Anzeige

[RF] Rockwell

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
erik mohr
Brettspieler
Beiträge: 59

[RF] Rockwell

Beitragvon erik mohr » 22. November 2013, 17:17

Hallo,
ioh habe eine Frage zu der Diamanten Erweiterung.
Weder bei den Karten noch im Internet habe ich eine Anleitung dafür gefunden. Oder habe ich Tomaten auf den Augen?
Wer kann mir helfen?

Liebe Grüße und danke für eure Antworten,

Erik

Benutzeravatar
Dancer
Kennerspieler
Beiträge: 357

Re: [RF] Rockwell

Beitragvon Dancer » 23. November 2013, 01:20

BGG schreibt dazu:

Set of 8 cards that was an exclusive stretch goal for those who backed the game at Kickstarter.

Description from the Kickstarter-page: "During the extraction, this card allows you to earn money instead of resources."

Vielleicht hilft Dir das weiter...

Gruß - Dancer(der heute nicht am Rockwell-Tisch gespielt hat)

Benutzeravatar
colony
Spielkamerad
Beiträge: 24

Re: [RF] Rockwell

Beitragvon colony » 23. November 2013, 09:05

Wie war dein Eindruck vom Spiel.

Benutzeravatar
Dancer
Kennerspieler
Beiträge: 357

Re: [RF] Rockwell

Beitragvon Dancer » 23. November 2013, 09:53

Da ich es wie gesagt nicht selber gespielt habe nur aus zweiter Hand: Die Spieler fanden es sehr gut. Irgendein Komentar war in die Richtung "Dauert zwar etwas länger, ist aber nicht langweilig."

Vielleicht komme ich ja mal dazu...

Gruß - Dancer

Benutzeravatar
colony
Spielkamerad
Beiträge: 24

Re: [RF] Rockwell

Beitragvon colony » 23. November 2013, 10:32

Danke für die Antwort. Vielleicht kann auch Erik oder andere sich zum Spiel äußern.
Grüße aus Augsburg

Benutzeravatar
erik mohr
Brettspieler
Beiträge: 59

Re: [RF] Rockwell

Beitragvon erik mohr » 23. November 2013, 13:43

Hallo,
erstmal danke für eure Antworten.
Leider helfen sie mir noch nicht weiter. Auf den Karten ist nur ein Diamant abgebildet.
Bedeutet dies, dass es beim Aufdecken dieser Karte keine "Gewinn-Ausschüttung" gibt und nur der aktive Spieler die Karte bekommt? Und weiter, dass er dann bei späteren Ausschüttungen, sich entscheiden kann, statt der Würfel die entsprechende Summe ausgezahlt zu bekommen? Könnte so Sinn machen.

Weitere Frage: Was bedeuten die roten Buchstaben auf den Karten (A bis D)?
Die Regel ist so ziemlich bisher die schlechteste Übersetzung die ich lesen musste.

Das Spiel selber macht Spaß. Ich habe es bisher leider nur zu zweit gespielt. Spieldauer etwa 80 Minuten (beide Spieler sind keine Grübler). Der Mechanismus mit dem dritten "Computer" Spieler funktioniert gut.

Kurzer Ablauf:
Beide Spieler bieten zuerst geheim mit Geld und Steinen um das Recht anzufangen.
Dann setzt man abwechselnd zwei Funktionäre auf jeweils drei zur Verfügung stehende Plätze ein. Auf jedem Platz darf pro Spieler nur ein Funktionär sitzen.
Kontrollzentrum:
Platz 1: Der Spieler hier ist jetzt die ganze Runde Startspieler und darf bis zu dreimal während der Aktionsphase einen Bohrtrupp des Mitspieler korrumpieren.
Platz 2: Der Spieler darf bis zu dreimal während der Aktionsphase Subunternehmer, gegen Bezahlung, einstellen um seine Bohrtrupps zu verstärken.

Börse:
Platz 1 bietet eine Aktion mehr als Platz 2. Jetzt dürfen abwechselnd Steine gegen Geld getauscht werden oder umgekehrt.

Atelier:
Platz 1 bietet 2 Aktionen mehr als Platz 2. Hier dürfen, gegen Bezahlung, Verbesserungen gekauft werden (stärkere Bohrtrupps, Minenschächte, bessere Bewegungsmöglichkeiten der Bohrtrupps, bessere Schutzmassnahmen gegen Katastrophen etc.)

Die Hauptphase ist, wie immer, die Aktionsphase. Sie folgt nach der Auswertung des Kontrollzentrums. Abwechselnd ist jeder Spieler viermal dran.
Man bewegt einen Bohrtrupp auf ein angrenzendes Feld. Jeder Trupp hat eine Stärke von 1 bis 4. Es gilt die auf dem Bohrfeld angegebene Zahl zu erreichen oder zu überschreiten. Dies kann ein Spieler oder mehrere zusammen schaffen. Durch korrumpieren eines Mitspielers kann man einen seiner Trupps mitbewegen.
Ist die Zahl des Feldes erreicht, wird es umgedreht. Jetzt ist zu sehen, welche Steine (Zink, Silber, etc) das Feld jede Runde ausschüttet, wenn dort ein Minenschacht gebaut wird.
Weiter wird eine der Zahl des Feldes entsprechende Karte aufgedeckt. Darauf sind Ressourcen abgebildet, die jetzt unter den beteiligten Spieler aufgeteilt werden.
Erstmal wird alles gerecht aufgeteilt. Der Überschuss geht an den Spieler mit einem Minenschacht vor Ort. Gibt es keinen, an den Spieler mir der größten Summe auf seinen anwesenden Trupps. Bei erneutem Gleichstand an den die Wertung auslösenden Spieler.
Hierbei können auch Katastrophen auf der Karte abgebildet sein. Die Spieler müssen dann der Stärke ihrer anwesenden Trupps entsprechend viele Steine ihres Gewinns wieder abgeben (bessere Steine zuerst). Schutz bieten zur Verfügung stehende Verbesserungen und Versicherungen.

Jederzeit können verschiedene Ziele von den Spielern erfüllt werden. Z.B. Wer hat 12 Gold Steine oder 8 Kupfer und 8 Zink oder wer hat drei seiner Trupps auf Level 2 gebracht, zwei seiner Trupps auf Level 4, mit all seinen Trupps die dritte Ebene erreicht usw. Dafür gibt es natürlich Siegpunkte, unterschiedlich je nachdem ich das Ziel als erster oder zweiter erreiche.

Die Regeln, wenn man die Anleitung überlebt hat, sind nicht schwer. Die Downtime angenehm und man kann den Mitspieler schön ärgern.
Alles in allem keines der wichtigsten Spiele dieses Jahr, aber ein gutes.

Wer in der Nähe (Landau in der Pfalz) wohnt, kann gerne zum Probespielen vorbei kommen.

Liebe Grüße,
Erik


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast