Anzeige

Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Benutzeravatar
Noir
Kennerspieler
Beiträge: 327

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Noir » 14. Juni 2015, 14:01

Also das mit den "Expertenregeln" macht die Sache ja noch schlimmer :D

Ich finds leider unschön. Werde mal meine Erfahrungen kundtun, sobald wir mit den Hausregeln getestet haben.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Harry2017 » 14. Juni 2015, 17:01

Gerade zu 2. nach langer Zeit mal wieder Carcassonne & dabei wieder gemerkt, was für ein tolles Spiel das ist! Da kommt Cacao wirklich nicht dran. 249 zu 218 gewonnen :)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1610
Wohnort: Lünen

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Florian-SpieLama » 14. Juni 2015, 19:02

Schönen Spielenachmittag zu dritt gehabt.

Byzanz von Amigo - Schönes Spiel. Zweiter geworden bei 39:35:24.

Deus von Pearl Games - Macht immer wieder Spass und ich find es sehr cool, wenn man es mal schafft eine Engine aufzubauen und die paar mal läuft. Aber auch die Tempel funktionieren gut. Das habe ich gewonnen mit 49:45:40.

Und jetzt geht es gleich ins Theater. Bang Boom Bang als Bühnenstück. Ich hoffe die haben einen Guten für Kalle Grabowski. Dann wirds der Knaller! ^^

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 14. Juni 2015, 20:13

Wird schwer so einen Chaoten aufzutreiben wie Ralf Richter :)

Arler Erde - Feuerland
Großartiges Spiel, toll verzahnt und wie Top ist die Idee mit den Werkbänken und dem Reisen.

Nations Dice game - Lautapellit Asmodee
Wieder mal ganz nett, aber wird wohl kein Keeper werden, dafür bietet es einfach zu wenig Abwechslung und das große Spiel ist einfach um Längen besser.

Patchwork - Lookout
Eins meiner liebsten Zweier Spiele und hier ist der Wiederspielwert einfach enorm.

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1552
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon ErichZann » 14. Juni 2015, 23:54

Soulfall von Small Box Games...mit Omen Reign of War hatte mich der Designer schon überzeugt. Soulfall reicht nicht ganz heran aber ist trotzdem ein tolles, sehr kleines "Brettspiel" mit einem tollen Mechanismus und einem sehr guten endgame scoring...wirklich tricky. Sollte Small Box Games ein neues KS Projekt starten, ich bin dabei!!
Nazi Punks Fuck Off!!

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 441

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Fang » 15. Juni 2015, 00:12

Der Eiserne Thron mit voller Besetzung.

Fast alle das erste Mal gespielt. Habe mich mit Haus Tyrell wacker geschlagen, aber nach 2 vernichtenden Niederlagen im selben Zug gegen Baratheon und Stark (Habe versucht im Norden zu landen) war klar dass ich nicht mehr siegen konnte.
Martell war mit mir das ganze Spiel über verbündet und hat sich einen Stellungskrieg mit Baratheon, der sich eingegraben hat (Unterstützungsbefehle sind echt sehr stark) geliefert. Lannister wurde im 8. Zug komplett besiegt. Letztendlich hat Greyjoy grade so gewonnen nachdem sie im letzten Zug auch viele Verluste hatten. Punktgleichstand mit Baratheon, aber mehr Festungen.

Alle sind begeistert von dem Spiel. Viele Schlachten, Bündnisse und Verrat, und leicht erhitzte Gemüter :) .

Allerdings gab es eine Unklarheit: Wenn man ein Gebiet angreift in dem nur besiegte Feindeinheiten sind, findet dann überhaupt ein Kampf statt? In der Anleitung steht nur dass die Kampfstärke der Einheiten 0 ist. Wir haben solche Kämpfe normal ausgetragen weil es ja noch Hauskarten und Unterstützung gibt.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon BGBandit » 15. Juni 2015, 00:52

Maus &Mystik... Hauptmann Gram war heute leicht schizophren und hat uns das Leben schwer gemacht.

War wieder ne schöne runde

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1610
Wohnort: Lünen

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Florian-SpieLama » 15. Juni 2015, 01:55

@Fang: Ich hab jetzt keine Regelstelle, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass kein Kampf stattfindet, sondern die besiegten Einheiten direkt vernichtet werden. Ich guck nochmal nach, wenn mich keiner bestätigt und ich dran denke. Aber mega geiles Spiel. hab ich auch mal wieder Lust drauf.

@Sascha36: Der Kalle war leider der schlechteste vom Ensemble. Aber er war trotzdem noch gut und der Rest war der Hammer. Schlucke hat dem Semmelrogge richtig Konkurrenz gemacht. Wir haben einstimmig vermutet, dass der das professioneller Macht. Insgesamt sehr lohnenswerter Abend. Zumal Eintritt frei war. Zum Schluss konnte man spenden und ich hatte mich echt geärgert nicht mehr Geld beigehabt zu haben. Die hatten echt mehr dafür verdient. Die hatten sogar echte NIL-Kippen :-D

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 676
Wohnort: Kiel
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon JanB » 15. Juni 2015, 08:43

Yggdrasil ... mit meiner Frau zusammen haben Freya und Frey die bösen Schergen gut zurück geschlagen. Wieder mal ein sehr schönes Spiel.

Benutzeravatar
Seb
Kennerspieler
Beiträge: 656

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Seb » 15. Juni 2015, 19:59

Fang hat geschrieben:Allerdings gab es eine Unklarheit: Wenn man ein Gebiet angreift in dem nur besiegte Feindeinheiten sind, findet dann überhaupt ein Kampf statt? In der Anleitung steht nur dass die Kampfstärke der Einheiten 0 ist. Wir haben solche Kämpfe normal ausgetragen weil es ja noch Hauskarten und Unterstützung gibt.


Aus dem Bauch heraus hätte ich gesagt, dass ein Kampf statt findet und die Kampfstärke 0 ist und die besiegten Einheiten definitiv abgeräumt werden. Vllt kann der eh schon besiegte über die Hauskarten noch ein oder zwei Figuren vom Gegner mitnehmen. Aber ich sollte wohl lieber nochmal das Regelbuch rausholen :D .
--
Der Seb

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 441

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Fang » 15. Juni 2015, 20:42

Seb hat geschrieben:
Fang hat geschrieben:Allerdings gab es eine Unklarheit: Wenn man ein Gebiet angreift in dem nur besiegte Feindeinheiten sind, findet dann überhaupt ein Kampf statt? In der Anleitung steht nur dass die Kampfstärke der Einheiten 0 ist. Wir haben solche Kämpfe normal ausgetragen weil es ja noch Hauskarten und Unterstützung gibt.


Aus dem Bauch heraus hätte ich gesagt, dass ein Kampf statt findet und die Kampfstärke 0 ist und die besiegten Einheiten definitiv abgeräumt werden. Vllt kann der eh schon besiegte über die Hauskarten noch ein oder zwei Figuren vom Gegner mitnehmen. Aber ich sollte wohl lieber nochmal das Regelbuch rausholen :D .


Im englischen Faq habe ich die Antwort gefunden. Der Kampf findet statt.

Benutzeravatar
Seb
Kennerspieler
Beiträge: 656

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Seb » 17. Juni 2015, 00:38

Dann scheint mein Bauch ja richtig gelegen zu haben ;) .
--

Der Seb

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 17. Juni 2015, 01:02

Arler Erde - Feuerland
wow, dieses Spiel wird für mich von Mal zu Mal besser, besser kann man ein anspruchsvolles 2 Spieler Spiel einfach nicht machen.
Bei diesem Spiel fühlt man sich einfach gut, nichts was stört, es gibt keinen Druck, man hat viele Optionen auszuweichen wenn mal ein Feld besetzt wurde was man selber gern gehabt hätte und so bietet Arler Erde eine der befriedigsten Spielerfahrungen für mich die ich bis dato bei Spielen hatte.

Nations Dice game - Lautapelit
Hm , find ich es jetzt richtig gut oder nur okay ?? An dasHauptspiel kommt es nicht ran, Nations ist für mich das beste Zivilisationsspiel das ich kenne und die Erfahrung von 4 Stunden kann man nicht auf einen kurzen Würfelmechansmus runterdrücken ohne dabei einen Hauptteil des Spiels zu verlieren.
Ich geb dem Ding noch drei Chancen, wenn es der Frau gefällt bleibt es und wenn nicht kommt es weg.

Schottentotten - PS Games
Einer der besten Absacker für 2 Spieler, hier passt alles und ich würde mir wünschen das das Spiel wieder neu aufgelegt wird.

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1350
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Dee » 17. Juni 2015, 07:15

X-Wing, Mission 11: Obwohl es unausgeglichen wirkte (4 kleine Rebellenschiffe gegen den großen VT49 plus zwei einfache Ties), war es am Ende haarscharf. Dogfight 1 gegen 1, und nur zwei Treffer machten den Unterschied aus. Verdammt spannend und wieder tolle zwei Stunden im Weltraum!

La Isla zu zweit: Stefan Feld ist ja bekannt für sehr mechanische Spiele, die einen mit Optionen erschlagen. Aber La Isla spielt sich sehr locker herunter. Pro Zug nur drei Karten zum Wählen und je länger man im Spiel ist, gibt es immer weniger sinnvolle Optionen, sodass keine lange Denkzeit aufkommt. Hat also Spaß gemacht und wird wider erwarten erst einmal behalten. Ich bin gespannt, wie es sich dann zu viert spielt, wenn auf dem Spielbrett mehr los ist und man sich in die mehr Quere kommt.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Harry2017 » 17. Juni 2015, 07:33

Ich mag La Isla auch ziemlich gerne - Obwohl es zu 4. doch etwas arg eingeschränkt werden würde, da muss ich den meisten Rezensionen recht geben...aber spielen wir gerne, aber viel zu selten zuhause zu 2. - Wird die Tage erstmal nachgeholt :)

Benutzeravatar
l8xx
Kennerspieler
Beiträge: 536

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon l8xx » 17. Juni 2015, 09:53

La isla fällt ein wenig in die Brügge Kategorie. Nur dass Brügge ziemlich gut angekommen ist, bei La Isla hört man dagegen eher wenig. Komisch. Vielleicht liegt es an der 3er Beschränkung der Fähigkeiten, bei Brügge kann man sich doch was größeres aufbauen.

Mir gefällt die Richtung gut, ich weiß aber nicht ob diese Spiele so richtig eingeschlagen haben und deshalb weiter verfolgt werden. Aber gut, ob ein Spiel erfolgreich ist oder nicht läßt sich als Außenstehender sowieso schwer sagen.

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 17. Juni 2015, 09:55

Es gibt zwei Feldspiele die mich überhaupt nie interessiert haben und zwar aufgrund des Themas, das sind La Isla und Rialto.
Mitspielen würde ich die wohl noch aber kaufen muss ich sie nicht.

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Der Siedler » 17. Juni 2015, 10:26

Also La Isla fand ich auch recht gut; ist eben mal ein kürzeres Feld-Spiel - Was ich an sich nicht schlecht finde. Das Problem ist wahrscheinlich die stark eingeschränkte Spielbarkeit zu viert. Und auch zu dritt knirscht es schon. Solche Fehler ist man ja von Herrn Feld nicht gewohnt; vllt liegt der geringe Nachhall auch daran. Wir spielen es jedenfalls seit letztem Herbst immer mal wieder gerne.
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #213 vom 11.12.2019 - Diesmal neudabei: Imhotep

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1350
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Dee » 17. Juni 2015, 12:17

Das Problem ist wahrscheinlich die stark eingeschränkte Spielbarkeit zu viert.
Welche Einschränkung gibt es denn da außer dem Platzmangel (den ich aber erstmal gut heißen würde)?

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Der Siedler » 17. Juni 2015, 17:34

Ich nicht. So kann ein großes Ungewicht entstehen, wenn einer unverschuldet direkt von Anfang an in der Zange zweier anderer Spieler sitzt. Viele Rezensenten sahen das im letzten Herbst ähnlich, als sie ihren Senf zu dem Spiel abgegeben haben, ich würde es auch niemals zu viert spielen. Zu dritt geht es aus meiner Sicht, wie gesagt, gerade noch. Aber vllt ist auch das ein bisschen Geschmacksache.

Vorgestern haben meine Freundin und ich The Game geknackt, mit sieben Karten pro Spieler und zwei Karten Ablagezwang - Standardregeln zu zweit. Allerdings hatten wir auch, wie wir nachher nachgezählt haben, 20 (!) Sprünge in den Stapeln, was uns das Spiel leichter machte. Das Ergebnis ist aber natürlich nur bedingt mit euren vergleichbar, weil ja jeder anders - vor allen Dingen mehr oder weniger - kommuniziert. Ich hatte aber nicht das Gefühl, dass wir da zu freizügig gewesen wären, ich bin da immer relativ streng. Jedenfalls war es ein toller Moment :D
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #213 vom 11.12.2019 - Diesmal neudabei: Imhotep

Benutzeravatar
l8xx
Kennerspieler
Beiträge: 536

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon l8xx » 17. Juni 2015, 21:36

Und, ist es jetzt ausgespielt?

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 17. Juni 2015, 22:47

Olympus - Heidelberger
Schade hätte dieses Spiel gern gemocht, aber so ist es definitiv viel zu destruktiv und konfrontativ, war froh als es vorbei war.

Seventh Heroes - Pegasus
Machte beim zweiten Spiel schon weniger Spass, kann man spielen , muss man aber nicht besitzen.

Nations the dice game - Lautapelit
Alles klar kann weg. Hier ändert sich nichts, reines Glück was letzten Endes den Sieg ausmacht, ein Hauch von Taktik den man sich wohl eher nur einbildet und definitiv keine Alternative zum Hauptspiel.

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Der Siedler » 17. Juni 2015, 23:19

@Lehni: Denke nicht. Für meine Freundin müssen die Spiele nicht so lang sein, das ist nicht ihr Ding. Und da bietet sich The Game einfach an, weil es (uns zumindest) unterhält und wirklich immer zwischendurch mal gespielt werden kann.
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #213 vom 11.12.2019 - Diesmal neudabei: Imhotep

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Harry2017 » 18. Juni 2015, 20:42

Heute zu 4. mal wieder König Ludwig - Weiterhin tolles Spiel, eins meiner liebsten Eurogames....leider aufgrund eines mäßigen Starts nur 2. geworden.

Benutzeravatar
Seb
Kennerspieler
Beiträge: 656

RE: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Seb » 18. Juni 2015, 21:00

Gestern Abend La Granja zu viert. Sehr schönes Spiel. Muss aber nochmal gespielt werden, da wir einen kleinen Regeldreher drin hatten. Danach gab es als Absacker eine dreier Runde Evolution. Gefällt mir nicht, das Sieler die sich in der ersten Runde "falsch" entscheiden (z.B. ein Fleischfresser zu werden) und dann verhungert, stehts hinten dran ist und schwer den Rückstand aufholen kann. Brauche ich nicht zwingend noch einmal.
--

Der Seb


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste