Anzeige

[Variante] Carcassonne: zwei Startplättchen pro Spieler

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Michael Andersch

[Variante] Carcassonne: zwei Startplättchen pro Spieler

Beitragvon Michael Andersch » 8. Januar 2001, 08:31

Hallo,
Wir spielen Carcassonne in letzter Zeit immer mit folgender Variante:
Jeder Spieler zieht zu Beginn ein Plättchen (geheim). Ansonsten wird jede Runde ganz normal ein Plättchen gezogen, sodaß man während des gesamten Spiels immer 2 Plättchen zur Auswahl hat, von denen man eines ablegt und das andere als Alternativplättchen für die nächste Runde behält.
Gruß,
Micha

Benutzeravatar
Carsten Wesel

re: Variante Carcassonne

Beitragvon Carsten Wesel » 8. Januar 2001, 08:54

Das ist ja 'ne Möglichkeit, die man bei vielen Spielen einführen kann, wenn man das Glücksmoment etwas vermindern will. Daher halte ich das für eine prima Möglichkeit ein schönes Spiel noch besser zu machen (durch Minimierung des Glücks).
Schon mal die Variante versucht, daß immer 2 Plättchen offen liegen und man normal vom Stapel zieht, aber anschließend - was Punkte kostet - das gezogene Plättchen gegen ein offenes tauschen darf.
Gruß Carsten (das Original - keine Variante)

Benutzeravatar
Michael Andersch

re: Variante Carcassonne

Beitragvon Michael Andersch » 8. Januar 2001, 09:07

Auch nicht schlecht! Müssen wir mal ausprobieren...
Micha

Benutzeravatar
Markus Nikisch

re: Variante Carcassonne

Beitragvon Markus Nikisch » 8. Januar 2001, 16:04

Wir haben Carcasonne immer mit drei offenen Karten gespiel (der Kahuna-Effekt) und vor einem Zug konnte man sich immer entscheiden, ob man eine der drei Karten nehmen will (danach wird wieder ergänzt) oder eine verdeckte ziehen will (hatte bei uns aber oft den Effekt, dass man eine Karte der drei nur deshalb zog, damit sie ein anderer nicht bekam..)
Ich werde aber die anderen zwei Alternativen ausprobieren (hören sich vielversprechend an).
Markus (der öfters mal spielt, nur um andere zu ärgern)

Benutzeravatar
Michael Andersch

re: Variante Carcassonne

Beitragvon Michael Andersch » 8. Januar 2001, 16:35

So spielen wir "Attila". Und wenn drei gleiche (=ungeliebte) Völkerkarten ausliegen kommen sie komplett weg und werden durch 3 neue ersetzt (wie bei Union Pacific).
Gruß,
Micha

Benutzeravatar
Carsten Wesel

re: Variante Attila

Beitragvon Carsten Wesel » 8. Januar 2001, 16:49

Das ist doch mal was!
Gruß Carsten (ist sich ob Attila noch nicht ganz sicher)

Benutzeravatar
Holger Joist

re: Variante Carcassonne

Beitragvon Holger Joist » 8. Januar 2001, 17:06

Wie viele Punkte muss man dann bei Euch für eines der offenen Plättchen zahlen?
Gruß Holger

Benutzeravatar
Michael Andersch

re: Variante Attila

Beitragvon Michael Andersch » 9. Januar 2001, 07:38

Hi Carsten,
ich hatte Attila schon auf meiner Verkaufsliste, aber mit dieser Variante hab ich's dann doch wieder runtergenommen!
Gruß,
Micha

Benutzeravatar
Carsten Wesel

re: Variante Carcassonne

Beitragvon Carsten Wesel » 9. Januar 2001, 08:50

Das Plättchen, das schon länger keiner haben wollte, kostet 1 Punkt, das neuere der beiden kostet 3 Punkte.
Gruß Carsten (Klick)

Benutzeravatar
Ralf Bielenberg

re: Variante Carcassonne

Beitragvon Ralf Bielenberg » 9. Januar 2001, 12:49

Hi Michael,
hab diese Variante gleich abends mal ausprobiert und muss sagen, echt prima. Gute Idee - danke.
Gruss
Ralf


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste