Anzeige

[aWg] TddE 03.10.14

Benutzeravatar
No66y

[aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon No66y » 4. Oktober 2014, 15:48

Hallo.

Gestern haben wir zu viert gespielt:

LAS VEGAS:
Mit allen Erweiterungen außer den Aktionskarten und mit jeweils zwei weißen Würfeln. Das ist für uns die richtige Kombination. Aber für jeden nur einen Kicker und eine Bonuskarte. Beim nächsten Mal probieren wir einmal die Variante, mit einer einzigen Bonuskarte für alle Durchgänge zu spielen.

RUSSIAN RAILROADS:
Zum ersten Mal. Großartige Komposition, nahezu perfekt in Aufmachung, Design und Material, aber wirklich und absolut perfekt ist das Regelheft! Bitte, liebe Verlage und Regelschreiber, nehmt Euch daran ein Beispiel! Noch nie ist es mir so leicht gefallen, ein derart komplexes Regelwerk in so kurzer Zeit nachhaltig an die Mitspieler rüberzubringen. Wenn ich vergleichend nur an Uwe Rosenberg's Regeln denke...nee lieber nicht.
Was bei uns auffällt: Allen hat das Spiel gut gefallen, aber der Wiederspielreiz ist überschaubar. Dieser ist z.B. bei Spielen wie Terra Mystica und Glasstraße, wo man entweder mit wechselnden Völkern oder wechselnden Auslagen spielt, höher. Bei RR sind's ja letztlich nur die Ingenieure und (ein wenig auch) die Spielendekarten, die sich variationssteigernd auswirken.

Beste Grüße
No66y

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon Ina-spielbox » 4. Oktober 2014, 17:19

Hallöchen,
auch wir haben den Feiertag für ein Spieleevent zu viert genutzt:

FIVE TRIBES (insgesamt 4)
Hat mir zu zweit gut gefallen, gefällt mir zu viert gut. Es gibt viele Möglichkeiten zum Sieg und man muss taktisch spielen - lange Strategie zahlt sich nicht aus. Heute morgen noch mal zu dritt, ein Spieler hat den Dschinn, mit dem man mit Meeples besetzte Felder mit einem Kamel besetzen darf und spielte auf schnelles Spielende. Ich setzte fast niemals Geld für die Startreihenfolge und spielte sozusagen von der Hand in den Mund, "Nehmen, was geht". Mein Gold von 49 Punkten und die meisten Wesire (25 Punkte) war die Grundlage für den Sieg mit 127 zu 113 zu 112.

ABYSS
Die erste Partie fand ich etwas unübersichtlich, aber wir haben es insgesamt viermal gespielt und mit jeder Partie gefiel es mir besser. Zu dritt und zu viert ist das Spielgefühl ähnlich - hat jemand Erfahrung, wie es sich zu zweit spielt? Das kann ich mir nämlich nicht so richtig vorstellen.

ABLUXXEN
Das Spiel hat den A-la-Karte-Preis der Fairplay zu Recht gewonnen und uns hat es wieder riesig viel Spaß gemacht.

LA ISLA
Das kannte ich bisher nur zu zweit und da hat es uns sehr gut gefallen - für das, was es sein soll, ein kurzes kackiges Spiel. Zu viert gefiel es mir weniger, da schien mir das Glückselement doch erheblich höher. Muss ich zu viert nicht wieder spielen, zu zweit immer wieder gerne.

SKULL KING
Das war vom Spaß her das Highlight! Mit zwei Zweien bekam eine Mitspielerin bei 6 Kartenzwei Stiche und entwickelte das "2er-Trauma", welches sie den ganzen Abend nicht mehr los wurde. Wir haben zwei Partieen gespielt und geschimpft, gelacht, gezockt - es war einfach herrlich und da ich zwischendurch die Videokamera aufgebaut hatte, hatten wir heute morgen gleich noch einmal Spaß.

LAS VEGAS BOULEVARD
Wir haben mit den weißen Würfeln, die "Dicken" und den Kickern gespielt, ohne Karten - so rechte Begeisterung kam nicht auf. Ich glaube, mit den Erweiterungen muss man sparsam sein und nicht zuviele auf einmal dazu nehmen. Vor einiger Zeit spielten wir schon mal mit den Eigenschaftskarten, das hat und ganz gut gefallen.
Auf der Schachtel steht: 1. Erweiterung, sie ist ganz okay, und man kann damit Freude haben, eine zweite Erweiterung brauche ich ganz bestimmt nicht.

Fazit: ein herrlicher Feiertag und die Vorfreude auf Essen steigt ...

Gruß
Ina

Benutzeravatar
No66y

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon No66y » 4. Oktober 2014, 17:32

Ina schrieb:

> LA ISLA
ein kurzes kackiges Spiel.

Dann magst Du sicher auch "das große und das kleine A...." :-P

Nur Spaß!!

Benutzeravatar
STOCKBROT
Kennerspieler
Beiträge: 244

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon STOCKBROT » 4. Oktober 2014, 18:43

Und sicherlich auch Pecunia non olet ;-)

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon Ina-spielbox » 4. Oktober 2014, 19:11

:-) - jo mag ich

Benutzeravatar
Richard van Vugt | GAMEPACK.nl
Kennerspieler
Beiträge: 557

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon Richard van Vugt | GAMEPACK.nl » 5. Oktober 2014, 13:18

PANAMAX zu dritt
Hat mir sehr gut gefallen. Gerade die vierte Aktion wo man gegnerische Schiffe in ein teures Feld schieben kann!

AIRLINES EUROPE zu fünft
Hätte eigentlich Spiel des Jahres werden müssen.

DIE FUGGER und VOM KAP BIS KAIRO zu dritt
Zwei Klassespiele in eine kleine Schachtel von Adlung.

ROBORAMA zu dritt
Nicht mein Spiel; zu abstrakt.

EUPHORIA zu dritt
Werde ich mir in Essen erwerben, schönes Würfel-placement-Spiel ohne allzuviel neues.

Benutzeravatar
peer

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon peer » 5. Oktober 2014, 13:43

Hi,
Richard van Vugt | GAMEPACK.nl schrieb:

> ROBORAMA zu dritt
> Nicht mein Spiel; zu abstrakt.

Wie fällt der Unterschied zu Roborally aus? Gleich/Unterschiedlich?

ciao
peer

Benutzeravatar
Richard van Vugt | GAMEPACK.nl
Kennerspieler
Beiträge: 557

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon Richard van Vugt | GAMEPACK.nl » 5. Oktober 2014, 14:05

Roborally vs. RoboRama: planen und sehen das nichts wirkt vs. wirklich dein Zug ausführen.

Benutzeravatar
nascar8

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon nascar8 » 5. Oktober 2014, 14:23

PANAMAX zu viert
Seltsames Spiel. Eigentlich will ich es gut finden, aber erneut stößt der "Königsmacher-Effekt" sauer auf. Und das nach drei Stunden Spielzeit in der allerletzten Tat. Netterweise hat der Spieler darauf verzichtet, aber dennoch ...... Hier hat m. E. ein helfender redaktioneller Eingriff gefehlt. Neben konstruktiven Elementen bietet PANAMAX mehrere destruktive Elemente. Ich mag so was nicht besonders.

THE MANHATTAN PROJECT zu viert
Wieder mal eine rundum gelungenen Sache für alle. Interessant, das die "Angriffe" auf die Anlagen der Gegner nicht halb so effektiv sind, als die doch eigentlich doch recht harmlos daherkommende Spionage.
Und wieder mal wurde ich als Erklärer des Spiels von drei Novizen abgehängt .....

AMERIGO
das geht ja auch zu zweit ganz ordentlich!

Dieter

Benutzeravatar
nascar8

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon nascar8 » 5. Oktober 2014, 14:25

**ups"
Wie konnte mir denn da ein "als" statt ein "wie" hineinrutschen :???:

Benutzeravatar
kandaloop
Kennerspieler
Beiträge: 241

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon kandaloop » 5. Oktober 2014, 14:37

Guildhall zu Zweit: Erste Partie macht einen guten Eindruck.

Bremerhaven zu Viert: Hat sehr viel Spass gemacht.

Camel up zu Viert: Irgenwie nicht unser Spiel

Splendor zu Viert: Ganz nett, aber irgendwie zu ruhig.

Legenden von Andor zu Viert: 2.Legende leider verloren, aber insgesamt sehr schön.

Geschenkt ist noch zu teuer: Immer wieder sehr unterhaltsam.

Village zu Viert: Ein tolles Spiel.

Gruß

Andreas

Benutzeravatar
faki
Kennerspieler
Beiträge: 398

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon faki » 5. Oktober 2014, 16:06

Zu viert mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern (9 und 12 Jahre):

Las Vegas

Das Spiel hat noch in keiner Runde gefloppt und auch diesmal fanden es alle klasse. Macht immer wieder Spass und der Effekt mit der Neutralisierung bei gleicher Stätke so dass ein dritter profitieren kann dort immer wieder für Schreier am Tisch -:)

Escape

Tja, da hätte ich im Vorgeld vermutet , dass die beiden Jungs richtig Spass dran haben. War aber von allen fünf Spielen die wir gespielt haben am schlechtestes weggekommen. Mir persönlich gefällst, da es mal was anderes ist und einen echt stresst -:)

Camel Up

Und doch gewann wieder ein Kamel, mit dem zwei Etappen vor Schluss niemand gerechnet hatte. Der Effekt, wenn ein Kamel oben auf einer 3-er Payramide steht, nur noch der Würfel des zu Unterst. stehenden Kamels muss geworfen werden und dann steht man drei Felder von den beiden führenden Kamelen entfernt....und dann wird die drei geworfen.....das führte zu Schreikrämpfen.....ein tolles, sehr emotionales, wechselhaftes Spiel. Einfach nur toll und völlig zu recht Spiel des Jahrs.

Machi Koro

Tolles Spiel ! Auch wenn natürlich der Würfel eines nicht unerhebliche Rolle spielt. Aber es macht einfach Spass Genäude auf Gebäude zu kaufen, seine Einkünfte zu vervielfachen, mit dem Cfe Geld von anderen zu bekommen und mit anderem Gebäuden Gebäude mit dem Mitspieler zu tauschen. Freue mich schon auf die nächsten Partien.

Qwixx

Den Abschluss machte diese Würfelperle. Auch ihr hab ich noch keine Runde erlebt, die das Spiel nicht toll fand. Auch die Jungs fanden es klasse. Und das beste: Ich habe gewonnen.....das einzige Spiel des Abends und das zum Abschluss, perfekt !-:)

Benutzeravatar
Rüdiger76
Brettspieler
Beiträge: 77

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon Rüdiger76 » 5. Oktober 2014, 16:36

Bei uns war am verlängerten Wochenende folgendes dran:

BRÜGGE

Wird Zeit, dass ich mir mal die Erweiterung besorge, damit vor allem der Kanalbau mal ein wenig interessanter wird. Ansonsten wie immer ein gutes, aber kein Spitzenspiel, einfach weil für mich zu wenig planbar (und bei solcher Art von Spielen plane ich schon ganz gerne).

LAS VEGAS

Diesmal mit allen Erweiterungsmodulen außer den Auftrags- und den Aktionskarten gespielt sowie 2 Kicker für jeden. Hat Spaß gemacht, aber nächstes Mal nehme ich wohl besser noch 1 Modul raus.

FRESKO

Zusammen mit den Aufträgen des Bischofs, dem Wunschbrunnen und dem Wandfresko. Habe dieses Mal haushoch gewonnen (135 Punkte, Zweitplatzierter 113, die Weiteren 106 und 89 Punkte) und das, obwohl ich das halbe Spiel mit einem Arbeiter weniger bestreiten musste, weil ich früh vorne war und mich die anderen Spieler meist zum frühen Aufstehen genötigt haben. Tja, hat aber nicht geklappt, ebenso wie die Strategie eines Mitspielers (der immer knapp hinten war und somit immer als erster seine Aufstehzeit festzulegen) immer um 8 oder 9 aufzustehen, so Geld auf dem Markt zu sparen und zusätzlich noch jedes Mal 6 oder 9 Geld über das Atelier einzusammeln. Hatte am Ende zwar um die 90 Geld und so jede Menge Punkte, konnte mich mit meinen läppischen 6 Geld aber trotzdem nicht mehr überholen.

CAMEL UP

Die Luft ist so langsam raus. Ab und an noch ganz witzig, aber ich gewinne zu oft, weil einige Mitspieler manchmal zu viel würfeln und zu wenig (oder zu spät) wetten.

MORD IM AROSA

Hat nach längerer Pause auch mal wieder Spaß gemacht.

Benutzeravatar
No66y

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon No66y » 5. Oktober 2014, 19:03

Am Sonntag dann das zweite

RUSSIAN RAILROADS:

Der Wiederspielreiz hat dann doch alle noch einmal an den Tisch gezogen. Mit großem Abstand hat wieder mein Sohn mit der TransSib-Strategie gewonnen. Ich vermute, dass man dagegen nur was ausrichten kann, wenn zwei Andere auch auf Gleisbau gehen und der Vierte sich konsequent und von Anfang an auf die Industrie konzentriert. Natürlich kann dann nur dieser Vierte gewinnen - wie mein Sohn am Freitag beim ersten Spiel. Mischstrategien oder Nichtstrategien, was sich der "alte Taktik-Fuchs" gar als Bezeichnung für seinen Versuch, die Petersburg-Linie mit zu späten Fabriken zu kombinieren, anhören musste, können vielleicht gar nicht gewinnen, oder!?

LAS VEGAS BOULEVARD:

Diesmal zu dritt und mit allen Modulen! Das passte. Wenn man nur EINEN Kicker, nur EINE Bonuskarte und nur EINE Aktionskarte nimmt, ist es noch nicht zu überfrachtet. Aber dennoch wird die Downtime länger, so dass ich zu viert auf jeden Fall die Aktionskarten weglassen würde.

So old.
No66y

Benutzeravatar
alpaka
Kennerspieler
Beiträge: 159

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon alpaka » 5. Oktober 2014, 19:39

Huch, wie schafft man es denn drei Stunden für Panamax zu brauchen? Königsmacher???

Seltsam, seltsam...

Benutzeravatar
Klaus Knechtskern
Kennerspieler
Beiträge: 1660

RE: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon Klaus Knechtskern » 5. Oktober 2014, 22:01

"No66y" hat am 05.10.2014 geschrieben:
> Am Sonntag dann das zweite
>
> RUSSIAN RAILROADS:
>
> Der Wiederspielreiz hat dann doch alle noch einmal an den
> Tisch gezogen. Mit großem Abstand hat wieder mein Sohn mit
> der TransSib-Strategie gewonnen. Ich vermute, dass man
> dagegen nur was ausrichten kann, wenn zwei Andere auch auf
> Gleisbau gehen und der Vierte sich konsequent und von
> Anfang an auf die Industrie konzentriert. Natürlich kann
> dann nur dieser Vierte gewinnen - wie mein Sohn am Freitag
> beim ersten Spiel. Mischstrategien oder Nichtstrategien,
> was sich der "alte Taktik-Fuchs" gar als Bezeichnung für
> seinen Versuch, die Petersburg-Linie mit zu späten Fabriken
> zu kombinieren, anhören musste, können vielleicht gar nicht
> gewinnen, oder!?
>
> So old.
> No66y

Keine Sorge, die Transsib ist nur am einfachsten zu spielen; es sind jede Menge andere Strategien möcglich. Letzten Montag gewann ich mit 464 Punkten; auf der Transsib hatten sich nur die schwarze Schiene auf die 2 und die graue auf die 1 bewegt. Viel Spaß beim Erforschen.....

Klaus

Benutzeravatar
nascar8

Re: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon nascar8 » 6. Oktober 2014, 10:46

Panamax zu viert. Drei Neulinge, alle sehr spielerfahren. Das braucht dann seine durchdachte Zeit - was bei netten Menschen oder einem guten Spiel überhaupt nicht negativ ist.

Königsmacher: Schaue vor Deinem letzten Zug, wie viel Geld sich im Firmenvermögen der Mitspieler befindet. Und wenn man selbst nicht mehr gewinnen kann, schiebt man die noch im Kanal befindlichen Container der Führenden in die "teuren" Kanalbereiche, damit dann die Frachtgebühren so teuer werden, das anschließend keine Dividende mehr ausgeschüttet werden kann. Und das ist normalerweise der Verlust des Sieges.
Die Regel erlaubt Kreditaufnahme nur zur Bezahlung der Frachtgebühren, nicht aber für Dividendenzahlungen .... seltsam

Gemeine Grüße
Dieter

Benutzeravatar
No66y
Kennerspieler
Beiträge: 106
Wohnort: Rinnen

RE: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon No66y » 7. Oktober 2014, 11:41

Klaus Knechtskern schrieb:
> Keine Sorge, die Transsib ist nur am einfachsten zu spielen;
> es sind jede Menge andere Strategien möcglich. Letzten Montag
> gewann ich mit 464 Punkten; auf der Transsib hatten sich nur
> die schwarze Schiene auf die 2 und die graue auf die 1
> bewegt. Viel Spaß beim Erforschen.....

Hallo Klaus. Das kann ich ja gar nicht glauben, was Du da schreibst. Also, keine braunen und beigen Gleise? Habt Ihr nur zu dritt (oder zu zweit) gespielt und keiner ist auf Transsib gegangen? Du musst nicht alles sagen, aber ein kleiner Tipp wäre schon schön... :-))

Danke vorab.

Benutzeravatar
Klaus Knechtskern
Kennerspieler
Beiträge: 1660

RE: [aWg] TddE 03.10.14

Beitragvon Klaus Knechtskern » 7. Oktober 2014, 22:00

"No66y" hat am 07.10.2014 geschrieben:
> Klaus Knechtskern schrieb:
>> Keine Sorge, die Transsib ist nur am einfachsten zu spielen;
>> es sind jede Menge andere Strategien möcglich. Letzten Montag
>> gewann ich mit 464 Punkten; auf der Transsib hatten sich nur
>> die schwarze Schiene auf die 2 und die graue auf die 1
>> bewegt. Viel Spaß beim Erforschen.....
>
> Hallo Klaus. Das kann ich ja gar nicht glauben, was Du da
> schreibst. Also, keine braunen und beigen Gleise? Habt Ihr
> nur zu dritt (oder zu zweit) gespielt und keiner ist auf
> Transsib gegangen? Du musst nicht alles sagen, aber ein
> kleiner Tipp wäre schon schön... :-))
>
> Danke vorab.
Es war ein Viererspiel und wir hatten schon Transsibspieler. Wichtig ist bei RRR vor allem einen Plan zu haben, der a) zu der verfügbaren Ingenieuren und b) zu dem was die Mitspieler so vorhaben passt...


Auch die Kiew Strecke kann kräftig Punkte einbringen und unterschätze nur die Fabriken, die direkt Punkte bringen; Es muss einfach harmonisch sein was man spielt

Grüße

Klaus


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste