Anzeige

Spiel in Essen: Schliessfächer und Garderobe

Anzeige
Oliver Lach
Brettspieler
Beiträge: 56

Spiel in Essen: Schliessfächer und Garderobe

Beitragvon Oliver Lach » 9. Oktober 2008, 12:38

Hallo zusammen,

bisher war es für uns kein Thema, da wir immer ein Auto zum 'zwischenlagern' der Einkäufe dabei hatten, da wir aber dieses Jahr mit der Bahn fahren, ist meine Frage, wie sieht es in Essen in den Messehallen selbst mit Möglichkeiten zur 'Lagerung' aus.
Schliessfächer soll es ja wohl geben, aber nur wenige.
Kann man da überhaupt drankommen ?
Oder an der Garderobe, werden dort auch Taschen, Tüten, Koffer angenommen ?
Wie und wo lagert Ihr ? (Ok, ich weiss, mit der Sackkarre ist die Lagerung auch kein Thema :-)

Grüsse,
Oliver

mayo66
Brettspieler
Beiträge: 59

Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon mayo66 » 9. Oktober 2008, 12:50

Schließfächer sind knapp und meistens schon belegt bevor der Normalsterbliche heran kommt. (Über die Garderobe kann ich nix sagen.)

Zwei Möglichkeiten halte ich für praktikabel:
1. Möglichst spät, kurz vor Verlassen der Hallen einkaufen. Vorteil: Umso weniger muß man desto länger rumschleppen. Nachteil: Man muß sich merken, wo was war und den Stand wiederfinden. :wink:
2. Möglichst alles bei einem Händler kaufen, bezahlen und dort später - kurz vor Ende - abholen. (Was funktioniert, wenn man nicht nur die "Kleinverlagspiele" möchte, die es exklusiv an den Verlagsständen gibt.

Lieben Gruß
Mario
dieses Jahr am Stand 12-74

Big Daddy
Kennerspieler
Beiträge: 521

Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Big Daddy » 9. Oktober 2008, 12:52

Hallo Oliver,

von den Schliessfächer gibt es nicht sehr viele, d. h. man muss sehr früh da sein, außerdem sind sie relativ klein. In der Garderobe konnte man früher immer Taschen und Tüten lagern, in den letzten Jahren war es schwieriger, ich habe dann öfter noch ne zweite Garderobenmarke gelöst.

Mit freundlichen Grüßen
Big Daddy

Frank

Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Frank » 9. Oktober 2008, 13:01

Nach meinen Erfahrungen kannst Du Taschen problemlos an der Garderobe abgeben. Sie werden aber wie ein Kleidungsstück behandelt, kosten also extra.

Frank

Oliver Lach
Brettspieler
Beiträge: 56

Danke :-) / Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Oliver Lach » 9. Oktober 2008, 13:24

Danke schon mal für die schnellen Antworten.
Ich werde es wohl mit der Garderobe probieren, die zweite Marke, na ja, muss man durch :-).

Grüsse,
Oliver

Anzeige
Volker L.

Re: Danke :-) / Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Volker L. » 9. Oktober 2008, 15:17

Wenn Deine Frage darauf abzielt, während eines Messetages
(eventuell sogar mehrmals?) die Beutestücke zu lagern, weil
Du sie nicht rumschleppen möchtest, wäre auch mein
Ratschlag, zumindest die größeren Sachen erst in den
letzten 30 Minuten des jeweiligen Tages zu kaufen (mache
ich selbst auch so: ich habe auf der Messe eine mittelgroße
Reisetasche dabei (die Größe, die man mit Schulterriemen
noch einigermaßen bequem tragen kann) und verstaue dort
kleine und 1, höchstens 2 mittelgroße Spiele. Großes wird
immer gegen Tagesende gekauft (sofern ich das dann
überhaupt auf der Messe kaufe, also eigentlich nur, wenn
es in den Wochen nach der Messe voraussichtlich nicht im
Fach- oder Versandhandel zu bekommen sein wird).

Von den schließfächern ist dringend abzuraten: erstens
gibt es davon so wenige, dass man sie sich sowieso schon
vor 10:00 sichern muss, und zweitens wird bei jedem
Öffnen und Wiederverschließen erneut die Gebühr fällig.


Zum Thema Garderobe:

In den letzten 3 Jahren hatte ich mein Gepäck am letzten
Messetag immer im Hotel gelassen, bin nach der Messe
nochmal dahin zurück und dann mit der Taxe zum Bahnhof
gefahren. Bis einschließlich 2004 hatte ich immer alles
(sowohl die Tasche mit Kleidung etc. als auch die
Beutestücke) zur Messe mitgeschleppt und dort an der
Garderobe abgegeben. Meine Jacke hatte ich immer bei mir
behalten, aber das Gepäck selbst (üblicherweise 2
Reisetaschen und 1 bis 4 Tüten) an der Garderobe
abgegeben. Ich meine, dass ich dafür nur 1 Marke nehmen
musste, kann das aber nicht mehr beschwören - zumindest
die Tüten haben nicht nochmal extra gekostet.

Gruß, Volker

Frank

Re: Danke :-) / Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Frank » 9. Oktober 2008, 15:42

Hängt vielleicht auch von der Gardrobiere ab.
Ich kenne es so, dass man pro Tasche zahlt. Ist eigentlich auch nachvollziehbar. Die Mädels haben an den Tüten deutlich stärker zu schleppen, als an einer Jacke. Jedenfalls bei mir :-)

Frank

Martin

Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Martin » 9. Oktober 2008, 16:50

Oliver Lach schrieb:

> Wie und wo lagert Ihr ? (Ok, ich weiss, mit der Sackkarre ist
> die Lagerung auch kein Thema :-)

Im vergangenen Jahr ist es mir erstmalig passiert, dass ich mit einer Sackkarre am Eingang abgewiesen wurde. Auch nach langem Diskutieren blieb nur die Lösung, ums Gebäude zu laufen und einen anderen Eingang zu wählen. Eine Beschwerde am Stand des Merz-Verlages brachte nur verständnisvolles, aber hilfloses Mitleid. Für die Wahrung der Sicherheit sei der Veranstalter nicht zuständig...

Gruß

Martin

Klaus Knechtskern
Kennerspieler
Beiträge: 1660

RE: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Klaus Knechtskern » 9. Oktober 2008, 18:22

"Martin" hat am 09.10.2008 geschrieben:
> Oliver Lach schrieb:
>
>> Wie und wo lagert Ihr ? (Ok, ich weiss, mit der Sackkarre ist
>> die Lagerung auch kein Thema :-)
>
> Im vergangenen Jahr ist es mir erstmalig passiert, dass ich
> mit einer Sackkarre am Eingang abgewiesen wurde. Auch nach
> langem Diskutieren blieb nur die Lösung, ums Gebäude zu
> laufen und einen anderen Eingang zu wählen. Eine Beschwerde
> am Stand des Merz-Verlages brachte nur verständnisvolles,
> aber hilfloses Mitleid. Für die Wahrung der Sicherheit sei
> der Veranstalter nicht zuständig...
>
> Gruß
>
> Martin

Oha, ich bin die letzten Jahre immer problemslos mit Sackkarre reingekommen, egal welcher Eingang.

Mag aber auch daran liegen, dass mancher schon deutlich vor 10 Uhr da ist...


Sackkarrende Grüße

Klaus

Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2444

Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Ralf Arnemann » 10. Oktober 2008, 10:32

> Für die Wahrung der Sicherheit sei der
> Veranstalter nicht zuständig...
So eine Sackkarre ist ja auch eine gefährliche Waffe.
Man denke nur daran, daß jährlich auf diversen Messen arglose Besucher mit Sackkarren erschlagen werden - es ist ein Skandal, daß der Gesetzgeber diese Dinger überhaupt noch erlaubt.

Anzeige
Andreas Keirat

Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Andreas Keirat » 10. Oktober 2008, 10:52

Moin!

Es geht eher weniger um die Verletzungsgefahr durch die Dinger, sondern um den Schaden, den unvorsichtige Fahrer damit anrichten, wenn sie 45kg Gepäck draufgeladen haben. Bei Publikumsverkehr sollten Sackkarren in Veranstaltungen normalerweise nicht gestattet sein, aber das weiss eben nicht jeder Sicherheitsmitarbeiter bzw. ignoriert es.

Bei Standbesitzern und Nachlieferungen sieht das etwas anders aus, aber die benutzen meistens auch Rollwagen und keine Sackkarren.

Ciao,

Andreas Keirat
www.spielphase.de

(kennt die allgemeinen Dienstanweisungen der Sicherheitsfirma...)

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6440

Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Braz » 10. Oktober 2008, 11:08

Andreas Keirat schrieb:

> Es geht eher weniger um die Verletzungsgefahr durch die
> Dinger, sondern um den Schaden, den unvorsichtige Fahrer
> damit anrichten, wenn sie 45kg Gepäck draufgeladen haben. Bei
> Publikumsverkehr sollten Sackkarren in Veranstaltungen
> normalerweise nicht gestattet sein, aber das weiss eben nicht
> jeder Sicherheitsmitarbeiter bzw. ignoriert es.

das sieht aber ansch. nicht jede Messe so ;)

www.weinmesse-hannover.de/messe-trolley.html

von daher verstehe ich es auch nciht so ganz, dass man so Dinger verbieten sollte..... aber ist nur meine persönliche Meinung.

Andreas Keirat

Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Andreas Keirat » 10. Oktober 2008, 11:10

Braz schrieb:
>
> Andreas Keirat schrieb:
>
> > Es geht eher weniger um die Verletzungsgefahr durch die
> > Dinger, sondern um den Schaden, den unvorsichtige Fahrer
> > damit anrichten, wenn sie 45kg Gepäck draufgeladen haben. Bei
> > Publikumsverkehr sollten Sackkarren in Veranstaltungen
> > normalerweise nicht gestattet sein, aber das weiss eben nicht
> > jeder Sicherheitsmitarbeiter bzw. ignoriert es.
>
> das sieht aber ansch. nicht jede Messe so ;)
>
> www.weinmesse-hannover.de/messe-trolley.html
>
> von daher verstehe ich es auch nciht so ganz, dass man so
> Dinger verbieten sollte..... aber ist nur meine persönliche
> Meinung.

Das ist wohl war, solche Dinger habe ich bei Glas-/Haushaltsmessen auch gesehen. ABER... Der Andrang in den Gängen ist weitaus niedriger und mit 20000 Besuchern in 4 Tagen überschaubar.

Ciao,

Andreas Keirat
www.spielphase.de

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6440

Re: Essen - Frage zu Schliessfächern und Garderobe

Beitragvon Braz » 10. Oktober 2008, 11:16

Andreas Keirat schrieb:

> ABER... Der Andrang in
> den Gängen ist weitaus niedriger und mit 20000 Besuchern in 4
> Tagen überschaubar.
>


stimmt auch wieder.... ;)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste