Anzeige

[RF] Revolver deutsche Ausgabe Pegasus

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
LieMenTo
Kennerspieler
Beiträge: 283
Kontakt:

[RF] Revolver deutsche Ausgabe Pegasus

Beitragvon LieMenTo » 14. September 2014, 12:53

Hi,

habe mir mal die ganzen Regelfragen hier durchgelesen zu dem Spiel. Überall steht das die deutsche Auflage überarbeitet wurde und auch an der Regel gefeilt wurde, daher will ich bei 2 Sachen nochmal auf Nummer sicher gehen:
1.) Blitzartige Reflexe - Verhindert man dadurch auch den Tod in der Angriffsphase von McReady? Wir haben es so gespielt das damit "nur" der Tod durch eine Sofortkarte verhindert werden kann.
2.) Es heißt ja in der englischen Regel wohl das die ganzen (zig tausend.... ) Colty Karten wo oben steht : "töte 1 oder 2 Sheriff Sterne" der Colty Spieler aussuchen kann wen er tötet. Hat das Pegasus wirklich so übernommen ? Es ist ja nicht nur schwer für McReady, sondern damit fast unmöglich zu gewinnen. Es gibt 4 4er Stärkekarten und grade mal 7 3er sowie Mc Ready.Da der Colty Spieler permanent die Feuer Frei, Adios Amigo, Nimm das Gringo, Yellow Boy Rifle etc. Karten auf der Hand hatte, konnte er somit die paar hohen Stärke Karten von mir töten. Ich hatte kaum eine Chance als McReady. Und mit ein zwei Karten konnte er sogar noch diese aus der Ablage wiederholen. Als dann die Karte: Kommt nur ihr elenden..... kam, nam er auf einmal meinen beiden Büffelstampedes weg und das kam dann selbst dem Colty Spieler spanisch vor. Da wir dann die Karte: Adios Amigo fanden, waren wir uns dann doch nicht mehr so sicher ob wir es richtig spielen. Ich als McReady hatte an einem Schauplatz unglaubliche 6 1er und 2er Stärke Karten liegen und musste noch eine 4er dazu packen um überhaupt mal einen zu töten und dann spielte er eben zum gefühlt 100000000x so eine Karte und nahm mir die 4er. An die Zug entgleist Karte hat der Colty Spieler überhaupt keine Gedanken verschwenden müssen, denn ich hatte als McReady überhaupt keine Chance.Die Karten von Colty sind einfach um längen stärker und vernichtender. Warum gibt es also eine Karte wo expliziet oben steht das McReady damit getötet wird, wenn man McReady selbst mit einer einfachen yellow boy rifle oder feuer frei jungs töten kann !?

Danke
Du möchtest auch mal etwas zum Lächeln haben ?

KEIN VERKAUF - KEINE WERBUNG - KEIN DESIGNER

www.mannimanzug.de

Einfach ein einfacher Mann, der in diesen Anzügen im ALLTAG (!!!) draussen rumläuft um anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern :) !!!

Benutzeravatar
Golbin
Kennerspieler
Beiträge: 1221
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontakt:

Re: [RF] Revolver deutsche Ausgabe Pegasus

Beitragvon Golbin » 14. September 2014, 17:51

Hallo,

das Spiel kann in solchen Bahnen laufen. Es kann auch so laufen, dass Colty jede Runde einen Banditen verliert und noch so mancher am Seil aufgeknüpft wird. Die wirklich spannenden Spiele waren mir zu selten.

http://www.poeppelkiste.de/rezensionen/2013/revolver/revolver.php

Wolfgang
Es gibt zwei Gruppen von Menschen, denen die Welt gehört. Den Liebenden und den Spielenden.

Benutzeravatar
LieMenTo
Kennerspieler
Beiträge: 283
Kontakt:

Re: [RF] Revolver deutsche Ausgabe Pegasus

Beitragvon LieMenTo » 14. September 2014, 22:42

ok das heißt das wir es, so wie ich schrieb, richtig gespielt haben. Auch mit der Karte blitzartige Reflexe ?
Und wofür gibt es die Karte mit der expliziet McReady getötet wird, wenn Colty doch sowieso auswählen kann wer stirbt bei einer "Feuer Frei" Karte zb. ?
Auch das Colty einfach die Büffelstampede statt nem Kopfgeldjäger töten kann ist richtig ? (Also er muss nicht das niedrigste nehmen bei McReady?)
Du möchtest auch mal etwas zum Lächeln haben ?

KEIN VERKAUF - KEINE WERBUNG - KEIN DESIGNER

www.mannimanzug.de

Einfach ein einfacher Mann, der in diesen Anzügen im ALLTAG (!!!) draussen rumläuft um anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern :) !!!

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3115

Re: [RF] Revolver deutsche Ausgabe Pegasus

Beitragvon Thygra » 15. September 2014, 11:36

LieMenTo schrieb:
> 1.) Blitzartige Reflexe - Verhindert man dadurch auch den Tod
> in der Angriffsphase von McReady?

Ja. Andernfalls hätte es explizit in der Anleitung stehen müssen.

> 2.) Es heißt ja in der englischen Regel wohl das die ganzen
> (zig tausend.... ) Colty Karten wo oben steht : "töte 1 oder
> 2 Sheriff Sterne" der Colty Spieler aussuchen kann wen er
> tötet. Hat das Pegasus wirklich so übernommen ?

Ja, das ist richtig so.


> Es ist ja
> nicht nur schwer für McReady, sondern damit fast unmöglich zu
> gewinnen.

Das kann ich nicht nachvollziehen. Im Gegenteil, üblicherweise gewinnt McReady am Anfang öfter, wenn man das Spiel noch nicht so gut kennt, weil er einfacher zu spielen ist. Erst wenn der Colty-Spieler sein Deck gut kennt. werden die Spiele ausgewogen.


> Ich als McReady hatte an einem Schauplatz
> unglaubliche 6 1er und 2er Stärke Karten liegen und musste
> noch eine 4er dazu packen um überhaupt mal einen zu töten

Wie bitte? Welche Stärke hatte denn Colty zu diesem Zeitpunkt? Das kommt mir sehr komisch vor. Habt ihr richtig gespielt, dass der Colty-Spieler nur maximal 3 Karten an einem Ort auslegen kann?


> Die Karten von
> Colty sind einfach um längen stärker und vernichtender.

Das sehe ich etwas anders. McReady hat zwei Vorteile: Er darf beliebig vielen Karten ein einen Ort legen, Colty dagegen nur 3. Und McReady kann immer nachlegen, weil Colty zuerst am Zug ist. Somit muss sich McReady nie verausgaben, sondern er muss immer nur so viel ausspielen, dass er seine Feuerkraft nur um 1 oder 2 stärker.


> Warum gibt es also eine Karte wo expliziet oben steht das McReady
> damit getötet wird, wenn man McReady selbst mit einer
> einfachen yellow boy rifle oder feuer frei jungs töten kann !?

Du hast den Text von "Adios Amigo" nicht richtig gelesen. Diese Karte tötet McReady nicht, sondern entfernt sie aus dem Spiel. Das ist ein wichtiger Unterschied aus 2 Gründen:

- Ein "Feuer frei Jungs" tötet McReady nicht sofort, sondern entfernt erst mal nur den Cowbow-Marker.

- Der McReady-Spieler kann die Karte nicht wieder zurück ins Spiel holen.

Somit ist Adios Amigos deutlich stärker als "Feuer Frei Jungs".
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
LieMenTo
Kennerspieler
Beiträge: 283
Kontakt:

Re: [RF] Revolver deutsche Ausgabe Pegasus

Beitragvon LieMenTo » 21. September 2014, 12:35

so habe es jetzt noch ein paar Mal gespielt und denke das es doch so war, das ich einfach Kartenziehpech hatte. Das mit den 3 Karten bei Colty hatten wir richtig, aber er hatte den Jackson Clan und ne Gatling Gun zb. und ich hatte haufenweise 1er nur. Hatte meine Blockade und guten Karten schon bei den ersten beiden Orten verballert. Danke auf jeden Fall für die Infos
Du möchtest auch mal etwas zum Lächeln haben ?

KEIN VERKAUF - KEINE WERBUNG - KEIN DESIGNER

www.mannimanzug.de

Einfach ein einfacher Mann, der in diesen Anzügen im ALLTAG (!!!) draussen rumläuft um anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern :) !!!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste