Anzeige

Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Benutzeravatar
Christian
Kennerspieler
Beiträge: 259
Wohnort: Eppstein

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Christian » 7. November 2014, 11:12

Ronny hat geschrieben:Gute Info! Danke. Ich nehme mal an, die permanenten Fähigkeiten von diversen Karten ist dabei ausgeschlossen, dort dürfen die Würfel liegen bleiben?


Richtig. Die dürfen liegen bleiben. Habe ich vergessen zu erwähnen.
[font=Trebuchet MS]An den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, erkennt man erst wo es langgeht.[/font]

Spielesammlung

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon HDScurox » 7. November 2014, 11:26

Hyperborea zu 5. Der Mechanismus ist super, das wars aber meiner Meinung nach auch schon. Die gelbe Fähigkeit mit dem siegpunkt ausgeben kam uns als viel zu stark vor. Das spiel ist kein bisschen thematisch. Und die downtime zu fünft war schrecklich zu ertragen für alle am tisch und bei uns ist niemand ein großer grübler.
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Ronny
Kennerspieler
Beiträge: 473
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Ronny » 7. November 2014, 11:59

HDScurox hat geschrieben:Hyperborea zu 5. Der Mechanismus ist super, das wars aber meiner Meinung nach auch schon. Die gelbe Fähigkeit mit dem siegpunkt ausgeben kam uns als viel zu stark vor. Das spiel ist kein bisschen thematisch. Und die downtime zu fünft war schrecklich zu ertragen für alle am tisch und bei uns ist niemand ein großer grübler.


Zu 5. dauert es natürlich schon etwas länger, bis man dran kommt, aber das ist bei vielen größeren Spielen so.

Wenn man bereit ist, etwas vorzuarbeiten, geht es aber eigentlich. Beispiel: Du ziehst ja nach deinem Zug direkt 3 neue Würfel, da kann man schon mal seinen nächsten Zug planen und die Zeit damit deutlich verringern.

Was die gelbe Fähigkeiten angeht, weißt du, dass du diese nur einmal pro "Beutel" einsetzen darfst? Das bedeutet, du darfst nur einmal einen Siegpunkt eintauschen. Erst nach einem Reset ist es wieder erlaubt. Wenn man also nicht gerade die von mir beschriebene Taktik verfolgt (Sehr wenig Würfel und jede Runde ein Reset) dann ist es gar nicht so stark.

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon HDScurox » 7. November 2014, 12:56

Genau diese jede Runde ein reset taktik war es aber. Wir spielen fast nur große spiele und trotzdem war die downtime unerträglicher als hei anderen. Da man während der downtime einfach nichts machen kann ausser seine würfel nachzuziehen, wir sahen nicht die Möglichkeit schon einmal zu planen, denn bis man wieder dran ist, hat sich alles verändert, wieso sollte ich mir also vorher gedanken machen, wenn die dann eh nicht mehr passen.

Ich verstehe wenn einem hyperborea gefällt, mein spiel ist es eindeutig nicht.
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Andreas B
Kennerspieler
Beiträge: 547
Wohnort: NRW

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Andreas B » 7. November 2014, 14:42

Aquasphere
Zugegeben: Das Spiel ist von der Mechanik her rund und wunderbar verzahnt. Ich würde es gerne nochmal spielen um meine eigene Lernkurve zu beobachten. Diese erste Partie verlief für mich nämlich sehr.....peinlich! :s
Das Thema ist klasse, findet sich jedoch im Spiel für mich nicht wieder. Es ist konstruiert und sehr abstrakt. Dennoch: Gutes feldsches Spiel. Dennoch: Mir zu trocken. Dennoch: Gut komponiert. Dennoch: ....... ;)

Benutzeravatar
tank
Brettspieler
Beiträge: 51

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon tank » 8. November 2014, 01:45

Heute abend mal eine Partie Thunderstone Solo....
Gnadenlos mit 33:45 verloren ;)

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon HDScurox » 8. November 2014, 02:33

Rokoko gegen meine Freundin. 77 zu 69 verloren. Ich liebe dieses Spiel schon nach der zweiten Partie!
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Vanitas
Kennerspieler
Beiträge: 278

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Vanitas » 8. November 2014, 10:06

Gestern zum ersten Mal Spartacus + Addon gespielt und ich war ziemlich angetan. Schön Intrigenreich, viel Interaktion und Abwechslung. Hab gut begonnen, aber da ich das Spiel zum ersten Mal gespielt habe einige Dinge leider falsch eingeschätzt und zu schnell mein Gold rausgeballert. Zudem habe ich mich am Ende etwas bei den Wetten verschätzt und meine eher schwächlichen Gladiatoren wurden immer in die Arena geordert, so dass ich auch nicht auf mich wetten konnte.
Bin dann am Ende noch dritter von vier geworden. Aber wir werden es wieder spielen, macht ziemlich Bock :)

Benutzeravatar
Ideenlos
Kennerspieler
Beiträge: 199

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Ideenlos » 9. November 2014, 00:03

Heute einen langen Spieletag gehabt und dabei ein paar neue Sachen gespielt:

- Camel Up (nett.... bin völlig ohne Erwartungen reingegangen, hatte aber echt Spaß dabei und wir haben gleich noch eine Runde nachgeschoben)
- Aquasphere (mich hat das Spiel vom Layout überhaupt nicht angesprochen, deswegen auch gar nicht näher mit beschäftigt. Aber auch das hat echt eine Menge Spaß gemacht, ich würde es mir zwar weiterhin nicht kaufen, aber jederzeit mitspielen)
- Hospital Rush (joa... thematisch wirklich schön, nette Faktoren die Mitspieler zu ärgern, aber vom Spiel her selbst nicht wirklich überzeugend)
- Abyss (hat mich auch nicht überzeugt... zwar eigentlich ein ganz netter Mechanismus, aber für das, was es ist, hat es mir mit knapp einer Stunde einfach etwas zu lange gedauert)
- Helios (schönes, solides Ding... relativ schnell erklärt, auch in nicht allzu langer Zeit runter gespielt, viele strategische Möglichkeiten... hat mir gut gefallen, aber haben muss ich es dennoch nicht)

Benutzeravatar
Winston
Kennerspieler
Beiträge: 462

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Winston » 9. November 2014, 14:08

Gestern gegen meinen Vater 2 Partien "Die Paläste von Carrara" gespielt.
1. Partie 103 zu 95 gewonnen.
2. Partie 92 zu 88 verloren.
Die Extrapunkte durch das Ansagen des Spielendes haben in beiden Partien entschieden.

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 9. November 2014, 14:24

Progress-evolution of technology

Das Spiel gefällt mir gut, es konzentriert sich auf das Erbauen eines Technologiebaums, über drei Zeitalter. Für Leute die wenig Interaktion blöd finden, definitiv ein absolutes Nicht-Spiel. Mir gefällt es sehr gut, schaut mal bei dem Herrn hier rein, so bekommt man ein gutes Bild über das Spiel.

http://www.youtube.com/watch?v=jz534k629q0

Benutzeravatar
TomHL
Brettspieler
Beiträge: 63

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon TomHL » 9. November 2014, 16:09

Samstag Abend bzw. Nacht:
Zombie 15': 3x zu dritt:
Tutorial1: gewonnen nach etwa 5 Minuten
Tutorial 2: 1x verloren; 1x gewonnen
Freue mich riesig auf die nächste Zombiekloppe

Magister Navis: 1x zu viert:
mit 47 Punkten Gleichstand den 1. Platz geteilt

Benutzeravatar
Seb
Kennerspieler
Beiträge: 658

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Seb » 9. November 2014, 16:25

Gestern einlanger Spieletag bei mir gewesen:

4er King of Tokyo
4er Lords of Waterdeep
6er Eldritch Horror gegen den guten alten Cthulhu gewonnen (haben aber auch alle Ermittler gebraucht)
5er The Resistance
5er Dread Curse
3er Biblios (x2)
3er 8-Minute-Empire
--
Der Seb

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1897
Wohnort: Bonn

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Greifwin » 9. November 2014, 18:10

Eben zwei RUnden Five Tribes mit meiner Freundin gespielt.
1. 198:192 gewonnen
2. 195:226 verloren

Benutzeravatar
Andreas B
Kennerspieler
Beiträge: 547
Wohnort: NRW

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Andreas B » 9. November 2014, 18:54

Sascha 36 hat geschrieben:Progress-evolution of technology

Das Spiel gefällt mir gut, es konzentriert sich auf das Erbauen eines Technologiebaums, über drei Zeitalter. Für Leute die wenig Interaktion blöd finden, definitiv ein absolutes Nicht-Spiel. Mir gefällt es sehr gut, schaut mal bei dem Herrn hier rein, so bekommt man ein gutes Bild über das Spiel.

http://www.youtube.com/watch?v=jz534k629q0


Habe es bislang einmal mit ikitikat gespielt und muss sagen, dass es nicht meins ist! Lass es mich so sagen: 7 Wonders hat alles was Progress hat! Progress leider nichts von dem, was mir an 7 Wonders gut gefällt! Nun ja....klingt etwas pathetisch, ich weiß. Für das was passiert, passiert es mir zu lange. Die Mechanik mit den Ablagestapeln gefällt mir recht gut. Und ja....MIR fehlt hier definitiv die Interaktion! ;) Werden es dennoch bestimmt nochmal spielen.
LG

Benutzeravatar
tank
Brettspieler
Beiträge: 51

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon tank » 10. November 2014, 00:36

Heute abend mal die ersten beiden Spiele netrunner probiert, dauert noch eine Weile bis das mal fluessiger laeuft ;)
Danach noch ne Partie Nightfall, das war auch schon ewig nicht mehr aufm Tisch :)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1614
Wohnort: Lünen

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Florian-SpieLama » 11. November 2014, 00:09

Heute zum Spieleabend kam leider nur ein Kollege. War aber trotzdem ganz cool, weil wir 2 noch ungespielte Spiele gespielt (viel Spiel ^^) haben.

Die Tore der Welt 51:45 verloren. Macht mit mehr bestimmt mehr Spass und man muss öfter mal Strafen hinnehmen. So aber auch sehr schön. Mein erstes Spiel bei dem die Aktionen mit Karten gemacht werden. Fand ich gut.

RuneAge zweimal das Weltenbrand-Szenario und zweimal verloren. Schöner Deck-Builder, der mich auch vom Thema anspricht. Aber bockschwer.

Benutzeravatar
Claspa
Kennerspieler
Beiträge: 110

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Claspa » 11. November 2014, 18:13

Colors of Kasane: zu dritt, 2 mal gespielt. Tolles Spiel für Zwischendurch bleibt in meiner Sammlung und kann mir vorstellen, dass es immer mal wieder auf den Tisch kommt.

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 11. November 2014, 23:01

Manhattan Project
Auch wenn es mir vom Thema nicht zusagt, aber das Spiel ist wirklich gut und stimmig umgesetzt. Kaufen Nie, Mitspielen Ja .

Dice Brewing
Keine Erwartungen, das Spiel hat mir sehr gut gefallen, Würfel und Bierbrauen passt super zusammen, kann es nur empfehlen .

Beasty Bar
Spass für die gesamte Gruppe, hier wurde gelacht und direkt eine Runde nachgeschoben.

Benutzeravatar
Andreas B
Kennerspieler
Beiträge: 547
Wohnort: NRW

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Andreas B » 11. November 2014, 23:30

Quantum in einer 4er Runde
Wow.....tatsächlich der Smart unter den SF-Brettspielen. Halt "reduce to the max" und das Boxvolumen entspricht, denke ich, ungefär dem Kofferraum des Kleinen.
Ganz ehrlich?!?! Spanned, dynamisch und somit ein großer Wurf!

Benutzeravatar
Ideenlos
Kennerspieler
Beiträge: 199

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Ideenlos » 11. November 2014, 23:37

Hyperboria zu fünft.... es hat mich nicht mehr ganz so umgehauen wie noch in Essen, aber es bleibt ein exellentes Spiel.

Danach noch eine Runde Empire Engine. Sehr gutes Ding für die kurze Spielzeit!

Benutzeravatar
Winston
Kennerspieler
Beiträge: 462

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Winston » 13. November 2014, 20:19

Gestern einen netten Abend zu 3. gehabt , obwohl ich eigentlich nichts eindeutig gewinnen konnte :)
Zum Auflockern 2 kurze Runden Confusion (Kleines Hirnverdreher-Spiel). Danach gings mit 3 Partien Bohn To be Wild weiter (24:24:20; 24:21:19; 26:23:22). Zum Abschluss spielten wir noch eine Partie Love Letter (4:3:1).

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 13. November 2014, 21:42

Arler Erde - Mangelwirtschaft ade, jetzt gibt es viel von vielen Möglichkeiten und das Spiel ist Solitär ein Knaller.
Deus - toll zu sehen wie manche Karten zusammen funktionieren
Agricola Mehr Ställe für das liebe Vieh - mit allen Erweiterungen hat man wirklich ein Spiel mit enormer Variablität

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon HDScurox » 13. November 2014, 22:33

Twilight Struggle
Cthulu Pen&Paper Solo-Abenteuer zum lernen
Pathfinder Abenteuerkartenspiel
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
tank
Brettspieler
Beiträge: 51

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon tank » 14. November 2014, 01:32

3 Partien Escape, alle gewonnen, danach noch 2 schnelle Runden Qwixx, da gingen beide an mich ;) Irgendwie hab ich da das Wuerfelglueck gepachtet... Ich hab hier noch kaum eine Partie Qwixx verloren ;)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast