Anzeige

Neulich gespielt (2016)

Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5057
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Neulich gespielt (2016)

Beitragvon zuspieler » 1. Januar 2016, 06:30

Welche Spiele habt ihr neulich gespielt und wie haben sie euch gefallen?

Dies ist der neue "Der 'Mein-letztes-Spiel'-Thread". Den alten Thread findet ihr unter viewtopic.php?f=45&t=139. Welche Spiele ihr neulich gekauft habt, könnt ihr unter viewtopic.php?f=22&t=386192 erzählen.

Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1440
Wohnort: Bielefeld

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Lorion42 » 1. Januar 2016, 11:47

Dann fang ich direkt mal an: Das erste Spiel des Jahres war "Stille Post Extrem" bzw. Telestrations. Genau der richtige Anspruch, wenn alle schon ein klein wenig fertig sind und einfach nur spielen wollen ohne, dass irgendjemand groß nachdenken oder strategisch vorgehen muss. Und es war natürlich sehr lustig. Oder auch, wie aus einem Schweinefilet Angela Merkel wurde.

Carmelo
Brettspieler
Beiträge: 86
Wohnort: Uelzen

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Carmelo » 1. Januar 2016, 11:59

Wir haben noch im alten Jahr [b]Mafia de Cuba[/b] mit 8 Personen (2 Familien) gespielt. Super Spiel kann man wirklich empfehlen. Danach haben wir [b]Mysterium[/b] gespielt. Dieses Spiel kam nicht so gut an. Es kam die Aussage: Mit statischer Auswertung, wäre ich sgogar noch schneller auf die Lösung gekommen. Der Dixit-Effekt kommt bei Menschen die auf Logik setzten nicht an.
Im neuen Jahr 2016 war unser erstes und letztens Spiel [b]Codenames[/b]. 5 Stunden haben wir das gespielt, weil es allen sehr viel Spaß gemacht hat. Allerdings muss man das Spie lreinkommen. Zu Anfang taten sich alle schwer, überhaupt Oberbegriffe zu finden bzw. die Assoziationen der Anderen zu erkennen. Danach war es ein echtes Highlight, trotz der Müdigkeit war die die Freude am Spiel noch groß.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5057
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon zuspieler » 1. Januar 2016, 12:07

@Carmelo: Falls Du Dich wunderst, warum die Spieltitel in Deinem Beitrag nicht fett angezeigt werden, siehe die Frage "Warum werden Zitate in meinen Beiträgen nicht richtig angezeigt?" unter viewtopic.php?f=63&t=386155.

Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 1. Januar 2016, 13:23

Codenames - CGE

Tja irgendwie wird man das Spiel wohl nicht mehr los, wird auch nicht langweilig, aber wenn Leute hinter den Begriff immer nur eine 1 setzen ist das Spiel an Langeweile kaum zu überbieten.
Ansonsten kann ich nur sagen Alkohol und Brettspiele passen einfach nicht zusammen.

Anzeige
faki
Kennerspieler
Beiträge: 398

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon faki » 1. Januar 2016, 13:26

[quote="Sascha 36"]Codenames - CGE

Tja irgendwie wird man das Spiel wohl nicht mehr los, wird auch nicht langweilig, aber wenn Leute hinter den Begriff immer nur eine 1 setzen ist das Spiel an Langeweile kaum zu überbieten.
Ansonsten kann ich nur sagen Alkohol und Brettspiele passen einfach nicht zusammen.[/quote]

Wie kann das langweilig werden ? Wenn jedes Team immer nur eine 1 hinter den Begriff setzt ist doch klar wer gewinnt. Ein Team ist dann doch gezwungen, so oder so, mal ne zwei zu riskieren damit es überhaupt die Chance hat zu gewinnen ? Verstehe ich nicht.

Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 1. Januar 2016, 13:32

@ kennst du das Spiel ? Für mich lebt das Spiel von den Kombinationen und wer gewinnt ist mir eher egal. Begriffe bei denen eine 4 oder 5 kommt machen das Spiel interessant und spannend. OPtion 1 hätte ich aus der Regel genommen.

faki
Kennerspieler
Beiträge: 398

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon faki » 1. Januar 2016, 13:35

Wir haben das Jahr mit einem klassischen Memory begonnen :-) Und zwar "Gemischtes Doppel": Herrlich die Wortverdreher und die dazu passenden Bilder....zum Beispiel die "Fastmerkel" !....oder das Doppel "Powershoppen" und "Showerpoppen" .....

Dann kam "Loony Quest" auf den Tisch.Macht immer wieder Spaß, schnell erklärt und flott Level auf Level gespielt und man ist ehrgeizig es immer wieder besser zu machen. Nur die Zusatzfunktionen (Bomben und Blitze) nerven meiner Meinung nach und kann man sich ruhig sparen.

Zum Schluss noch "6 nimmt". Was soll ich dazu sagen, ein absoluter Klassiker, wird immer wieder gerne rausgeholt. Und so sehen die Karten inzwischen auch aus :-)

faki
Kennerspieler
Beiträge: 398

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon faki » 1. Januar 2016, 13:37

[quote="Sascha 36"]@ kennst du das Spiel ? Für mich lebt das Spiel von den Kombinationen und wer gewinnt ist mir eher egal. Begriffe bei denen eine 4 oder 5 kommt machen das Spiel interessant und spannend. OPtion 1 hätte ich aus der Regel genommen.[/quote]

Kenne das Spiel...hab es und spiele es öfter. Sehe es auch so wie Du, das Gewinnen steht nicht an erster Stelle sondern die Herausforderung möglichst viele Begriffe zusammen zu bringen. Aber es hörte sich an, als ob deine Runde weder am Gewinnen noch an den vielen Begriffen zusammen zu bringen interessiert sei...sehr ungewöhnlich.

Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 1. Januar 2016, 13:46

Ne ist ganz anders, die Neulinge in der Gruppe wollten auf Nummer sicher gehen, haben dann ewig lange überlegt und Begriffe mit einer 1 rausgehauen. Die die das Spiel kannten waren schon mutiger und das finde ich soll man bei dem Spiel auch sein. Wenns schief geht verliert man und spielt noch mal. Es geht hier um ein Spiel was 15 Minuten dauert pro Partie, somit kann man auch mal mutig sein und etwas Druck auf das Team ausüben.

Anzeige
AndreasB78
Kennerspieler
Beiträge: 167

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon AndreasB78 » 1. Januar 2016, 13:58

Hallo,

das kenne ich so ähnlich von einer Mafia da Cuba-Spielerunde. Die erste Runde war noch einigermaßen interessant und die Leute wollten gerne noch eine zweite Runde spielen. Da konnte ich als Pate dann aber fragen was ich wollte, es kam nur "keine Ahnung" oder "weiß ich nicht" - auch von den zahlreichen Getreuen in der Runde von denen keiner Anstalten gemacht hat, mir als Paten zu helfen. Dann jedoch wird das Spiel zu einer reinen Raterunde und der Pate hat keine Chance. Letztlich wollten wohl alle nur, dass der Pate verliert. Ok, kann halt passieren, dass ein Spiel in einer Runde nicht zündet. Dann probiere ich das ggf. noch einmal aus und wenn es dann nicht klappt, spiele ich mit der Runde halt andere Spiele. Das tue ich mir dann nicht an, das wieder auf den Tisch zu bringen.

Viele Grüße,
Andreas.

Arnold
Kennerspieler
Beiträge: 644

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Arnold » 1. Januar 2016, 15:17

Hallo, wir haben zu zweit nochmal seit ewigen Zeiten Carcassonne kombiniert mit der Stadt gespielt. Was soll ich noch zu CC mitteilen, außer allen zu empfehlen, es nur noch in Kombination mit der Stadt zu spielen.
Wir haben mit dem Grafen als Startfeld und neben den 71 Grundspielkarten noch folgende Erweiterungen benutzt:
Wirtshaus & Kathedralen = 18 Karten
Die Belagerer = 6 Karten und Die Klöster Deutschland = 6 Karten
Händler & Baumeister = 24 Karten
Die Minis 2 - Die Depechen = 0 Karten
Jahrmarkt aus dem Katapult = 12 Karten
Spiel 14-Karte aus Essen
In Summe 138 Karten!

Zum Jahrmarkt: wir wollten wenigsten diesen Karten aus der "verkorksten" Erweiterung nutzen.
1. Jahrmärkte bringen bei der Wiesenwertung zusätzlich 10 Punkte
2. Jahrmärkte sind öffentliche Gebäude bei Abrechnung der Wächter.

Weitere öffentliche Gebäude sind: Kloster und Wirtshäuser. Historische sind: Kloster Deutschland, Kathedralen und die Sonderkarte Spiel 14.

Entsprechend der Stadtregel verteilen wir den 138 Karten folgend:
129 Mauer, 2 kurze Mauern, 22 Türme

1. Stapel = 55 Karten. 2. Stapel = 46 Karten. 3. Stapel = 37 Karten
Gruß Arnold

Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 566

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Ricki » 1. Januar 2016, 15:52

Zuerst gab es ein Krimidinner, jedoch noch im letzten Jahr. Im Schatten der Prämiere von krimitotal. Hat großen Spaß gemacht, obwohl später keiner (!) den wahren Täter verdächtigt hat.

Nach Mitternacht gab es dann einige Runden Mafia de Cuba + Erweiterung. Das hat großen Spaß gemacht. Die Erweiterung haben wir zum ersten Mal gespielt (erstmal nur mit der Diamanten Liebhaberin und den Revolutionären) aber sie hat sich super ins Spiel eingefügt. Kann ich nur empfehlen!

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1800
Wohnort: Bonn

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Greifwin » 1. Januar 2016, 21:53

Bei uns ging das Jahr ebenfalls spielerisch zu Ende bzw. startete das neue entsprechend. Gestern Abend in Dreierrunde

Carcassonne Star Wars: Für mich Premiere im neuen Setting und ich bin sehr angetan. Spielerisch sehr nette, und thematisch passende, Ergänzungen. Die Würfelkämpfe führen zu immer wieder netten Aktionen und Reaktionen der Gruppe. Besonders das gerangel um die Planeten macht Spaß, vor allem wenn man am Ende als lachender Dritter darsteht.

7 Wonders: Braucht man glaube ich nicht viel zu sagen. Immer wieder ein tolles Erlebnis.

Nach Mitternacht dann Mysterium zu viert auf einfacher Stufe, mit zwei Neulingen. Kam auch hier wieder sehr gut an, wie bisher in jeder Gruppen/-Alterskonstellation. Freue mich sehr auf die nahende Erweiterung und anschließende Runden.

Heute dann, wieder zu dritt, das neue Jahr mit folgenden Titeln begrüßt:

Pandemie Legacy: Endlich nicht nur Proberunde, sondern tatsächlich mit den Legacy-Regeln. Großartiges und gänzlich anderes Spielerlebnis, und das schon nur mit erfolgreich abgeschlossenem Januar. Haben auf den letzten Metern die gestellte Aufgabe erfüllt und alle sind heiß darauf zu erfahren, wie es wohl weitergehen wird.

Shakespeare: Ebenfalls Premiere und, nach anfänglichen Zweifeln, sehr gut angekommen. Meine bessere Hälfte waren die Regeln (oder deren Erklärung) zu kompliziert. Am Ende war Sie aber auch sehr angetan. Wird noch öfters auf den Tisch kommen.

Zum Abschluss gab es dann noch Zug um Zug Deutschland und für mich den Titel sadistischer Gleisbauer, da ich dem emsigen kartensammeln meiner Mitspielerin mehrfach einen Strich durch die Rechnung gemacht habe - vollkommen unabsichtlich versteht sich. :D ;)

Wenn das Jahr so weitergeht, wie es angefangen hat, bin ich spielerisch auf jeden Fall schon mal zufrieden. ^^

Benutzeravatar
Riche
Kennerspieler
Beiträge: 334
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Riche » 1. Januar 2016, 23:36

Sascha 36 hat geschrieben:Ansonsten kann ich nur sagen Alkohol und Brettspiele passen einfach nicht zusammen.


Kann Ich nur zustimmen. Nichtspieler sind da ja noch misstrauisch gegenüber neuen spielen. Da war selbst Codenames zu viel...

Ansonsten kam eben tabu und cranium auf den Tisch. Die üblichen ganz netten Partyspiele.
Später in kleinerer Gruppe dann noch Cash n Guns. War schon am recht lustig. Hatte aber irgendwie mehr erwartet. Mal sehen, wie das nächste mal wird.

Und spyfall noch einige Runden. Gegen 3 angehende Lehrer konnte ich die Schule als Spion dann doch schnell identifizieren. Sich gute Fragen zu überlegen ist aber auch echt schwer.


Heute dann richtig ins Jahr gestartet.
Mit meiner Freundin das erste mal Arler Erde. Was für ein Brocken von einem Spiel. Hatte die Regeln zwar gelesen und alles aber musste trotzdem, vor allem zu Beginn doch noch vieles nachschauen. Alles in allem waren wir wohl so 4,5h dran. Die Erklärung hat sich dabei aber auch gezogen. Und meine Freundin war auch leicht erschlagen von den Möglichkeiten. Wird beim nächsten Mal hoffentlich etwas besser.
Dieses Spiel braucht aber auch ein Inlay. Mal sehen ob ich da was zusammen bekomme.

Danach noch zu dritt Puerto Rico. Eine extrem komische Runde. Keiner kam an Geld, da der Markt durch 3 Waren blockierte war. Meiner konnte sich den Tabak oder den Kaffee leisten und so gibs bei dem Spiel nur ums verschiffen von Mais und indigo.
Hoffentlich beim nächsten mal wieder besser.

Anzeige
flacon0815
Kennerspieler
Beiträge: 410
Wohnort: Karlsruhe
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon flacon0815 » 2. Januar 2016, 11:36

Gestern mal wieder eine Runde Istanbul gespielt, dank Würfelglück (brauchte 2 Ringe für den Kauf des letzten Rubins) als erster auf 5 gekommen. Machte wie immer eine Menge Spaß :)

An Silvester kam Würfel-Qwirkle auf den Tisch, war spaßiger als der große Bruder, wenn auch mit 6 Spielern recht schnell vorbei. Danach noch eine Runde Cluedo zu viert, hatte ich bisher noch nie gespielt, war ganz lustig und hat mir wieder Lust auf die neueren Deduktionsspiele gemacht :D

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1392
Wohnort: Münster
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon ErichZann » 3. Januar 2016, 17:56

Gestern war Wikingerabend (Wikinger sind ja die neuen Zombies im Brettspielbereich glaube ich)

Blood Rage (zu zweit), denke 2 ist sicher nicht die Idealbesetzung und ich hab nen ziemlichen Bockmist zusammengespielt und haushoch verloren, dennoch gefällt mir das Spiel auf anhieb sehr sehr gut, super einfache Regeln, sehr schnell gespielt, fast schon zu schnell.

Raiders of the North Sea (zu zweit)...wow hat mir richtig gut gefallen, einfach ein sehr schönes Worker Placement Spiel mit Regeln und Spielablauf aus dem Windkanal so streamlined sind die...knapp gewonnen. Viele werden sagen "alles schon gesehen, nix neues" und da gebe ich recht...aber trotzdem hatte ich länger kein so rundes Spielerlebnis in letzter Zeit (Above and Below ausgenommen). Erinnert mich an Lords of Waterdeep von der Klarheit her, gefällt mir und bleibt in meiner Sammlung.

Sascha 36

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Sascha 36 » 3. Januar 2016, 18:07

Celestia - Blam Games
Aussen hui, innen Mau.
Das Spiel ist zu zweit eher mau und muss nicht wieder gespielt werden in der Konstellation. Zu viert würde ich es noch mal ausprobieren.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1833
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Harry2017 » 3. Januar 2016, 19:26

Zum 1. Mal Splendor (zu 4.) - Erst dachte ich das wird etwas zäh und es kommt keine Fahrt auf und ich werde es vertauschen, dann wurds aber doch noch recht interessant. Wird erstmal behalten, knapp verloren.

Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon maeddes » 3. Januar 2016, 19:26

Greifwin hat geschrieben:Shakespeare: Ebenfalls Premiere und, nach anfänglichen Zweifeln, sehr gut angekommen. Meine bessere Hälfte waren die Regeln (oder deren Erklärung) zu kompliziert. Am Ende war Sie aber auch sehr angetan. Wird noch öfters auf den Tisch kommen.


Ist eine genial Workerplacementperle - hat mich total überrascht.

Anzeige
Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1800
Wohnort: Bonn

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Greifwin » 3. Januar 2016, 20:01

@maeddes: Bin ich ganz bei Dir, war und ist auf alle Fälle sein Geld wert!

Heute kamen bei uins nur ein paar "Kleinigkeiten" auf den Tisch und zwar alles zu zweit:

  • Splendor
  • Alte Dunkle Dinge
  • Carcassone Star Wars

Benutzeravatar
Ben Ken
Kennerspieler
Beiträge: 592
Kontakt:

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Ben Ken » 3. Januar 2016, 23:44

Heute haben wir eine Runde Dixit gespielt (das erste Mal zu sechst). Immer sehr beliebt bei uns. Demnächst kommt Mysterium auf den Tisch. Muss mich allerdings noch an das erfreulich kurze Regelheft machen.

Alexey
Kennerspieler
Beiträge: 244

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Alexey » 4. Januar 2016, 02:13

Schöner Spieleabend zu viert: Codenames, Carson City und Qin. Carson City wird bald wiederholt. Auch wenn Würfelpech schwerwiegend sein kann, die Duelle um wichtige Aktionen waren spannend. Durch die Varianten kann man noch etwas am Glücksfaktor schrauben...

Ideenlos
Kennerspieler
Beiträge: 196

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon Ideenlos » 4. Januar 2016, 15:20

Am Wochenende wurde ein bisschen gespielt.

Freitag gab es eine Runde Rokoko zu dritt. Ich mag es mittlerweile wirklich gerne, Thema ist zwar nicht so meins, aber vom Spielgefühl her passt da einiges... Bin mal gespannt was die Erweiterung so neues bringt.

Samstag zunächst grand austria Hotel zu viert. Ich mag das Spiel ja wirklich gerne, aber zu viert kommt es mir nicht nochmal auf den Tisch, da ist mir die Downtime einfach zu hoch.... Danach Isle of skye in gleicher Besetzung - ein wunderbares kleines Spiel, gefällt mir extrem gut. Dann weiter zu viert Discoveries, gefiel mir besser als zu zweit, sodass es auf jeden Fall weiter behalten wird. Zuletzt zwei Runden Puzzle Strike zu dritt... Schönes Spiel, aber zu zweit einfach deutlich besser...

Gestern dann noch eine Runde Mysterium zu dritt.... Auf schwer gewonnen. Ich merke, dass die anfängliche Begeisterung langsam sinkt... Mal sehen wie die nächsten Partien so werden..

Eben Orleans mit Invasion in der kooperativen Variante. Funktioniert extrem gut, Schwierigkeitsgrad ist nicht zu gering, sehr schön, freue mich auf die nächsten Partien!

Benutzeravatar
K0m
Kennerspieler
Beiträge: 227

Re: Neulich gespielt (2016)

Beitragvon K0m » 4. Januar 2016, 15:28

Einführungsrunde Alte Dunkle Dinge zu zweit.
Einfaches Würfelspiel mit klasse Artwork! Durch die Handlungskarten gibt es auch ein wenig (fiese) Interaktion untereinander.

Später werde ich noch die Solovariante testen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste