Anzeige

[RF] Polis

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Christian Weiss
Kennerspieler
Beiträge: 141

[RF] Polis

Beitragvon Christian Weiss » 28. Oktober 2012, 21:26

Ein paar Fragen zu Polis:
1.
In der Regel steht das die militärische Aktion "Galeere/Hoblit bewegen" 1 Prestigepunkt kostet, egal wieviele Einheiten ich in diesem Zug bewege. Im Cliquenabend-Video mit dem Übersetzer der dt. Regel heisst es, das jede bewegte Einheit 1 Prestigepunkt kostet. Was ist richtig?

2.
Ereignis 4 "Verrat"
Ein Spieler verliert eine Polis mit seinem Proxenos. Wird der Proxenos wie einer Belagerung gefangen genommen?

3.
Ereignis 4 "Ägypten rebelliert"
Heisst das, auf dem Plan befindliche Galeeren über freie/nicht fremdkontrollierte Seewege nach Aigyoptos zu bringen?

4.
Hobliten dürfen über Seegebiete gezogen werden, die dass Galeeren-Maximum erreicht hat?

5.
Eigentlich kann man seinen Gegner über Land nicht blockieren, er braucht eben einen Doppelzug mehr. Nur Seeblockarden sind für Hoblitenbewegungen unüberwindbar und nur durch eigene Galeeren neutralisierbar?

Benutzeravatar
TomTom-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 331

Re: [RF] Polis

Beitragvon TomTom-spielbox » 28. Oktober 2012, 22:22

Christian Weiss schrieb:
>
> Ein paar Fragen zu Polis:
> 1.
> In der Regel steht das die militärische Aktion
> "Galeere/Hoblit bewegen" 1 Prestigepunkt kostet, egal
> wieviele Einheiten ich in diesem Zug bewege. Im
> Cliquenabend-Video mit dem Übersetzer der dt. Regel heisst
> es, das jede bewegte Einheit 1 Prestigepunkt kostet. Was ist
> richtig?

Die Spielanleitung ist richtig:
- Du bezahlst 1 Prestige
- Du wählst eine Land oder Seeregion aus
- Du darfst Hopliten (bei Land) oder Galleeren (bei See) dorthin bewegen. Du darfst das erlaubte Einheiten-Maximum in der Zielregion nicht überschreiten, und bei Hopliten auch nicht während der Bewegung das Maximum überschreiten. Wichtig dabei ist, dass Du eine Einheit nach der anderen bewegst.

> 2.
> Ereignis 4 "Verrat"
> Ein Spieler verliert eine Polis mit seinem Proxenos. Wird der
> Proxenos wie einer Belagerung gefangen genommen?

Ist es eine Belagerung? Nein.
Steht da, dass der Proxenos gefangen genommen wird? Nein.
Also wird er nicht gefangen genommen.
Du verlierst Deinen Proxenos ja auch nicht, wenn eine unversorgte Stadt "rebelliert" und sich von Dir lossagt.

> 3.
> Ereignis 4 "Ägypten rebelliert"
> Heisst das, auf dem Plan befindliche Galeeren über
> freie/nicht fremdkontrollierte Seewege nach Aigyoptos zu
> bringen?

Keine Ahnung, was das Ereignis macht. Text zitieren hilft.

> 4.
> Hobliten dürfen über Seegebiete gezogen werden, die dass
> Galeeren-Maximum erreicht hat?

Hopliten ungleich Galeeren. Also: Ja.

> 5.
> Eigentlich kann man seinen Gegner über Land nicht blockieren,
> er braucht eben einen Doppelzug mehr. Nur Seeblockarden sind
> für Hoblitenbewegungen unüberwindbar und nur durch eigene
> Galeeren neutralisierbar?

Richtig.

Benutzeravatar
Dumon
Kennerspieler
Beiträge: 664
Wohnort: Mainz
Kontakt:

Re: [RF] Polis

Beitragvon Dumon » 28. Oktober 2012, 23:18

> >
> > Ein paar Fragen zu Polis:
> > 1.
> > In der Regel steht das die militärische Aktion
> > "Galeere/Hoblit bewegen" 1 Prestigepunkt kostet, egal
> > wieviele Einheiten ich in diesem Zug bewege. Im
> > Cliquenabend-Video mit dem Übersetzer der dt. Regel heisst
> > es, das jede bewegte Einheit 1 Prestigepunkt kostet. Was ist
> > richtig?
>
> Die Spielanleitung ist richtig:
> - Du bezahlst 1 Prestige
> - Du wählst eine Land oder Seeregion aus
> - Du darfst Hopliten (bei Land) oder Galleeren (bei See)
> dorthin bewegen. Du darfst das erlaubte Einheiten-Maximum in
> der Zielregion nicht überschreiten, und bei Hopliten auch
> nicht während der Bewegung das Maximum überschreiten. Wichtig
> dabei ist, dass Du eine Einheit nach der anderen bewegst.

Es tut mir leid, wenn ich mich da im Video falsch ausgedrückt hab, es falsch rüberkommt, oder ich im Eifer des Gefechtes tatsächlich was Falsches gesagt habe. TomTom hat natürlich Recht...

> > 2.
> > Ereignis 4 "Verrat"
> > Ein Spieler verliert eine Polis mit seinem Proxenos. Wird der
> > Proxenos wie einer Belagerung gefangen genommen?
>
> Ist es eine Belagerung? Nein.
> Steht da, dass der Proxenos gefangen genommen wird? Nein.
> Also wird er nicht gefangen genommen.
> Du verlierst Deinen Proxenos ja auch nicht, wenn eine
> unversorgte Stadt "rebelliert" und sich von Dir lossagt.
>

Ganz so einfach, wie TomTom es sich hier macht, muss es nicht sein. Zwar ist es keine Belagerung, und zwar steht auf der Karte nicht explizit drauf, dass der Proxenos gefangen genommen wird. Aber die vierte Spielende-Bedingung (unmöglicher Prestigeverlust durch Spielzwang des "Ruf der Salpinx" als Angreifer) stand auch nicht in den Regeln, und wurde vom Autor so abgesegnet.
Da die Polis tatsächlich nicht nur neutral wird, sondern in den Besitz des Gegners wechselt (und dabei kann es gar sein, dass einer der Spieler leer ausgeht), könnte das tatsächlich die Gefangennahme des Proxenos zur Folge haben. Ich würde das im Rahmen der thematischen Logik so unterschreiben, werde aber nochmal bei Fran nachhaken, und dann genauere Infos liefern.

> > 3.
> > Ereignis 4 "Ägypten rebelliert"
> > Heisst das, auf dem Plan befindliche Galeeren über
> > freie/nicht fremdkontrollierte Seewege nach Aigyoptos zu
> > bringen?
>
> Keine Ahnung, was das Ereignis macht. Text zitieren hilft.
>

Ich verstehe es so, dass die Galeeren einfach vom Plan genommen werden. Aber auch hier frage ich nochmal genauer nach.

> > 4.
> > Hobliten dürfen über Seegebiete gezogen werden, die dass
> > Galeeren-Maximum erreicht hat?
>
> Hopliten ungleich Galeeren. Also: Ja.

Oder, um es etwas umfangreicher zu erklären:
Für die Seebewegung von Hopliten braucht es keine eigenen Galeeren, da sie ein anderes Boot nehmen. Da dieses keine Galeere ist, kann es (wie z.B. Handelsschiffe ja auch) durchaus durch Gebiete gezogen werden, in denen bereits das Maximum an Galeeren erreicht ist...


>
> > 5.
> > Eigentlich kann man seinen Gegner über Land nicht blockieren,
> > er braucht eben einen Doppelzug mehr. Nur Seeblockarden sind
> > für Hoblitenbewegungen unüberwindbar und nur durch eigene
> > Galeeren neutralisierbar?
>
> Richtig.

Du hast völlig Recht. In der Theorie.
In der Praxis ist "nur ein Doppelzug mehr" etwas, das wesentlich kostspieliger ist, als es erstmal klingt. Denn eine Blockade kostet eine Aktion, die man für anderes hätte verwenden können! Und das kann in bestimmten Situationen ziemlich wichtig sein!

Melde mich wieder, sobald ich Infos von Fran habe.

Grütze,
Dumon

Benutzeravatar
Dumon
Kennerspieler
Beiträge: 664
Wohnort: Mainz
Kontakt:

Re: [RF] Polis

Beitragvon Dumon » 29. Oktober 2012, 12:17

Habe grade die Bestätigung von Fran Diaz erhalten:

1. Wenn durch die Karte "Verrat" eine Polis mitsamt dem gegnerischen Proxenos den Besitzer wechselt, dann gilt dieser als gefangen genommen (wie bei einer Belagerung)!

2. Bei der Karte "Ägypten rebelliert" werden die Galeeren einfach vom Spielplan entfernt.

Falls noch Fragen auftauchen, einfach her damit.

Grütze,
Dumon

Benutzeravatar
Christian Weiss
Kennerspieler
Beiträge: 141

Re: [RF] Polis

Beitragvon Christian Weiss » 29. Oktober 2012, 19:19

Vielen Dank für die Antworten.

Noch eine Frage zur dt. Regel: Bsp. Ende S.7
Dort heisst es, dass von Makedonia nicht per See direkt nach Megaris bewegt werden kann. Ist das ein Fehler und ist statt Megaris Boiotia gemeint? Denn Megaris hat doch einen Hafen.

Desweiteren scheint es wichtig zu sein die Ereigniskarten der nächsten Runde zu kennen. Ohne freie Seewege sieht man bei "Ägypten rebelliert" (vor Rundenbeginn, Athen: Galeeren nach Ägypten) und "Kampf um persische Thronfolge" (vor Rundenbeginn, Hopliten nach Persien) wohl alt aus?!

Benutzeravatar
Dumon
Kennerspieler
Beiträge: 664
Wohnort: Mainz
Kontakt:

Re: [RF] Polis

Beitragvon Dumon » 30. Oktober 2012, 00:16

Ad 1:
Wenn Du das Beispiel genau anschaust, geht es darum, dass man nicht über See ziehen, und dann über Land weiterziehen kann. Nicht darum, dass Megaris nicht per Seeweg erreichbar sei...
Natürlich ist Megaris per Seeweg erreichbar. Das hat allerdings nichts mit dem Hafen von Korinthos zu tun. Und Megaris als Landgebiet hat keinen Hafen - die Stadt Korinthos hat einen bzw. zwei.
Daher ist es durchaus auch möglich, Boiotia über den Seeweg zu erreichen. Denn für Hoplitenbewegung ist der Hafen einer Polis unerheblich. Jedes Landgebiet, das an ein Seegebiet angrenzt (also jedes) kann via Seeweg erreicht werden!

Allerdings ist das Beispiel dennoch nicht wirklich gelungen, da Megaris auch schon über die Kykladen erreichbar wäre. Sinnvoller wäre hier gewesen, ein Weiterziehen nach Achaia zur Veranschaulichung anzuführen (als nicht möglich)...


Ad 2:
Wie bereits vorher gesagt, die Seewege sind für "Ägypten rebelliert" genauso unerheblich, wie die Landsituation für "Kampf um die persische Thronfolge".

Sollten die Ereignisse vorher bekannt sein? Nun, man kann mit Sicherheit die Ereigniskarten (als Hausregel) schon vorher aufdecken, um ein abwägbareres Spiel zu bekommen. Allerdings ist das natürlich historisch so ne Sache - man weiß ja auch nicht knapp 50 Jahre vorher, was passieren wird. Deshalb finde ich diese kleinen Unwägbarkeiten einfach etwas, auf das man im Spiel reagieren muss.

Sie vorher planen zu können, würde ggf. auch ein wenig des Wiederspielreizes des Spieles zunichte machen, da man seine Strategie an die veränderte Situation anpassen muss, und nicht "immer gleich" planen kann.

Andererseits ist es natürlich auch so, dass nur ganz wenige Ereignisse (und die von Dir genannten gehören nicht dazu) ausschließlich schlecht für nur eine Seite sind. Situationsbedingt vielleicht, aber nicht generell.
Meistens bekommt man etwas dafür wieder, oder dem Gegner geht es genauso schlecht...

Grütze, Dumon

Benutzeravatar
Christian Weiss
Kennerspieler
Beiträge: 141

Re: [RF] Polis - jetzt ist der Groschen gefallen

Beitragvon Christian Weiss » 30. Oktober 2012, 13:41

Das mit Boiotia war mein Fehler. Der nicht vorhandene Hafen ist ja nur für Galeerenbau wichtig.

Das mit den Ereigniskarten hab ich jetzt verstanden. Das entsenden an Persien/Ägypten hatte ich als Hinbewegen von Einheiten verstanden. Dabei gehts wohl ums rein vom Plan nehmen (und den Rest neu verteilen).

Nochmal Danke fürs Erklären.

Benutzeravatar
Dumon
Kennerspieler
Beiträge: 664
Wohnort: Mainz
Kontakt:

Re: [RF] Polis - jetzt ist der Groschen gefallen

Beitragvon Dumon » 2. November 2012, 23:12

Ganz kurz noch als nachgeschobener Hinweis - ein nicht vorhandener Hafen ist auch für die Proxenos-Bewegung wichtig. Diese kann von der Polis ohne Hafen nämlich nicht über See geschehen!

Grütze,
Dumon


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste