Anzeige

[RF] Zooloretto: Verschieben

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Günter Lösch
Spielkind
Beiträge: 17

[RF] Zooloretto: Verschieben

Beitragvon Günter Lösch » 30. Juni 2007, 14:55

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema verschieben: Wenn das Gehege im Spielplan links oben (mit 2 Geld) bis auf ein Feld belegt ist und ich verschiebe durch eine Geldauktion zB. ein Tierkind aus dem voll belegten Streichelzoo, dann müsste es ja 2 Geld geben (nur bei TAUSCH gibt's laut Regel kein Geld).
Nachdem auch für den Streichelzoo die üblichen Regeln gelten, kann ich das Tierkind ja wieder in den Streichelzoo zurückverschieben (kostet mich eins und bringt wieder 2 Geld, da ja Streichelzoo jetzt wieder voll). Damit ergibt sich eine Endlosschleife mit permanenter Geldvermehrung. Ist es das , was Michael in seiner Webseite mit "Mit Geschick und Glueck laesst sich einiges an Geld erzielen" gemeint hatte ;-)

Benutzeravatar
michael Schacht
Brettspieler
Beiträge: 99

Re: [RF] Zooloretto-Streichelzoo

Beitragvon michael Schacht » 30. Juni 2007, 15:41

hallo Günter!

ja, da hast Du vollkommen recht.
der fall ist in meinen tests nicht aufgetreten.
ich werde die streichelzoo-erweiterung gleich morgen ändern.
vielen dank für den hinweis.

verspielte grüsse
Michael

Benutzeravatar
DiSta
Kennerspieler
Beiträge: 169

Re: [RF] Zooloretto - Vorschlag

Beitragvon DiSta » 30. Juni 2007, 17:02

...mir war das auch aufgefallen, doch ich habe es dann zunächst anders interpretiert und dann einfach erklärt, dass man sich bei "Geburt" des Tierbabys entscheiden muss, ob dieses in den Streichelzoo kommt - in nur diesem Fall gibt es Geld...

..nachdem ich jedoch danach von Michael Schacht auf Anfrage hin aufgeklärt wurde, dass die Tierbabies auch wieder verlegt werden können, stellte sich diese Frage dann wieder - ich habe dann die Regel entowrfen, dass man eben nur beim "ersten" Besuch eines Tierbabys im Streichelzoo Geld erhält - durch spätere Verlegungen und erneute Besuche kommen ja nicht mehr Besucher (die kennen das Tierchen ja schon - oder so...)

...wenn es also dann später ins Gehege zu den Eltern verlegt wird, kann es zwar wieder in den Streichelzoo zurückverlegt werden - es gibt aber kein Geld mehr, nur beim "ersten" Reinlegen eines Tierbabys fließt der Schotter...

so das wäre mein Vorschlag, welche sich auch recht einfach ins Spielgeschehen einbauen lässt und für genügend Spieltiefe und -möglichkeiten sorgt...

nice dice
Dietmar

Benutzeravatar
michael Schacht
Brettspieler
Beiträge: 99

Re: [RF] Zooloretto - Vorschlag

Beitragvon michael Schacht » 30. Juni 2007, 20:20

hallo Dietmar!

die streichelzooidee ist schon ein wenig älter gewesen.
und bei der beantwortung der regelfrage bin ich ein wenig zu schnell gewesen. sonst wäre die irritation gar nicht erst passiert.

deinen vorschlag finde ich gut.
und die herleitung auch sinnig.
ich bin aber nochmal meine alten unterlagen und testberichte durchgegangen und habe die ursprüngliche regelfassung gefunden.
gedacht war es so, dass nachwuchs nicht mehr aus dem streichelzoo genommen werden darf.
dann kann die situation gar nicht erst entstehen.

sorry, nochmal.
wird morgen in der regel ergänzt - heute komme ich leider nicht mehr dazu.

verspielte grüsse
Michael

Benutzeravatar
michael Schacht
Brettspieler
Beiträge: 99

Re: [RF] Zooloretto - Vorschlag

Beitragvon michael Schacht » 1. Juli 2007, 10:41


die streichelzooidee ist schon ein wenig älter gewesen.
und bei der beantwortung einiger regelfragen dazu bin ich wohl ein wenig zu schnell gewesen. sorry.

deswegen hier die korrektur/ergänzung (vom 1. juli):

WICHTIG: Nachwuchs darf nicht aus dem Streichelzoo versetzt werden.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste