Anzeige

Dungeon Saga oder Descent 2

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Anzeige
Benutzeravatar
R3D
Spielkind
Beiträge: 2

Dungeon Saga oder Descent 2

Beitragvon R3D » 16. Januar 2018, 20:13

Hallo zusammen,
ich lese mir Rezessionen durch und schaue Let's Plays. Aber leider komme ich nicht zu einer Entscheidung,
Ihr habt sicher den einen oder anderen guten Ratschlag für mich.

Meine Freundin und ich, treffen uns regelmäßig mit einem Befreundeten paar für einen Brettspiel Abend.
Vor ca. einem Jahr habe ich Andor geschenkt bekommen. Seid dem spielen wir dies rauf und runter.
Auch Talisman spielen wir gelegentlich (besitze das Spiel leider nicht) zusammen mit ein paar anderen freunden(Wobei das komplett kompetitive nicht allen gefällt).
Hauptsächlich finden wir uns aber zu der oben genannten Vierer - Gruppe zusammen.

Da unsere Spielabende nun durch Andor zum Teil auch etwas einseitig werden, schlug meine Freundin vor, doch mal einen Dungeon Crawler oder ähnliches zu kaufen. Finde die Idee auch super, weiß aber nun nicht so recht welchen.

Nach einiger Recherche bin ich über Dungeon Saga und Descent 2, Edition gestoßen.
(Englische Spiele fallen leider raus, da sich das außer mir keiner geben will...)

Descent 2. Edition
Es hat einen super Umfang, was Erweiterungen etc betrifft. Wird also sicher nicht so schnell langweilig. Schreckt mich jedoch auch etwas ab, ich bin jemand der will immer alles komplett haben.... Das dürfte dann aber wohl etwas ins Geld gehen... Mich reizt auch der Abenteuerlastige Schwerpunkt. Es gibt hier Lange Kampagnen in denen die Helden sogar "aufleveln" können (Das habe ich bei Andor immer vermisst). Wobei ich hier viele parallelen zu Andor sehe. Viele beschreiben das Spiel eher als "Wettrennen". Das ist ein Punkt bei dem ich nicht so recht weiß, ob es nun das richtige ist. Ich würde schon gerne ein Spiel nehmen bei dem es halt auch anders als bei Andor ist. Also das Monster Töten auch einen gewissen Stellenwert hat. Was mich total abgeschreckt hat ist, dass es keinen (richtigen) Heldentot gibt (jederzeit ist "Aufrappeln" durch den Spieler selbst möglich). Ein Spiel, welches keinerlei Konsequenzen bei einem Heldentot nach sich zieht, lässt mich schon grübeln. (Sowas hasse ich auch bei Computer-Spielen). Da fehlt mir dann immer der Ansporn mich anzustrengen.

Dungeon Saga
Die Aufmachung sowie die vielen Plastikmodelle gefallen mir etwas besser als bei Descent 2, es gibt sogar Tische, Fässer, Truhen und Plastiktüren :). Auch der Umgang der Deutschen-Veröffentlichungen ist noch sehr überschaubar. Das schont den Geldbeutel xD. Hier gibt es auch einen richtigen Heldentot, was ich auch gut als Konsequenz für verlorene Kämpfe finde. Jedoch scheint hier keine Richtige (gute) Kampagne vorhanden zu sein. Zu kurz nicht gut durchdacht etc... Auch lese ich immer wieder, dass das Spiel wenig Möglichkeiten bietet. Außer dem Magier haben die anderen Helden wohl nicht viel zu tun. Auch stört es mich irgendwie das es nur 4 Helden gibt. Des Weiteren lese ich immer wieder, das hier viele Unklarheiten und Lücken bezüglich des Regelwerkes gibt.

Um es zusammen zu fassen.... Ich suche scheinbar ein Descent 2. Edition, bei dem die Kämpfe etwas mehr in Vordergrund stehen und es einen "richtigen" Heldentod gibt.
Oder gibt es diese Möglichkeit bei Descent 2. Edition doch ?

Was könnt ihr mir Raten ?

Ansonsten bedanke ich mich jetzt schon mal für die kommenden Antworten :)

Benutzeravatar
V3rItaS
Brettspieler
Beiträge: 55
Wohnort: Magdeburg
Kontakt:

Re: Dungeon Saga oder Descent 2

Beitragvon V3rItaS » 17. Januar 2018, 10:38

Oder du wirfst mal ein Blick auf das Pathfinder RPG...ist ein Rollenspiel das auf Dungons & Dragons basiert...die Kämpfe werden wie bei Descent Taktisch mit Miniaturen auf einer Karte ausgetragen aber du hast den Vorteil des Rollenspiels...sprich mehr Freiheiten in den Möglichkeiten deiner Charaktere...
Zudem hast du logischerweise das aufleveln der Charaktere..Erfahrungspunkte sammeln und Ausrüstung verbessern...

Es gibt unheimlich viele Abenteuer auf deutsch sowie eine Einsteigerbox inkl vorgefertigte Charaktere, Einsteigerabenteuer und so weiter...

Benutzeravatar
DocZarius
Spielkamerad
Beiträge: 33

Re: Dungeon Saga oder Descent 2

Beitragvon DocZarius » 17. Januar 2018, 11:14

Ich kann nur was zu Descent 2 sagen, da ich Dungeon Saga nie gespielt habe.

Ich persönlich finde Descent 2 super und es ist immer noch eins meiner Lieblingsspiele. Es gibt viele verschiedene Helden (natürlich je nach verfügbaren Erweiterungen) die sich auch z.T. deutlich voneinander unterscheiden. Und gerade das Aufleveln und neu Ausrüsten sind extrem motivierend.

R3D hat geschrieben:Descent 2. Edition
Was mich total abgeschreckt hat ist, dass es keinen (richtigen) Heldentot gibt (jederzeit ist "Aufrappeln" durch den Spieler selbst möglich). Ein Spiel, welches keinerlei Konsequenzen bei einem Heldentot nach sich zieht, lässt mich schon grübeln. (Sowas hasse ich auch bei Computer-Spielen).


Glaub mir, sollte ein Held das erste mal nach 20 Minuten sterben und der Rest noch 2h weiter spielen, wird zumindest derjenige einen dauerhaften Heldentod verfluchen. In den meisten Spielen gibt es darum keinen permanenten Tod.
Im Spiel mit OverLord werden die Helden durch einen "Tod" natürlich ordentlich aufgehalten und der OL bekommt eine OL-Karte.
Im Spiel ohne OL dürfen die Helden eine maximale Anzahl sterben, von daher hat es schon Auswirkungen auf das Spiel.

Benutzeravatar
R3D
Spielkind
Beiträge: 2

Re: Dungeon Saga oder Descent 2

Beitragvon R3D » 18. Januar 2018, 20:39

DocZarius hat geschrieben:Glaub mir, sollte ein Held das erste mal nach 20 Minuten sterben und der Rest noch 2h weiter spielen, wird zumindest derjenige einen dauerhaften Heldentod verfluchen. In den meisten Spielen gibt es darum keinen permanenten Tod.
Im Spiel mit OverLord werden die Helden durch einen "Tod" natürlich ordentlich aufgehalten und der OL bekommt eine OL-Karte.
Im Spiel ohne OL dürfen die Helden eine maximale Anzahl sterben, von daher hat es schon Auswirkungen auf das Spiel.


Ja das stimmt schon, aber in diesem Fall kann man auch einfach abbrechen und von neu beginnen. Wenn der erste schon so früh stirbt dauert es aber meist eh nicht lange bis der nächste folgt... :D
Wenn würden wir wahrscheinlich zu 80% ohne OL spielen. Die POD - Coop Abenteuer sollen sehr gut sein, habe ich gelesen.

V3rItaS hat geschrieben:Oder du wirfst mal ein Blick auf das Pathfinder RPG...ist ein Rollenspiel das auf Dungons & Dragons basiert...die Kämpfe werden wie bei Descent Taktisch mit Miniaturen auf einer Karte ausgetragen aber du hast den Vorteil des Rollenspiels...sprich mehr Freiheiten in den Möglichkeiten deiner Charaktere...
Zudem hast du logischerweise das aufleveln der Charaktere..Erfahrungspunkte sammeln und Ausrüstung verbessern...

Es gibt unheimlich viele Abenteuer auf deutsch sowie eine Einsteigerbox inkl vorgefertigte Charaktere, Einsteigerabenteuer und so weiter...


Pathfinder reizt mich irgendwie nicht so richtig. Glaube da würde ich dann einfach eher auf das klassische Pen&Paper D&D ausweichen.

Dungeon Saga scheint nicht so viele Anhänger zu haben was ? :D


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste