Anzeige

[RF] Great Western Trail: Lieferungen in Kansas

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Svanakin
Spielkind
Beiträge: 6

[RF] Great Western Trail: Lieferungen in Kansas

Beitragvon Svanakin » 27. Oktober 2016, 16:07

Hallo Leute,

nach einer ersten Partie und nochmaligem Lesen der Regel ist eine Frage aufgekommen:

Kansas City, Station 5 - Lieferung: Wenn man bspw. für eine Lieferung 4 Dollar zahlen müsste, aber nur 3 Dollar hat, kann man dann nur nach Kansas liefern?

Was hierfür sprechen würde: Die Regel für die Gefahrenplättchen/gegnerische Gebäude sagt, dass wenn man kein Geld hat, man nicht zahlen muss, dies gelte jedoch NUR hier. Daraus (und aus dem fettgedrucktem musst du in die Bank zahlen beim Punkt Lieferung) folgere ich für die Lieferung in Kansas, dass wenn man nicht zahlen kann, nur nach Kansas selbst liefern kann.

Hm, etwas kompliziert geschrieben, ich hoffe es ist verständlich. Ich habe bisher keine explizite Regel hierfür gefunden.

Hat jemand von euch vielleicht schon mehr Erfahrung mit diesem großartigem Spiel?

Gruß
Sven

Benutzeravatar
ode.
Kennerspieler
Beiträge: 141

Re: [RF] Great Western Trail - Lieferungen in Kansas

Beitragvon ode. » 27. Oktober 2016, 18:18

Hi,

das ist nicht möglich... Du hast immer genug Geld um die Transportkosten zu bezahlen...

Genauer: Wenn du Transportkosten von 4 hast, dann hast du vorher mindestens eine Herde im Wert von 8 verkauft und somit 8 Dollar in der Tasche. Dann kannst du auch die Transportkosten zahlen...

Benutzeravatar
Svanakin
Spielkind
Beiträge: 6

Re: [RF] Great Western Trail - Lieferungen in Kansas

Beitragvon Svanakin » 27. Oktober 2016, 20:01

Stimmt, war auch theoretischer Natur, aber du hast völlig Recht. Danke!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste