Anzeige

[RF] Carcassonne: Städte besetzen

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Don Alonso

[RF] Carcassonne: Städte besetzen

Beitragvon Don Alonso » 1. Juni 2001, 09:32

Es liegt eine Stadtmauer aus mit einer fremden Figur darauf.
Forum C.
Ich habe gerade wieder so eine Stadtmauer gezogen.
Wenn ich die Stadtmauer über die ausgelegte geben würde, könnte ich da eine Spielfigur von meiner Farbe daraufgeben oder nicht. Irgendwie ist ja noch keine Stadt da. Die Form wäre ungefähr E geschwungen.
Tut mir leid, das ich es nicht besser beschreiben kann und vielen Dank für die Antwort
Don Alonso

Benutzeravatar
Michael Fuchs

re: Regelfrage zu Carcassonne !

Beitragvon Michael Fuchs » 1. Juni 2001, 09:37

Sobald eine durchgehende Verbindung zwischen Stadtmauern bestehen, darfst Du keine weitere Spielfigur darauf stellen, wenn dort schon eine Stadt. Wird die Stadtmauer ohne Verbindung gelegt, kann darauf eine Spielfigur gestellt werden. Wird diese Stadtmauer dann mit anderen Stadtmauern später verbunden, bleibt die Spielfigur darauf stehen - es können also dadurch mehrere Spielfiguren in einer Stadt stehen.

Benutzeravatar
Michael Andersch

re: Regelfrage zu Carcassonne !

Beitragvon Michael Andersch » 1. Juni 2001, 09:38

Hi,
darfst Du nicht. Du würdest ja ein Stadtplättchen mit der Stadtseite an ein weiteres legen, in dem schon ein Männchen steht. Und das ist ja nicht erlaubt.
In der Hoffnung, Dich richtig verstanden zu haben,
Micha (Fragezeichenform)

Benutzeravatar
Sylvia Berger

re: Regelfrage zu Carcassonne !

Beitragvon Sylvia Berger » 1. Juni 2001, 09:51

Auch ich bin mir nicht ganz sicher, Dich richtig verstanden zu haben, aber aus meiner Sicht lautet die Antwort: ja, da darfst Du.
Meinst Du es so?: Spieler 1 hat ein Stadtplättchen (Form der Stadt entspricht Buchstabe C) gelegt und Figur positioniert. Spieler 2 hat das gleiche Plättchen gezogen und legt dieses ober/unter das vorhandene und zwar so, dass sich die Städte nur an der Ecke an der Stadtmauer berühren (beide Städte zusammen würden jetzt den Buchstaben E formen). Dann spricht nichts dagegen, dass auch der zweite Spieler eine Figur positioniert, denn es ist so noch gar nicht sicher, ob die Plättchen im weiteren Spielverlauf mal zu EINER Stadt verbunden werden. Genausogut können es auch ZWEI Städte werden.
Gruss
Sylvia

Benutzeravatar
Don Alonso

re: Regelfrage zu Carcassonne ! Genaus so !

Beitragvon Don Alonso » 1. Juni 2001, 09:55

Hallo Sylvia !
Genau so habe ich es gemeint. Es ist nicht leicht, so etwas zu erklären ! Vielen Dank für die Antwort (Natürlich auch für die anderen)
Gruß
Don Alonso

Benutzeravatar
Carsten Wesel

re: Regelfrage zu Carcassonne ! Genaus so !

Beitragvon Carsten Wesel » 1. Juni 2001, 12:05

Also ich hab's noch immer nicht verstanden und würde - nach meinem jetztigen Wissensstand noch immer zu "Nein" tendieren.
Gruß Carsten (0.3 Promille nach Sektfrühstück)

Benutzeravatar
Sylvia Berger

re: Regelfrage zu Carcassonne ! Genaus so !

Beitragvon Sylvia Berger » 1. Juni 2001, 12:36

Schau mal auf:
http://www.fairspielt.de/Spiele/carcassonne.html
Ich hab es so verstanden, dass es um eine Situation ähnlich den beiden Plättchen links unten auf der Abbildung geht. Spieler 1 hat seine Figur, sagen wir mal, auf das Eckplättchen gesetzt. Spieler 2 zieht auch so eine C-förmige Stadt und legt sein Plättchen darüber hin. Er kann ebenfalls eine Figur einsetzen, da die beiden Stadtteile bisher noch nicht verbunden sind (und es auch durchaus noch nicht sicher ist, dass sie es je werden).
Sylvia

Benutzeravatar
Steffen

re: Regelfrage zu Carcassonne ! Genaus so !

Beitragvon Steffen » 1. Juni 2001, 13:11

Hallo Don,
die Antwort lautet: JA, es ist erlaubt. Man darf einen Ritter nicht auf "verbundene" Stadtteile stellen - wobei man verbunden tatsächlich am besten interpretiert wie es Sylvia getan hat: als "definitiv zur selben Stadt gehörend".
Den Beweis dafür, daß Du in deinem Fall setzen darfst, findet sich in der leicht überarbeiteten Anleitung der 2. AUflage con Carcassonne, auf Seite 4 oben rechts (Bild). Hier ist zwar der Fall C-Stück und "durchgehendes" Stadtstück, aber die Situation bleibt sich dieselbe: zwar ecken auch hier die Stadtmauern aneinander an (übers Eck), aber es ist ohne die beiden Stadtteile, die in diesem Fall im Eck der Abbildung liegt (unten links) nicht gesagt, ob das C-STück und das durchgehene Stadtstück letztendlich zur selben Stadt gehören. In der Abbildung sitzen in jedem Stadteil ein Ritter (grün und schwarz, oben sogar noch ein grüner für den der Fall ebenfalls zutrifft). Überlegt man sich, wie das ganze nur entstanden sein kann, ergibt sich ein eindeutiges JA, DU DARFST SETZEN in deinem Problemfall.
Gruß,
Steffen (der hofft, daß Don dieselbe Anleitung hat, weil die Erklärung oben mal wieder so umständlich ausfällt... :( )


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste