Anzeige

Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 676
Wohnort: Kiel
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon JanB » 6. August 2015, 12:20

Da man die Chips eigentlich wenig benutzt .. sie liegen meist im Beutel oder auf dem Tisch, stellt sich mir gerade die Frage, wie so ein Chip kaputt gehen kann.

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon HDScurox » 6. August 2015, 14:06

Ich kann mir echt nicht vorstellen wie die Chips von Puzzle Strike kaputt gehen sollen. Die fühlen sich sowas von dick und fest an.

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Ben2 » 6. August 2015, 14:28

Wir haben mit Absicht versucht Chips davon zu zerstören - wir haben ECHT brutal auf die Chips eingewirkt, bis die sich aufgelöst haben. Also die sollten durchaus etwas aushalten. Zudem verwenden die Chips dieser Auflage im Gegensatz zu ersten der englischen eine spezielle Beschichtung.

Benutzeravatar
Gummidoc
Kennerspieler
Beiträge: 417
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Gummidoc » 6. August 2015, 15:03

Man hätte auch richtige Pokerchips verwenden können. Aber dann hätte sich der Preis wahrscheinlich ins unermeßliche geschraubt. Und der Druck wäre auch immens aufwendig geworden! :-)

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1917
Wohnort: Bonn

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Greifwin » 6. August 2015, 15:16

Gummidoc hat geschrieben:Man hätte auch richtige Pokerchips verwenden können. Aber dann hätte sich der Preis wahrscheinlich ins unermeßliche geschraubt. Und der Druck wäre auch immens aufwendig geworden! :-)


Hatte ich auch gedacht, als ich das erste mal von dem Spiel gehört bzw. es gesehen habe. Im Endeffekt gefallen mir die verwendeten Chips jetzt aber doch sehr gut, weil sie wirklich hochwertig ausfallen und sich gut in der Hand anfühlen.

Was den Preis angeht... bei Theomachy gab es auf Kickstarter glaube ich mal eine Pokerchip Erweiterung. Die Schlug glaube ich mit umgerechnet knapp 30€ zu Buche (produziert in China). Von der Anzahl her schätze ich die identisch zu Puzzle Strike ein. Wäre jetzt mal interessant zu wissen wie das bei einem dt. Verlag ausschauen würde. Produziert Pegasus in Asien? Ne, oder?
Aber auch so fände ich 70€+ zu viel für so ein Spiel.

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Ben2 » 6. August 2015, 16:02

Das ist sogar nochmal DEUTLICH teurer, wenn du nicht absolute Billigchips nimmst. Und die Schachtel wiegt jetzt schon ordentlich. Nimm da Pokerchips und da hebst du dir nen Bruch :P

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1917
Wohnort: Bonn

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Greifwin » 6. August 2015, 16:05

Ben2 hat geschrieben:Das ist sogar nochmal DEUTLICH teurer, wenn du nicht absolute Billigchips nimmst. Und die Schachtel wiegt jetzt schon ordentlich. Nimm da Pokerchips und da hebst du dir nen Bruch :P


Wie vermutet. Danke für die Bestätigung. ^^

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon El Grande » 6. August 2015, 16:09

Also dass sich die Chips durch schweißnasse oder fettige Hände vielleicht abnutzen, ok! Oder dass sie aufweichen wenn man sie nass macht, gut. Aber brechen werden die wohl nur, wenn man bewusst einen Hebel ansetzt und gewaltsam vorgeht. habe beide Ausgaben (deutsch und Englische) gespielt und da gab es nichts zu meckern an den Chips.
Bei Pokerchips bräuchtest du auch nen Stabilen pokerkoffer.

LG Basti


Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Ben2 » 6. August 2015, 18:12

Okay - da habe *ich* lieber vernünftige Pappe als einen beklebten Plastikchip. (*Private Meinung*)

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon BGBandit » 6. August 2015, 18:18

Ich denke mit Keramikpokerchips wäre das auch kaum finanzierbar ;-)

Benutzeravatar
Digby
Brettspieler
Beiträge: 93

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Digby » 6. August 2015, 19:45

Zur Erklärung: Ich habe die englische Erstausgabe, und da ist der Aufdruck der Chips leider etwas anfällig für Fingerfett, jedenfalls sehen die Chips nach dem 100. Spiel nicht mehr sehr schön aus. Freut mich, wenn es die Probleme bei Pegasus nicht mehr gibt - das wäre dann ein guter Grund für einen Neukauf. Wenn Ihr jetzt noch versprecht, dass Shadows auch noch auf Deutsch kommt... ;).

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Ben2 » 6. August 2015, 23:02

100 Spiele ist aber auch schon eine Hausnummer :D Wenn du übrigens die Erstausgabe hast: Unsere Version basiert auf der 3. Auflage, die ja drastisch anders das Mehrpersonenspiel löst.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon BGBandit » 6. August 2015, 23:36

Einen schönen Spieleabend gehabt mit:

- Der Rat von Verona: hübsches kleines Spiel
- Cocotaki (Kakadoo): mit erweiterten Regeln ganz schön "hui"
- Red 7: innovatives Kartenspiel, gerne öfter
- Anno Domini Lifestyle: bin ich definitiv zu blöd für :D
- Love Letter: gefällt mir von Mal zu Mal besser
- Skull King: großartiges Stichspiel

Man sollte öfters mal die kleinen Spiele rausholen

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1393
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Dee » 7. August 2015, 07:14

Gestern:

The Game zu zweit: War als Füller gedacht, bis alle da sind. Haben wir mit ca. 9 Karten nicht geschafft. :(

The Game zu dritt: Yeah, endlich gewonnen! War das erste Mal, dass es geklappt hat und war ein echtes gutes Gefühl, als ich in der letzten Runde eine 2 liegen sah, dann die 12, 10 und 20 drauflegen konnte. Und die anderen beiden mit je einer Karte: "Also mein Sprung ist etwas größer. Komm leg Du …“ und dann banges Warten, ob es die richtige Reihenfolge war. Geil! :)

Die verbotene Stadt zu dritt: Hoffnungslos verloren, weil zwei verdurstet sind. War aber das erste Spiel für uns.

Die verlorene Stadt zu dritt: Gewonnen, auch wenn wir nicht mehr viele Sandplättchen übrig hatten und auch das Windlevel recht hoch war. Aufteilung der Aktionen war wesentlich besser und hat Spaß gemacht. Spielt sich etwas besser als „Die verbotene Insel“, ist für mich ein Familien-Koop zum leichten Einstieg. Andere Koops (Pandemie, Flashpoint, Winter der Toten) gefallen mir aber besser.

Suburbia zu zweit: Ich hätte das Ziel nicht aufgeben sollen. So stand es am Ende 125 zu 102 gegen mich. Hat sich durch die Ziele und auch die Boni/Herausforderung ganz anders als sonst gespielt. Super Spiel, da sich die Städte jedes Mal leicht anders entwickeln, man also nicht immer exakt die gleiche Strategie fahren kann.

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon El Grande » 7. August 2015, 07:30

Habe die letzten Tage endlich mal wieder n paar Spiele spielen können.

La Isla zu zweit. Ausnahmsweise mal verloren, (wegen enormen Glück des Gegners)

Dann gabs Zug um Zug Deutschland zu viert, das ich deutlich für mich entscheiden konnten. Ich liebe dieses Spiel einfach. Essetzt mich unter Dauerspannung und macht einfach tierisch Spaß.

Eine Viererrunde Camel Up, die ich am Ende auch knapp für mich Entscheiden konnte durch gut platzierte Wetten beim Spielende.

Eine Runde Claustrophobia

Und gestern zwei Partien Roll for the Galaxy gegen meine Frau, die das Spiel nach den ersten beiden Zügen abbrechen wollte da es ihr zu kompliziert erschien. Ich konnte sie überreden noch drei Züge zu spielen und komischerweise machte es ihr dann doch ziemlich viel Spaß und sie hat sogar die erste Partie knapp gewonnen. So ging es dann gleich in die zweite Partie die dann deutlich an mich.

Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon maeddes » 7. August 2015, 07:34

El Grande hat geschrieben:Und gestern zwei Partien Roll for the Galaxy gegen meine Frau, die das Spiel nach den ersten beiden Zügen abbrechen wollte da es ihr zu kompliziert erschien. Ich konnte sie überreden noch drei Züge zu spielen und komischerweise machte es ihr dann doch ziemlich viel Spaß und sie hat sogar die erste Partie knapp gewonnen. So ging es dann gleich in die zweite Partie die dann deutlich an mich.


Meine Frau spielt Roll for the Galaxy sehr gerne. Weltraum ist eigentlich nicht ihr Thema, aber die cleveren Mechanismen und der geschmeidige Gameflow als auch die eher kompakte Spieldauer sorgen dafür, dass sie es oft vorschlägt. Ich mag es jedoch mit 3-4 noch mehr!

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon El Grande » 7. August 2015, 08:10

Ich spiele sowohl Race for the Galaxy auch am liebsten zu dritt (oder viert) und ich denke das ist bei Roll auch so. Da kommt der geheime Aktionswahlmechanismus einfach am besten zum Tragen.
Freue mich schon auf die Erweiterung (hoffentlich Essen '15).

Benutzeravatar
flacon0815
Kennerspieler
Beiträge: 483
Wohnort: Karlsruhe
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon flacon0815 » 7. August 2015, 11:40

Gestern mal wieder Arcadia Quest weitergespielt, mit Spike, Kanga und Johan den Platz der Universität gerockt :)

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1757
Wohnort: Aachen

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Der Siedler » 7. August 2015, 11:44

Gestern ein paar Partien Seventh Hero, zu dem ich auch gleich mal ein Regelfragen posten muss.
Außerdem Einfach Genial - Wer zu viel riskiert, verliert.
Und, für mich neu, Zug um Zug.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 7. August 2015, 11:57

Solo Spieletag, was gibt es besseres zum entspannen.

Imperial Settlers - finde es als Solospiel enorm gut, die Steuerung des Dummy Players ist extrem leicht zu handhaben, definitiver Keeper. Fühlt sich Solo allerdings nicht viel anders an als wenn man es zu zweit spielen würde.

Lewis und Clarke - lang vergessen im Schrank, allerdings auch hier finde ich das es sich Solo hervorragend spielt und der Dummy Spieler steuert sich wunderbar einfach.

Design Town - zur Zeit mein liebstes Solospiel , fix gespielt und bis dato nur einmal geschafft.
Harbour - für zwischendurch echt nett, aber der Vergleich mit Le Havre hinkt, Le Havre ist definitiv die bessere und balnciertere Spielalternative.

Star Realms - mit der Gambit Regel gegen die Piraten angetreten, schnell gespielt, bleibt auf jedenfall in der Sammlung.

Agricola - zum Ausspannen ging es dann auf den Bauernhof, aber ich muss sagen außer Moorbauern brauch ich keine Erweiterung wirklich. NIederlAnde, Frankreich, WM Deck, Belgien Deck alles nett aber nichts was man haben muss.

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 676
Wohnort: Kiel
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon JanB » 7. August 2015, 14:34

Mmm .. ich weiß nicht obs zählt, aber gestern Abend mit Greifwin zwei (oder waren es drei? - Mann .. diese Hitze) Runden Puzzle Strike gespielt. Aufgrund der Entfernung leider nicht am Tisch, sondern online über deren Webseite.
Hat mir Spass gemacht und werde defintiv wieder bereit stehen, wenn es meine Zeit zulässt - vielleicht dann auch ein paar Runden Yomi, um sich schon mal auf den Pegasus Release zu freuen :)

Für all diejenigen, die Puzzle Strike schon haben oder evtl. nicht wissen, worum es da genau geht, kann ich nur folgenden Link empfehlen: http://www.fantasystrike.com/forums/ind ... demy.8328/
Nachdem ich mich da ein wenig eingelesen hatte, habe ich gleich gestern ganz anders gespielt und es fühlte sich gut an.

Ein super geniales, kompetitives, Deckbau-Spiel :)

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1917
Wohnort: Bonn

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Greifwin » 7. August 2015, 14:52

JanB hat geschrieben:Mmm .. ich weiß nicht obs zählt, aber gestern Abend mit Greifwin zwei (oder waren es drei? - Mann .. diese Hitze) Runden Puzzle Strike gespielt. Aufgrund der Entfernung leider nicht am Tisch, sondern online über deren Webseite.
Hat mir Spass gemacht und werde defintiv wieder bereit stehen, wenn es meine Zeit zulässt - vielleicht dann auch ein paar Runden Yomi, um sich schon mal auf den Pegasus Release zu freuen :)

Für all diejenigen, die Puzzle Strike schon haben oder evtl. nicht wissen, worum es da genau geht, kann ich nur folgenden Link empfehlen: http://www.fantasystrike.com/forums/ind ... demy.8328/
Nachdem ich mich da ein wenig eingelesen hatte, habe ich gleich gestern ganz anders gespielt und es fühlte sich gut an.

Ein super geniales, kompetitives, Deckbau-Spiel :)


Drei waren es, und auch noch mal Danke für die Zeit, Einweisung und so. Ich steh auf jeden Fall wieder parat und werde morgen hoffentlich auch erste Live-Erfahrung sammeln. :)

Yomi habe ich mir auch schon angeschaut, gefällt mir mega gut. Gibt es da eigentlich schon einen Info, wann es genau kommt? Hieß glaube ich zuletzt Oktober? Wird es evtl. auf der Messe zu haben sein? :)

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 676
Wohnort: Kiel
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon JanB » 7. August 2015, 15:00

@Greifwin: Also drei Runden. Kann man mal sehen, das Spiel geht echt fix :) Gerne wieder. Ich hatte leider noch nicht die Gelegenheit das Spiel meiner Frau vorzuführen .. :-/
Hier mal nen Link zur Yomi-Deutsch-Anleitung: https://boardgamegeek.com/filepage/6327 ... ranslation
Ist ein nettest DinA4 Blatt. Die Regeln sind eigentlich simple .. es sind die einzelnen Fähigkeiten und Effekte, die das Spiel komplex machen.

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Ben2 » 7. August 2015, 15:08

Es wird nicht Essen sein - wir schrauben an der Art des Releases ... Frühjahr 2016 scheint wahrscheinlich. Es kann gut sein, dass die deutschen Yomi-Karten auch in der offiziellen APP (online und auf Steam und iOS) vor Release schon spielbar sein können. Dieses deutsche Regelblatt ist übrigens überholt. Unser Spiel basiert auf der brandneuen 2. Edition.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste