Anzeige

RF Taluva

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Klaus Ottmaier

RF Taluva

Beitragvon Klaus Ottmaier » 1. November 2007, 14:40

Ich habe mal eine Frage zum schönen Spiel Taluva, dass gerade wie einige andere mit dem Spiel gut Siegel ausgezeichnet wurde.
Die Vulkanplättchenzahl im Spiel ist laut Regel unabhängig von der Spielerzahl. Weiters wird das Ausspielen des letzten Vulkanplättchens als reguläres Spielende angeführt. In einer 2er-Partie kann dieses doch nie eintreten, denn spätestens beim Ausspielen des vorletzten Plättchens muss dieser Spieler entweder gewonnen oder verloren haben, denn von seinen 25 Figuren muss er in diesem Moment die 24. ausspielen (was bedeutet, dass er zwei Gebäudetypen verbaut haben muss, sonst hat er verloren. Das letzte Vulkanplättchen muss nicht mehr gespielt werden.).
Wäre es nicht interessanter die Plättchenzahl Spielerzahl abhängig zu machen, sodass auch in einer 2er-Partie alle 3 Siegbedingungen (regulär, vorzeitig zwei Gebäudetypen verbaut, Gegner kann nicht bauen) möglich sind? Wir finden das jedenfalls reizvoller. Und es bietet mehr Variationsmöglichkeiten in der Spielstrategie.

Hoffentlich könnt ihr alle den freien Tag zum Spielen nutzen

Klaus

Benutzeravatar
Stefan Bosse
Kennerspieler
Beiträge: 113

Re: RF Taluva

Beitragvon Stefan Bosse » 1. November 2007, 16:54

Hallo Klaus,
wir haben neulich unsere erste Taluva-Partie gespielt und dabei eher instinktiv die Plättchen reduziert (28 statt 48). Hat sehr gut geklappt, das Spiel endete durch die Plättchen und entschieden wurde es durch die Zahl der gebauten Türme (wovon ich den zweiten nicht mehr geschafft habe...)

Aus meiner Sicht also Daumen hoch für die Plättchenreduktion. Die ideale Anzahl müssen wir noch rausfinden, für den Anfang fand ich 28 aber schon recht gut.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier

Re: RF Taluva

Beitragvon Klaus Ottmaier » 1. November 2007, 18:19

Hi Stefan,

wir hatten in einer 3er-Partie an 36 und in einer 2er-Partie an 24 Vulkanplättchen gedacht. In Anlehnung an die 4er-Partie also 12 Plättchen je Spieler. Da eine 2er-Partie mit 24 Plättchen recht kurz ist, könnte man hier in der Tat weiter erhöhen.
Ich finde es interessant, dass diese Überlegungen hier im Forum noch nie diskutiert wurden (wird ja sonst fast alles lang und breit geredet :) ). Denn dass es in einer 2er-Partie nie zu einem regulärem Ende kommen würde, muss doch auffallen.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Helby
Kennerspieler
Beiträge: 899

Re: RF Taluva

Beitragvon Helby » 1. November 2007, 18:26

Klaus Ottmaier schrieb:
> Ich finde es interessant, dass diese Überlegungen hier im
> Forum noch nie diskutiert wurden (wird ja sonst fast alles
> lang und breit geredet :) ). Denn dass es in einer 2er-Partie
> nie zu einem regulärem Ende kommen würde, muss doch auffallen.


Hi,

wurde schon, aber schon länger her, da es das Spiel ja schon eine Weile gibt.

http://www.spielbox.de/phorum4/read.php4?f=1&i=153398&t=153398&

Thomas

Benutzeravatar
Volker L.

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Volker L. » 1. November 2007, 18:45

Suchfunktionsservice :-)Klaus Ottmaier schrieb:

Benutzeravatar
Stefan Bosse
Kennerspieler
Beiträge: 113

Re: RF Taluva

Beitragvon Stefan Bosse » 1. November 2007, 22:50

> wurde schon, aber schon länger her, da es das Spiel ja schon
> eine Weile gibt.
> http://www.spielbox.de/phorum4/read.php4?f=1&i=153398&t=153398&
>

Interessanter Thread. Neben der Erkenntnis, dass die Plättchenzahl vielleicht gar nicht entscheidend ist, finde ich vor allem eins spannend: Der Autor des Spiels liest mit, kann sich aber irgendwie nicht herablassen, auf die Ausgangsfrage zu antworten... Gehen wir also mal davon aus, dass die Erklärung von Eric ( http://www.spielbox.de/phorum4/read.php4?f=1&i=153418&t=153398& ) vom Autor als "dem ist nichts mehr hinzuzufügen" gesehen wird.

Also werden wir's gleich mal mit voller Plättchenzahl spielen.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Klaus Ottmaier » 2. November 2007, 00:42

Hallo Volker,
ich nehme an, dass dein Beitrag zum Schmunzeln sein soll, was nur Insider erkennen, da dies aus dem Zitat nicht ganz hervorgeht. Zur Erläuterung: Ich habe diese Info vor kurzem auf eine Black Elephant Frage gegeben. Da es keine konkrete Regelfrage gab und ich nicht wußte, wie ich zu einem älteren Thread verlinken könnte, war das eine versuchte Hilfestellung meinerseits.
Nun zurück zu meiner Taluvafrage:
Diesen Beitrag vor einem Jahr - kurz nach Erscheinen des Spiels - kannte ich soweit. Eine wirkliche Antwort auf meine Frage finde ich darin aber nicht. Dass das reguläre Ende ev. kein reguläres Ende sein soll, ist eine Behauptung, die ich nicht so sehe (dann hätte man es in der Regel auch anders bezeichnet). Wie ich schrieb ist es spielmechanisch interessant, dass es drei verschiedene Enden gibt, die unterschiedliche Spielweisen verursachen. Darüber hinaus ist die Angabe von max. 50 Zügen im ersten Beitrag des alten Thread nicht korrekt. Bei 50 Zügen hätten beide Spieler alle Gebäude verbaut. Spätestens aber beim setzen des 24. Gebäudes - was beim Ausspielen des 47. Vulkanplättchens geschieht - hat aber ein Spieler aufgrund zweier verbauter Gebäudetypen gewonnen. Ansonsten hat zuvor einer verloren, da er nicht bauen konnte.
Und nach einem Jahr Spielerfahrung, dachte ich, könnte es ein paar mehr Erfahrungen zu dieser Frage geben als kurz nach Erscheinen des Spiels.
Ich bin auf ein paar mehr Kommentare gespannt, oder wurde und wird Taluva gar nicht so viel gespielt (tauchte ja auch nicht beim DSP auf)?

Eine gute Nacht

Klaus

Benutzeravatar
Volker L.

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Volker L. » 2. November 2007, 02:14

Klaus Ottmaier schrieb:
>
> Hallo Volker,
> ich nehme an, dass dein Beitrag zum Schmunzeln sein soll, was
> nur Insider erkennen, da dies aus dem Zitat nicht ganz
> hervorgeht.

Nein, weder war mein Beitrag humoristisch gemeint,
noch sollte es eine Schelte á la "benutz gefälligst die
Suchfunktion" sein.
Ich habe in der Überschrift die eckigen Klammern um
das "RF" gesetzt, damit [i]dieser Thread[/i] später
auch über die Suchfunktion auffindbar ist.

Gruß, Volker

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier

Re: [RF] Taluva

Beitragvon Klaus Ottmaier » 2. November 2007, 09:11

Oh, ups, war mir total entgangen. Danke für das nachformatieren.

Klaus

Benutzeravatar
Marcel-André Casasola Merkle
Brettspieler
Beiträge: 62

Re: RF Taluva

Beitragvon Marcel-André Casasola Merkle » 2. November 2007, 18:09

Hallo Stefan,

leider lese ich momentan nicht regelmäßig mit, bin aber von Freunden auf diesen Thread aufmerksam gemacht worden. Und wenn es dir am Herzen liegt, beantworte ich auch gerne die Frage:

Tatsächlich wurde Taluva ursprünglich ohne das "reguläre Ende" entwickelt und das ist auch der Grund, warum es im Originalspiel keine Plättchenreduktion gibt.

Wer das Spannungsfeld zwischen den verschiedenen Siegbedingungen mag, ist natürlich gut beraten, die Plättchen bei weniger Spielern zu reduzieren.

Mit besten Grüßen
Marcel-André

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier

Re: RF Taluva

Beitragvon Klaus Ottmaier » 3. November 2007, 13:52

Hallo Marcel-André,

das beudeutet aber auch, dass im Originalspiel deutlich mehr Plättchen den Spielern zur Verfügung standen. Denn zu 4. reichen diese in der HiG-Ausgabe doch nur sehr selten aus, um das Spiel ohne der Zusatzregel "reguläres Ende" zu beenden.
Ich hoffe, dir liegt dein Spiel auch noch am Herzen und freust dich, dass nach einem Jahr es weiterhin einige gibt, die es gerne Spielen :)) . (Neben Attika, das bei uns ein Dauerbrenner ist.)

Gruß
Klaus


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste