Anzeige

[RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Weltherrscher
Kennerspieler
Beiträge: 1022

[RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Weltherrscher » 7. Januar 2009, 13:51

Hallo

Eben hab ich bei BSW ein Spiel beobachtet in dem am Ende beide 30 Punkte hatten, und trotzdem gewann nur einer.

War das ein Fehler der BSW oder gibts da ein Entscheidungskriterium?

Hatte schon Spiele mit Gleichstand wo es unentschieden war.

Benutzeravatar
Frank Biesgen
Kennerspieler
Beiträge: 267

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Frank Biesgen » 7. Januar 2009, 13:55

Weltherrscher schrieb:

> Hallo

> Eben hab ich bei BSW ein Spiel beobachtet in dem am Ende
> beide 30 Punkte hatten, und trotzdem gewann nur einer.
>
> War das ein Fehler der BSW oder gibts da ein
> Entscheidungskriterium?

Bei Gleichstand gewinnt laut Regel derjenige, der weniger Züge benötigt hat. In Deinem Beispiel hat also wohl der Startspieler das Spiel beendet und der zweite Spieler damit gewonnen, da er ja einmal weniger dran war.

Gruß FBI

Benutzeravatar
Spielevater
Kennerspieler
Beiträge: 534
Kontakt:

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Spielevater » 7. Januar 2009, 14:17

... aber wer zählt schon seine Züge, wenn man am Tisch spielt ??!!

verwunderte Grüße

Oli

Benutzeravatar
Michael Schlepphorst
Kennerspieler
Beiträge: 793

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Michael Schlepphorst » 7. Januar 2009, 14:20

Spielevater schrieb:
>
> ... aber wer zählt schon seine Züge, wenn man am Tisch spielt
> ??!!

Man muss sich ja nur behalten wer angefangen hat! ;-)

Verwunderte Grüße zurück

Michael

Benutzeravatar
Cäsar
Kennerspieler
Beiträge: 421

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Cäsar » 7. Januar 2009, 14:43

Hallo,

wir machen es ganz einfach:

Bei Gleichstand wird das Geld gezählt, wer mehr hat, gewinnt.

Bei erneutem Gleichstand > wer mehr Karten hat.

Bei erneutem Gleichstand > Revanche ;-)

Grüsse

Cäsar


Benutzeravatar
ulmi
Spielkind
Beiträge: 15

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon ulmi » 7. Januar 2009, 15:07

Cäsar schrieb:
>
> Hallo,
>
> wir machen es ganz einfach:
>
> Bei Gleichstand wird das Geld gezählt, wer mehr hat, gewinnt.
>
> Bei erneutem Gleichstand > wer mehr Karten hat.
>
> Bei erneutem Gleichstand > Revanche ;-)
>
> Grüsse
>
> Cäsar

Find ich nicht gut. Wer 1 Zug mehr hat, hat einen enormen Vorteil. Da ist es das mindeste, dass er bei Gleichstand gewinnen soll. Nur bei Gleichstand der Züge, könnte ich mir Geld als Tie Breaker vorstellen. Und warum einer mit mehr Karten gewinnen soll, verstehe ich nicht. Im Gegenteil, der andere hat im weiteren Spielverlauf oft einen Vorteil, es sollte also der mit weniger Karten den Tie Break gewinnen.

Benutzeravatar
Cäsar
Kennerspieler
Beiträge: 421

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Cäsar » 7. Januar 2009, 15:54


> Cäsar schrieb:
> >
> > Hallo,
> >
> > wir machen es ganz einfach:

> ulmi schrieb
> Find ich nicht gut.

Glaub mir, wir machen es trotzdem so......


Grüsse

Cäsar

Benutzeravatar
Dirk Piesker
Kennerspieler
Beiträge: 950

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Dirk Piesker » 7. Januar 2009, 16:11

Hallo Cäsar,

> wir machen es ganz einfach:

wir machen es noch einfacher. Bei Punktegleichstand
ist Unentschieden. Wo ist das Problem?


Viele Grüße,
Dirk

Benutzeravatar
Grzegorz Kobiela

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Grzegorz Kobiela » 7. Januar 2009, 16:23

Nach den Regeln* spielen - wo ist das Problem? :-P


* Und diesen Zufolge gewinnt wirklich derjenige, der weniger Züge brauchte.

Benutzeravatar
Dietrich
Kennerspieler
Beiträge: 1154

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Dietrich » 7. Januar 2009, 16:53

Klar, und Du schreibst ja auch 'Grüße' mit 'ss'; vor und nach der Rechtschreibreform.
Genauso machst Du es. Warum auch nicht!? ;-)

Gruß, Dietrich

Benutzeravatar
ulrichblum
Brettspieler
Beiträge: 90
Kontakt:

[OT] Grüsse

Beitragvon ulrichblum » 7. Januar 2009, 18:15

Also nur mal so nebenbei:

In den Schweiz wurde das ß schon vor Urzeiten abgeschafft. Wie lange genau weiss ich nicht. Mir begegnete es mindestens in meiner bis zu 24 Jahre zurückliegenden Schulzeit nicht. Der Schweizer darf auch im Verkehr mit Deutschen durchgehend das ss benutzen, das sagt zumindest der Duden und der muss es ja wissen.
Und zumindest wenn das der Cäsar ist, für den ich ihn halte, dann darf er das nicht nur weil er das will, sondern weil er sich dabei regelgerecht verhält. :-)

Gruss
Ulrich
(Bei dem bei Dominion trotzdem der Tiebreaker mit den weniger gespielten Runden zählt)

Benutzeravatar
ludosophicus

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon ludosophicus » 7. Januar 2009, 18:45

Hallo!

Nachdem wir einmal einen Gleichstand bei Dominion hatten, verwenden wir die ansonsten unnütze Müllkarte (wer braucht sowas für einen allgemeinen Ablagestapel?) um zu markieren, wer Startspieler ist. Bei Gleichstand "stinkt" der näher an der Müllhalde sitzende "ab". ;-)

Spielerisch grüßt
Mirko

www.ludosophicus.de

Benutzeravatar
Dirk Piesker
Kennerspieler
Beiträge: 950

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Dirk Piesker » 7. Januar 2009, 19:24

> Nach den Regeln* spielen - wo ist das Problem? :-P

...und wieso muss ich nach den Regeln spielen und Cäsar muss nicht?

***schmoll***

Benutzeravatar
Dietrich
Kennerspieler
Beiträge: 1154

Re: [OT] Grüsse

Beitragvon Dietrich » 7. Januar 2009, 19:55

Ja, dass die Schweiz trotz der auch dort geltenden Neuen Rechtschreibung das Doppel-s behalten hat, weiß ich. Die Schweizer wollten sich wohl keine neuen Schreibmaschinen mit einer 'ß-Taste' mehr anschaffen müssen ... aber was sind eigentlich Schreibmaschinen ...

Ich hätte es auch nicht geschrieben, wenn ich seine Schweizer Zugehörigkeit hätte erfahren können.
Ich fand nur meine Replik auf seinen Umgang mit dem Regelwerk entsprechend beispielhaft und illustrierend - daher auch der Smiley.

Mit (schweizerischem) Gruss

Dietrich

Benutzeravatar
ulrichblum
Brettspieler
Beiträge: 90
Kontakt:

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon ulrichblum » 7. Januar 2009, 22:52

Das hatte ich doch schon ausgeführt:

Wir Schweizer müssen uns nicht an die Regel halten. :-)

Gruss
Ulrich (Der sich auch schon wieder freut auf die ewige schweizerische Spieler Frage: Spielen wir denn nun schweizerisch (Gengenurzeiger) oder deutsch (Uhrzeiger)?)

Benutzeravatar
Dietrich
Kennerspieler
Beiträge: 1154

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Dietrich » 7. Januar 2009, 23:10

> Das hatte ich doch schon ausgeführt:
>
> Wir Schweizer müssen uns nicht an die Regel halten. :-)
>
> Gruss
> Ulrich (Der sich auch schon wieder freut auf die ewige
> schweizerische Spieler Frage: Spielen wir denn nun
> schweizerisch (Gengenurzeiger) oder deutsch (Uhrzeiger)?)

Meintest Du als Schweizer etwa Gen-Uri-Zeiger? ;-)

Viele Grüssssse
Dietrich

Benutzeravatar
Grzegorz Kobiela

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Grzegorz Kobiela » 7. Januar 2009, 23:41

Dirk Piesker schrieb:
>
> > Nach den Regeln* spielen - wo ist das Problem? :-P
>
> ...und wieso muss ich nach den Regeln spielen und Cäsar muss
> nicht?
>
> ***schmoll***

Quod licet Iovi, non licet bovi!

Benutzeravatar
Cäsar
Kennerspieler
Beiträge: 421

Re: [OT] Grüsse

Beitragvon Cäsar » 8. Januar 2009, 00:14

ulrichblum schrieb:

> Und zumindest wenn das der Cäsar ist, für den ich ihn halte,

Yepp, ist er! :-)

Grüssße :-?

Cäsar

Benutzeravatar
Cäsar
Kennerspieler
Beiträge: 421

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Cäsar » 8. Januar 2009, 00:19

ulrichblum schrieb:
>
> Das hatte ich doch schon ausgeführt:
>
> Wir Schweizer müssen uns nicht an die Regel halten. :-)

:lol:


Für die Deutschen:
:-P :-P :-P :-P :-P :-P :-P :-P

> Gruss
> Ulrich (Der sich auch schon wieder freut auf die ewige
> schweizerische Spieler Frage: Spielen wir denn nun
> schweizerisch (Gengenurzeiger) oder deutsch (Uhrzeiger)?)

In der Schweiz spielen spielen wir "immr dä Oorfiiege naa",
die mit rechts ausgeteilt wird.
Gegenuhrzeigersinn also

Grüsse

Cäsar

Benutzeravatar
Volker L.

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Volker L. » 8. Januar 2009, 03:06

Grzegorz Kobiela schrieb:
>
> Dirk Piesker schrieb:
> >
> > > Nach den Regeln* spielen - wo ist das Problem? :-P
> >
> > ...und wieso muss ich nach den Regeln spielen und Cäsar muss
> > nicht?
> >
> > ***schmoll***
>
> Quod licet Iovi, non licet bovi!

:lol: :lol: :-D :lol: :lol:

Benutzeravatar
Dirk Piesker
Kennerspieler
Beiträge: 950

Re: [RF] Dominion Entscheidung bei Gleichstand

Beitragvon Dirk Piesker » 8. Januar 2009, 11:00

homullus ex argilla et luto fictus.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste