Anzeige

Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 17. August 2015, 02:19

Denke das es Solo eher auf diese Variante hinauslaufen wird .
http://www.brettspielelabor.de/2014/02/ ... ort-royal/

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon BGBandit » 17. August 2015, 08:43

Danke dir

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1757
Wohnort: Aachen

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Der Siedler » 17. August 2015, 09:23

@Sascha36: Magst Du kurz erläutern, wie sich die BGG-Solovariante von der verlinkten unterscheidet und warum du erstere bevorzugst?

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 17. August 2015, 09:36

Der Grund ist ziemlich einfach :
Ich bevorzuge gerade die erste, da die Kinder in der Schule die Erweiterungskarten die ich ausgedruckt hatte verbummelt haben, was nicht schlimm ist und ab und an mal vorkommt.

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 676
Wohnort: Kiel
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon JanB » 17. August 2015, 10:52

So .. ich komme mal auf das eigentliche Thema zurück...

Hatten am Samstag zu viert einen längeren Spieleabend. Auf den Tisch kamen ...

World of Tanks: Rush - 1/2 der Spieler war dieses Spiel bis dahin unbekannt, was aber kein Problem darstellte, da die Regeln eigentlich einfach sind. Gespielt hatten wir mit der Variante, dass jeweils eine Errungenschaftskarte aufgedeckt wird, wenn eine Basis zerstört wird. Dadurch gabs etwas mehr Spannung und man hat mehr aus dem Bauch heraus gekauft und schnell angefangen Basen zu zerstören. Hat allen gut gefallen - kommt sicher wieder auf den Tisch.

Puzzle Strike - Hier waren die Regeln allen bekannt (online schon mal mit jedem eine 2er Runde angespielt), allerdings war die Bank via Zufallsgenerator nicht wirklich dolle. So dass das Spiel anfangs recht schleppend lief. Es wurde viel gekauft und wenige Juwelen versendet, so dass das Spiel mit Beginn der Panik-Zeit endete. Auch hier fanden es alle Spieler gut, allerdings bedarf Puzzle Strike deutlich mehr Spiele, um a) seinen Charakter und b) die Chips in der Bank besser nutzen zu können.

Suburbia inkl- Suburbia Inc. - Meine erste 4er Runde seit Release auf der Messe. Ich selbst habe schon ewig viele 2er Partien auf dem Buckel, für den Rest wars Neuland. Im Vergleich zum 2er Spiel ist die Downtime deutlich höher, vor allem, da man schwer seinen nächsten Zug planen kann, da der Markt zum nächsten Zug hin wieder ganz anders aussehen kann. Einzig global wirkende Plättchen lassen die Downtime etwas sinken. Fazit der Gruppe nach dem Spiel .. es spielte sich wirklich gut, man möchte es gerne wieder spielen. Leider gibt es noch keinen geplanten dt. Release der nächsten Erweiterung :( - würde ich kaufen, nur um einen 5. Spieler mit ins Boot zu holen.

Thunderstone - Damals Stand ich vor der Wahl .. kaufste Dominion oder Thunderstone .. Das Thema machte damals die Entscheidung einfach. Und auch wenn die erste Edition (nicht advanced) als "totes Spiel" gilt, so habe ich damit noch viel Freude. Die Gruppe mag es und es wird immer wieder mal auf den Tisch gepackt.

Zum Ende dann noch das Sahnestück ... Dungeon Lords in der Jubiläums Ausgabe ... https://boardgamegeek.com/image/2278881 ... nniversary
War vielleicht ein Fehler, ein Spiel auf den Tisch zu packen, was zu fortgeschrittener Zeit doch noch ein wenig Gehirn erfordert. Also erst mal Box bewundert und dann versucht die Teile darin zu identifizieren, welche für das Grundspiel benutzt werde müssen. Hier wurde leider im Vorfeld kein Regelstudium der Erweiterung vorgenommen, so dass wir "nur" Dungeon Lords gespielt haben.

Am Ende war ich froh möglichst viele Spiele gespielt zu haben. Vor allem bei Suburbia mal eine 4er Erfahrung gemacht zu haben. Freu mich schon aufs nächste Mal.

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier
Kennerspieler
Beiträge: 330

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Klaus Ottmaier » 17. August 2015, 14:34

Hallo Sascha,

also die Port Royal-Erweiterung beinhaltet gleich mehrere neue Elemente:

1. neue Schiffe & Personen
2. Aufträge, die 3erlei Optionen eröffnen:
a) ein Solospiel, das ähnlich zu dem auf "brettspiellabor" ist
b) ein kooperative Variante für 2-5
c) eine kompetitive Variante, in der das Grundspiel durch Aufträge einen neuen Weg zu Einflusspunkten eröffnet.

Wie ich finde, eine sehr vielseitige Erweiterung, in der für jeden etwas dabei sein sollte.

Wünsche viel Vorfreude.

Liebe Grüße

Klaus Ottmaier

Redaktion Pegasus Spiele

Benutzeravatar
veritas85

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon veritas85 » 17. August 2015, 18:45

Spielwochende mit Freundin nun hinter uns gebracht! :)

Am Samstag standen folgende Spiele an:
PUZZLE STRIKE
Leider habe ich hier 10 vs. 9 Juwelen verloren, da ich einfach Pech hatte und in der letzten Runde kein Crash-Gem gezogen hatte und somit mit einem 4er-Juwel in meinem Stapel verloren hatte!
Verlief jedoch noch ein wenig planlos unsere erste Runde, da man sich unsicher war, welche Chips überhaupt sinnvoll sind!

FIVE TRIBES
152 zu 149 gewonnen! Unser erstes Spiel auch hier und eigentlich zum Kennenlernen der Regeln! Habe hier aufgrund guter Warenkarten den Sieg davon getragen! :)

IMPERIAL SETTLERS
68 vs 54 mit meinen römischen Feldherren über das barbarische Volk triumphiert! Finde das Spiel von Mal zu Mal besser, da man schon die einzelnen Kartenfunktionen besser kennt!

Am Sonntag noch folgende Spiele nachgeworfen:
FIVE TRIBES
180 zu 148 gewonnen! Hier waren eindeutig wieder die Warenkarten inkl. der Paläste die Siegbringer!

PUZZLE STRIKE
Hier nun mit 7 zu 11 Juwelen gewonnen! Wobei die Kombination aus Argagarg und Jaina seltsam ist, da Jaina eigentlich von den verteilten Wunden von Argagarg profitiert! :)

OHNE FURCHT UND ADEL
Sieg mit 30 zu 22, obwohl ich schon 3 zu 15 zurücklag! Manchmal muss man jedoch auch Glück haben, wenn man den richtigen zu meuchelnden Charakter errät! :)

FIVE TRIBES
Schande über mich! :) Hab das Spiel mit 132 zu 193 verloren! Hier sollte man beim Platzieren der Meeples in seinem Zug wirklich ganz genau aufpassen, da es so sein kann, dass man seinem Gegenüber einen Zug ermöglicht, der für einen selbst noch nicht durchführbar war (--> 1 Meeple mehr auf Feld)!

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1389
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Dee » 17. August 2015, 20:18

würde ich kaufen, nur um einen 5. Spieler mit ins Boot zu holen.
Gerade dann zieht sich das Spiel aber noch mehr. Ich finde Suburbia zu zweit extrem klasse und spiel es auch zu viert, aber fünf ist glaube ich etwas zu viel des Guten. Das Spiel selbst dauert dadurch ja auch noch einmal länger, weil mehr Plättchen ins Spiel kommen.

Die englische Edition ist soweit ich weiß auch mit der deutschen kombinierbar. Die Orte sind dann Englisch, aber es geht ja eh mehr um die Symbole. Ich gebe aber zu, dass mich die Fünf Sterne nicht reizen. Suburbia 5 Stars würde ich mir nur wegen der Spielerfarbe kaufen. Es ist eine Frechheit, dass im Grundspiel kein Grün ist. ;)

Gruß Dee

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 737
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon openMfly » 17. August 2015, 21:21

Imperial Settlers
Wieder ungefähr 5 Solospiele. Jedes Volk habe ich nun ca. dreimal gespielt, nur die Japaner erst einmal.
Barbaren scheinen mir etwas stärker als die anderen zu sein. Japaner fielen mir am schwersten. Zu viel was eher im Mehrspieler Sinn macht.
Nur mit den Barbaren habe ich die 80 Punkte bisher geknackt (83).
Das Spiel braucht unbedingt Erweiterungen. Innerhalb der Völker gibt es mir noch zu wenig Abwechslung. Insgesamt sehr schönes Spiel.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Sascha 36 » 17. August 2015, 22:18

@ Klaus Ottmaier

Danke das klingt doch alles sehr vielversprechend, freu mich drauf.
Hatte heute die deutsche Imperial Settlers Version mal in den Händen bzw hab sie gespielt, Hut ab Pegasus das habt ihr hervorragend gemacht.


Arler Erde - Feuerland
67,5 Punkte puh setzen Sascha , das war ne Fünf !
Heute ist mir zum ersten Mal aufgefallen das ich konstant eine Regel wohl übersehen habe, das man nämlich für jede Lieferung Lehm ein Torf zahlen muss, das macht dann eh alle Ergebnisse die ich bis dato hatte ungültig.

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 737
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon openMfly » 18. August 2015, 21:32

Legendary Villains: Fear Itself
Zwei Partien mit dem gleichen Setting gespielt. 5 der 6 neuen Schurken, 1 der 3 neuen Plots und die neuen Superhelden + Commander. Eine Niederlge, einen Sieg gab es zu verzeichnen.
Leider kenne ich die Story hinter Fear Itself nicht. Die Anleitung gibt einen ganz kurzen Einblick. Helden, Commander, Plots und co sind auch interessant.
Leider kann ich nur mit den 6 Schurken die ich hier spielen soll nichts anfangen. Da kommt nicht die Laune auf, die ich sonst bei den Legendary Titeln habe.

Glasstrasse

Wieder eine weitere Solopartie. Es lief richtig gut und ich hatte ein super Gefühl. Und dann doch "nur" 27,5 Punkte. Die 30 dürften richtig schwer werden. Das Spiel macht einfach Laune und es passt wunderbar in einen Werktag rein.

Benutzeravatar
hgzwopjp
Kennerspieler
Beiträge: 363
Wohnort: Nicht mehr Ampelborn
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon hgzwopjp » 18. August 2015, 22:28

Thurn und Taxis zu zweit:
Mein Schwiegervater bestand auf diesem Spiel, weil er es sonst immer auf Yucata spielt. Im ersten Spiel hatte ich einen Vorsprung von 2 Punkten, allerdings hatte ich vergessen, daß er Startspieler war (sonst hätte ich noch zwei Punkte mehr gehabt), und er hatte verpeilt, die Häuschen in der Wertung geschickter zu setzen, weil es in Bayern zwei Punkte mehr gab als anderswo. Im zweiten Spiel lief's besser, da konnte ich ihn mit 29:22 abziehen. :angel:

Patchwork:
Also wenn schon meine Schwägerin das spielt, dann überrascht es nicht, wenn ich das für einen modernen Klassiker halte. Nach dem ersten Spiel hat mein Schwiegervater immerhin verstanden, daß man vielleicht etwas intensiver auf das Knopfeinkommen achten sollte. Also, naja, viel intensiver. Im puzzlen war er allerdings nicht so gut, aber immerhin hat er sich im zweiten Spiel der 0 genähert. Also von unten. Ich glaub, für das Spiel brauch ich eher Mitspieler und nicht Opfer... :D

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Florian-SpieLama » 18. August 2015, 23:44

Heute war Spieleabend bei mir, den ich durch etwas Schnupfen nicht so genießen konnte, wie gewünscht. Fing auch erst pünktlich zu Beginn an. War aber trotzdem schön.

Star Realms zu zweit - Ich unterlag meinem Bruder knapp, aber wir fanden das Spiel richtig klasse und werden uns noch öfters duellieren.

2x Las Vegas zu viert mit neutralen Würfeln - Beide Partien konnte ich für mich gewinnen. Schönes schnelles und schnell erklärtes Spiel, was wirklich jeder mitspielen kann.

Marco Polo zu zweit - Hier wurde ich Zweiter mit 46 Punkten. Mikrige Ausbeute und bis auf, dass ich erster in Beijing war, hab ich nichts wirklich hinkriegt. Aber es macht sehr viel Spaß und ich hoffe und denke ich werde mich da noch steigern.

Allen haben alle Spiele gefallen und jeder hatte Spaß. Schöner Abend!

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1757
Wohnort: Aachen

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Der Siedler » 18. August 2015, 23:48

Heute nach langer Zeit mal wieder zwei Spiele Wizard extreme zu dritt, also insgesamt sechs Runden. Früher war es beim Montagabend im Keller ja ständig auf dem Tisch. Heute hat es dann - wenn auch mit anderen Leuten - wieder mal so richtig Spaß gemacht. Muss definitiv öfter gespielt werden, kann ich jedem Stichspielefreund nur empfehlen. Ergebnis: -12:-6:-9 für einen Kommilitonen im ersten Spiel, dann -19:-16:-6 für mich. Einfach ein netter Abend!

Benutzeravatar
flacon0815
Kennerspieler
Beiträge: 478
Wohnort: Karlsruhe
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon flacon0815 » 19. August 2015, 10:13

Am WE mal wieder Mage Knight - Dungeon Lords zu dritt - auf den Tisch gekommen. Mit einigem Abstand mit Krang gegen Norowas (trotz "Einheit mit in Dungeon nehmen"-Skill) und Tovak gewonnen :)

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon ErichZann » 19. August 2015, 14:37

Lewis & Clark Discoveries: Irgendwie bin ich damit noch nicht ganz warm geworden, muss ich nochmal spielen. Mir kam der gameflow etwas langsam vor, man bereitet manchmal über drei Runden was vor um ein paar Karten zu bekommen. Will mir da noch keine Meinung zu bilden, muss nochmal gespielt werden.

Artifacts Inc.: Sehr schönes Würfeleinsetz-Spiel. Man hat zu Anfang vier Basiskarten und 3 Würfel, es gibt viele ver. Aktionen, man kauft neue Karten, sammelt Artefakte und kämpft um Mehrheiten in den Museen. Wirklich sehr gutes kleines Worker/Würfel Placement Spiel.

Pandemie die Heilung: Fand ich nett, muss ich nicht haben, dazu ist es mir doch zu ähnlich zum Brettspiel. Schönes Material, tolle Würfel und sehr gut umgesetzt. Wer ein schnelles koop Würfelspiel sucht, dass man fix aufbauen kann und in 20 Minuten gespielt ist, sollte zuschlagen.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon BGBandit » 19. August 2015, 14:50

Fungi - etwas gewöhnungsbedürftiges Thema, aber durchaus interessant - auch solo. Rezi folgt

Benutzeravatar
Mingo
Spielkamerad
Beiträge: 42

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Mingo » 19. August 2015, 15:05

Ich mag Fungi auch sehr gerne. Tolle, atmosphärische Grafik imo!

Benutzeravatar
Drako
Spielkamerad
Beiträge: 36

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Drako » 19. August 2015, 15:43

Wie kann man Fungi denn solo spielen?

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon BGBandit » 19. August 2015, 15:51

ich schreib grad die Rezi, ist später online. Muss nur noch Bilder machen

Benutzeravatar
Drako
Spielkamerad
Beiträge: 36

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Drako » 19. August 2015, 17:14

Danke, werd ich mir dann anschauen :)

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon BGBandit » 19. August 2015, 20:08

http://boardgamebandit.de/all-review-li ... solo-test/

Sorry dass es so lange gedauert hat, musste noch zu einer Baustelle

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 737
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon openMfly » 19. August 2015, 22:18

Glasstrasse
Zwei weitere Partien gespielt. Leider nur in den vorderen Zwanzigern gelandet. Gerade mit der Auslage für die Punktegebäude muss man schon etwas Glück haben.

Legendary Villains
Auch hier gab es zwei weitere Partien. Bis auf Skadi habe ich mich auf die Grundbox konzentriert. Mystique macht Spaß zu spielen. Ultron und Venom sind aber auch nicht schlecht. Electro... naja....
Bei Spiderman, Wolverine und anderen gefällt mir gut, dass sie analoge Fähigkeiten zu Ihren Legenday Marvel Karten haben.
Der Plot war sehr schön. Es ging gegen die Shield-Backup-Truppen, die ständig stärker wurden. Erst beim zweiten Versuch konnte ich einen Sieg verbuchen.

Imperial Settlers

Zum Tagesabschluss noch zwei Runden mit den Japanern. Das erste Mal den Völker-Stapel leer gezogen. 19-Handelsbakommen. Trotzdem nur 66 Punkte. Das Gebäude mit den Punkten für Handelsabkommen kam zu spät.

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1897
Wohnort: Bonn

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Greifwin » 19. August 2015, 22:35

Legendary Villains mit Mystique, Mysterio, Kraven, Bullseye und Enchantress gg. Odin. Sah erst nach einer Niederlage aus und dann mit 7 Plot Twist auf dem Feld innerhalb von 6 Runden Odin geschnetzelt. ^^ Mysterio und Kraven sind mittlerweile ganz weit oben auf meiner Charakterliste. Mochte die beiden schon in den Comics und spielen sich wirklich großartig. Vor allem Mysterios ultimative Karte ist der absolute Bringer, wenn man genug Sinister Six Karten auf der Hand hat.

Imperial Settlers solo mit den Barbaren. Schön fixes Spiel zum Ausklang und mit 46 Punkten gewonnen. Morgen gehts dann mal wieder an die Japaner ran.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: Der "Mein-letztes-Spiel"-Thread

Beitragvon Florian-SpieLama » 19. August 2015, 23:12

Mehrere Partien Star Realms gegen meinen Bruder - Insgesamt habe ich wohl gewonnen (5:4) glaube ich. Sehr schönes Spiel, was uns beiden wirklich Spaß bereitet und ich denke, ich kenne noch 2-3 Kandidaten mit denen ich das spielen kann. Für das Geld wirklich ein Top-Spiel und ich hoffe die Erweiterungen kommen auch auf deutsch.

Eine Runde Las Vegas mit Mutter und Bruder - Hab ich haushoch gewonnen mit unverschämten Würfelglück. Wie von mir vorhergesehen ist das für meine sonst Kniffel-Spielende Mutter genau das richtige und sie mag es sehr. Ich spiele Kniffel recht ungern und finde schön jetzt etwas auf den Tisch bringen zu können, wo alle dran Spaß haben.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste