Anzeige

Spieleabende von Leila

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 29. März 2011, 12:35

Ich weiß nicht auf was die Meinung meiner Freunde aufgebaut ist, ich weiß nur, dass die Meinung eben ist, dass sie Brettspiele nicht mögen. Ich vermute die meisten mögen eben ein bestimmtes Brettspiel nicht, haben aber kaum andere getestet und schließen eben vom einen Spiel auf das andere.

lueg
Kennerspieler
Beiträge: 334
Wohnort: Tirol

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon lueg » 29. März 2011, 13:06

Ricki hat geschrieben:Ich weiß nicht auf was die Meinung meiner Freunde aufgebaut ist, ich weiß nur, dass die Meinung eben ist, dass sie Brettspiele nicht mögen. Ich vermute die meisten mögen eben ein bestimmtes Brettspiel nicht, haben aber kaum andere getestet und schließen eben vom einen Spiel auf das andere.


Es ist auch nichts Verwerfliches dran, wenn jemand Brettspiele nicht mag. Ich mag auch vieles nicht.
ABER es sollten nachvollziehbare Gründe sein (auch ein "ich weiß nicht, aber ich mag es nicht" sind für mich nachvollziehbar) und nicht AUSSCHLIESSLICH auf anderen Meinungen fußend - das war der Punkt, weshalb ich von solchen Leuten abgeraten habe :) .

Wenn jemand z.B. sagt, ich mag es lieber auf der Couch zu sitzen und mit 3 Leuten fern zu sehen als am Tisch und etwas zu spielen - OK.

Wenn jemand sagt, ich spiele Brettspiele nicht, weil ich davon nichts in Zeitschriften lese und aus Filmen weiß, dass das alles "Freaks" sind - NICHT OK.
[ich weiß, dass es überspitzt ist und so nie vorkommt, aber Christians Entschuldigung, dass Leute DESHALB nicht spielen wollen, fand ich einfach schwach und ich hoffe mal stark, dass ihr nicht wirklich solche Leute kennt]

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 25. April 2011, 13:39

Ach huch deinen Beitrag habe ich vollkommen übersehen lueg :o
Ich verstehe deine Gedankengänge. Finde das auch nicht in Ordnung so, aber jeder hat sicherlich irgendwo eine Meinung über etwas, die er sich nur über Medien und co gebildet hat. Auch wenn ich das nicht gut finde, "werfe" ich solche Freunde nicht raus. Erster Stein und so ;)

Heute gibt es auch wieder einen Spielebericht :)
Gestern gab es zwar keinen Spieleabend, aber dafür einen Spieletag. Die Familie hat sich zum Brunch auf dem Gartengrundstück meiner Großeltern getroffen. Leider war es zu der Zeit ziemlich kühl und windig und auch sehr bewölkt. In Westen eingepackt haben wir dann aber gefuttert (wobei mein kleiner Cousin (7 Jahre alt) kaum Hunger hatte, weil er heimlich einige der im Garten verstecken Schokoeier gefuttert hat. Von uns bekam er übrigens das Spiel Kakerlakensalat) und ich hatte schon geplant anschließend eine Runde Fürsten oder Munchkin zu spielen. Im Gartenhäuschen dann natürlich, denn es war wirklich frisch. Mein Cousin wollte dann unbedingt Polo spielen und aus meinen Kindertagen ist auch noch ein (ein wenig ramponiertes) Kinderpoloset im Gartenhäuschen. Da sein Vater es aber nicht einsah (und ich übrigens auch nicht) dass er einfach nur wie ein bekloppter mit den Schlägern auf die Kugeln haut und diese dann irgendwo im Gras liegen (oder womöglich noch jemanden treffen) wurde beschlossen, dass wir entweder richtig spielen oder gar nicht. Ende vom Lied war, dass mein Vater, mein Freund und ich eine Runde spielten. Mein Vater hat das ganze Haushoch gewonnen. Mein Freund wurde zweiter, dicht gefolgt von mir. Zwischen drin ist noch der Vater meines Cousins eingestiegen. Er hat noch einiges aufgeholt, wurde aber trotzdem 4.
Zu 4. haben wir dann nochmal gespielt. Wie genau es ausging weiß ich nicht mehr, aber mein Vater hat schon wieder gewonnen. Dann wurden die Bögen etwas anders aufgesteckt und eine 3. Runde gespielt. Ich lag lange in Führung, aber irgendwie hab ich dann trotzdem verloren :(
Dann gabs erstmal eine Pause.
Anschließend hat der Vater meines Cousins vorgeschlagen (nachdem keiner für die Slackline war, außer ich) Kubb zu spielen. Außer ihm kannten wir das noch nicht, wir waren aber schnell hellauf begeistert. Wegen der Bäume und anderer Dinge konnten wir nur ein Feld von ca. 3Meter auf 6Meter aufbauen. Die erste Runde ging ruckizucki, denn wir haben mit der Variante gespielt, dass man als Wurflinie den Kubb, der am nächsten an der Mittellinie liegt, nutzen darf. Die anschließenden Runden (die in unterschiedlichsten Manschaftsaufteilungen stattfanden) haben wir dann nicht in dieser Variante gespielt, sondern die Wurflinie war immer die Spielfeldbegrenzung.
Später kam dann auch noch die Familie von meinem Freund hinzu und es wurden mit ihnen auch noch ein paar Runden Kubb gespielt. So gut wie allen hat es riesengroßen Spaß gemacht, aber mein Freund und ich haben starken Muskelkater davon getragen :D
Zwischendurch wurde auch noch kurz Verstecken gespielt, aber nachdem meine Oma meinen Cousin schon nach wenigen Sekunden gefunden hat (er ist einfach wild über das Grundstück gerannt) hatte er keinen Bock mehr und wir Erwachsenen wollten dann auch nicht alleine spielen.
Immer mal wieder wurde auch ein wenig Badminton gespielt, aber nur so zum Spaß, denn wir waren alle zu faul das Netz aufzuspannen und Punkte zu zählen usw.

Generell war es ein wunder schöner Tag (auch wenn es morgens und gegen Abend ziemlich frisch war) und es wurde auch noch richtig toll sonnig. Wir haben ein tolles neues Spiel kennen gelernt und hatten bis auf wenige kleine Ausnahmen durchgehend großen Spaß.
Habe auch dutzende Fotos gemacht, aber bisher erst wenige aussortiert und hochgeladen.
Ich beim Kinderpolospiel: http://i121.photobucket.com/albums/o218 ... i/polo.jpg
Und nochmal ich beim Kubbspiel. Dummerweise ist der Bildausschnitt total unscharf und verpixelt, weil der Fokus eigentlich auf einer anderen Person lag und ich nur im Hintergrund stand:
http://i121.photobucket.com/albums/o218 ... i/kubb.jpg

Liebe Grüße und ich hoffe euch hat mein Bericht gefallen :)

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 26. Juli 2011, 23:29

Ziemlich spontan gab es heute bei uns einen Minispieleabend zu viert.

Eigentlich nur um Civilization zu spielen, weil einer das unbedingt wollte und es eben ein tolles Spiel ist.
So gegen 6 haben wir dann auch begonnen. Ich als Römer, Stephan war Russe, Simon Ägypter und mein Partner Gregor spielte China. Zuerst kam das Spiel gar nicht so richtig in die Gänge und es war sehr langarmig. Hatten am Wochenende erst ein Spiel zu dritt gehabt, dass super spannend war vom Anfang bis zum Schluss und dachten eben, dass es zu viert dann nur noch besser werden kann. Gerade als es dann anfing ein wenig spannend zu werden hat Stephan auch schon seine 15. Münze ergattern können. Ging erstaunlich schnell. Hat trotzdem Spaß gemacht. Mein bisheriges Fazit ist aber, dass es zu dritt mehr Spaß macht als zu viert, weil es einfach nicht so zäh und langatmig ist.

Anschließend wollten wir noch eine Runde Munchkin Cthulhu + Erweiterung spielen, da ich das ganze ganz neu habe und vom normalen Munchkin und dem Weltraumteil total angetan bin :)
Leider ist die Zeit dann davon gerannt und wir haben es abgebrochen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt Stufe 2, Stephan auch. Gregor Stufe 6 (aber fast ausschließlich über solche Aufstiegskarten. Mehr Glück als Verstand oder so :D ) und Simon hatte Stufe 3.

Zwischendrin haben wir eine "Dönerpause" eingelegt, in der wir aber alle Yufka gegessen haben :D

Generelles Abend Fazit:
Dafür, dass alles so super spontan und ungeplant war, wars wirklich super. Leider hatten wir nur wenig Zeit, weil Simon morgen Schule hat und wir ihn daher relativ früh heimfahren mussten. Wenn er Sommerferien hat (also ab morgen :D ) wollen wir aber unbedingt nochmal einen Spieleabend machen und in Ruhe Munchkin und auch mal wieder Catan spielen :)

Hoffe ihr hattet auch einen schönen Abend :)

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Der Siedler » 27. Juli 2011, 12:16

Ja, einen schönen Abend hatte ich :D Aber deiner scheint ja auch ganz nett gewesen z sein. Anbei: Es darf natürlich - gerade bei bekannteren Spielen - gerne auch mal eine etwas ausführlichere Beschreibung sein. Gegen eine "Fotostory Catan" zum Aufbau eurer Insel hätte ich nix. :D Munchkin und Civilization dagegen kenne ich gar nicht. Letzteres hört sich allerdings sehr interessant an. Könnte auch was für den Montag sein - Oder wie lange dauert das so?
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #213 vom 11.12.2019 - Diesmal neudabei: Imhotep

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 27. Juli 2011, 15:54

Hi :)

Schön, dass du auch einen schönen Abend hattest :)
Beim nächsten mal werde ich mal etwas länger und ausführlicher schreiben, dachte nur, dass euch so eine Textwand eher abschrecken würde :D

Munchkin: Das ist ein Kartenspiel bei dem man bei Stufe 1 beginnt und versucht seinen Charakter auf Stufe 10 zu bringen. Man bekämpft dabei Monster und so. Ist sehr lustig gemacht.
Civilization: Das ist die Neuauflage des Civilizationbrettspiels. Kennst du vielleicht das CivilizationPC-Spiel? Das spielt ist wirklich sehr sehr ähnlich. Man hat eine Weltkarte mit noch unbekanntem Gelände. Jeder spielt dabei ein Volk und jedes Volk hat verschiedene Vorteile. Man baut dann Städte (bzw. man hat zu Beginn auch schon eine) und kann in den Städten verschiedene Gebäude und Weltwunder errichten, die eben verschiedene Vorteile bringen. Das Spiel hat vier verschiedene Siegmöglichkeiten. Eine davon ist der Wirtschaftssieg (wenn man 15 Münzen hat, so wie Stephan bei unserem Spiel). Man kann aber auch technologisch, kulturell oder militärisch siegen. Zu zweit gingen unsere Spiele immer so knapp zwei Stunden. Das Spiel zu dritt ging wesentlich länger, aber zwischen drin hat auch andauernd das Telephon geklingelt. Das Spiel zu viert gestern ging ca. 1.5 Stunden. Man kann das Spiel mit bis zu vier Spieler spielen und ich finde es sehr gelungen. Hier im Forum gibt es glaube ich auch einen Thread dazu.

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 1. November 2011, 15:28

Gestern gab es bei uns auch endlich mal wieder einen Spieleabend, der mehr oder weniger unter dem Motto Halloween stand. Wir waren zu siebt und hatten alle reichlich Spaß.

Begonnen wurde das alles mit einer Runde Hexenmeister. Eine Freundin hat das Spiel daheim gefunden und es mitgebracht. Leider geht es nur mit sechs Spielern und der siebte Spieler, der später kommen wollte (und es auch tat) kam als wir gerade beginnen wollten. Haben dann noch eine weitere Spielfigur aufgesucht, aber so richtig gut ging es zu siebt leider nicht. Wir haben dann irgendwann abgebrochen, da ein Mitspieler schon seit sehr vielen Runden tot war und sich langsam gelangweilt hatte. Wollen wir in einer kleineren Gruppe aber unbedingt nochmal ausprobieren.

Anschließend gab es eine Blackstory aus der Urlaubsedition. Ging ruckzuck und irgendwie hatten wir dann aber alle keinen Bock mehr darauf. Eigentlich wollten wir dann auch Stadt-Land-Tod spielen, aber haben uns dann voll verquatscht und dann war schon so spät und keiner wollte mehr :D

Stattdessen haben wir dann Männer und Frauen (oder heißt es Frauen und Männer?) gespielt. Zwar nicht 100% passend zum Motto, aber solange es allen Spaß macht ist es doch kein Problem. Ein Mitspieler ist dann schon gegangen, da die Person gerade umzieht und verständlicherweise sehr müde war. Zu sechst ging es dann also weiter und wir hatten einen großen Spaß. Habe sogar Muskelkater am Bauch bekommen. Die Themengebiete waren aber auch einfach sehr unterhaltsam: Schulfächer mit den erotischen Lehrerinnen? Hier waren wir definitiv unterschiedlicher Meinung. Während manche hier eindeutig Biologie nannten, waren andere felsenfest von Französisch überzeugt. Ein anderer Mitspieler hat gar neue Schulfächer erfunden, die zur allgemeinen Erheiterung gesorgt haben. Besonders beim Schulfach Strippologie mussten wir einfach alle so Lachen, dass uns schon die Tränen kamen.
Aber auch die Frage, was Männer am liebsten machen, wenn sie alleine sind, hat die Gruppe in zwei Hälften gespaltet: Während wir drei Frauen Pornos ganz oben hinsetzten, war bei den Männern zocken die große Nummer eins. Und wie rot sie alle wurden, als wir nackt rumlaufen erwähnten, war auch sehr unterhaltsam. Nach hitziger Diskussion wurde dann auch beschlossen, dass Urzeitlich herumlaufen und nackt herumlaufen zusammen gefasst werden kann.
Ebenfalls während des Spiels haben wir überlegt was denn alles als Möbelstück zählt. Die Meinungen gingen da sehr auseinander. Während jemand sogar einen Kofferraum als Möbelstück bezeichnete, debattierten wir ob Waschmaschine und Sanitäreeinrichtungen auch zählen. :D

Schluss um: wir hatten eine große Menge Spaß und waren auch alle ganz überrascht, als es schon drei Uhr war.

Hier übrigens noch die Ergebnisse von mir:
Bei Hexenmeister, das wir abgebrochen haben, hatte ich zwei der drei Schlüsselzahlen gelöst gehabt. Dies hatten aber auch noch zwei andere Mitspieler.
Bei BlackStories war ich der Spielleister.
Bei Männer und Frauen habe ich mir mit einer Freundin den zweiten Platz geteilt und wir hatten beide nur zwei Punkte weniger als der Erstplatzierte.

Auf der Liste möglicher Spiele für gestern standen noch Kill Dr. Lucky, Werwölfe von Düsterwald, Munchkin, wie bereits erwähnt Stadt-Land-Tod, Cluedo und Höllenhaus. Außerdem hatten wir noch Catan und Bang da, falls wir genug von den anderen Spielen haben.

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 1. Juni 2012, 19:53

Gestern gabs bei uns im Garten einen kleinen Minispielemittag. Gespielt wurde Siedler von Catan mit Städte und Ritter sowie Seefahrer. Wir waren zu viert. Überraschenderweise kamen dann meine Großeltern, mein Cousin und sein Vater zu besuch und wir "mussten" die Runde unterbrechen um ein Stückchen leckeren Erdbeerkuchen zu essen. Zwischendrinnen mussten wir leider auch den großen Spieletisch unters Dach stellen, da der Regen wohl etwas gegen unsere Runde hatte :(

Mein Cousin und sein Vater hatten Kubb dabei und haben eine Runde gespielt, wärend wir noch fleißig gesiedelt haben. Da die beiden relativ früh wieder gehen wollten, haben wir unser Catanspiel unterbrochen und auch noch eine Runde Kubb gespielt. Mein Team hat gewonnen, aber auch nur mit "Deppenglück" da das gegnerische Team den König umgeworfen hat :D

Es war dann leider schon relativ frisch und kühl und unser Hund hatte hunger. Wir mussten das Catanspiel dann abbrechen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich sechs Punkte, mein Freund acht und die anderen Mitspieler vier und fünf Punkte.

Heute Mittag gabs dann zu dritt noch eine Runde Munchkin. Nachdem es für mich super gut aussah (hatte schon Stufe 5 und die anderen sind noch bei Stufe 2 gedümpelt) hat mich mein Freund von hinten überrand und dann relativ schnell den Sack zu gemacht. Ich hatte zu dem Zeitpunkt 4 Stufen und der dritte Mitspieler 3. War wohl nicht so mein Spieltag :/

Liebe Grüße und euch ein schönes Wochenende :)

Benutzeravatar
Gast

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Gast » 4. Juli 2012, 03:22

Liest sich doch super. Fotos sind natürlich immer toll.

------------------------------


Gafas De Sol

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 4. Juli 2012, 17:42

Freut mich, dass es sich super liest :)

Fotos werd ich mal schauen. Oft machen wir nur Fotos mit den Leuten drauf und die wollen nicht alle im Internet "zur Schau" gestellt werden. Dann immer die Bilder zu zensieren fände ich auch doof.

Bald gehts in einen Spieleurlaub nach Frankreich. Da werd ich dann wohl hoffentlich viele tolle Bilder machen können :)

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 20. Januar 2013, 01:01

Der Spieleurlaub in Frankreich fiel leider flach, dafür gab es heute eine kleine nette Runde zu dritt.

Eigentlich waren vier Spieler geplant, aber eine Person konnte leider überraschend doch nicht kommen. :(
Dafür waren wir über den einen Mitspieler aber schon sehr froh. Es ist übrigens dieser Stephan, den wir schon ein paar Seiten zuvor "bekehrt" haben.
Begonnen haben wir mit Pandemie. Einer der Mitspieler kannte das noch nicht, weswegen wir den einfachsten Schwierigkeitsgrad gewählt haben (und weil wir sowieso dauernd verlieren). Super knapp haben wir dann aber dennoch gewonnen gehabt. Die Ausbruchsleiste stand schon auf dem vorletzten Feld. Puh!
Da wir dann so im Siegesrausch waren, haben wir gleich nochmal eine Runde gespielt, diesmal mit dem Standardschwierigkeitsgrad. Da waren wir wohl übermütig, denn diese Runde haben wir leider ziemlich schnell verloren. :(

Anschließend haben ich und ein weiterer Spieler Civilization + Erweiterung Ruhm und Reichtum aufgebaut. Mein Freund hat derweil eine Pizza zur Spielerverpflegung gemacht.
Nach der Pizzapause ging es dann auch gleich los. Für unseren Mitspieler war es das erste mal mit der Erweiterung, das Grundspiel kannte er aber schon. Er hat sich für Spanien entschieden, mein Freund für die Griechen und ich für die Araber. Wir wollten wegen dem Balancing nicht Völker aus der Erweiterung mit welchen aus dem Grundspiel mischen.
Wie bereits in vielen Foren angekündigt, haben die Griechen gewonnen durch einen Technologiesieg. Der Spanier war zu diesem Zeit aber nur eine Runde von der 5er Technologie entfernt. Ich hatte auf Kultursieg gesetzt und mir hätten noch 3 Felder auf der Leiste gefehlt.
Das war vielleicht ein knappes Spiel, das total viel Spaß gemacht hat.

Zum Abschluss gab es nochmal eine Runde Pandemie mit dem Standardschwierigkeitsgrad. Und diese Runde wurde sogar beinahe mit Leichtigkeit gewonnen. Das war ein schöner Abschluss.

Generell war es ein sehr schöner Abend, auch wenn wir leider nur zu dritt waren. Bilder haben wir dummerweise keine gemacht, obwohl mein Freund extra noch die Kamera vorbereitet hatte. Naja.

Das ganze soll aber sowieso baldmöglichst wiederholt werden und dann hoffentlich auch in voller Besetzung.

Ihr könnt gespannt bleiben, ich bin es auf jeden Fall schon.

Liebe Grüße und gute Nacht

Leila :)

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon El Grande » 20. Januar 2013, 07:49

Wow, das war sicher ein laaaaaanger Abend! Dann mal viel Glück, dass das häufiger klappt!

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 20. Januar 2013, 10:47

Wir haben etwa um fünf angefangen und um kurz nach Mitternacht ist Stephan gegangen. Zwischendurch eben noch Pause wegen der Pizza, die wollten wir nicht beim Spielen futtern wegen Fleckengefahr und so.

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 27. Juli 2013, 21:25

Heute gab es endlich mal wieder einen Spieletag, jedoch wurde weniger gespielt als geplant.

Eigentlich war ein Brunch geplant, aber leider musste der verschoben werden. So sind wir dann erstmal nur zu dritt bei uns auf dem Gartengrundstück gewesen. Da es so warm war, hatten wir lange keine Lust etwas zu spielen. Im Gartenhäuschen war es aber so schön angenehm kühl, dass wir uns später zurück gezogen haben. Wir haben dann eine Runde Pandemie gespielt. Basisspiel auf mittlerer Schwierigkeit, aber auch mit den Rollen von auf Messers Schneide. Wir haben gewonnen, blau war sogar ausgerottet, aber es war doch ziemlich knapp. Der Nachziehstapel war fast aufgebraucht.

Später kam dann noch ein weiterer Gast und wir haben eine Runde Kubb gespielt. Da es aber so warm war, hat unsere Konzentration zu wünschen übrig gelassen. So waren wir lange ziemlich gleich. Irgendwann war mein Team aber schon ziemlich am verlieren und dann haben wir dummerweise den König umgeworfen. War zwar ärgerlich, aber irgendwie waren wir doch froh, dass es vorbei ist, da es so warm war, wir aber eigentlich nicht abbrechen wollten. Unser Feld war aber etwas kleiner als das normale Feld, da wir im ausschließlich im Schatten spielen wollten :D

Es war ein sehr netter Tag, auch wenn es alles anders lief als geplant. Morgen wollen wir uns dann zu dritt noch mal treffen und zusammen im Wandel der Zeiten spielen. Mal schauen :)

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 1. November 2013, 13:30

Gestern war endlich mal wieder ein Spieleabend bei uns :)

Wir waren zu sechst: Gregor und ich als Gastgeber, dazu schon bekannte hier aus dem Thread, nämlich Stephan und Simon. Ebenfalls noch Timo, der auch schon ein paar Mal dabei war, und seine Freundin Liska.

Geplant war eigentlich ein Start um 18 Uhr, wegen diverser Verzögerungen war aber nur Simon um 18 Uhr da, die anderen sind leider erst um 19 Uhr eingetroffen. Dann wurde erstmal lecker Pizza und Flammkuchen gemacht. Irgendwie unser Spieleabendstandard. Und es wurde gequatscht und gequatscht. Timo haben wir alle schon lange nicht mehr gesehen, weshalb wir natürlich ein Update brauchten ;)
Dann war auch schon 21 Uhr. Ufz.

Schnell husch husch Catan aufgebaut (mit Städte und Ritter sowie HZD/KGR). Irgendwie sind aber die Zahlenchips durcheinander geraten, weil die Schachtel beim Transport schräg stand. Da schon so spät war, haben wir das erstmal ignoriert. Nach dem Aufbau lagen dann 3 rote Zahlen nebeneinander in der Mitte und auch sonst gab es viele doppelten Zahlen. Örg.
Wurde dann einfach ignoriert, weil wir endlich spielen wollten :D

Gespielt wurde eigentlich auf 12 Siegpunkte, ganz klassisch, da es aber schon so spät wurde und Simon beinahe eingeschlafen ist, haben wir uns später auf 10 geeinigt.

Timo hat gewonnen mit 10 (Orange).
Gregor hatte 7 (Rot).
Simon (Gelb) und Liska (Grün) hatten 5.
Ich hatte 4 (Violette).
Letzter wurde Stephan mit 3 (der irgendwie nur Pech hatte. Er war Blau).

Bilder hab ich diesmal auch gemacht. Habe aber das Kamerakabel nicht da. Die werde ich dann bald nachliefern.

Eigentlich hatten wir noch Carcassonne als Aufwärmer geplant gehabt, mit Stephan und Simon zusammen (weil Timo und Liska sowieso gemeint hätten, dass sie später kommen). Leider kam Stephan dann auch so spät.

Da wir aber alle so viel Spaß miteinander hatten, wollen wir möglichst bald eine Wiederholung machen. Vermutlich dann aber nur zu 4 (ohne Simon und Stephan) und Dominion, Pandemie und natürlich noch ganz viel Catan spielen.

Stephan hat gleich noch gefragt, wann wir mal wieder Civilization spielen.

Ich denke für die Zukunft unserer Spieleabende ist erstmal gesorgt :)

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 17. August 2014, 22:32

Heute gab es ganz spontan einen Spieleabend :)

Gregor hatte gestern Geburtstag und zum Resteessen kamen dann Sarah und Felix vorbei. Noch dazu ist Simon zufällig vorbei gekommen. Er war ist ja unser Spieleabendstammgast.

Zuerst gab es eine Runde Dominion: Intrige und Dark Ages kombiniert. Das hat sich Felix gewünscht und da er der Spielemuffel ist und nur mit kam, weil Sarah (seine Freundin) liebend gerne spielt, sollte er eben entscheiden. Irgendwie kam das Spiel aber leider nicht so richtig in Fahrt (ich befürchte es liegt an der Spielerzahl. War unser erstes Mal zu 5.) und es wurden Flüche über Flüche verteilt.
Gregor hat mit 18 Punkten gewonnen.
Sarah und ich hatten beide 15.
Felix hatte 8 Punkte.
Simon hatte leider nur 5.

Es folgen dann noch 4 Runden Dixit.
Zuerst zu 4. (ohne Felix, der musste kurz Heim) eine Runde Dixit 1. Ich habe gewonnen.
Anschließend gab es noch eine Runde Dixit 1. Sarah hat gewonnen.
Dann musste Simon heim und wir haben zu 3. Dixit 3 gespielt. Sarah hat schon wieder gewonnen.
Als Felix wieder da war, gab es noch eine Runde Dixit 2. Die hat ebenfalls Sarah gewonnen.

Es war ein schöner Abend und Felix musste zugeben, dass die beiden Spiele gar nicht so doof waren, wie er vermutet hat und er will demnächst mal wieder mitspielen :)

Ich hoffe sehr, dass der nächste Spieleabend nicht mehr so lange auf sich warten lässt :)

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon HDScurox » 18. August 2014, 00:28

Ui nach so vielen Monaten ein weiterer Post von dir. Schön! Dominion ist bei uns auch immer zwiespältig. Mal macht es total spaß, mal spielt man gelangweilt vor sich hin. Aufgrund dessen mag ich das Spiel gar nicht mal so.
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
benji-SpieLama
Brettspieler
Beiträge: 57

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon benji-SpieLama » 18. August 2014, 17:18

Ricki hat geschrieben:Ich klär hier mal auf :D
Also mein Name ist Leila und ja, ich bin ganz offensichtlich ein weibliches Wesen :D
Ricki war der Name meiner Hündin (also offensichtlich auch weiblich) und habe mich vor vielen Jahren, als sie noch lebte, so genannt, als ich mich das erste mal in einem Forum angemeldet habe. Jetzt ist das irgendwie mein Spitzname geworden, zumindestens im Internet. Sind jetzt alle komplett verwirrt? Ja? Gut! :D




Ich benutze auch den Namen meines Hundes ;)

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 19. August 2014, 22:57

HDScurox:
Ich bin auch froh, dass es nach all den Monaten mal wieder einen richtigen Spielemittag gab. Natürlich haben wir auch dazwischen ab und an gespielt, aber meist nur was Kleines zu zweit. Lag diesmal aber nicht nur an den fehlenden Mitspielern, ich war auch im Prüfungsstress.

Dominion ist bei uns auch so ein Phasesspiel. Wir haben dann Phasen, in denen wir nahezu jeden Tag Dominion spielen und dann landet es wieder eingestaubt im Schrank. Diesmal kam es raus, weil Sarah das kannte (aus der Brettspielwelt) und gerne mal richtig spielen wollte. Und weil es für Einsteiger halt auch sehr nett ist.

benji:
Ist das dein Hund auf dem Profilfoto? Unser aktueller Hund heißt übrigens gar nicht mehr Ricki sondern Chili. Aber irgendwie ist das Ricki irgendwie schon lange mein Spitzname :D

---

Heute wollten Gregor und ich uns einen kleinen Spieltag machen. Wir haben dann eine Runde Dominion Hinterland mit Intrige gespielt. Waren aber noch gar nicht richtig fertig, da stand Sarah vor der Türe. Dann haben wir eine Runde Catan - Entdecker und Piraten gespielt. Das hat so unglaublich viel Spaß gemacht, das war baff. Bisher haben wir das erst einmal zu dritt gespielt und fanden es doof. Das war dann unser zweier Catan, aber das heute war wirklich spaßig. Sarah hat dann gewonnen, ich wurde 2. und Gregor hat das Schlusslicht gebildet. Das war sowieso das Highlight, denn normal gewinnt immer Gregor bei Catan :D

Benutzeravatar
Bossi
Kennerspieler
Beiträge: 865
Wohnort: Darmstadt

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Bossi » 20. August 2014, 01:15

wegen Dominion: Wir haben eine ganz lustige Variante zur Auswahl: Reihrund wählt jeder eine Karte aus dem Pool, die NICHT dabei ist bis es nur noch 10 Karten gibt. Ergibt eine sehr bunte Mischung, die viele langweilige Killerkarten gar nicht erst zulässt (solange nicht ALLE diese Karte wollen...)

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 20. August 2014, 09:50

Das klingt zwar einerseits sehr witzig, aber dann sollte man sich wohl vorher auf eine oder zwei Erweiterung einigen, sonst wählt man sich ja erstmal zu Tode :D

Muss ich mir aber unbedingt mal merken.

Wir haben bisher oft so gemacht, dass jeder ein paar Karten wählt (z.B. jeder 10 wenn wir zu zweit sind und jeder 5 wenn wir zu dritt sind). Alle doppelten kommen auf jeden Fall rein, der Rest wird dann verdeckt gezogen. Die letzten paar Spiele waren aber vorgeschlagene Sets aus der Anleitung.

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 7. September 2014, 21:31

Wir hatten ein Spielewochenende und es war soooo schön :)

Begonnen hat es ganz spontan am Freitagabend, da kamen nämlich Felix und Sarah zu besuch. Da jedoch digital: wir Mädels haben uns Sims4 angeschaut, die Jungs haben diverses an der XBOX gezockt. Später dann noch zusammen Kinect-Sports Rivals und am Abend noch bisschen Plants vs. Zombies.

Am Samstag ging es dann gleich weiter. Wir haben Felix und Sarah besucht. Zuerst gab es zwei Runden Würfelpoker. Erst Gregor gegen Felix (Gregor hat verloren) und dann Sarah gegen mich (ich habe verloren).

Anschließend eine Runde El Grande. Ich habe gewonnen, Gregor wurde zweiter (nur 2 Punkte weniger. Puh!), Sarah dritte und Felix war ganz hinten. Er war zwischendurch aber abgelenkt und hat daher schlecht gespielt. Zum Schluss haben wir auch noch ein wenig an der PS4 gespielt. War witzig.

Heute haben wir meine Mutter und meinen Stiefvater besucht und Romme bis zum Umfallen gespielt. Mein Stiefvater hat mit sagenhaften 105 Punkten gewonnen. Dann kam ich mit 223, meine Mutter war knapp hinter mir und Gregor hatte fast 400 Punkte. Er hat aber noch nie vorher Romme gespielt.

Jetzt haben wir noch eine kurze Runde Blue Moon gespielt. Ich habe gewonnen (Vulca), Gregor als Aqua verloren.

Und nächstes Wochenende wollen wir vermutlich nochmal ein Spielewochenende mit Felix und Sarah machen. Juhu!

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 1. November 2014, 13:07

Los rein mit euch in meine Zeitmaschine und ab in die 20er.

Gestern hatten wir eine Mottoparty: Vorkriegszeit, wobei irgendwie dann nur noch 20er draus wurde.

Es gab leckeres Essen (mein Papa hat mir eine riesige Schale Muscheln spendiert :) ) und anschließend wurde noch bis spät in die Nacht gespielt.

Zuerst waren wir 10,5 Leute, aber die jungen Eltern mit Kind haben uns schon recht früh verlassen.
Zu 8. haben wir dann erstmal zwei Runden Werwölfe von Düsterwald gespielt bzw. eine selbstgebastelte Mafiavariante davon. In der ersten Runde hat der letzte verbleibende Mafiosi gewonnen (Björn), in der Runde darauf haben die Mafiosis sogar mit Leichtigkeit gewonnen (Sarah und Nesli), nachdem gleich am ersten Tag der Detektiv (= Seherin) gehängt wurde. Felix, Tobias und Stephan hatten keinen Bock, haben dennoch mitgespielt und in der Nachtphase sehr gestört. Fand ich schade. Ist ja ok, wenn man keinen Bock hat, aber dann muss man nicht mitmachen und es den anderen versauen :/

Es folgte eine Runde Nobody is Perfect. Nachdem die Mehrheit meine Quallenart aus dem Pazifik für richtig hielten, ging ich nahezu uneinholbar in Führung. Bei all dem Fäkalhumor war es zudem nicht besonders schwer, die richtige Antwort zu treffen. Wie Leute Mitte bis Ende 20 das noch so lustig finden können, wenn man irgendwas von Durchfall schreibt?! Das Spiel wurde nach 4 Runden abgebrochen, weil Stephan ging und der Großteil der anderen sowieso keine Lust mehr hatte. Ich war zu dem Zeitpunkt in Führung, Nesli war dicht hinter mir. Im Mittfeld waren Stephan, Sarah und Björn. Gregor, Tobias und Felix haben das Schlusslicht gebildet.

Zum Schluss noch der Klassiker: Tabu.
Mädels gegen Jungs. Zweimal haushoch von den Frauen gewonnen worden. Lag besonders daran, dass Felix keinen Bock mehr hatte und die anderen nur als Trottel bezeichnet hat, wenn sie es nicht gleich rausbekommen haben. Und Tobias hat immer mit der Zeitwächterin geflirtet und auch nichts erraten :D

Dafür, dass eigentlich gar nicht großartig was mit Spielen geplant war (mal von Mafia abgesehen), bin ich ja schon recht erstaunt. Wirklich auf meine Spielkosten bin ich aber nicht gekommen. :/

War dennoch ein netter Abend :)

Heute kommt Sarah noch vorbei um ihr Geschirr zu holen und dann wollen wir vermutlich noch ein wenig Andor spielen. Björn kommt vielleicht auch mit. Er ist auch ein leidenschaftlicher Spieler und kommt nicht nur aus Pflichtbewusstsein (was ich sowieso bescheuert finde).

Ich hoffe, ihr hattet gestern auch einen netten Abend :)

Leila

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Der Siedler » 2. November 2014, 23:45

Hört sich, mit Verlaub, etwas verzweifelt an :D Ich mein klar, eine Halloween-Party gibt auch keinen Anlass, besondere Spieleperlen zu erwarten, aber du musstest ja dann schon sehr mit den Ansprüchen runtergehen. Und mit solchen Saboteuren würde es mir schonmal gar keinen Spaß machen. Aber irgendwie muss man die Leute ja fürs Spielen missionieren :)
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #213 vom 11.12.2019 - Diesmal neudabei: Imhotep

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 642

RE: Spieleabende von Leila

Beitragvon Ricki » 3. November 2014, 08:56

Ja, verzweifelt trifft es glaub ich ganz gut :D

Gerade Felix hat sich einfach daneben benommen. Wäre er nicht der Freund von Sarah, ich glaub wir würden ihn auf solche Parties gar nicht einladen. Er sagt dann immer großartig, dass ihn ein Spiel interessiert und nach 10 Sekunden sagt er, es sei langweilig. Er verpasst dann die Hälfte der Anleitung, verliert später und regt sich auf, dass wir so ein blödes Spiel gespielt hätten. Einzig Nobody is Perfect konnte ihn bisher überzeugen. Da spielt er aber so blöd (es kommt immer was mit Durchfall drin vor), dass es auch keinen Spaß macht.

Sarah und Björn sind jedoch leidenschaftliche Spieler. Gerade Sarah war es auch sichtlich unangenehm, wie sich ihr Freund verhalten hat.

Was Spiele angeht ist unser Freundeskreis leider zweigeteilt und zwei zuverlässige Spieler fallen zur Zeit wegen dem Nachwuchs (und was für ein süßer!) aus. Übrig bleibt nur noch Sarah als regelmäßige Spielerin, sowie ab und an Björn und Stephan. Gerade Stephan war ja schon oft auf Spieleabenden, wie man hier im Thread ja lesen kann.

Wir haben übrigens doch nicht mehr Andor gespielt am Wochenende. Sarah war krank. Dafür gab es gestern eine Runde Evolution und das war wirklich schön :)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast