Anzeige

[RF] Taluva

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
RogerSoFar
Spielkamerad
Beiträge: 43

[RF] Taluva

Beitragvon RogerSoFar » 29. April 2008, 23:21

Taluva gehört zu meinen absoluten Lieblingsspielen.
Immer wieder "stört" mich allerdings die Definition der Siedlung:

"Siedlung: Alle Felder, die durch Spielsteine der gleichen Farbe verbunden sind, ergeben eine Siedlung einer Farbe. Eine Siedlung beginnt mit 1 Hütte und kann sich dann ausweiten"

Ein Beispiel: In meiner Siedlung standen mal 3 Hütten (je eine pro Feld) und 1 Tempel. In der Zwischenzeit hat mein Gegenspieler zwei Hütten einfernt (Vulkanausbruch).

Darf er oder ich nun auch noch die letzte Hütte mittels Vulkanausbruch entfernen (Tempel bleibt)? Ist etwas unlogisch, wenn dann eine Siedlung nur aus einem alleinstehenden Tempel besteht, oder? Denn wer braucht Türme oder Tempel, wenn's keine Leute (Hütten) mehr dort hat?!??
Theoretisch wäre es dann sogar möglich, dem Tempel (= Siedlung) einen Turm auf die 3. Ebene anzubauen...

Unklar?
Also zusammengefasst: Ist eine Siedlung auch dann noch eine Siedlung, wenn sie im Verlauf des Spiels nur noch aus Tempel und/oder Turm besteht? Gemäss Regel ja, denn es steht nirgends dass eine Siedlung immer mindestens eine Hütte beinhalten muss (Es steht bloss "beginnt mit einer Hütte").

Wie spielt ihr das?

Benutzeravatar
Ferdinand Köther
Kennerspieler
Beiträge: 1147

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Ferdinand Köther » 29. April 2008, 23:49

Das ist mal eine wirklich gute Frage, habe eigentlich nur nachgeschaut um zu sehen welcher Dummbatz denn eine Regelfrage zu Taluva hat ... da gibt's doch tatsächlich was!

Hmm, ist bei uns noch nie so aufgetreten, aber ich würde die Regel wörtlich nehmen (sollte bei einer guten Regel immer möglich sein, aber auch "wörtlich nehmen" ist irgendwie Definitonssache ...), also kann eine Siedlung auch nur aus 1 Tempel bestehen, denn sie [b]beginnt[/b] ja nur mit 1 Hütte ...

Bin gespannt auf weitere Antworten/Meinungen, vielleicht ja auch vom Autor und/oder Verlag.

Ferdi

Benutzeravatar
Helby
Kennerspieler
Beiträge: 899

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Helby » 30. April 2008, 06:49

RogerSoFar schrieb:
>
> Taluva gehört zu meinen absoluten Lieblingsspielen.

Zu meinen auch.

> Ein Beispiel: In meiner Siedlung standen mal 3 Hütten (je
> eine pro Feld) und 1 Tempel. In der Zwischenzeit hat mein
> Gegenspieler zwei Hütten einfernt (Vulkanausbruch).
>
> Darf er oder ich nun auch noch die letzte Hütte mittels
> Vulkanausbruch entfernen (Tempel bleibt)?

Ja, wenn sie mit dem Tempel noch verbunden ist.
Wenn sie durch den Vulkanausbruch getrennt vom Tempel steht, darf sie nicht überbaut werden, da sie als extra Siedlung zählt, genau wie auch der Tempel.

Ist etwas
> unlogisch, wenn dann eine Siedlung nur aus einem
> alleinstehenden Tempel besteht, oder? Denn wer braucht Türme
> oder Tempel, wenn's keine Leute (Hütten) mehr dort hat?!??

Sag das mal dem Vulkan, im Ernst:
Ein Spiel sollte nach meiner Meinung gut funktionieren und muss nicht immer 100% logisch sein.


> Theoretisch wäre es dann sogar möglich, dem Tempel (=
> Siedlung) einen Turm auf die 3. Ebene anzubauen...

Ja


> Also zusammengefasst: Ist eine Siedlung auch dann noch eine
> Siedlung, wenn sie im Verlauf des Spiels nur noch aus Tempel
> und/oder Turm besteht? Gemäss Regel ja, denn es steht
> nirgends dass eine Siedlung immer mindestens eine Hütte
> beinhalten muss (Es steht bloss "beginnt mit einer Hütte").

Ja auch ein einzelner Turm, oder Hütte ist eine Siedlung.


> Wie spielt ihr das?

So wie ich geantwortet habe.

Helby

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Klaus Ottmaier » 30. April 2008, 07:59

Hi RogerSoFar,

Folgende Zitate stammen aus der Regel:

Zitat 1: Alle Felder, die durch Spielsteine der gleichen Farbe verbunden sind, ergeben eine Siedlung einer Farbe.
Zitat 2: Es ist erlaubt, fremde und/oder eigene Hütten zu überdecken.
Zitat 3: Es ist verboten komplette Siedlungen zu überdecken (d.dh. mindestens 1 Spielstein einer überdeckten Siedlung muss stehen bleiben.)

Alles klar?

Ein einzelner Tempel oder ein einzelner Turm kann auch eine Siedlung sein.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Klaus Ottmaier » 30. April 2008, 08:21

Ferdi Ferdi, diese Regelfrage ist doch eindeutig und ganz leicht über die Regel klärbar. Da gab es schon viel viel uneindeutigeres bei Taluva.
Ich bin gänzlich überrascht über deine Regelunsicherheit bzw. dein gebrochenes Vertrauen, dass die Taluva-Regel keine Unklarheiten zulässt :P

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
RogerSoFar
Spielkamerad
Beiträge: 43

Re: [RF] Taluva

Beitragvon RogerSoFar » 30. April 2008, 08:35

Danke für die bisherigen Antworten! Scheint so, dass ihr die Regel als unantastbar anschaut...

Es stimmt, die Regel ist klar und eindeutig (habe ich nie bezweifelt). Aber eben ein bisschen unlogisch in sooo einem schönen und stimmigen Spiel.

Aber ich tröste mich damit, dass es noch massiv unlogischere Spielmechanismen in vielen anderen Spielen gibt...

NB: Merci für die Bezeichnung "Dummbatz" ;)

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Klaus Ottmaier » 30. April 2008, 09:31

Wenn immer auch eine Hütte stehen bleiben müsste (weil es nur dann eine Siedlung wäre), würde das Spiel statischer werden und der Handlungsspielraum der Spieler würde eingeschränkt.
Manchmal muss der Spielmechanismus die thematische Einbettung brechen.
Wobei, warum werden Türme erst auf der dritten Ebene gebaut?

Klaus

Benutzeravatar
JoelH
Kennerspieler
Beiträge: 302

Re: [RF] Taluva

Beitragvon JoelH » 30. April 2008, 10:36

Klaus Ottmaier schrieb:
>
> Wobei, warum werden Türme erst auf der dritten Ebene gebaut?
>

Klaus,
Aussichtstürme in einem tiefen Tal machen wenig Sinn. Das haben die Menschen schon im Mittelalter gewusst ;)

Jonas

Benutzeravatar
JoelH
Kennerspieler
Beiträge: 302

Re: [RF] Taluva

Beitragvon JoelH » 30. April 2008, 10:37

RogerSoFar schrieb:
>
> Es stimmt, die Regel ist klar und eindeutig (habe ich nie
> bezweifelt). Aber eben ein bisschen unlogisch in sooo einem
> schönen und stimmigen Spiel.

Was ist denn daran unlogisch? Wäre nicht der erste Tempel der zurück bleibt, nachdem ein Dorf zerstört wurde.

Benutzeravatar
RogerSoFar
Spielkamerad
Beiträge: 43

Re: [RF] Taluva

Beitragvon RogerSoFar » 30. April 2008, 11:20

JoelH schrieb:
> Was ist denn daran unlogisch? Wäre nicht der erste Tempel der
> zurück bleibt, nachdem ein Dorf zerstört wurde.

Ja, aber der erste Tempel eines zerstörten Dorfs, das wie der Phoenix aus der Asche aufersteht und wieder ein grosses Dorf wird...
Naja, wenn ich's mir überlege gab's das ja im Mittelalter bei den grossen Stadtbränden auch... Stimmt, hast recht!

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Klaus Ottmaier » 30. April 2008, 11:28

Echt, haben die damals schon Türme erst ab Ebene 3 gebaut? ;:)

Aber jede Stadt hat mindestens einen Stadtturm. Und Städte liegen nicht nur auf Erhebungen. Vielleicht sind unsere Siedlungen bei Taluva die Anfänge einer Stadt.
Und bei Taluva kann ein Turm auf Ebene 3 von 4er Ebenen umgeben sein. Schöne Aussicht, aber nicht in die Ferne. Da könnte selbst Ebene 2 manchmal bessere bieten.
Ja, die Thematik...

:-)

Klaus

Benutzeravatar
Marcel-André Casasola Merkle
Brettspieler
Beiträge: 62

[TF] Taluva

Beitragvon Marcel-André Casasola Merkle » 30. April 2008, 11:49

Na, dann mag ich mal die Themenfrage beantworten:

Taluva spielt natürlich nicht im Mittelalter. Von Rittern und Burgen haben die Taluvaren noch nie was gehört, Internet gibts da auch noch nicht und wenn doch, würde man sich einen erbitterten und unappetitlichen Streit mit Tuvalu um die .tv-Domain liefern, anstatt Hütten, Tempel und Türme zu errichten.

Im Tempel - selbstverständlich - wohnt der Schamane. Das ist der, der die netten Totenkopfgehänge vom Titelbild schnitzt. Ich denke, er wäre ziemlich sauer, wenn man sein Gotteshaus nicht mehr als Siedlung zählen würde, nur weil die angrenzenden Hütten wegen anhaltend lasterhaften Verhaltens von göttlicher Seite mittels Lavastroms plattgemacht wurden.

Was die Türme angeht, muss ich mich wohl noch mal bei der taluvarischen Baubehörde informieren, aber ich nehme an, dass das Baumaterial mit dem höheren Luftdruck in den niederen Lagen nicht zurechtkäme.

Neuester Schick auf Taluva sind übrigens Gebäude in Form der "Hängenden Gärten"-Tempel. Man hat sich da zwar noch nicht auf Bauregeln geeinigt, aber ich möchte die Hoffnung auf Zulassung einer solchen vierten Gebäudeart noch nicht ganz aufgeben.

Beste Grüße
Marcel-André Casasola Merkle

Benutzeravatar
Stefan B.
Kennerspieler
Beiträge: 115

Re: [TF] Taluva

Beitragvon Stefan B. » 30. April 2008, 12:25


> Neuester Schick auf Taluva sind übrigens Gebäude in Form der
> "Hängenden Gärten"-Tempel. Man hat sich da zwar noch nicht
> auf Bauregeln geeinigt, aber ich möchte die Hoffnung auf
> Zulassung einer solchen vierten Gebäudeart noch nicht ganz
> aufgeben.
>
> Beste Grüße
> Marcel-André Casasola Merkle


Hallo,

dann hoffe ich mal das sie sich bis Essen geeinigt haben und mit dem bau beginnen können, freue mich schon drauf wenn es so sein sollte.

Gruss Stefan B.

Benutzeravatar
RogerSoFar
Spielkamerad
Beiträge: 43

Re: [TF] Taluva

Beitragvon RogerSoFar » 30. April 2008, 13:31

Danke für die sehr einleuchtenden Begründungen...

Jetzt kann ich beruhigt weiterspielen und bloss hoffen, dass der Schamane mich nicht mit einem bösen Fluch belegt (und ich fortan nie mehr gewinne), nur weil ich daran zweifelte, dass er mit seinem Tempel als Siedlung zählt...

Hängende-Gärten-Tempel brauchts ja aber eigentlich gar nicht, ist ja die ganze Insellandschaft ein einziger hängender Garten (hoffentlich verärgere ich jetzt da nicht wieder einen Tempelbewohner...).

Benutzeravatar
Marcel-André Casasola Merkle
Brettspieler
Beiträge: 62

Re: [VF] Taluva

Beitragvon Marcel-André Casasola Merkle » 30. April 2008, 14:53

Hallo noch mal und nun eine Variantenfrage,

hast du es eigentlich mal mit der Tempel-und-Turm-sind-keine-Siedlung-Regel gespielt? Würde mich interessieren, was sich da spieltechnisch ändert.

Beste Grüße
Marcel-André Casasola Merkle

Benutzeravatar
RogerSoFar
Spielkamerad
Beiträge: 43

Re: [VF] Taluva

Beitragvon RogerSoFar » 30. April 2008, 15:51

Nein, ich war da immer ganz regeltreu und habe mich eben selber immer gefragt, ob's jemand so spielt... Kommt ja eh selten vor, dass komplett alle Hütten einer Siedlung weg sind.

Das einzige was sich wohl spieltechnisch ändert wäre, dass ich dann von einem alleinstehenden Tempel/Turm keine Hütten mehr anbauen kann (und somit eine ausbaufähige Siedlung "verliere").

Die einzige Variante, die ich je gespielt habe ist diese (betrifft Schritt 2d, vorhandene Siedlung erweitern):
Man erweitert nicht mehr eine komplette Siedlung, sondern wählt ein spezifisches Feld der Siedlung aus und erweitert nur von dort aus auf jedes Feld eines gewählten Landschaftstyps.
Dadurch passiert es seltener, dass ein Spieler ausscheiden muss, du hast mehr Platz (keine "explodierenden" Siedlungen) und das Spiel tendiert stärker zum vorzeitigen Spielende mit verbauten Tempel/Türmen (vor allem Kampf um die Turmbau-Möglichkeit)...

Benutzeravatar
Ferdinand Köther
Kennerspieler
Beiträge: 1147

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Ferdinand Köther » 30. April 2008, 20:37

Klaus Ottmaier schrieb:
>
> Ferdi Ferdi, diese Regelfrage ist doch eindeutig und ganz
> leicht über die Regel klärbar. Da gab es schon viel viel
> uneindeutigeres bei Taluva.
> Ich bin gänzlich überrascht über deine Regelunsicherheit bzw.
> dein gebrochenes Vertrauen, dass die Taluva-Regel keine
> Unklarheiten zulässt :P

Ich gestehe, lieber Klaus, daß ich diese Antwort aus der "la mäng" ;-) geschrieben habe, ohne nachzuschauen. Taluva liegt momentan ziemlich weit unten im mittleren von 5 nebeneinander stehenden mehr als hüfthohen Stapeln - Schande über mich! Aber nicht weit unten in meiner Gunst, keinesfalls!

Ich hoffe, du kannst mir noch mal verzeihen!
;-) Ferdi


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste