Anzeige

Die Befreiung der Rietburg (Andor) Regelfragen/FAQs?

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Ironhill2019
Spielkind
Beiträge: 4
Wohnort: Südpfalz
Kontakt:

Die Befreiung der Rietburg (Andor) Regelfragen/FAQs?

Beitragvon Ironhill2019 » 21. März 2020, 11:31

Hallo zusammen.
Ich habe schon Google, die Forumssuche und boardgamegeek.com bemüht, konnte aber keine FAQs oder andere Klarstellungen zu den Regeln für Die Befreiung der Rietburg gefunden. Anscheinend hatte bisher niemand irgendeine Frage zu den Regeln. Leider bin ich, was Regelauslegung angeht, durch Magic the Gathering "versaut" worden :P

Vielleicht könnt ihr mir helfen, einige Regeln zu verdeutlichen:

Freundekarte "Trieest" (auf meiner Hand): beim gemeinsamen Kämpfen kann ich mit dieser Karten anderen Helden zu Hilfe eilen. Gut. Aber wenn mein Held gegen eine Kreatur kämpft, kann dann dieser Freund helfen (quasi ich mir selbst Helfen?). Dürfte man in dieser Situation zwei Handkarten in einem Zug einsetzen? Der Regeltext widerspricht dem erst einmal:
- Heldenkarte: "Wer an der Reihe ist, legt eine seiner Karten offen vor sich aus"
- Freundekarte: "Diesen Freund könnt ihr später als Aktion anstelle einer Heldenkarte ausspielen"
- 1. Regeltechnisch würde ich sagen es geht nicht. 2. Vom 'Gefühl' her ist es seltsam, dass "mein" Freund nur den anderen Helden, aber nicht mir selbst helfen kann. Bisher haben wir uns auf Variante 1 geeinigt.

Freundekarte "Lifornus": Wie genau? Wende ich jede Karte separat und lege sie auf ihre ursprüngliche Position (die oberste Karte bleibt die Oberste) oooder wende ich die zwei Karten "im Bündel": die Oberste wird zur Zweiten und die Zweite wird zur Obersten. (In beiden Fällen wurde aus einer verdeckten Karte eine aufgedeckte Karte und umgekehrt. Bisher haben wir "im Bündel" gewendet)

Aufgabenkarte "Trumm, die Skralhexe": Wird die aufgedeckte und zweimal ausgeführte Erzählerkarte entfernt, so wie bei einer Heldenauffrischung oder wird die Karte wieder auf den Erzählerstapel zurückgelegt? Bisher haben wir sie entfernt (also doppelter Nachteil für die Heldengruppe).

Aufgabenkarte "Orril, der Barde": "Ihr müsst für jede nicht erfüllte Aufgabenkarte zahlen [...]." Zählt diese Aufgabenkarte mit? Ich denke schon, sonst würde ja "... jede andere nicht erfüllte Aufgabenkarte" dastehen, oder? (Erfahrungsgemäß gibt es bei so gut wie in jedem Kartenspiel mit viel Text früher oder später offizielle Erratas weil sich Fehler eingeschlichen haben, die der Autor so nicht vorgesehen hat ;) )


Vielen Dank für eure Unterstützung.

P.S.: Sehr gutes Spiel, macht viel Spass. Danke @Autor Gerhard Hecht & Team und wie immer schön illustriert @Michael Menzel.

Benutzeravatar
Cassia v. K.
Spielkamerad
Beiträge: 30

Re: Die Befreiung der Rietburg (Andor) Regelfragen/FAQs?

Beitragvon Cassia v. K. » 22. März 2020, 09:17

Hallo Ironhill2019,

offizielle Antworten kann ich dir leider nicht geben; ich beschreib dir aber gerne wie wir es spielen:

1) Der Spieler darf in seinem Zug eine Aktion ausführen: 1 Handkarte ausspielen oder Heldenauffrischung durchführen.
Zwei Handkarten im selben Zug auszuspielen, wären ja zwei Aktionen in einem Zug, was man eben nicht darf. Regeltechnisch - auch mit den von dir zitierten Anweisungen - finde ich es daher recht eindeutig: Entweder Heldenkarte oder Freundeskarte spielen, beides geht nicht.
Warum man sich nicht selbst helfen darf - tja das müsstest du wohl tatsächlich den Autor fragen.

2) Wir wenden sie im Bündel (zweite Karte liegt danach obenauf).
Zum einen weil auf der Karte steht "Wende beide auf einmal und..." zum anderen weil "Grenolin, der Barde" eine ähnliche Fähigkeit hat und wir davon ausgegangen sind, dass Grenolins Fähigkeit nicht einfach "verdoppelt" werden sollte, sondern Lifornus tatsächlich eine andere, eigene Fähigkeit haben sollte.

3) Wir haben die Erzählerkarte nach dem zweimaligen Ausführen abgelegt. Etwas anderes wäre uns gar nicht in den Sinn gekommen.
Hm - ich glaube, dass das Ablegen auch richtig ist. Es gibt ja ein oder zwei Karten, bei denen man als Belohnung zusätzliche Erzählerkarten bekommt. Ich denke nicht, dass Trumm, die Skralhexe das Wohl der Helden im Sinn hat. Ist eben eine besonders schwierige Aufgabenkarte (falls möglich - braucht man sie ja nicht auszuführen).

4) Ja genau, da die Aufgabenkarte "Orril der Barde" nicht erfüllt wurde, haben wir sie ebenfalls mitgezählt.

So - ich hoffe, das hilft dir.

Bleibt gesund

LG Cassia


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste