Anzeige

[aWg] 27.02.- 01.03.

Benutzeravatar
Gernspieler
Kennerspieler
Beiträge: 498

[aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Gernspieler » 1. März 2015, 16:41

Schade, Schade, Schade

Mein spielerisches Wochenende ist leider schon zuende.
Aber es hatte es in sich und war das Beste seit langem.


Freitag:
Habe auf einer Veranstaltung über das Spielen in unserem Dorf einen neuen Interessenten anfixen können.
Erster Kritikpunkt: er kam zu spät!
Zunächst zu zweit:

Kontor - Hm, hat mir noch nie so recht gefallen. Haben aber mal ein Szenario ausprobiert. Ist besser geworden.

Dann weiter zu dritt, unter Zuhilfennahme meines gutgefüllten Spielzimmers. Da hat aber einer große Augen bekommen. :grin:

Doge(Goldsieber) - Nach all der Zeit immer noch eine Perle.
Zeitlos!

Oltre Mare(Amigo) - Hier merkt man die schnelllebige Zeit. Wurde viel zu schnell von der Neuheitenflut verdrängt. Kommt ganz schnell wieder auf den Tisch.

Abluxxen - Mit dem schwarzen Lux. Ein ohnehin 1a Spiel wird noch besser.



Samstag:
Der Tag stand unter dem Motto HALS.
Hinsetzen,Aufbauen,LosSpielen - ohne Regellektüre wg Bekanntheit.

RRR - Muß ich nichts zu sagen.

Rapa Nui - Daumen hoch

Stone Age - Dito

Kingsburg - Hat etwas Flair verloren



Sonntag:
Nur einige Solopartien wg zu wenig Zeit.

Fleet 1715 - Aufgrund der Szenarien ein sehr schönes Deduktionsspiel. Ich rate aber dringend zur Listenführung.
Unheimlich klasse.



Der Gernspieler

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Braz » 1. März 2015, 17:12

bei uns:

2 Partien Viticulture:
Hat uns -wie immer- sehr viel Spaß gemacht und war, gerade in der 2. Partie, verdammt spannend.

1 Partie Limes:
Das Spiel gefällt uns wirklich auch gut. Tolles Absackerspiel, da schnell erklärt und schnell gespielt.

Gruß
Braz

Benutzeravatar
Jörn
Kennerspieler
Beiträge: 198

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Jörn » 1. März 2015, 17:29

Freitags: Mehrmals Lost Legacy - hat man Love Letters, braucht mans nicht, aber ganz nett
Strasbourg - schön mal wieder diese Perle zu spielen, war wieder spannend
Samstag : Mars Attacks - tolles Tabletopspiel, bei dem man gar nicht aufhören will
Wakand. ein kurzes Absackerspiel um das vorherige zu verarbeiten! ;)

Benutzeravatar
Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1078

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 1. März 2015, 17:37

Hallo,

bei uns gab's nicht viel:

ROLL FOR THE GALAXY (2x zu zweit):

Beide Partieen endeten über die Punkte. Wenn einer mal anfängt, auf die Punkte fürs Liefern zu gehen, bleibt fürs Aufbauen nicht mehr viel Zeit. Beide Spiele gingen knapp aus, hat Spaß gemacht.

WILDERNESS (2x solo):

Das Spiel ist zwar nicht mehr so neu, für mich aber schon. Vom Thema her interessiert mich das schon seit dem alten Outdoor Survival, auch wenn das nur ein eher unterdurchschnittliches Spiel war. Gespielt habe ich nach der Soloregel eines der Fryxxens "Flucht aus dem Gefangenenlager". Dabei wird ein sehr spürbarer Zeitdruck aufgebaut durch eine Verfolgergruppe, die gnadenlos in jeder Naturphase nachrückt. Wenn die Partie dann mit Wüste endet oder beginnt, wie bei mir, kann man schon die Wahl haben, sich entweder einfangen zu lassen oder Opfer der eigenen Erschöpfung zu werden. In beiden Partien bin ich doch lieber ein freier (dafür dann aber toter) Mann geblieben. Das muss aber doch zu schaffen sein. Vielleicht muss man, wenn die Wüste mitspielt, mit etwas mehr Ereigniskarten nachhelfen, wie es in der Soloregel ja auch generell als Möglichkeit angesprochen wird.
An der normalen Spielregel stört mich für das Mehrpersonenspiel doch noch etwas der Umstand, dass man offenbar (vergleichbar mit dem "Spielleiter" bei den Hungerspielen (Tribute von Panem)) mittels Ereigniskarten anderen Mitspielern Unbill bereiten kann, auch wenn man nicht einmal in Sichtweite ist. Mal ausprobieren wie sich das tatsächlich spielt.

Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Ina-spielbox » 1. März 2015, 17:38

Gernspieler schrieb:
>
> Schade, Schade, Schade
>
> Mein spielerisches Wochenende ist leider schon zuende.
>
>
> Abluxxen - Mit dem schwarzen Lux. Ein ohnehin 1a Spiel wird
> noch besser
>
>
> Der Gernspieler

Hallo Gernspieler,
was ist der schwarze Lux?

Gruß
Ina

Benutzeravatar
Gernspieler
Kennerspieler
Beiträge: 498

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Gernspieler » 1. März 2015, 18:06

Hallo

Variante aus der Fairplay.
Die Luxkarte (wer brauchte die bisher) bekommt der erste Spieler nachdem dem abluxxen und behält sie so lange, bis ihm was abgeluxxt wird.
Am Ende des Spiels ist der Besitz 5 Punkte wert.


Der Gernspieler

Benutzeravatar
No66y
Kennerspieler
Beiträge: 106
Wohnort: Rinnen

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon No66y » 1. März 2015, 19:23

Wie so oft in letzter Zeit galt das Motto 'lasst uns das gute alte .... nochmal auf den Tisch bringen'.

Also brachten wir das gute alte
HÄNDLER VON GENUA nochmal auf den Tisch.
Und es war gut. Da ich Buch führe, stellte ich hier wieder einmal fest, dass mein Sohn sich in den letzten Jahren zu einem grandiosen Strategen entwickelt hat. Der alte "Taktikfuchs" Papa hingegen baut immer mehr ab. Der junge Mann hingegen hat sich schnell die Kathedrale gesichert, diese mit dem Palazzo und Gebäudeaktionen mehrfach genutzt, damit ganze Straßenzüge besetzt und sich darüber hinaus auf Prestigekarten konzentriert. Und so 100 Dukaten mehr auf der Uhr als seine drei Gegner(chen)...

Dann war das gute alte CLUEDO dran:
Auch wenn letztlich wie immer der Würfel eine (zu) große Rolle spielte, so hat es uns doch wieder großen Spaß gemacht. Vielleicht auch wegen einer alten Story von vor vielen Jahren, die ich erzählt habe. Verachter derberen Humors lesen hier aber lieber mal weg:
Ich hatte auf mein Ermittlungsblatt den Satz "Axel hat ein Rohr!" geschrieben. Da ich den beim Nachlesen plötzlich lustig fand, musste ich lachen. Auf Nachfrage, warum ich mich so amüsierte, habe ich ihn dann vorgelesen und erst dabei gemerkt, dass ich dadurch das ganze Spiel torpedierte. Das war mir so peinlich, dass ich die Kopfhitze noch bis heute spüre. Und Axel kann da auch bis heute nicht drüber lachen. Aber wer ihn kennt, findet grad das so lustig...

Benutzeravatar
kandaloop
Kennerspieler
Beiträge: 241

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon kandaloop » 1. März 2015, 19:41

2x Istanbul zu Zweit.
Wie immer sehr kurzweilig.

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Braz » 1. März 2015, 19:43

Ich erinnere mich nur ungern an meine letzte Partie von Händler von Genua zurück. Nach 5h hatten wir das Spiel zur Hälfte abgebrochen. Es wurde über JEDEN Schritt des Händlers verhandelt ..... über jeden........und das ausgiebigst. :(

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Ina-spielbox » 1. März 2015, 19:58

Danke, hatte ich wohl über lesen.
Hört sich an, wie die Minierweiterung aus Essen.
Ina

Benutzeravatar
Gernspieler
Kennerspieler
Beiträge: 498

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Gernspieler » 1. März 2015, 19:59

Braz schrieb:
>
> Ich erinnere mich nur ungern an meine letzte Partie von
> Händler von Genua zurück. Nach 5h hatten wir das Spiel zur
> Hälfte abgebrochen. Es wurde über JEDEN Schritt des Händlers
> verhandelt ..... über jeden........und das ausgiebigst. :(

Ja, dass ging mir auch so.

Aber generell ist es wieder schön, vermehrt alte Spiele zu spielen.
Freitag kam der Wunsch nach Scotland Yard auf.
Leider waren wir nur zu dritt.
Zu viert macht das aber erst am meisten Spass.



Der Gernspieler

Benutzeravatar
No66y
Kennerspieler
Beiträge: 106
Wohnort: Rinnen

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon No66y » 1. März 2015, 21:53

Ja, das Spiel ist schon recht nah an der Realität.....

Benutzeravatar
Udo Möller
Kennerspieler
Beiträge: 151

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Udo Möller » 1. März 2015, 23:06

Das Wochenende war verspielt - war ja auch das saarl. Spielewochenende. ;-)

Absacker: Genau das, was es verspricht. Locker und leicht.

Mammuz: Ein echter Geheimtipp unter den Neuheiten! Das Spiel hat uns viele Runden an zwei Tagen sehr gut unterhalten. Urviecher aussterben lasseb, Bluffen und Sonderkarten - geniale Mischung.

Die Legenden von Andor - Reise in den Norden: Die erste Nordplan-Legende unter starker Zuhilfenahme des Schiffs dann endlich im zweiten Anlauf gewonnen. Ohne Angriff vom Schiff und entsprechende Ausbauten wohl nicht zu schaffen.

Lords of Waterdeep inkl. Scoundrels of skullport-Erweiterung: Das für mich zur Zeit beste Workerplacement-Spiel auf dem Markt. Einfache Regeln, aber genügend Interaktion und Gemeinheiten insbesondere mit dem Corruption-Track der Erweiterung. Mit deutschen Kartentexten als Inlay in Hüllen auch für den Nicht-Englisch-Sprechenden problemlos spielbar. Schade, dass das Spiel wohl nie auf Deutsch erscheinen wird.

Gift Trap: Nach langer Zeit mal wieder in einer großen, gemischten Gruppe ausgepackt. Hat Sapß bereitet.

Tick Tack Bumm: 11er Gruppe und verdammt viel Spaß gemacht. Immer wieder schön, was einem so einfällt oder auch nicht, bevor die Bombe hochgeht.

Time's up - Filme: Lustige Runde, auch wenn Filme jetzt nicht mein Spezialgebiet sind. Spätestens bei der Pantomime in Runde drei kennt man sich dann aus...

Capt'n Clever: Mit den Kindern mal wieder dieses nette kleine Spiel ausgepackt und die Schätze auf den Inseln gesucht.

Cacao: Nettes Familienspiel ohne allzu großen Spannungsbogen. Erste Partie hat Spaß gemacht und das Material sieht auch gut aus.

Pick a Polarbear: Immer wieder schön die (in diesem Fall) Eisbären zu sammeln und zu schauen, wo man denn mal wieder einen Fehler eingebaut hat.

Rattenscharf: Zum Abschluss noch ein knackiger Zweier. Ich habe haushoch geführt und dann kam die dritte Ratte, die ich leider nicht mehr überdecken konnte - verloren!

LUdo ergo sum

Benutzeravatar
Helby
Kennerspieler
Beiträge: 899

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Helby » 1. März 2015, 23:17

Ina schrieb:
> Hört sich an, wie die Minierweiterung aus Essen.

Nein, der schwarze Lux ist die Startspielerkarte welche nun eine andere Funktion bekommt.
Die Minierweiterung umfasst 6 Sonderkarten welche am Spielende je 5 Punkte bringen.

Gespielt wieder 'nur' mit den Kindern (seit Freitag endlich 4, und zwei mal 5 Jahre):

Mein erstes Bohnanza, wird immer öfter verlangt
Schnappt Hubi, auch ich finde es sehr gut
Drecksau, nicht mein Spiel, aber den Kindern macht's Spaß, auch wenn viel Frustpotential im Spiel steckt, da müssen die Kiddies aber durch
Chuggington, Die Loks sind los, ein Hektikwürfelspiel gegen eine Batteriebetriebene Lok
Und noch ein modifiziertes Agricola

Helby

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Ina-spielbox » 1. März 2015, 23:44

Helby schrieb:
>
> Ina schrieb:
> > Hört sich an, wie die Minierweiterung aus Essen.
>
> Nein, der schwarze Lux ist die Startspielerkarte welche nun
> eine andere Funktion bekommt.
> Die Minierweiterung umfasst 6 Sonderkarten welche am
> Spielende je 5 Punkte bringen.
>
> Helby

Ach- und was ist bitte der Unterschied, ob ich für die Startspielerkarte 5 Punkte bekomme oder für die Sonderkarten der Minierweiterung?

Ina

Benutzeravatar
Helby
Kennerspieler
Beiträge: 899

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Helby » 2. März 2015, 00:26

Der schwarze Lux ist nur 1 Karte und zwar die Startspielerkarte welche im Spiel schon vorhanden ist wo sich jemand etwas zu ausgedacht hat (ich glaube der jeweilige Abluxxer bekommt sie immer).

Die Minierweiterung umfasst 6 Karten welche vom Verlag als Variante abgegeben wurden (man musste die entsprechende Person auf der Messe ansprechen). Immer wenn jemand 1 Drilling, 1 Vierling usw. bis 8er auslegt bekommt er die zugehörige Bonuskarte, welche am Ende je 5 Punkte bringt.

Die einzige Gemeinsamkeit der beiden Varianten sind die 5 Punkte.

Helby

Benutzeravatar
Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1078

Re: [aWg] Wiilderness

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 2. März 2015, 00:28

Hat mir ja doch keine Ruhe gelassen, deshalb noch schnell zwei Partien

WILDERNESS (solo):

Zunächst noch einmal nach der Regel "Flucht aus dem Gefangenenlager". Diesmal zwar keine Wüste, aber trotzdem auf dem letzten Feld vor dem Dorf wegen Erschöpfung nicht zum Erfolg gekommen. Wegen des Drucks durch die Verfolger scheint man schon ziemlich darauf angewiesen zu sein, zur rechten Zeit zumindest besser brauchbare Karten zu bekommen.

Dagegen war die weitere Partie, diesmal nach den normalen Regeln, vergleichsweise entspannt. Da waren Ruhephasen und Nahrungssuche ebenso möglich wie Nahrungssuche zu der Zeit, in der man das alles für notwendig hielt. So konnte ich denn auch gewinnen.

Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen

Benutzeravatar
Axel Bungart

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Axel Bungart » 2. März 2015, 09:12

Hallo zusammen,

auch bei uns wurde gespielt:

[b]Zug um Zug Märklin[/b] (zu fünft) machte den Anfang. Für zwei war es die erste Partie ZuZ, und es hat beiden gefallen. Mir sind leider zwei Aufträge baden gegangen, sodass nur ein dritter Plart blieb.
Außerdem gab es ein [b]ZuZ Skandinavien[/b] zu dritt. Macht ja doch immer wieder Spaß, egal welches.

[b]Grimoria[/b] zu fünft hat auch wieder mal Spaß gemacht. Ich finde, die Besetzung zu fünft ist die beste, wenn nicht die einzig wahre.

Der Absacker war [b]Skull King[/b]. Zu dritt ok, aber zu mehreren besser, weil mehr Sonderkarten im Spiel sind.

Gruß
Axel

Benutzeravatar
Andme
Brettspieler
Beiträge: 68

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Andme » 2. März 2015, 11:25

erstmals nach gut 60 Minuten Regelerklärung LA GRANJA zu dritt. Hat sehr viel Spaß gemacht und kann nur empfohlen werden. Wenn mans kann, angenehme Spielzeit von 120 Minuten. Wir brauchten noch etwas länger. Andreas

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Ina-spielbox » 2. März 2015, 12:01

Die eine Karte lag dem Spiel bei und hat jetzt ein Funktion bekommen.
Die anderen Karten musste man sich auf der Messe besorgen und sie haben die gleiche Funktion.
Jede Karte gibt am Ende 5 Punkte.

Deswegen "hört sich an wie die Minierweiterung ..."

Aber für Dich ja offensichtlich ein gewaltiger Unterschied.

Damit solls dann auch gut sein.

Ina

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3107

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Thygra » 2. März 2015, 12:04

Ina schrieb:
> Die anderen Karten musste man sich auf der Messe besorgen und
> sie haben die gleiche Funktion.

Nein, haben sie nicht! Es sind unterschiedliche Karten, die für unterschiedliche Effekte jeweils 5 Punkte einbringen. Sie haben unterschiedliche Funktionen.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Helby
Kennerspieler
Beiträge: 899

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Helby » 2. März 2015, 12:30

Ina schrieb:
>
> Die eine Karte lag dem Spiel bei und hat jetzt ein Funktion
> bekommen.
> Die anderen Karten musste man sich auf der Messe besorgen und
> sie haben die gleiche Funktion.
> Jede Karte gibt am Ende 5 Punkte.
>
> Deswegen "hört sich an wie die Minierweiterung ..."
>
> Aber für Dich ja offensichtlich ein gewaltiger Unterschied.
>
> Damit solls dann auch gut sein.

Warum so aggressiv, versuche einfach den Text zu verstehen.

Helby, hilft eigentlich immer gern, aber hier kann ich nur den Kopf schütteln...

Benutzeravatar
Jackofheart
Kennerspieler
Beiträge: 187

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Jackofheart » 2. März 2015, 19:08

Finger weg und Anno Domini Vips. Super.

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: [aWg] schwarzer Lux?

Beitragvon Ina-spielbox » 2. März 2015, 20:18

Hallo Helby, hallo Thygra,
nö - aggressiv war ich nicht und wollte ich nicht sein. Möglicherweise handelt es sich - wie so oft - um ein Missverständnis:

Die Minierweiterung besteht aus 6 Sonderkarten (Drilling bis Achtling): Wer einen Drilling auslegt, bekommt die Karte. Legt jemand anderes dieselbe Kartenzahl, wechselt die Karte zum ihm. Am Ende zählt jede Karte 5 Punkte.

Der Schwarze Lux: Die Startkarte, die eine neue Funktion bekommt: wer zuerst jemandem was abluxxt bekommt die Karte, anschließend bekommt die Karte derjenige, der dem Kartenbesitzer etwas abluxxt. Am Ende zählt sie 5 Punkte.

Ja, es ist ein inhaltlicher Unterschied, für mich klang es halt ähnlich. Die Karten wechseln den Besitzer und am Ende gibt es 5 Punkte.

Ich finde jetzt die Äußerung "versuch halt den Text zu verstehen" nicht wesentlich besser als meinen Satz "für Dich ist es offensichtlich ein gewaltiger Unterschied". Ich wollte Helby nichts tun und nichts unterstellen und ihn nicht angreifen. Das ist mir offensichtlich misslungen.

Wie gesagt, wenn es aggressiv rüber gekommen ist, tut es mir leid, das wollte ich nicht. Dafür entschuldige ich mich.

Insgesamt führt es mal wieder dazu, dass mir die Lust vergeht, überhaupt was zu schreiben, was über eine Frage hinausgeht, weil es häufiger in Vorwürfen endet. Das finde ich bedauerlich.

Gruß
Ina

Benutzeravatar
Rüdiger76
Brettspieler
Beiträge: 74

Re: [aWg] 27.02.- 01.03.

Beitragvon Rüdiger76 » 3. März 2015, 00:04

Bei uns gab es 3 (für uns) neue Spiele, wobei eines allerdings schon recht alt ist:

AVE CAESAR

Hatte mir vor kurzem die "Ravensburger"-Version ersteigert und ja - spielt sich schon recht unterhaltsam. Ab und zu darf das gerne mal auf den Tisch kommen.

ROKOKO

Hat auch recht gut gefallen. Nur eine Mitspielerin kam nicht so recht in die Pötte, gefallen hat es ihr aber trotzdem.

GLÜCK AUF!

Dieses Spiel ist von allen drei noch knapp am Besten angekommen. Spielt sich einfach flott, der Aufzug ist ein nettes, aber atmosphärisches Gimmick und die Spieldauer angemessen.

In Kürze gibt es dann noch mehr neue Spiele zu entdecken (ja, dass kommt davon, wenn ein großer Onlinehändler eine Aktion macht und die Preise so verlockend sind, dass man einfach nicht widerstehen kann)...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste