Anzeige

Neulich gespielt (2016)

Anzeige
Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1111

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Dee » 19. Juni 2016, 23:28

Heute zu zweit:

Oben und Unten: Die „Geschichten der Unterwelt“ sind gar nicht so monoton, wie ich befürchtet hatte. Zumindest nicht beim ersten Mal Spielen. Aber ich gebe zu, dass mehr Aufgabe a la "Wenn Du Dich für A entscheidest, lies bei XXX weiter. Und wenn B, dann bei YYY.“ viel schöner gewesen wäre. So wird aus einem "Ich erkunde den Dungeon weiter." eben nur, dass man 3 Münzen und nen Fisch findet, aber keine Story mehr dazu kommt. Spieltechnisch missfallen haben mir die lustigerweise die Abenteuer. Die leeren Höhlen häuft man eben an, weil es lukrativ ist, aber keiner baut einen Außenposten, weil die so wenig abwerfen. Da hätte es eine Beschränkung geben sollen: Maximal 1 leere Höhle, die erst bebaut werden muss, ehe es weitergeht. Das hätte das Dauer-Abenteuern auch etwas eingedämmt. Ansonsten ein schönes Spiel. Ich muss es nicht kaufen, spiele aber gerne mit. (Olaf hat mit seinen zwei Kindern Ben und Jessica leider nicht gewinnen können.)

Factory Funner, gleich dreimal hintereinander: Geiles Spiel! Das ist das, was Gum Gum Machine werden wollte, wenn es groß ist. ^^ Sehr einfaches Spielprinzip und es macht tierisch viel Spaß, sich eine Maschine zu greifen, einzubauen und dann zu merken, dass man sie nicht befeuern kann. Und dann muss man ne Umleitung quer übers Tableau legen. Wäre für mich ein Pflichtkauf, wenn es das Spiel zu kaufen gäbe.

Flash Point Grundspiel mit vier Feuerwehrleuten: In der letzten Runde gerade so gewonnen und 7 Opfer gerettet, bevor im nächsten Zug das Haus eingestürzt ist (wir hatten aus Versehen weiter gespielt). Hat sehr viel Spaß gemacht und ist immer noch eines der besten Koops, die ich kenne.
Zuletzt geändert von Dee am 20. Juni 2016, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1688
Wohnort: Aachen

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Der Siedler » 20. Juni 2016, 15:39

Hier heißt es, es sind noch Factory Funner Spiele von der Kampagne über, die man auch kaufen kann
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #167 vom 15.11.2018 - Diesmal neu: Ta-Ke

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1111

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Dee » 20. Juni 2016, 19:10

Danke für den Tipp, Siedler. Dann kann ich nur empfehlen das Spiel zu kaufen. 44 Euro sind viel Geld, aber zumindest mir wäre es das wert. Muss nur schauen, wie hoch der Versand ist ...

Benutzeravatar
Laaar
Brettspieler
Beiträge: 77
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Laaar » 20. Juni 2016, 19:42

Dee hat geschrieben:Danke für den Tipp, Siedler. Dann kann ich nur empfehlen das Spiel zu kaufen. 44 Euro sind viel Geld, aber zumindest mir wäre es das wert. Muss nur schauen, wie hoch der Versand ist ...


Puh, 51€ inkl. Versand sind schon 'ne Hausnummer. Ich hätte es gerne, aber bei dem Preis passe ich mal...

Benutzeravatar
ode
Brettspieler
Beiträge: 69

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon ode » 21. Juni 2016, 08:27

openMfly hat geschrieben:
ode hat geschrieben:
openMfly hat geschrieben:Die Promokarten haben mich nur erst aufgrund ihrer anderen Marktsymbolik etwas irritiert.
Auf dem Feld sind Siegpunktsymbole abgebildet, nicht das sonst übliche Marktsymbol.


Das ist so, weil du nur einfach SP bekommst und keinen Marktstand in dem Fall...


Ah... Mist... Gab es zu den Promos eine Anleitung/ einen Text?
Bei mir waren es nur die Karten.


Hi,
nein, es gab nur ein kleines Tütchen mit den Karten. Der Wunsch war, ein klein wenig Abwechslung rein zu bekommen und mit kleinsten Mitteln sogar etwas "anderes" im Spiel zu haben. Halt "more of the same", aber dann doch ein klein wenig anders.
Geld ist ja auf allen anderen Karten nicht gefordert. Und ich wollte die Waren, die in einem ganz bestimmten Verhältnis auf den Karren vorkommen (die ihrem Wert entsprechen), nicht durcheinander bringen... ;-) Und ich hoffte, dass die Symbolik eindeutig sei, denn es ist auf den Karten ja kein Marktplatzfeld angegeben, sondern nur ein alleinstehender SP-Wert.
Hoffe, mit diesen Infos werdet ihr beim nächsten Mal alles richtig machen und noch mehr Spaß beim Spiel haben.

Anzeige
Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 728
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon openMfly » 21. Juni 2016, 13:53

ode hat geschrieben:Hoffe, mit diesen Infos werdet ihr beim nächsten Mal alles richtig machen und noch mehr Spaß beim Spiel haben.


Danke Ode, für das nächste Mal weiss ich Bescheid.
Ich hatte es tatsächlich zuerst so spielen wollen, mich aber dann doch dagegen entschieden und angenommen, es sei nur eine missverständliche Symbolik. :D

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 21. Juni 2016, 23:07

Superhelden - Kosmos
Thematischer Deckbuilder sehr ähnlich zu Star Realms, grandiose DC Grafik, ich bin begeistert und je mehr Mitspielen desto besser. Schöne einfache Regeln, keine Themenlose Schwachsinnskettenzüge wie bei Dominion. Ob sich das Ding in Deutschland durchsetzt wage ich zu bezweifeln, aber ein bisschen Hoffnung wäre da schon was die Erweiterungen angeht.

Via Nebula - Space Cowboys
Keine Ermüdungserscheinungen was dieses Spiel angeht, immer neue Aufbauten ermöglichen Variable Spielbedingungen und jedes Spiel fordert neue Strategien. Highlight des Jahres 2016.
schönes Video von Daniel von den Spielträumern
https://boardgamegeek.com/video/101792/ ... ula-german

Smallworld - Days of Wonder
Nach langer Zeit wurde sich mal wieder richtig schön bekämpft und Rassen mussten untergehen weil campierende Rattenmenschen den Trollen das Leben schwer machten. Dazu noch die tollen Ereignisse der Fabel und Legenden Karten, geiles Spiel was man nicht zu ernst nehmen sollte.

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 728
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon openMfly » 22. Juni 2016, 18:11

Sascha 36 hat geschrieben:Superhelden - Kosmos
Thematischer Deckbuilder sehr ähnlich zu Star Realms, grandiose DC Grafik, ich bin begeistert und je mehr Mitspielen desto besser. Schöne einfache Regeln, keine Themenlose Schwachsinnskettenzüge wie bei Dominion. Ob sich das Ding in Deutschland durchsetzt wage ich zu bezweifeln, aber ein bisschen Hoffnung wäre da schon was die Erweiterungen angeht.



Das werde ich mir auch noch zulegen. Marvel Legendary gehört zu meinen Lieblingsspielen.
Und hierfür gibt es eine Solo-Variante auf BGG.
Ich denke, es wird schon ein paar Erweiterungen geben. Auf Deutsch gibt es nicht viel in der Richtung und Superhelden sind seit Jahren Mainstream.

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1688
Wohnort: Aachen

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Der Siedler » 22. Juni 2016, 18:53

Sascha 36 hat geschrieben:[...]keine Themenlose Schwachsinnskettenzüge wie bei Dominion.[...]


Ich weiß, was Du meinst. Aber solche Züge passieren guten Spielern auch nicht; bei ihnen wird eine lange Kette am Ende auch immer Früchte tragen, und nicht aus vier Spionen, drei Dörfern und zwei Burggraben bestehen.
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #167 vom 15.11.2018 - Diesmal neu: Ta-Ke

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1863
Wohnort: Bonn

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Greifwin » 22. Juni 2016, 19:08

Bin zwar mehr Marvel als DC, aber hey: Superhelden-Deckbuilder. Ist gekauft. :D
Gibts grade sogar für 24,95€ auf Bücher.de, von daher hab ich auch tatsächlich mal umgehend zugeschlagen. Mal schauen wie es sich so spielt. ^^

Anzeige
Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 671
Wohnort: Kiel
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon JanB » 23. Juni 2016, 00:03

Gerade ne Runde Aventuria mit nem Freund ausprobiert.

Zu Beginn im Duellmodus, um die Spielmechaniken zu verinnerlichen, danach das Kurzabenteuer. Fand ich gut. Vereint das Rollenspiel von DSA mit dem Genre des Abenteuerkartenspiels. Es wird für Proben mit dem W20 gewürfelt und Schaden mit dem W6 verursacht.

Schönes Ding!
Bild

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 23. Juni 2016, 00:43

@ Siedler
Genau solche Züge meinte ich, aber du hast Recht wenn man Ahnung von Dominion hat macht man solche Züge nicht.
@ openMfly und greifwin
Ich hoffe ihr bereut es nicht wenn ihr es euch besorgt, aber momentan kenn ich keinen Deckbuilder der mir mehr zusagt. Star Realms fand ich schon sehr gut, aber mit allen Erweiterungen ist es auch kein Einsteigerspiel mehr.
Das jeder Spieler zB Schurken spielt und das nach jedem Zug erst die Auslage erneuert wird finde ich feine Kniffe die das Spiel schon besonders machen. Aber in erster Linie war bzw bin ich von der Einfachheit des Spiels echt angetan.

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 671
Wohnort: Kiel
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon JanB » 23. Juni 2016, 07:04

Sascha 36 hat geschrieben:@ openMfly und greifwin
Ich hoffe ihr bereut es nicht wenn ihr es euch besorgt, aber momentan kenn ich keinen Deckbuilder der mir mehr zusagt. Star Realms fand ich schon sehr gut, aber mit allen Erweiterungen ist es auch kein Einsteigerspiel mehr.
Das jeder Spieler zB Schurken spielt und das nach jedem Zug erst die Auslage erneuert wird finde ich feine Kniffe die das Spiel schon besonders machen. Aber in erster Linie war bzw bin ich von der Einfachheit des Spiels echt angetan.


Es zwingt dich ja niemand die Erweiterungen zu kaufen/nutzen. Versteh da deine Logik nicht ganz.
Bild

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1863
Wohnort: Bonn

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Greifwin » 23. Juni 2016, 08:05

Glaube Sascha geht es da nur ums allg. Verhältnis. Beim DC Deckbuilder scheinen auch die Addons keinen riesen Anforderungssprung auszulösen, wenn ich das bisher so richtig verfolgt habe. Bei SR macht das ja schon ein wenig mehr aus.
Aus dem Grund habe ich auch bei DC zugeschlagen. Am liebsten spiele ich eigentlich immer noch Marvel Legendary in der Schiene. Da gibt es mittlerweile aber auch ne Menge Schlagwörter, Spezieleffekte/-fähigkeiten usw., so daß was "seichtes" mal ne nette Abwechslung ist. Und den Eindruck vermittelt DC da aktuell am besten. Ich bin auf jeden Fall geapannt und gehe davon aus, daß es gut ankommen wird. Und Hey: Superhelden! ^^

@JanB: Mit welchen Charakteren wart Ihr unterwegs?

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 671
Wohnort: Kiel
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon JanB » 23. Juni 2016, 08:27

Greifwin hat geschrieben:@JanB: Mit welchen Charakteren wart Ihr unterwegs?


Wir haben einmal die Magierin gegen die Elfische Kundschafterin antreten lassen - keiner von uns hatte vorher in die Decks geschaut, so dass es wirklich schwer zu entscheiden war, welche Karten als Ausdauer zu verwenden sind.
Am Ende gewann die Magierin deutlich. Irgendwie gelang es meiner Elfin nicht, die gelungenen Angriffe in viel Schaden zu verwandeln - dank Armatrutz und meinem Pech mit dem W6.

Danach haben wir das Kurzabenteuer gewählt und versucht mit Zwerg und Magierin Silvana? einfach zu befreien. Wenn ich das richtig gecheckt habe, spielt man vorweg ein wenig "Rollenspiel" indem man Texte liest, Proben macht und im Anschluss dann ein Kampf stattfindet, der durch die vorhergeganenen Probenausgänge entsprechend modifiziert wird. Den Kampf am Ende haben wir dann doch gepackt .. dauerte so 10 Runden. Wenn man erst mal die richtigen Karten ausliegen hat rumst das bei den Gegnern schon ordentlich.

Nach den gut 3 Stunden Spielerfahrung muss ich sagen, dass das Spiel ein sehr leichten Einstieg mitbringt und mit ein wenig Deckkenntnis dann auch besser wird.

So interessant die Zusammenführung von Rollenspiel und Kartenspiel ist, so läuft doch alles nur auf einen Kampf hinaus ... jedenfalls war das mein Eindruck. Sofern die Mitspieler am Tisch Rollenspiel nicht mögen ist das gesamte Vorgeplänkel mit den Proben und Texten eher langweilig. Hinzu kommt, dass man bei Ziehpech einfach nichts gebacken bekommt. Entweder man muss seine guten Karten als "Ausdauer" nutzen oder aber man bekommt die richtigen Karten einfach nicht auf die Hand. Als Beispiel mal der Zwerg .. sein Deck enthält 5 Rüstungsteile (davon 2 Helme), welche ich erst im letzten Drittel (10 Karten) meines Decks gefunden habe. Bis dahin fielen meine Lebenspunkte schon auf 10 Punkte ...
Bild

Anzeige
Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 23. Juni 2016, 08:44

Das hat Greifwin sehr gut verstanden, ich finde Star Realms grandios. Mich stört es auch nicht das es komplizierter wird mit den Erweiterungen, nur wird es dann für den ein oder anderen als Einsteigerspiel etwas schwieriger.
Bei Superhelden würde ich sagen das kannst du ohne Probleme mit jedem spielen der nicht einmal weiß was ein Deckbuilder überhaupt ist.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Harry2017 » 25. Juni 2016, 01:55

Habe endlich auch mal wieder mit den Jungs spielen können - Und dazu 2 supergute Spiele, für mich jeweils das 2. Mal, für die 3 anderen war alles neu.

Blood Rage ist super eingeschlagen und hat auch bei mir deutlich zu deer 2er Runde mit der Frau an Spaß gewonnen - Extrem gutes Spiel, konnte es mit vielen Aufträgen und ein paar netten Kombinationen mit 110 Punkten deutlich für mich entscheiden ...

Danach Hyperborea - Für mich auch ein top Spiel, nach dem Kracher Blood Rage spät abends aber strategisch schlecht positioniert....umgekehrte Reihenfolge hätte auch bei den Mitspielern mehr Spaß gebracht denke ich - So fanden sie es eher nicht schlecht und "ganz nett", aber nicht überragend. Schade, denn eigentlich bin ich mir sicher es hätte in der Runde normalerweise richtig gezündet. Auch das konnte ich mit 34 zu 31 zu 29 und 29 für mich entscheiden können. Hoffe es kommt trotzdem irgendwann mal erneut auf den Tisch.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 25. Juni 2016, 18:58

Clash of cultures - Z Man Games
Spannendes CIV Spiel, in 5 Ninuten aufgebaut, mit einfachen Regeln und ziemlich klar zu verstehenden Fortschrittstableaus. Diesem Spiel wünsche ich jeden erdenklichen Erfolg, besser kann man ein CIV Spiel wohl nicht machen. Natürlich gilt auch bei diesem Spiel, je öfter man es spielt desto mehr merkt man wieviel in diesem Spiel steckt.
Ben 2 hat damals dieses Video gedreht was ich hier mal empfehlen möchte
https://boardgamegeek.com/video/26694/c ... iew-german
Bin so angefixt von dem Spiel das ich heute Abend mal die Solo Partie testen werde.


51st State Master Set - Portal Games
Das heutige Spiel hat mir mal wieder gezeigt wie gut Spiele werden wenn man sie richtig spielt. Hab ich vorher gedacht man kann Ressourcen in Token tauschen so oft man will, so ist es aber nur einmal für jede Ressource. Hierdurch wird das Tauschen enorm weniger, Abläufe werden strategischer und wenn mir das Spiel vorher gut gefallen hat so finde ich es jetzt absolut grandios. Danke Bertmat :)

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Harry2017 » 25. Juni 2016, 19:54

Rrrrr

Clash of Cultures ist richtig richtig weit oben auf meiner wanna play list...grrrrr

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 25. Juni 2016, 21:13

Da bin ich ziemlich fest überzeugt davon das du das richtig gut findest. Alles was an Civilization von Fantasy Flight Games Ballast ist, wurde hier aufs Minimum reduziert. Außerdem kommt noch dazu das Clash of cultures auch noch bis zur letzten Runde spannend ist und es selten bzw gar nicht vorkommt das man weiß das man ab einem bestimmten Zeitpunkt keine Chance mehr hat.

Anzeige
Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Harry2017 » 25. Juni 2016, 21:22

Klingt gut - Leider Englisch...dazu bekomme ich hier keinen, ist für die meisten mehr Arbeit als Entspannung :( Ich mag sowas, dein mir verkauftes Civ liegt hier ja auch noch bereit und kommt hoffentlich auch bald mal wieder auf den Tisch :-)

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 25. Juni 2016, 21:48

Habt ihr das noch nicht so oft gespielt ? Komm in Münster vorbei dann spielen wir Clash of Cultures :)

Hab gerade mal eine Solopartie von Between two cities gespielt. Der Morten Monrad Petersen wird mir nach seiner Automa Variante zu Viticulture Tuscany oder Essential Edition hier wieder eine sehr stimmige Variante vorlegt.
Bin gespannt wie das in der Gruppe ankommt bzw sich spielt.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Harry2017 » 25. Juni 2016, 22:02

Ich hab leider bis auf wenige Ausnahmen kein Spiel meiner Samlung oft gespielt :-) Bin noch dabei die ungespielten lamgsam Aufzuholen - Aber 3x kam das zumindest schon auf den Tisch, das ist schon vergleichsweise viel für uns und so ein großes Spiel :D

Aufpassen: Irgendwann mach ich das wirklich mal :-) Münster ist garnicht so weit weg...

Benutzeravatar
Winston
Kennerspieler
Beiträge: 462

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Winston » 26. Juni 2016, 11:15

Der Siedler hat geschrieben:
Sascha 36 hat geschrieben:[...]keine Themenlose Schwachsinnskettenzüge wie bei Dominion.[...]


Ich weiß, was Du meinst. Aber solche Züge passieren guten Spielern auch nicht; bei ihnen wird eine lange Kette am Ende auch immer Früchte tragen, und nicht aus vier Spionen, drei Dörfern und zwei Burggraben bestehen.

:D :D :D

wie wahr ... Manche spielen 15 Karten um am Ende 4 Geld auf der Hand zu haben und kaufen dann ein Dorf. :)

Gestern hab ich mich mit einem Freund getroffen und ein wenig gespielt. Zuerst Catan - Das Duell. Ich find das 2er Catan richtig klasse. Das war auch hier keine Ausnahme. Mein Mitspieler kannte es bis dahin nicht. Kurz vor Spielende fehlte ihm dann etwas die Übersicht aber dafür hat man ja seine Mitspieler. Er hat dann einen Zug bevor ich Schluss machen konnte, den Sieg abgestaubt..
Danach kam noch ein Neuling (für ihn) auf den Tisch. Brügge.
Auch ein Klasse Spiel ... Anderer Autor aber derselbe Illustrator :) . Ist halt ein Balanceakt mit der Chance, dass einzelne Karten das Spiel komplett umdrehen können. Aber ich mag diese Spiele in denen man die Karten auf unterschiedliche Art Nutzen kann. Chaosfaktor stört mich gar nicht. Dazu summiere man noch den Würfelmechanismus und die unterschiedlichen Kartenillustrationen. Das einzige was ich mir noch gewünscht hätte: Auch die Häuserillustrationen der einzelnen Farben hätte man unterschiedlich gestalten können.
Die 1. Partie hab ich ziemlich eindeutig in den Sand gesetzt. Anfangs hatte ich kein Geld um auf der Rathausleiste voranzuschreiten und später kamen dann keine Würfel dafür....Die zweite Partie verlief am Anfang sehr gut für mich. Ich hatte drei Unterweltler auf der Hand (der 3. war der, der Punkte bei Spielende gibt).
Aber im späteren Spielverlauf konnte er aufholen. Am Ende hat dann, ein Spielfehler in seiner letzten Runde die Partie entschieden. Ich hab mit drei Punkten Unterschied gewonnen.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 26. Juni 2016, 13:00

Superhelden - Kosmos
Hab es mal mit der Solovariante " Survival " jetzt zweimal ausprobiert und zweimal verloren. Ist richtig herausfordernd, die Variante gefällt mir. Erinnert ein wenig durch das Timer Deck, welches aus Schwäche Karten besteht, an das Timer Deck von Pathfinder the Adventure Card Game. Das Spiel dauert in etwa so 30 bis 40 Minuten, ist fix aufgebaut und für mich nicht schlechter als das Spiel mit mehreren Personen.
Hier das Video https://youtu.be/yOgf0b4gyOQ

Quadropolis - Days of Wonder
Der Frau gefällt es so gut, das es mal gewünscht wurde und auch wenn es für den ein oder anderen eher banal erscheint, uns macht das mehr oder weniger solitäre Plättchen legen großen Spaß.

Lost Cities - Kosmos
Für zwischendurch ein perfektes Spiel und wenn es dann mit dem Babygeschrei losgeht, wohl ein Spiel für die ein oder andere seltene Ruhephase. Ich finde es nach wie vor mit Schottentotten eins der besten Knizia Spiele und wer sagt das man hier nur stumpf Karten ablegt, der hat Löst Cities nicht wirklich gespielt bzw verstanden. Am Ende bietet dieses Spiel mehr Tiefe als die Regeln erahnen lassen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste