Anzeige

[Variante] Sternenschiff-Catan: Handelszentrum

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
G.Solcher

[Variante] Sternenschiff-Catan: Handelszentrum

Beitragvon G.Solcher » 29. Oktober 2001, 13:18

3x habe ich das Sternenschiff von Catan gespielt - und es war relativ ausgeglichen und machte Spaß!!!

Doch dann habe ich es noch 2x mit jemanden gespielt, der den Wunden Punkt des Spieles entdeckt hat: Das Handelszentrum.

Wird das Handelszentrum (gegen 1 Astro darf man dem Gegner 1 Karte klauen, bzw. später auch 2x2 Astro gegen 2 Rohstoffe) gleich als erstes aufgedeckt, hat der andere Spiele kaum eine Chance hochzukommen, da man am Anfang ja noch kaum Würfelerträge hat (1 Startkarte + 1. Karte durch Start-Handelsschiff + evtl. 1 Zentrum mit Würfel) und also erst mal sammeln muß - dies jedoch verhindert der Gegner.
Da ständig die Angst besteht beklaut zu werden (und die war bei meinem Gegner sehr real: er klaute jedesmal, egal was!), fielen die Feinheiten des Spieles unter den Tisch: nämlich neben den Würfelerträgen, seinen Geldvorat durch günstigen Ankauf und teuren Verkauf der Rohstoffe aufzuforsten.

Variante 1:
###########
Das Handelszentrum 1+2 darf nur ausgebaut und genutzt werden, wenn der Gegenspieler mind. 5 Siegpunkte hat.
Wenn also der Gegner durch einen Piraten ein Zentrum mit Siegpunkt verliert (2er Zentren) und unter 5 Siegpunkte fällt, darf das Handelszentrum nicht genutzt werden (vorübergehend um 90° drehen).

Variante 2:
###########
Es gibt neues Zentrum I + II: "Sicherheitszentrum"
Die Spieler müssen sich entscheiden, ob sie ein Handelszentrum oder ein ein Sicherheitszentrum bauen wollen.

* Sicherheitszentrum I:
in jedem Rohstofflager ist (nur) 1 Rohstoff geschützt und somit vor dem gegnerischen Handelszentrum sicher.

* Sicherheitszentrum II:
hat ein Spieler das Logistik-Zentrum II (darf also bis zu 4 Rohstoffe besitzen), darf er das Sicherheitszentrum II bauen


Taktik:
Die Frage bleibt, wann kaufe ich das Sicherheitszentrum?

Kaufe ich es vorbeugend, kann der Gegner sich u.U. den Bau des Handelszentrum sparen, weil es ihm dann nicht mehr attraktiv genug erscheint.

Warte ich erst bis der Gegner das Handelszentrum gebaut hat, kann es durch den Rohstoffklau einige Runden länger dauern, bis ich die Rohstoffe für den Bau des Sicherheitszentrums zusammen habe.

Kauft der Spieler mit dem Handelszentrum das Logistik-Zemtrum II, kamm das Sicherheitszentrum II nicht mehr gebaut werden!


############################
Hallo Grafiker!
Wer entwirft dieses Sicherheitszentrum (Druckvorlage)?
Bitte eMail an mich!
############################

Benutzeravatar
Frank Biesgen

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Frank Biesgen » 29. Oktober 2001, 13:27

G.Solcher schrieb:

> Wird das Handelszentrum (gegen 1 Astro darf man dem Gegner 1
> Karte klauen, bzw. später auch 2x2 Astro gegen 2 Rohstoffe)

Karte klauen? Wenn ich mich recht entsinne, tausche ich doch 2 meiner Astros gegen 1 Rohstoff meines Gegners, oder? Sonderlich unausgewogen finde ich das nicht; oder habe ich etwas mißverstanden?

Gruß FBI

Benutzeravatar
Klaus Teuber

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Klaus Teuber » 29. Oktober 2001, 14:47

Hallo G.Solcher,
mit dem Handelszentrum darf man dem Mitspieler für "2" Astro einen Rohstoff abkaufen. Karten, also Kolonien oder Handelsplaneten darf man ihm nicht abkaufen! Das wäre in der Tat sehr unausgewogen.

In meinen viele Partien hat sich das Handelszentrum nicht als zu mächtig erwiesen. Meist wird bei uns zuerst das Nachrichtenzentrum gebaut.

Grüße

Klaus Teuber

Benutzeravatar
andreas haun

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon andreas haun » 29. Oktober 2001, 15:25

ich denke hier handelt es sich nur um einen tipp-fehler und ist der rohstoffklau gemeint (am anfang liegen ja auch gar keine karten aus).

gruzs
andreas

Benutzeravatar
Klaus Teuber

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Klaus Teuber » 29. Oktober 2001, 16:19

Hallo Andreas,
Am Anfang liegen schon Karten aus. Jeder startet ja mit einer Kolonie. Aber Du kannst Recht haben, wahrscheinlich hat sich Godwin vertippt...

Grüße
Klaus Teuber

Benutzeravatar
benjamin

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon benjamin » 29. Oktober 2001, 17:01

hallo!

ich persönlich finde eher das logistik-zentrum II etwas zu stark, da es sich bei uns als enormer vorteil herausgestellt hat, vier rohstoffe lagern und vor allem mit einer solchen masse handeln zu können. denn wenn man diese für 1 asto kauft und für 5 verkauft (wo die entsprechenden planeten sind hat man ja schnell raus), erzielt man einen beachtlichen gewinn (bis zu 16 astro) und diese kapitalreserven waren dann bei uns meist spielentscheidend.

außerdem fehlt mir eine möglichkeit, die IIer-ausbauten wieder verlieren zu können. wenn ein spieler einen schlechten start hat und der andere ihm immer genau die IIer vor der nase wegschnappt, von denen er sich gerade die Ier leisten konnte, hat er kaum eine chance, jemals die 10 siegpunkte zu sammeln. hier ist meiner meinung nach der spieler mit der carbon-startkolonie im vorteil, da carbon für die zentren benötigt wird, treibstoff jedoch nicht.

haben andere auch erfahrungen in dieser richtung gemacht?

gruss,
benjamin

Benutzeravatar
Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2446

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Ralf Arnemann » 29. Oktober 2001, 17:48

> hier ist meiner meinung nach der spieler mit der
> carbon-startkolonie im vorteil
Und siehe, so verschieden sind die Meinungen.

Bei uns gilt die Öl-Kolonie als stärker - weil es gerade am Anfang sehr nützlich ist, einen Antrieb mehr zu bekommen, und vor allem die Raumschiffe nachgebaut werden müssen.

Zentren, vor allem Stufe II, sind doch erst richtig gut, wenn man ein bißchen vorangekommen ist.

Benutzeravatar
Jost Schwider

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Jost Schwider » 29. Oktober 2001, 18:35

> wahrscheinlich hat sich Godwin vertippt

Ich war Gedanklich so fest auf Rohstoffe fixiert, dass ich Godwins Tippfehler gar nicht ohne eure Diskussion bemerkt hätte... ;-)

Jost aus Soest (spielt SvC eigentlich immer mit Almosen)

Benutzeravatar
Jost Schwider

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Jost Schwider » 29. Oktober 2001, 18:44

> [Vor- und Nachteil-Diskussion]

Das zeigt doch, wie gut das Sternenschiff gelungen ist: Jeder denkt, seine Strategie wäre optimal, dabei sind sie alle verschieden... :-)

Jost aus Soest (hat die Sternenfahrer ignoriert, aber nicht das Sternenschiff)

Benutzeravatar
benjamin

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon benjamin » 29. Oktober 2001, 18:59

hi!

ich empfinde es weniger als optimale strategie - eher als nachteil... bei uns gewinnt nämlich wirklich fast immer (in 27 von 31 spielen - habe mir gerade von meiner spielerrunde unsere statistik schicken lassen) der spieler mit startkolonie carbon. bei 5 verschiedenen spielern und allen erdenklichen kombinationen. wir haben das aus spass mal verfolgt, als die ersten spiele immer nur spieler blau gewonnen hatte. zwar ist das nicht gerade repräsentativ, aber es lässt sich schon eine tendenz erkennen, finde ich.
in dem zusammenhang ist mir dann auch aufgefallen, dass sehr oft der spieler gewonnen hat, der sich schnell das IIer logistik-zentrum sichern konnte. darüber haben wir allerdings keine statistik gemacht :)

gruss,
benjamin

Benutzeravatar
Udo Möller

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Udo Möller » 29. Oktober 2001, 19:37

Ich habe das Sternenschiff zwar erst zweimal gespielt, habe aber jeweils gewonnen. Einmal mit Carbon, einmal mit Treibstoff! Wem Treibstoff zu schwach erscheint, der sollte das Handelszentrum als erstes bauen - dann kann er sich jede Runde ein Carbon erkaufen - sofern der Gegner eines hat. Ich werde aber in den folgenden Spielen mal auf Unausgewogenheiten achten...

LUdo ergo sum

Benutzeravatar
Godwin Solcher

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Godwin Solcher » 29. Oktober 2001, 23:18

1.
Sorry Leute, das war nur ein Tippfehler: der Rohstoffkartenklau kostet natürlich 2 Astro

2.
Zunächst einmal: das "Sternenschiff Catan" finde genial!

Ich hatte wohl (von den 5x) nur 2x den falschen Gegner.

Versucht mal aggressiv zu spielen und mit dem Handelszentrum anzufangen (als nächstes das Logistik- und Nachrichten-Zentrum) und klaut so oft ihr könnt, egal ob ihr den Rohstoff gerade gebrauchen könnt oder nicht, Hauptsache dem anderen fehlt er, um hoch zu kommen. Außerdem hat man schnell die Stapel entdeckt, in denen man Rohstoffe günstig einkaufen und teuer wieder verkaufen kann - man muß zum Klauen ja immer nur 2 Astro pro Runde übrig haben. Hat der andere dann kein Würfelglück, kriegt er keine Schnitte.

2. K.Teuber:
"Karten, also Kolonien oder Handelsplaneten darf man ihm nicht abkaufen!",
das habe ich auch nicht gesagt.
Mit "und also erst mal sammeln muß - dies jedoch verhindert der Gegner. " meinte ich natürlich die Rohstoffe und nicht die Karten.

Gruß, Godwin Solcher

Benutzeravatar
Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2446

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Ralf Arnemann » 30. Oktober 2001, 12:12

> bei uns gewinnt nämlich wirklich fast immer (in 27 von 31
> spielen - habe mir gerade von meiner spielerrunde unsere
> statistik schicken lassen) der spieler mit startkolonie carbon.
Das ist schon mal ein starkes Indiz.
Liegt aber vielleicht daran, daß sich in Eurer Spielergruppe eine Strategie etabliert hat, die speziell auf Carbon abfährt.

Ob das in den nächsten Monaten so bleibt, oder sich mittelfristig ganz andere Strategien etablieren, bleibt abzuwarten.

Falls sich eine Asymmetrie wie hier vermutet nachweisen lassen sollte, gibt es Gott sei Dank eine ganz einfache Korrektur: Die Spieler können auf die gewünschte Kolonie bieten - und wer die "bessere" bekommt, muß mit entsprechend viel Astro dafür zahlen.

> in dem zusammenhang ist mir dann auch aufgefallen, dass sehr
> oft der spieler gewonnen hat, der sich schnell das IIer
> logistik-zentrum sichern konnte.
Das scheint mir aber eher Korrelation als Kauslität zu sein.
Sprich: Wer ohnehin schon besser dasteht, wird sich als oft als erster dieses Zentrum kaufen können.

Mir scheinen die vier Nicht-Produktionszentren alle ziemlich ähnlich gut zu sein.

Benutzeravatar
benjamin

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon benjamin » 30. Oktober 2001, 18:35

Ralf Arnemann schrieb:
> Das ist schon mal ein starkes Indiz.
> Liegt aber vielleicht daran, daß sich in Eurer Spielergruppe
> eine Strategie etabliert hat, die speziell auf Carbon abfährt.

richtig, deswegen will ich es auch nicht als allgemein gültig hier hinstellen. ich spiele in letzter zeit schon freiwillig die "rote" seite, denn ich halte das spiel eigentlich für durchaus gut durchdacht und vermute daher, dass man einfach seine taktik ein wenig anpassen muss.

> Falls sich eine Asymmetrie wie hier vermutet nachweisen
> lassen sollte, gibt es Gott sei Dank eine ganz einfache
> Korrektur: Die Spieler können auf die gewünschte Kolonie
> bieten - und wer die "bessere" bekommt, muß mit entsprechend
> viel Astro dafür zahlen.

in der tat eine gute idee! werde ich in unserer runde mal anbringen, denn es mag keiner mehr die rote seite spielen...

> Mir scheinen die vier Nicht-Produktionszentren alle ziemlich
> ähnlich gut zu sein.

auch sehr schön ist das 2er-wissenszentrum in kombination mit der grünenbasis, an der man jede runde einen wissenpunkt für 4 astro verhökern kann - ein recht konstanter geldfluss :)


gruss,
benjamin

Benutzeravatar
Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2446

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Ralf Arnemann » 31. Oktober 2001, 14:26

> auch sehr schön ist das 2er-wissenszentrum in kombination mit
> der grünenbasis, ...ein recht konstanter geldfluss.
Nun ja, ganz nett.
Aber so doll ist der Geldfluß nicht: statistisch gibt es nur 2/3 Wissenspunkte pro eigenem Spielzug. Und kostet eine der beiden Handelsmöglichkeiten.

Wenn ich das baue, bin ich doch schon im Mittelspiel. Und da finde ich doch immer mal eine Gelegenheit, den Speicher mit billigen Handelswaren oder Rohstoffen vollzuschlürfen und die dann nächste Runde maximal zu verhökern.

Benutzeravatar
benjamin

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon benjamin » 31. Oktober 2001, 15:13

Ralf Arnemann schrieb:

> Aber so doll ist der Geldfluß nicht: statistisch gibt es nur
> 2/3 Wissenspunkte pro eigenem Spielzug.

kein knaller, aber immerhin 2,6 atsro jede runde für's nichtstun - man sollte dort natürlich eine handesbases bauen, damit man nicht immer hinfliegen und aktionen verschwenden muss. sonst bringt es natürlich mehr, sich das lager mit rohstoffen für 1 asto vollzuladen und den kram für 5 astro wieder zu verkaufen - besonders, wenn sich das in einer flugphase erledigen lässt.

gruss,
benjamin

Benutzeravatar
Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2446

Re: Variante: Sternenschiff-Catan

Beitragvon Ralf Arnemann » 31. Oktober 2001, 17:14

> kein knaller, aber immerhin 2,6 atsro jede runde für's
> nichtstun -
Nicht ganz Nichtstun!
Bedenke, daß Du von den installierten Handelsbasen (und nur mit denen macht es Sinn) höchstens zwei pro Runde nutzen kannst.
Da kann es schon lästig werden, eine dieser Handelsaktionen fürs Gelddrucken zu verbraten.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast