Anzeige

[RF] Carcassonne: Kreuzungen, Reihenfolge beim Setzen von Gefolgsleuten

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Volker Merl

[RF] Carcassonne: Kreuzungen, Reihenfolge beim Setzen von Gefolgsleuten

Beitragvon Volker Merl » 20. Oktober 2001, 16:41

Ich hab neulich zum ersten Mal Carcassonne gespielt. Zwei Fragen hab' ich aber noch, die ich in den Spielregeln nicht erklärt gefunden hab:

1. Werden die Straßenzüge durch Kreuzungen unterbrochen???
Darf man also einen Wegelagerer auf eine Straße stellen, auf der sozusagen schon ein anderer steht, solange dazwischen eine Kreuzung liegt?

2. Eigentlich noch wichtiger:
Muss man eine feste Reihenfolge einhalten beim Setzen von Gefolgsleuten und werten?
Meine Mitspieler haben nämlich beispielsweise eine Karte ausgelegt, mit der sie eine Stadt oder eine Straße fertiggestellt hatten, dann einen Gefolgsmann draufgestellt, dann gewertet und den Gefolgsmann gleich wieder runtergenommen.

Ich finde das doch ein bisschen verwirrend, da es bald darin endete, dass der Gefolgsmann gar nicht mehr auf den Plan gestellt wurde oder gar versucht wurde, ihn nach einer abgeschlossenen Wertung dann noch ein zweites Mal auf eine unfertige Straße o.ä. zu stellen.

Ich würde also sagen:
Erst Karte legen, dann werten, was zu werten ist, d.h., bereits alt markierte Städte oder Straßen, erst dann einen Gefolgsmann setzen. Eine zweite Wertung ist dann nicht möglich.
Denn der Reiz soll ja eigentlich sein, sich schon im Voraus seine Städte zu sichern und diese möglichst weit auszubauen. Dieses schnelle Punktesammeln war mir doch sehr suspekt.

Benutzeravatar
Achim Nieder-Vahrenholz

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Achim Nieder-Vahrenholz » 20. Oktober 2001, 17:15

Hallo !

Zu 1.) Kreuzungen unterbrechen Wege.
Zu 2.) Wie in einem Regelbeispiel dargestellt, darf man eine Strasse (o.ä.) fertigstellen, einen Pöppel draufstellen, werten und den Pöppel wieder runternehmen. Damit ist der Spielzug beendet.
ciao
Achim

Benutzeravatar
Ollj

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Ollj » 20. Oktober 2001, 18:20

jupp.
ist korrekt.

Benutzeravatar
benjamin

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon benjamin » 20. Oktober 2001, 21:32

genau so ist es auch in der aktuellen version der regeln (die ausgabe mit dem spiel-des-jahres-logo) wunderschön beschrieben.

gruss,
benjamin

Benutzeravatar
Jost Schwider

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Jost Schwider » 21. Oktober 2001, 07:31

Kurz:
zu 1: Kreuzungen unterbrechen Straßen
zu 2: Karte legen, Pöppel setzen, dann werten

Jost aus Soest (fährt gleich wieder nach Essen :-) )

Benutzeravatar
Stephan Zimmermann

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Stephan Zimmermann » 21. Oktober 2001, 14:35

Jost Schwider schrieb:
> zu 2: Karte legen, Pöppel setzen, dann werten

Genauer

1. Karte legen
2. Gefolgsmann setzen
3. ggf werten
4. ggf. Gefolgsmann zurückbekommen
5. Zug beendet (insbesondere jetzt kein Gefolgsmann setzen mehr möglich)

Stephan

Benutzeravatar
Oli-spielbox

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Oli-spielbox » 21. Oktober 2001, 21:15

Volker Merl schrieb:
>
> Meine Mitspieler haben nämlich beispielsweise eine Karte
> ausgelegt, mit der sie eine Stadt oder eine Straße
> fertiggestellt hatten, dann einen Gefolgsmann draufgestellt,
> dann gewertet und den Gefolgsmann gleich wieder runtergenommen.
>
> Ich finde das doch ein bisschen verwirrend, da es bald darin
> endete, dass der Gefolgsmann gar nicht mehr auf den Plan
> gestellt wurde oder gar versucht wurde, ihn nach einer
> abgeschlossenen Wertung dann noch ein zweites Mal auf eine
> unfertige Straße o.ä. zu stellen.
>
Hi Volker!

Klar kann man das so spielen, wenn man nicht viele Punkte haben möchte. Der Witz an der Sache ist doch, daß man seinen Gefolgsmann auf eine noch unfertige Stadt oder Straße stellt und hofft, daß diese noch größer wird und damit mehr Punkte einbringt. Da niemand auf eine gleiche Straße oder in eine gleiche Stadt einen Gefolgsmann setzen darf, ist es auch gar nicht so leicht, da jemanden reinzufunken. Natürlich sind manchmal schnelle Punkte ganz gut, aber versucht mal, Städte mit 4 oder mehr Stadtteilen zu gewinnen, dann wißt Ihr, wo es die richtigen Punkte gibt.

Ciao, Oli

Benutzeravatar
Volker Merl

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Volker Merl » 22. Oktober 2001, 00:49

Hab heut für eine Stadt 30 Punkte bekommen! Das lag aber wohl daran, dass wir nur zu zweit gespielt hatten und jeder gleiche Rechte an der Stadt hatte. Sonst versucht man bei sowas ja doch eher zu verhindern, dass die Mitspieler die Stadt fertig bekommen!

Benutzeravatar
Harald Schrapers

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Harald Schrapers » 22. Oktober 2001, 09:26

Volker Merl schrieb:

> Hab heut für eine Stadt 30 Punkte bekommen! Das lag aber wohl
> daran, dass wir nur zu zweit gespielt hatten und jeder
> gleiche Rechte an der Stadt hatte.

Naja: Somit hast du eigentlich null Punkte bekommen.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Serban

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Serban » 22. Oktober 2001, 10:17

Dear carcassonne players,

I have a question which I hope may find the answer among you people.

I would really like to play the carcassonne version which is diplayed on hal9000 but unfortunately my German is so poor so I can't

Could any of you could help with a translation in English? I now it is time consuming but I assure you that all Romanian Carcassonne fans will benefit from it and send you their big thanks

many thanks,
Serban

Benutzeravatar
Volker Merl

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Volker Merl » 22. Oktober 2001, 14:52

Na, nicht den Triumph kaputt machen! :-)

Aber stimmt schon, im Grunde hast Du recht.

Die Stadt selbst sah natürlich eindrucksvoll aus!!! Besser als diese blöden 4-Punkte-Städte!

Benutzeravatar
Stefanie

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Stefanie » 22. Oktober 2001, 15:41

You mean the 15 variants that can be found at:
http://www.hall9000.de/rubriken/spiele/rezensionen/kritiken/carcassonne_regelvarianten.htm

?
Here are the first five (pardon my English, I'm fairly tired ;-))

#1: Every player starts with a monastery (cloister) at the beginning of the game; this may be placed at any time during the game (the player does not draw a tile)

#2: Each player starts with a hand of 3 tiles; when it's
your turn, you place a tile from your hand, then draw another.
When the draw pile is exhausted, you do not draw any more tiles, but play the tiles from your hand.

#3: Shuffle the tiles, form a draw pile (tiles face down), flip over 3 tiles. On your turn, choose from one of the tiles that are face up, or draw
one from the draw pile. If you take one of the face up tiles,
flip over a new one, so that there are 3 face up for the next player to choose from.

#4: Do not place a meeple (pawn) on the tiles that you just played, but on one that was there before (all other rules
for placing pawns still apply).

#5 Unfinished cities, roads, and monasteries do not score at the end of the game.

HtH
Stefanie

Benutzeravatar
Jost Schwider

Re: Carcassonne - Regelfrage

Beitragvon Jost Schwider » 22. Oktober 2001, 19:07

Noch genauer:

0. Verwirrt gucken :-?
> 1. Karte legen
0. Verwirrt gucken :-)
> 2. Gefolgsmann setzen
0. Verwirrt gucken ;-)
> 3. ggf werten
0. Verwirrt gucken :-D
> 4. ggf. Gefolgsmann zurückbekommen
0. Verwirrt gucken :LOL:
> 5. Zug beendet (insbesondere jetzt kein Gefolgsmann setzen
> mehr möglich)
0. Verwirrt gucken :-?

Jost aus Soest (verwirrt guckend)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast