Anzeige

[RF] Troyes

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
StefanT

[RF] Troyes

Beitragvon StefanT » 11. Januar 2011, 22:19

Hallo allerseits,

nachdem Troyes doch überwiegend gelobt wurde (von der nicht so toll übersetzten Regel mal abgesehen), hätte ich auch noch ein paar Regelfragen zum nachschieben (es gibt ja noch nicht genug ;-) )

1) auf den Aktionskarten sind ja 2 Plätze, auf die die Meister gesetzt werden, die Punkte bringen. Wenn diese Plätze belegt sind, darf dann noch ein dritter/vierter Meister eingesetzt werden ?
Sofern möglich, erhalten diese aber keine Punkte (für's einsetzen des Meisters) mehr. Richtig ?

2) wenn ich eine Aktionskarte aktiviere, muß ich dann alle mir zur Verfügung stehenden Aktionen (durch die Würfel/Karte) ausführen oder kann ich auch welche verfallen
lassen ?

Beispiel: Aktionskarte "Künstler" (für einen Einflusspunkz 6 Geld drucken).
Wenn ich 2 6er Würfeln einsetze, habe ich = 12 Punkte / 4, kann ich die Aktionen 3 mal ausführen. Wenn ich aber nur noch 2 Einflußpunkte habe, darf ich dies Aktionskarte dann gar nicht auswählen oder kann ich z.B. die 3. Aktion verfallen lassen ?
(Ich weiß, das diese Spielzug, wenn möglich, nicht sehr effektiv ist. Sollte nur als Beispiel dienen)

Schon mal Danke im voraus für aufklärende Antworten.

Stefan (hat sämtliche Regelfragen im Forum durchkämmt, aber keine passende Antwort gefunden)

Benutzeravatar
Claus
Spielkamerad
Beiträge: 33

Re: [RF] Troyes

Beitragvon Claus » 11. Januar 2011, 22:47


Hallo Stefan,

> 1) auf den Aktionskarten sind ja 2 Plätze, auf die die
> Meister gesetzt werden, die Punkte bringen. Wenn diese Plätze
> belegt sind, darf dann noch ein dritter/vierter Meister
> eingesetzt werden ?
> Sofern möglich, erhalten diese aber keine Punkte (für's
> einsetzen des Meisters) mehr. Richtig ?

Vollkommen richtig. Ich weiß aber nicht mehr, wo ich das gelesen habe. Kann sein, dass es sogar in der Regel steht.
>
> 2) wenn ich eine Aktionskarte aktiviere, muß ich dann alle
> mir zur Verfügung stehenden Aktionen (durch die Würfel/Karte)
> ausführen oder kann ich auch welche verfallen
> lassen ?
>
Auch richtig, man darf Aktionen verfallen lassen, auch von einer Aktionskarte. Das habe ich bei Boardgamegeek gelesen, aber ich weiß nicht mehr wann und wo genau.

Gruß Claus
>

Benutzeravatar
ingo

Re: [RF] Troyes

Beitragvon ingo » 11. Januar 2011, 22:48

Nabend,

StefanT schrieb:
>
> 1) auf den Aktionskarten sind ja 2 Plätze, auf die die
> Meister gesetzt werden, die Punkte bringen. Wenn diese Plätze
> belegt sind, darf dann noch ein dritter/vierter Meister
> eingesetzt werden ?
> Sofern möglich, erhalten diese aber keine Punkte (für's
> einsetzen des Meisters) mehr. Richtig ?

Richtig! Du darfst weitere Meister einsetzen die aber keine Siegpunkte bringen.

> 2) wenn ich eine Aktionskarte aktiviere, muß ich dann alle
> mir zur Verfügung stehenden Aktionen (durch die Würfel/Karte)
> ausführen oder kann ich auch welche verfallen
> lassen ?
>
> Beispiel: Aktionskarte "Künstler" (für einen Einflusspunkz 6
> Geld drucken).
> Wenn ich 2 6er Würfeln einsetze, habe ich = 12 Punkte / 4,
> kann ich die Aktionen 3 mal ausführen. Wenn ich aber nur noch
> 2 Einflußpunkte habe, darf ich dies Aktionskarte dann gar
> nicht auswählen oder kann ich z.B. die 3. Aktion verfallen
> lassen ?
> (Ich weiß, das diese Spielzug, wenn möglich, nicht sehr
> effektiv ist. Sollte nur als Beispiel dienen)

Du kannst die 3. Aktion nicht verfallen lassen und somit die Aktionskarte nicht nutzen.

Viele Grüße
der ingo

Benutzeravatar
Scubaroo

Re: [RF] Troyes

Beitragvon Scubaroo » 11. Januar 2011, 22:53

Hi

1) Ja. "Sind alle Plätze auf der Aktionskarte besetzt, kann der Spieler am Zug seinen Meister dennoch auf dei Karte stellen, doch bringt dieser am Spielende keine SP ein"

(Regel S. 6 oben ganz, ganz, ganz klein bei den Hinweisen)

2) Da bin ich mir nicht 100%ig sicher... aber ich gehe mal schwer davon aus, dass durchaus möglich ist. Warum auch nicht?


Gruzz

Scubaroo

Benutzeravatar
Scubaroo

Re: [RF] Troyes

Beitragvon Scubaroo » 11. Januar 2011, 22:55


> Du kannst die 3. Aktion nicht verfallen lassen und somit die
> Aktionskarte nicht nutzen.


Woraus schliesst du das?

interessierte Grüsse
Scubaroo

Benutzeravatar
StefanT

Re: [RF] Troyes

Beitragvon StefanT » 13. Januar 2011, 21:15

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Frage 1 wäre ja klar beantwortet.

Zu Frage 2 gibt es 2 unterschiedliche Aussagen.
Welche gilt denn jetzt?
Wie handhabt ihr es denn ?

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Scubaroo

Re: [RF] Troyes

Beitragvon Scubaroo » 13. Januar 2011, 22:29

... interessiert mich auch, woher Ingo seine Infos hat.

lg
scubaroo

Benutzeravatar
Dieter

Re: [RF] Troyes

Beitragvon Dieter » 14. Januar 2011, 09:24

Hallo Stefan,

wir haben Punkt 2 immer so interpretiert, dass die Aktion mindestens einmal durchgeführt werden muss und somit keine Maximalanforderung vorgegeben ist. Also tolerieren wir auch, dass weniger Aktionen durchgeführt werden, man verschenkt ja trotzdem wertvolle Würfelpunkte!

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier
Kennerspieler
Beiträge: 330

Re: [RF] Troyes

Beitragvon Klaus Ottmaier » 14. Januar 2011, 10:02

Hallo,

wir haben so gespielt, dass man die Funktion der Karte mit den eingesetzten Würfeln mindestens einmal aktivieren muss, d.h. die Augensumme reicht aus, um mind. 1x diese Karte zu aktivieren. Wenn das Aktivieren mir aber nichts einbringt (z.B. keine Siegpunkte in der Kathedrale, da ich dort keine Steine habe), darf ich die Aktion dennoch ausführen. Ich aktiviere die Karte also, sie bringt mir aber nichts ein.

Und man darf Einflusspunkte ausgeben, auch wenn man passt!

LG

Klaus

Benutzeravatar
ingo

Re: [RF] Troyes

Beitragvon ingo » 14. Januar 2011, 13:29

Hallo,

Klaus Ottmaier schrieb:
>
> Und man darf Einflusspunkte ausgeben, auch wenn man passt!

bedeutet?

Viele Grüße
der ingo

Benutzeravatar
ingo

Re: [RF] Troyes

Beitragvon ingo » 14. Januar 2011, 13:38

Hallo nochmal,

sieht so aus, als wenn Dieter und Klaus recht haben.

http://www.boardgamegeek.com/thread/582730/use-of-activity-cards

Ich meinte, gelesen zu haben, dass man die Würfel auch vollständig einlesen können muss.

Allerdings ist bisher der einzige Anhaltspunkt, dass man die Würfel auch verfallen lassen kann, dieser hier

http://www.boardgamegeek.com/article/5831065#5831065

Viele Grüße
der ingo

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier
Kennerspieler
Beiträge: 330

Re: [RF] Troyes

Beitragvon Klaus Ottmaier » 16. Januar 2011, 23:40

Hallo Ingo,

ich hatte aus der Regel gelesen, dass man die Einflusspunkte nur vor einer Aktion tauschen kann. Und in der Regel wird weiter zwischen Aktionen und Passen differenziert, weshalb ich annahm, dass ich keine Einflusspunkte mehr tauschen kann, wenn ich passe.

Sieht zumindest einer der Autoren anders.
Oder ich habe es nur anders verstanden. :-)

LG

Klaus


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste