiken und Winkelzüge: Wie gewinne ich Spiel XY?
Anzeige
Benutzeravatar
Mixo

Hilfe bei einem X-Wings Scenario / setup

Beitragvon Mixo » 11. Februar 2016, 14:44

Hallo,

vielleicht kann mir jemand von euch mit dem folgenden Problem helfen:

Ich habe früher einmal Wings of War gespielt, fand das auch recht innovativ damals, habe mich aber dem Hype für X-Wing nie so recht anschließen können. Ich habe es einmal gespielt - es ist für mich halt ein aufgebohrtes Wings of War und das habe ich "durchgespielt".

Nichtsdestotrotz habe ich die Basisbox X-Wing - The force awakens derletzt an ein befreundetes Pärchen verschenkt und wir planen einem weiteren Freund das Core Set X-Wings zusammen mit einem B-Wing zu schenken. Ende Februar treffen wir uns zu fünft, wollen dann unserem Freund das Core Set samt B-Wing schenken und idealerweise eine kleine Partie aus allen drei Teilen (X Wing Core Set, Force Awakens und B-Wing) spielen.

Dazu würde ich gerne 3:2 spielen mit

Rebels (3 Spieler, je eine Miniatur):
2 X-WIng (einer Core set, einer Force Awakens)
1 B WIng

Imperium (2 Spieler, je zwei Miniaturen):
4 Tie fighter (2 aus dem Core set, 2 aus force awakens)

Nun soll dieses Setup _einigermaßen_ ausgeglichen sein, ich habe aber keine Ahnung vom Punktesystem - im Grunde müssten ja die vier Ties höherwertiges Equipment bekommen, während die Rebellen eher "nackt" fliegen.

Kann mir jemand von euch ein "Szenario" (ohne Hintergrund - just dog fight) vorschlagen, d.h. mir eine Liste von Karten nennen, die ich nutzen könnte?

DANKE

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1144

Re: Hilfe bei einem X-Wings Scenario / setup

Beitragvon Dee » 11. Februar 2016, 17:55

Für die Punktevergabe kannst Du doch die entsprechende Angabe auf den Karten plus die Aufwertungskarten nehmen. Deren Kosten sollten auf beiden Seiten ungefähr gleich sein. In der Regel ergibt sich dadurch ein recht ausgeglichenes Spiel.

Ein konkretes Setup kann ich Dir gerade nicht nennen, da ich die zweite Grundbox nicht habe und nicht weiß, was die X-Wings und Ties daraus können.

Benutzeravatar
Mixo

Re: Hilfe bei einem X-Wings Scenario / setup

Beitragvon Mixo » 11. Februar 2016, 18:36

He Dee - danke für den Hinweis. Ich wollte einfach nur vermeiden am Tag der Geschenkübergabe lange mit der Zusammenstellung verbringen zu müssen. Ich würde halt einfach ganz gerne nur Karten heraussuchen und gleich losspielen...

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1144

Re: Hilfe bei einem X-Wings Scenario / setup

Beitragvon Dee » 13. Februar 2016, 18:10

Wir haben gestern Abend versucht, ein Szenario zu erstellen. Das Dumme ist, dass ich die zweite Grundbox nicht besitze und so keinen zweiten X-Wing /EO zur Auswahl hatte. Du hast deswegen auch ganz andere Piloten zur Auswahl als ich, weswegen die Empfehlung gleich als grobe Richtlinie zu verstehen ist. Ich hab aber versucht anhand der Angaben auf BGG nur die Piloten zu nehmen, die Du auch haben solltest.

Rebellen:
X-Wing: Anfängerpilot (21 P)
T-70-X-Flügler: Anfängerpilot der Blauen Staffel (24 P)
B-Wing: Pilot der Dagger-Staffel (24 P)
Summe: 69 P

Imperium:
Tie-Fighter: Mauler Mithel (17 P)
Tie-Fighter: Nachbestie (15 P)
Tie-Fighter/EO: Zeta Ace (18 P)
Tie-Fighter/EO: Pilot der Omega-Staffel (17 P)
Summe: 67 P

Und komplett ohne Zusatzkarten. Natürlich könnte man auf beiden Seiten noch Zusatzkarten ergänzen, aber vor allem für den Einstieg hilft es, wenn man an so wenig Sonderregeln wie möglich denken muss.

Spielaufbau: 90x90 Feld. In die Mitte (zwischen Rand der Rebellen und des Imperiums) legt man die 12x Asteroiden (aus beiden Grundspielen) relativ dicht aus, sodass an manchen Stellen eine kleine Base reinpasst, man also durchfliegen kann. Das Feld sollte sich komplett über die 90 cm erstrecken und ca. eine "Höhe" von 8 cm haben. Imperium und Rebellen wählen eine Tischkante und stellen dort ihre Schiffe in Abstand 1 auf.

Regeln danach sind identisch. Ganz normaler Dogfight. Asteroiden gelten als normales Hindernis, d.h. wenn man drauf landet, ein Würfelwurf Schaden, keine Aktion und kein Angriff möglich. Und wenn Sichtlinie versperrt wird, dann erhält der Verteidiger +1 Würfel.

Uns hat es (mit anderen Piloten) viel Spaß gemacht, vor allem der Asteroidengürtel. Viel Spaß!

Benutzeravatar
Emirio
Kennerspieler
Beiträge: 357
Wohnort: Pforzheim, Enzkreis
Kontakt:

Re: Hilfe bei einem X-Wings Scenario / setup

Beitragvon Emirio » 14. Februar 2016, 07:56

Mal abgesehen dass ich verloren habe, war gerade der dichte Asteroidengürtel eine echt super Idee und hat Spaß gemacht.

Als Anfänger sollte man die Asteroiden aber ein wenig weiter ausenander legen, bis man die Maneuverschablonen gut abschätzen kann.

Wünsche euch viel Spaß beim Fight ;).

Emirio

Anzeige
Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1144

Re: Hilfe bei einem X-Wings Scenario / setup

Beitragvon Dee » 14. Februar 2016, 16:56

Ach, und wir haben nicht mit obigem Setup gespielt, sondern mit leicht anderen Piloten und Erweiterungskarten. Und so durfte der B-Wing zum Beispiel über eine Y-Wing-Modifikationskarte plötzlich Bomben und Mimen legen ... Aber das B soll ja angeblich für "Bombe" stehen. :D (Es hat hab vor allem mit der Clustermine und dem dichten Asteroidenfeld im Zusammenspiel trotz Regelfehler Spaß gemacht. Das ist ja die Hauptsache …)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast