Anzeige

[RF] Orléans: Wenn Plättchen ausgehen

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
DiSta
Kennerspieler
Beiträge: 169

[RF] Orléans: Wenn Plättchen ausgehen

Beitragvon DiSta » 24. Juni 2015, 14:59

Hallo,

folgende Regelfrage bzw. -unklarheit ist aufgetaucht und bedarf einer Auslegung bzw. Klarstellung:

Auf Seite 11 der Regel ist unter "Wenn Plättchen ausgehen:" folgendes beschrieben:
"[...] Aktionen zum Erwerb einer Person, eines Technikplättchens oder einer Ware, die nicht mehr zur Verfügung stehen, dürfen nicht mehr ausgeführt werden. [...]"

Soweit so gut. Was bedeutet dies jedoch konkret?
Wenn ich z.B. die Aktion "Bauernhaus" mache, dann darf ich mir ein Personenplättchen "Bauer" nehmen, außerdem ziehe ich auf der Bauerleiste ein Feld vor und erhalte die auf diesem Feld abgebildete Ware.

Folgende Fallkonstellationen:
a) Die Personenplättchen "Bauer" sind aus, aber die abgebildete Ware ist noch da.
Kann ich diese Aktion dann machen, indem ich zwar kein Plättchen 'Bauer' aber eben die Ware bekomme?

b) Die Personenplättchen "Bauer" sind zwar da, aber die abgebildete Ware ist nicht mehr da.
Kann ich diese Aktion dann machen, indem ich zwar das Plättchen ‚Bauer‘ aber eben keine Ware bekomme?

c) Oder muss ich in beiden Fällen a) bzw. b) auf die Aktion gänzlich verzichten, da es sich ja um eine Aktion zum Erwerb eines Bauer und einer Ware handelt, welche teilweise nicht mehr zur Verfügung stehen?

Diese Frage gilt sinngemäß auch für die Aktion "Dorf" und der Wahl eines "Handwerkers" plus "Technikplättchen.

Sprich, was steht hier im "Vordergrund" der Aktion, das Personenplättchen oder die "Zusatzbeigaben" durch die entsprechende Leiste bzw. deren Felder?
Ist das Bekommen eines Technikplättchens bei der Handwerkerleiste eine Aktion auf gleicher "Höhe" wie die Aktion des Nehmens des Handwerkers? (Hoffe ich habe mich halbwegs klar ausgedrückt)
Geht das eine ohne das andere?

Schließlich berechtigt diese beiden Aktionen ja nicht nur zum Erwerb eines Personenplättchens sondern eben auch zum Erwerb einer Ware bzw. eines Technikplättchens. Wenn eines dieser Plättchen noch vorrätig wäre, müsste ich die Aktion doch dennoch durchführen können – hab ja schon dadurch einen Nachteil, dass ich diese nicht "voll" nutzen kann….
Wenn ich mittels Aktion "Dorf", "Burg" oder "Universität" ein Personenplättchen 'Schiffer', 'Händler', 'Gelehrter' bzw. 'Ritter' nehmen dürfte, aber diese nicht mehr vorrätig sind, kann ich dies dann dennoch machen und die jeweils "zweite" damit verbundene Aktion nutzen, sprich "Geld" (Schiffer), "Bauen" (Händler), "Entwicklungspunkte" (Gelehrter) oder "Erhöhung Nachziehlevel" (Ritter)?

Wenn dem so sei, dann würde die o.a. Regel eben ausschließlich z.B. beim Kloster greifen, wenn kein Mönch mehr da wäre, beim Laboratorium, wenn kein Technikplättchen mehr da wäre oder Heuschober, Käserei, Winzerei, Wollmanufaktur und Schneiderei, wenn die korrespondierende Ware nicht mehr erhältlich wäre (bei letzteren steht dies ja auch so auf S. 22 der Regel).

Wenn dem nicht so sei, dann würde dies neben den im vorangegangenen Absatz erwähnten Feldern, eben auch bei Dorf, Universität, Bauernhaus und Burg greifen, was zur Folge hat, dass wenn alle Personenplättchen weg sind, keiner mehr diese Aktion machen kann und darf (es sei denn die Pest wütet). Dann wäre es nicht mehr möglich ein Zusatzgebäude zu errichten, sobald alle 10 Händler (bei 4 Spielern) weg sind – so dass im Schnitt jeder Spieler 2,5 Ortskarten errichten könnte….
Was gilt denn nun offiziell? Sprich wie ist der Satz "Aktionen zum Erwerb einer Person, eines Technikplättchens oder einer Ware, die nicht mehr zur Verfügung stehen, dürfen nicht mehr ausgeführt werden." zu verstehen?

Danke für eine Rückmeldung.

nice dice
Dietmar

Benutzeravatar
Kudde
Kennerspieler
Beiträge: 436

Re: [RF] Orléans - erlaubte/verbotene Aktionen

Beitragvon Kudde » 24. Juni 2015, 15:23

Hallo Dietmar,

deine Frage war so ähnlich vor kurzem schon mal gestzellt worden:
http://www.spielbox-online.de/phorum4/read.php4?f=1&i=301860&t=301860&v=f&

Hilft das?

SG
Kudde

Benutzeravatar
DiSta
Kennerspieler
Beiträge: 169

Re: [RF] Orléans - erlaubte/verbotene Aktionen

Beitragvon DiSta » 24. Juni 2015, 16:29

Kudde schrieb:
>
> Hallo Dietmar,
>
> deine Frage war so ähnlich vor kurzem schon mal gestzellt
> worden:
> http://www.spielbox-online.de/phorum4/read.php4?f=1&i=301860&t=301860&v=f&
>
> Hilft das?
>
> SG
> Kudde


hallo

das hatte ich beim Suchen auch gefunden. Hilft nur teilweise.
daher hab ich das einfach mal detaillierter beschrieben. mir geht's nicht um limitiertes Geld, sondern ob ich z.B. ein Technik Plättchen bekommen kann auch wenn da keine Handwerker mehr verfügbar sind....

nice dice
Dietmar

Benutzeravatar
Sempre
Kennerspieler
Beiträge: 145

Re: [RF] Orléans - erlaubte/verbotene Aktionen

Beitragvon Sempre » 24. Juni 2015, 18:31

Moin,

hier noch einmal etwas ausführlicher als beim letzten Mal:

Beispiel Bauernleiste.

Ist ein Bauer vorhanden, aber die zugehörige Ware nicht mehr, kann ich die Aktion durchführen, bekomme den Bauern, aber natürlich keine Ware (da nicht vorhanden). Dies ist möglich, da die Ware nur ein Bonus ist.

Ist kein Bauer vorhanden, aber die Ware, kann ich die Aktion nicht durchführen, da sie schon am nicht vorhandenen Bauern scheitert, bekomme also auch keine Ware.

Das gleiche gilt auch für alle anderen Leisten. Die Aktion bringt einen Gefolgsmann, alles andere ist Bonus. Ohne Gefolgsmann, keine Aktion.

Das gleiche gilt für die Karte. Ich kann einen Weg nutzen, obwohl dort keine Ware mehr liegt, eben weil sie ein Bonus ist, den ich bekommen kann, wenn ich Glück habe und keiner sie vor mir abgeräumt hat.

Ich hoffe ich konnte Dir hiermit helfen.

Gruß

Sempre

Benutzeravatar
waljonas
Kennerspieler
Beiträge: 199

Re: [RF] Orléans - erlaubte/verbotene Aktionen

Beitragvon waljonas » 24. Juni 2015, 19:38

gut erklärt. Danke ebenfalls

Benutzeravatar
DiSta
Kennerspieler
Beiträge: 169

Re: [RF] Orléans - Danke + Klarstellung durch Autor

Beitragvon DiSta » 25. Juni 2015, 11:41

Hallo,

zunächst mal Danke für Rückmeldungen.

Ich hatte zeitgleich auch beim Verlag bzw. Autor angefragt und bekam gestern noch diese Antwort:

"Hallo,

Die ganzen mit den Leisten verbundenen Aktionen, wo man Personenplättchen erwerben kann, dürfen nur dann ausgeführt werden, wenn jeweils mindestens 1 Personenplättchen vorrätig ist. Der damit verbundene Bonus (also z.B. Technikplättchen beim Handwerker oder Waren beim Bauern) sind eben nur Bonus und es ist egal, ob der vorhanden ist oder nicht. (Ansonsten kann man noch über Ortskarten Waren oder Technikplättchen erwerben, aber nur, wenn die vorhanden sind.)

Es ist tatsächlich so, dass nicht jeder auf jeder Leiste beliebig voran schreiten kann, sondern die Aktionen durch die Personenplättchen begrenzt sind. Dadurch entsteht Wettbewerb, vor allem um die Gelehrten - sonst könnte man sich die bis kurz vor Schluss aufsparen und dann locker auf der Entwicklungsleiste vorziehen. Somit wirkt sich die Pest oft auch in der Hinsicht positiv aus, dass eine Aktion, die vorübergehend nicht möglich war, wieder zur Verfügung steht.

Viele Grüße
Reiner Stockhausen"


Wir hatten das Nehmen des Technikplättchens bei Handwerker als Teil der Aktion interpretiert und nicht als Boni....

Mir ist es jetzt aber alles klar, Dinge, welche ich über ein Leistenfeld bekomme, sind Boni und keine Aktion. Die Aktion bringt immer nur eine neue Person! Gibt's die nicht mehr, dann kann die Aktion nicht gemacht werden. Im Grunde ganz simpel...

nice dice
Dietmar


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste