Anzeige

[RF] Die Siedler von Catan: Was passiert, wenn der Vorratsstapel leer ist?

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Wolfgang Ziemer

[RF] Die Siedler von Catan: Was passiert, wenn der Vorratsstapel leer ist?

Beitragvon Wolfgang Ziemer » 29. April 2001, 12:37

Hallo!
Obwohl wir schon unzählige Male "gesiedelt" haben, waren wir uns heute in folgendem Punkt uneinig:
Bekanntlich besagen die Regeln (Basis-Spiel) "Reichen die Karten des Vorratsstapels in einer Runde nicht für alle Spieler, so erhält keiner Rohstoffkarten".
Wie ist daß, wenn nun nur 1 Spieler z.B. 4 Erz-Karten bekommen würde, jedoch nur noch 2 Erz-Karten im Vorrat sind? Bekommt er dann diese 2 Karten oder keine Karten.
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Erhard Portner

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan

Beitragvon Erhard Portner » 29. April 2001, 13:14

"Wie ist daß, wenn nun nur 1 Spieler z.B. 4 Erz-Karten bekommen würde, jedoch nur noch 2 Erz-Karten im Vorrat sind? Bekommt er dann diese 2 Karten oder keine Karten."
Wenn nur e i n Spieler Erzkarten bekommt und für diesen Spieler sind nicht mehr genügend Karten "in der Bank", dann spricht doch m.E. nichts dagegen, dass dieser Spieler zumindest noch die Restkarten bekommt, die noch da sind.
Die von Dir angesprochene Regel gilt m.E. nur, wenn mehrere Spieler Rohstoffkarten bekommen müssten und nicht mehr genug Karten für alle im Vorratsstapel sind. Nur dann macht diese Regel meiner Meinung nach Sinn, dass dann keiner der Spieler Karten bekommt.
Mit verspielten Grüßen
Erhard

Benutzeravatar
Gustav der Bär

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan

Beitragvon Gustav der Bär » 29. April 2001, 14:02

Volle Zustimmung von mir, lieber Erhard.
In Fällen wie diesem ist es besser, die Regel nach ihrem SINN auszulegen, statt nach ihrem WORTLAUT.
Auf Xuntheit!
Gustav der Bär
(a.k.a. Peter Gustav Bartschat)

Benutzeravatar
Wolfgang Ditt

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan

Beitragvon Wolfgang Ditt » 29. April 2001, 18:20

Hallo Erhard,
da bin ich anderer Meinung. Die Regel sagt, wenn nicht mehr genügend Rohstoffkarten da sind, bekommt kein Spieler etwas. Das trifft auch bei einem Spieler zu, also blieben die 2 Rohstoffkarten im Vorrat und der Spieler guckt in die Röhre.
Wolfgang

Benutzeravatar
Erhard Portner

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan

Beitragvon Erhard Portner » 29. April 2001, 18:53

Hallo Wolfgang,
"da bin ich anderer Meinung. Die Regel sagt, wenn nicht mehr genügend Rohstoffkarten da sind, bekommt kein Spieler etwas. Das trifft auch bei einem Spieler zu, also blieben die 2 Rohstoffkarten im Vorrat und der Spieler guckt in die Röhre."
Wo sollte denn da der tiefere Sinn drin liegen? Das wäre m.E. auch in hohem Maße ungerecht!
Ich denke, Deine Interpretation lässt sich auch nicht zwingend aus dem Wortlaut der Regel ableiten.
Der entsprechende Teil der Regel lautet wörtlich:
"Reichen die Karten des Vorratsstapels in einer Runde nicht für alle Spieler, so erhält keiner Rohstoffkarten."
A l l e S p i e l e r ist Plural. Das heißt, der Fall, dass nur ein Spieler von dieser Situation betroffen ist, muss hier gar nicht unbedingt gemeint sein. Aber vielleicht kann uns ja Klaus Teuber in dieser Frage weiterhelfen.
Mit verspielten Grüßen
Erhard

Benutzeravatar
Wolfgang Ditt

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan

Beitragvon Wolfgang Ditt » 30. April 2001, 08:41

Hallo Erhard,
ich empfinde das nicht als ungerecht, weil so "Großgrundbesitzer" gestoppt werden und die Rohstoffe für "Kleinbauern" zur Verfügung stehen.

Benutzeravatar
Wolfgang Ditt

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan - Fortsetzung

Beitragvon Wolfgang Ditt » 30. April 2001, 08:44

Habe das Posting zu früh abgeschickt.
Bzgl. deiner Interpretation muss ich dir als "Matiker" sagen, dass wir "alle" sprachlich als plural gebrauchen. Es ist aber eine unbestimmte Menge und kann auch auf Niemanden (leere Menge) oder einen (einelementige Menge) verweisen.
Ansonsten würde ich solche sprachlichen Dinge nicht überinterpretieren. In vielen SPielen steht Spieler; dürfen Frauen dann das Spiel nicht spielen?
Wolfgang

Benutzeravatar
Achim

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan - Fortsetzung

Beitragvon Achim » 30. April 2001, 11:15

Spielt das Spiel doch so wie Ihr meint es spielen zu müssen. Wir hatten diesen Fall erst einmal, und haben uns daraufhin geeinigt, wenn für einen (1) Spieler(in)
die Rohstoffkarten nicht reichen, darf er sich soviele nehmen wie noch vorhanden sind. Sind mehrere Spieler(innen) davon betroffen findet die geschiebene Regel Anwendung.
Man könnte es aber auch anders spielen.
mfg Achim

Benutzeravatar
Andrea Harbke

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan

Beitragvon Andrea Harbke » 30. April 2001, 14:32

Hallo Wolfgang,
was ist aber, wenn der "Großgrundbesitzer" gar keiner ist, sondern in dem o.g. Beispiel vielleicht das Schlußlicht des Spiels, der mit den wenigsten Siegpunkten......endlich bekäme er mal gute Karten, wenn auch nur zwei.....bischen hart, wenn er sie dann NICHT nehmen darf.
Ich würde es auch so spielen: nur einer, dann darf er, wenn mehrere, dann eben keine (man könnte auch die verbliebenen Karten mühsam nach Prozenten aufteilen, das wäre aber etwas umständlich, also hat man wohl gesagt, dann kriegt eben keiner was, damit das Spiel weitergehen kann).
Andrea (die Spielregeln eher zu Gunsten der Spieler auslegt)

Benutzeravatar
Klaus Teuber

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan

Beitragvon Klaus Teuber » 30. April 2001, 18:29

Hallo Wolfgang,
ich empfehle, so wie Erhard und Gustav zu spielen:
Gibt es nicht genug Rohstoffe für alle Spieler, erhält keiner was. Gibt es nur für einen Spieler nicht genügend Rohstoffe, dann erhält der Spieler so viele Rohstoffe, wie noch vorhanden sind.
Grüße
Klaus Teuber

Benutzeravatar
Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2446

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan

Beitragvon Ralf Arnemann » 3. Mai 2001, 19:10

Die Lösung von Klaus war wohl so gemeint, aber der Text lautet halt anders (kommt bei Spielregeln ja öfters vor).
Ich empfehle ohnehin als Hausregel, daß es immer genug Rohstoffe gibt. D.h. werden ein paar gutgeschrieben.
Da das sehr selten vorkommt, läßt sich das leicht handhaben (auch beim Kartenziehen oder ähnlichen Sachen).
Ich glaube nämlich nicht, daß die Begrenztheit der Rohstoffkarten spieltechnisch sinnvoll und gewollt ist (irgendwo hat man halt Produktionsschluß gemacht).
Im Gegensatz zu der sehr wohl planvollen Begrenzung der Dörfer und Städte sollte man dieses Limit im Spielmaterial eher ignorieren.

Benutzeravatar
Wolfgang Ditt

re: Regelfrage zu Die Siedler von Catan

Beitragvon Wolfgang Ditt » 4. Mai 2001, 08:17

Hallo Klaus,
'tschuldigung für die späte Antowrt; hatte übersehen, dass du dich direkt an mich gewendet hast. Ich werde also die Restgüter dem einen glücklichen Spieler geben, wenn es denn mal vorkommt... kam nämlich in all den Jahren Siedler bisher nicht einmal vor.
Wolfgang


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste