Anzeige

Spiel Doch! in Duisburg: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Benutzeravatar
Lothar Kothe
Kennerspieler
Beiträge: 181

Spiel Doch! in Duisburg: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Lothar Kothe » 20. August 2017, 13:16

Hallo zusammen

Wie ist es möglich, dass ein renommierter Verlag wie der der Spielbox, bereits einen seit Jahren bestehenden Termin einer Spieleveranstaltung übersehen kann und mit dieser in Konkurrenz tritt?

Hintergrund: Mir liegt ein Schreiben vor, in dem der Nostheide Verlag (Spielbox) für den 23.-25.03.2018 eine Spieleveranstaltung in Duisburg plant und ausgeschrieben hat. Dies ist aber auch das Wochenende, an dem die Ratinger Spieletage (die es seit 2010 gibt) stattfinden.
Alle die meinen, dies seien 2 Enden der Republik, sei gesagt, dass zwischen beiden Veranstaltungsstätten ca. 25 km, respektive 25 Autominuten liegen.
M.E. ist diese Planung für beide Veranstaltungen kontraproduktiv. Honi soit qui mal y pense (Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.)

Vielleicht kann jemand vom Planungsstab der Spielbox was dazu sagen?

Benutzeravatar
Würfel2001
Spielkamerad
Beiträge: 20

Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Würfel2001 » 20. August 2017, 15:44

1. Das finde ich persönlich nicht schlimm.
2. Warum muss so eine Frage direkt in ein Forum gestellt werden? Kann man nicht einfach den Verlag anschreiben und fragen?

Benutzeravatar
widow_s_cruse
Kennerspieler
Beiträge: 935
Wohnort: Bad Aibling
Kontakt:

Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon widow_s_cruse » 20. August 2017, 16:26

Hallo Lothar,

Lothar Kothe hat geschrieben:in dem der Nostheide Verlag (Spielbox) für den 23.-25.03.2018 eine Spieleveranstaltung in Duisburg plant

Ist es denn wirklich gewiss, dass dieser fränkischer Verlag eine Veranstaltung federführend im Pott plant?
Oder steckt da noch jemand anderes dahinter?
Zuletzt geändert von widow_s_cruse am 20. August 2017, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Nils
83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook

Benutzeravatar
Lothar Kothe
Kennerspieler
Beiträge: 181

Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Lothar Kothe » 20. August 2017, 17:53

widow_s_cruse hat geschrieben:Hallo Lothar,

Lothar Kothe hat geschrieben:in dem der Nostheide Verlag (Spielbox) für den 23.-25.03.2018 eine Spieleveranstaltung in Duisburg plant

Ist es denn wirklich gewisse, dass dieser fränkischer Verlag eine Veranstaltung federführend im Pott plant?
Oder steckt da noch jemand anderes dahinter?

Ich habe ein Schreiben vor mir liegen, in dem gebeten wird, die Ausstelleranmeldung und Flächenwünsche für die SPIEL DOCH in Duisburg (23.3.-25.3.2018) bis zum 10.9.2017 zu melden. Im Anhang befindet sich die Ausstelleranmeldung.
Bislang gibt es kein Dementi, was bestimmt der Fall wäre, wenn ich einem Fake aufgesessen wäre. Sollte dies der Fall sein, würde ich bedauern, dies gepostet zu haben. Bislang erschien es mir und anderen, die es gelesen haben, echt zu sein.

Benutzeravatar
tfedder
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon tfedder » 21. August 2017, 12:42

Hallo allerseits,

Ich habe mit dem Verlag Kontakt aufgenommen, mir liegt dafür eine schriftliche Bestägigung vor.
Entwarnung: Es ist kein gewollter "Angriff" auf die Ratinger Spieletage.

Für 2018 war es terminlich wohl nicht anders möglich.

Für die Folgejahre will man auf Ratingen Rücksicht nehmen und die Veranstaltung, die "Spiel Doch in Duisburg" heissen soll, nicht am gleichen Wochenende veranstalten.

Zudem plane man mit einem "völlig anderem Konzept".

Mal sehen, ob es bereits 2018 stattfindet (noch warte man die Rückmeldungen der angeschriebenen Verlag ab).

Bereits jetzt möchte ich allen Ausstellern und Besuchern danken, die weiterhin zu uns kommen möchten und werden.

Thomas Fedder
Organisator der Ratinger Spieletage

Benutzeravatar
FoH
Spielkamerad
Beiträge: 43

Icon Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon FoH » 9. Oktober 2017, 14:32


Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Florian-SpieLama » 9. Oktober 2017, 15:34

Wieso war es das mit Ratingen?

Da steht doch einmalige Überschneidung 2018 und Kooperation mit den Ratinger Spieletage.

Ich glaube nicht, dass sich da groß Nachteile ergeben.

Benutzeravatar
Lothar Kothe
Kennerspieler
Beiträge: 181

Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Lothar Kothe » 9. Oktober 2017, 19:01

FoH hat geschrieben:Das war`s dann wohl für Ratingen( :(
http://www.spielbox.de/spieler-info/akt ... -in-spring

Florian-SpieLama hat geschrieben:Wieso war es das mit Ratingen?
Da steht doch einmalige Überschneidung 2018 und Kooperation mit den Ratinger Spieletage.
Ich glaube nicht, dass sich da groß Nachteile ergeben.

Sehe das auch so wie Florian. Das muss sich erst noch herausstellen. Die Messlatte für Duisburg liegt sehr hoch,

Ratingen ist eingeführt. Tolles Team. Günstige Konditionen: wie "freier Eintritt". Zentrale Lage. Gute Nahverkehrsanbindung. Und noch einiges mehr...
Meine persönliche unmaßgebliche Meinung ist die, dass man sich für einen Start in Duisburg mit diesem Wochenende keinen Gefallen getan hat.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5933
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon SpieLama » 10. Oktober 2017, 07:44

spielbox hat geschrieben:Vom 23.-25.3.2018 veranstalten die Spielemagazine spielbox® und SPIEL DOCH! eine neue überregionale Publikumsmesse für Brett- und Kartenspiele. Die "SPIEL DOCH! in Duisburg" wird in einer außergewöhnlichen Location, der Kraftzentrale im Landschaftspark Nord, einem alten Hüttenwerk, stattfinden. Dort stehen fast 6.000 m² ebenerdige Ausstellungsfläche und über 1.500 Parkplätze nebst Anbindung an S-Bahn und Bus zur Verfügung.

Die neue Spiele-Frühjahrsmesse wird mit ihren momentan über 60 angemeldeten nationalen und internationalen Ausstellern und Verlagen am ersten Messetag vor allem auch Schulklassen offenstehen. Insgesamt rechnet man für diese Erstveranstaltung mit ca. 10.000 Besuchern plus x an den drei Messetagen, bestehend aus Spieleprofis, Gelegenheitsspielern und Familien, denen hier u.a. bereits die Neuheiten des Frühjahrs gezeigt werden sollen. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren haben dabei freien Eintritt. Verschiedene Events wie z.B. Brettspielmeisterschaften und Turniere sind bereits geplant.

Mit den Ratinger Spieletagen, mit denen man sich 2018 am Samstag und Sonntag aufgrund der Belegungszeiten der Kraftzentrale einmalig überschneidet, wurde eine Kooperation vereinbart.

Die Homepage der neuen Messe findet ihr unter https://spieldoch-messe.com/.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5933
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Spiel Doch! in Duisburg: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon SpieLama » 20. November 2017, 08:20

Ab sofort könnt ihr Karten für die Veranstaltung vorbestellen. Mehr dazu unter viewtopic.php?f=45&t=391526&p=432138#p432138.

Benutzeravatar
Lothar Kothe
Kennerspieler
Beiträge: 181

Re: Spiel Doch! in Duisburg: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Lothar Kothe » 20. November 2017, 22:56

zuspieler hat geschrieben:Ab sofort könnt ihr Karten für die Veranstaltung vorbestellen. Mehr dazu unter viewtopic.php?f=45&t=391526&p=432138#p432138.

Für die Ratinger Spieletage (24.03.-25.03.2017) müssen keine Karten gekauft werden. Der Eintritt ist frei. ;-)

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1757
Wohnort: Aachen

Re: Spiel Doch! in Duisburg: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Der Siedler » 20. November 2017, 23:13

Ich bin seit dem ersten Jahr stets auf den Ratinger Spieletagen gewesen und kann diese Veranstaltung allen nur ans Herz legen. Es ist groß genug, um wirklich interessant zu sein; und das aus verschiedenen Gründen: Neuheiten, Autoren, Prototypen, Turniere, Spieleflohmarkt, Tombola und vieles mehr wird geboten. Dennoch ist es überschaubar groß und hat den Charme einer kleinen, regionalen Veranstaltung. Dass man da von Seiten der Veranstaltung Spiel doch! so schlecht ähnliche Termine im Umfeld sondiert, ist wirklich ein Anfängerfehler.
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #213 vom 11.12.2019 - Diesmal neudabei: Imhotep

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 756
Wohnort: Chemnitz
Kontakt:

Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Mitspieler » 23. August 2020, 11:10

tfedder hat geschrieben:Für 2018 war es terminlich wohl nicht anders möglich.
Für die Folgejahre will man auf Ratingen Rücksicht nehmen und die Veranstaltung, die "Spiel Doch in Duisburg" heissen soll, nicht am gleichen Wochenende veranstalten.


Florian-SpieLama hat geschrieben:Wieso war es das mit Ratingen?
Da steht doch einmalige Überschneidung 2018 und Kooperation mit den Ratinger Spieletage.


SpieLama hat geschrieben:
spielbox hat geschrieben:Mit den Ratinger Spieletagen, mit denen man sich 2018 am Samstag und Sonntag aufgrund der Belegungszeiten der Kraftzentrale einmalig überschneidet, wurde eine Kooperation vereinbart.



Hmm, also ich bin jetzt etwas verwirrt..

1.) Wenn es damals (2017) eine bedauerliche, terminliche Notwendigkeit war, dass Nostheide die "Spieldoch!2018" auf das Ratinger Wochenende legen "musste", dann hätte es sich doch zumindest gehört, dass Nostheide den Organisator der Ratinger Spieletage, Thomas Fedder, darüber im Voraus informiert! Das ist aber offensichtlich nicht geschehen, denn Thomas Fedder schreibt ja selbst (weiter oben in diesem Thread), dass ER auf Nostheide zugehen musste, nachdem er über Dritte (evtl. erst über diesen Thread?) von dem Spieldoch!-Termin erfahren musste. Das finde ich sehr seltsam von Nostheide.

2.) Ich habe nicht verfolgt, wie es 2019 war, und 2020 ist ja der Termin ausgefallen,
aber für 2021 soll die Spieldoch! wieder an demselben Wochenende wie die Ratinger Spieletage (27./28.03.) stattfinden!
Erst beteuert Nostheide, dass 2018 eine einmalige, bedauernswerte Notwendigkeit war und verspricht, dass das nicht wieder vorkommt, und nun setzt Nostheide entgegen ihres Versprechens diese direkte Konkurrenz doch weiter fort?

Oder habe ich irgendeinen wichtigen Aspekt übersehen?
Ich denke, ein Jahr hat doch genügend weitere Wochenenden, da braucht Nostheide doch nicht bewusst das Wochenende zu wählen, an dem nur 20 Minuten entfernt die traditionellen Spieletage stattfinden?!

Und von wegen "anderes Konzept": Das mag ja ansatzweise sein, aber Brettspielbegeisterte wollen logischerweise beide Konzepte erleben! Also sowohl spielen (Ratingen), als auch eine Spielemesse besuchen (Duisburg).
Und sie werden kaum beides schaffen, denn die Duisburger Messebesucher können ja nicht gleichzeitig in Ratingen sein - sie "fehlen" dort also an dem Tag.
Also scheint es doch sehr seltsam und unangebracht, die Messe an demselben Wochenende wie die Spieletage zu veranstalten, oder?


Es sei denn, die Spieler besuchen an einem Tag die eine Veranstaltung und an dem anderen Tag die andere.
Ist eventuell genau dies die Kooperationsidee? Also, dass man hofft, dass quasi eine wechselseitige Verstärkung und erhöhte Anziehungskraft entsteht und so noch mehr Besucher an diesem Wochenende in die Region reisen, weil sie da an "2 Fliegen mit 1 Klappe" erwischen?
Theoretisch ist das genial, aber: Ist es tatsächlich ein Vorteil für beide Veranstaltungen, oder entscheiden sich in der Realität die Besucher doch für nur eine der beiden Veranstaltungen? In letzterem Fall wäre es sicher ein Nachteil für Ratingen, und das fände ich etwas unfair.

Oder sollen durch das gleichzeitige Stattfinden der Besucheransturm auf die jeweilige Veranstaltung (und dadurch ein potentieller Coronaherd) entschärft werden, indem sich die Besucher aufteilen und sich nicht ganz so dichtgedrängt kontaktieren?



Ich möchte also Nostheide nicht Unrecht tun und unterstellen, dass sie bewusst eine direkte Konkurrenzveranstaltung zu etablieren versuchen, sondern vielmehr einfach "verstehen", aus welchen (positiven) Gründen man diese (nun regelmäßige?) Überschneidung (ja trotzdem bewusst) gewählt hat. Vielleicht ist es ja wirklich eine tolle Idee und ein für beide Veranstaltungen aufgehendes Konzept.
***********************************************************************************************************

2020/21:
Canopy/ Endangered/ Flourish/ Honey Buzz/ Mariposas/ Mercado de Lisboa/
Monasterium/ Remember Our Trip/ Seven Bridges/ Switch & Signal/ Wild Carts

Benutzeravatar
hgzwopjp
Kennerspieler
Beiträge: 374
Wohnort: Nicht mehr Ampelborn
Kontakt:

Re: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon hgzwopjp » 23. August 2020, 12:34

Tip: Copy&Paste-Postings dienen dazu, ein scheinbar sinnvolles Posting zu haben, bevor der Spam kommt. Deshalb sollte man auch gar nicht darauf reagieren, bevor es weggeräumt worden ist. Leider scheinen die Mods gerade im Wochenende zu sein...

Benutzeravatar
Lothar Kothe
Kennerspieler
Beiträge: 181

Re: Spiel Doch! in Duisburg: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Lothar Kothe » 23. August 2020, 15:24

Eigentlich ist es ganz einfach. Die Spiel Doch! hat ihren Termin immer am letzten Wochenende im März. Die Ratinger Spieletage finden dagegen immer am letzten Sonntag vor Ostern statt. Und Ostern ist bekanntlich am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond. So werden also 2021 beide Termine wieder an einem Wochenende stattfinden. Meiner Meinung nach hätte sich Nostheide den Schmus mit Kooperation und sonstige Aussagen sparen können. Hätten sie oben gesagtes kommuniziert, würde es nicht besser, aber verständlicher, denn von der Veranstalterseite ist ein fester Termin besser als ein variabler.

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 756
Wohnort: Chemnitz
Kontakt:

Re: Spiel Doch! in Duisburg: Konkurrenz für die Ratinger Spieletage?

Beitragvon Mitspieler » 23. August 2020, 16:47

Lothar Kothe hat geschrieben:Eigentlich ist es ganz einfach. Die Spiel Doch! hat ihren Termin immer am letzten Wochenende im März. Die Ratinger Spieletage finden dagegen immer am letzten Sonntag vor Ostern statt. Und Ostern ist bekanntlich am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond. So werden also 2021 beide Termine wieder an einem Wochenende stattfinden. Meiner Meinung nach hätte sich Nostheide den Schmus mit Kooperation und sonstige Aussagen sparen können. Hätten sie oben gesagtes kommuniziert, würde es nicht besser, aber verständlicher, denn von der Veranstalterseite ist ein fester Termin besser als ein variabler.

Vielen Dank für diese Erklärung, Lothar!
LG
***********************************************************************************************************

2020/21:
Canopy/ Endangered/ Flourish/ Honey Buzz/ Mariposas/ Mercado de Lisboa/
Monasterium/ Remember Our Trip/ Seven Bridges/ Switch & Signal/ Wild Carts


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste