Anzeige

Eine Frage zur kommenden 2. Auflage von Agricola

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Globetrotter
Kennerspieler
Beiträge: 393

Eine Frage zur kommenden 2. Auflage von Agricola

Beitragvon Globetrotter » 21. Mai 2008, 10:20

Hallo zusammen!

Weiss jemand ob in der 2. Auflage von Agricola, die im Juni/Juli kommt, auch die Karten des Z-Decks enthalten sind oder ob dieses Deck nur als "Erweiterung" bezogen werden kann?

Viele Grüße

Globetrotter Wolfgang

Benutzeravatar
Dancer
Kennerspieler
Beiträge: 357

Re: Eine Frage zur kommenden 2. Auflage von Agricola

Beitragvon Dancer » 21. Mai 2008, 12:24

Hi Wolfgang!

Bin jetzt nicht ganz sicher, was Du mit Z-Deck meinst!?

Gruß - Stefan

Benutzeravatar
dilli
Kennerspieler
Beiträge: 356

Re: Eine Frage zur kommenden 2. Auflage von Agricola

Beitragvon dilli » 21. Mai 2008, 12:50

das da... http://www.boardgamenews.com/index.php/boardgamenews/C6/

dilli

Benutzeravatar
Ferdinand Köther
Kennerspieler
Beiträge: 1147

Re: Eine Frage zur kommenden 2. Auflage von Agricola

Beitragvon Ferdinand Köther » 21. Mai 2008, 13:21

... und das

http://lookout-games.de/?s=Z-Deck

Tschö
Ferdi

Benutzeravatar
Küstenzauberer
Kennerspieler
Beiträge: 173

Re: Eine Frage zur kommenden 2. Auflage von Agricola

Beitragvon Küstenzauberer » 21. Mai 2008, 20:44

Und hier auch noch offiziell: Nein, das Z-Deck wird nur gesondert zu beziehen sein. Allerdings für einen so geringen Preis, dass es fast schon geschenkt ist.

Benutzeravatar
Ferdinand Köther
Kennerspieler
Beiträge: 1147

Re: Eine Frage zur kommenden 2. Auflage von Agricola

Beitragvon Ferdinand Köther » 21. Mai 2008, 21:36

Das hört sich doch prima an, vielmehr liest sich prima - in der Halbzeit ManU vs. Chelsea, Hammerspiel bisher!

Prima Grüße
Ferdi

Benutzeravatar
Globetrotter
Kennerspieler
Beiträge: 393

(Noch) zwei kleine Fragen zum Z-Deck

Beitragvon Globetrotter » 22. Mai 2008, 11:51

"Küstenzauberer" hat am 21.05.2008 geschrieben:
> Und hier auch noch offiziell: Nein, das Z-Deck wird nur
> gesondert zu beziehen sein. Allerdings für einen so
> geringen Preis, dass es fast schon geschenkt ist.


Hallo Küstenzauberer!

Zunächst vielen Dank für die Aufklärung.

Kannst du mir bitte auch noch folgendes beantworten:

A) Wird das Z-Deck in etwa zum gleichen Zeitpunkt verfügbar sein, zu dem auch die 2. Auflage von Agricola verfügbar sein wird oder wird es erst zu Essen erscheinen?

B) Wird das Z-Deck nur direkt bei Lookout Games zu beziehen sein oder kann man es auch ganz normal im Handel bekommen?

Schon mal danke im voraus für Deine Antworten und noch einen schönen Feiertag.

Viele Grüße

Globetrotter Wolfgang

Benutzeravatar
Küstenzauberer
Kennerspieler
Beiträge: 173

Re: (Noch) zwei kleine Fragen zum Z-Deck

Beitragvon Küstenzauberer » 22. Mai 2008, 12:40

Globetrotter schrieb:

> A) Wird das Z-Deck in etwa zum gleichen Zeitpunkt verfügbar
> sein, zu dem auch die 2. Auflage von Agricola verfügbar sein
> wird oder wird es erst zu Essen erscheinen?

Es wird gleichzeitig mit der zweiten Auflage gedruckt und ist bei manchen Sprachen im Lieferumfang enthalten. Bei der deutschen Ausgabe nicht.
So viele davon haben wir auch nicht gedruckt.

> B) Wird das Z-Deck nur direkt bei Lookout Games zu beziehen
> sein oder kann man es auch ganz normal im Handel bekommen?

Bei Artikeln dieser Preisklasse lohnt sich eigentlich der Vertrieb über den Handel nicht - aber ich schau mal, was sich machen lässt.

> Schon mal danke im voraus für Deine Antworten und noch einen
> schönen Feiertag.

Feiertag? Was für ein Feiertag? Ist heut mal wieder so ein Tag, wo alle Welt außer den Niedersachsen und Bremern frei hat?
Na dann feiert mal schön.

H

Benutzeravatar
Carsten Wesel | FAIRspielt.de

[OT]: Feiertag

Beitragvon Carsten Wesel | FAIRspielt.de » 22. Mai 2008, 13:55

Küstenzauberer schrieb:
>
> Globetrotter schrieb:

> > Schon mal danke im voraus für Deine Antworten und noch einen
> > schönen Feiertag.
>
> Feiertag? Was für ein Feiertag? Ist heut mal wieder so ein
> Tag, wo alle Welt außer den Niedersachsen und Bremern frei hat?
> Na dann feiert mal schön.

In Hamburg wird auch gearbeitet, aber da viele unserer Kunden aus dem Süden kommen, rufen heute ziemlich wenig an, so daß es ein angenehm ruhiger Arbeitstag ist - ein Feiertag sozusagen.

Gruß Carsten (für den Feiertage eh' nur als freie Tage zählen)

Benutzeravatar
brisgi
Spielkamerad
Beiträge: 22

OT: Fronleichnam

Beitragvon brisgi » 22. Mai 2008, 15:18

Heute ist Fronleichnam, Hochfest des Leibes und Blutes Jesu Christi. Wir Katholiken feiern die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharestie.

Benutzeravatar
Grzegorz Kobiela

Re: OT: Fronleichnam

Beitragvon Grzegorz Kobiela » 22. Mai 2008, 22:48

Auf gut deutsch "Happy Kadaver" :P

Benutzeravatar
Helmut
Kennerspieler
Beiträge: 1529

Re: OT: Gotteslästerung!

Beitragvon Helmut » 23. Mai 2008, 17:45

Sehe ich etwas als Gotteslästerung an, mein Lieber! Selbst wenn man damit nichts am Hut hat, sollte man religiöse Gefühle anderer hier nicht verletzen!
Ich bin zwar evangelisch, respektiere aber auch die Feiertage der Katholiken, zumal ich hier in Hessen auch einen freien Tag habe.
Kannst ja mal zum Stichwort "Fronleichnam" googeln, um dich bei religiösen Begriffen mal weiterzubilden, und kannst Du auch gerade noch bei "Christi Himmelfahrt", einem evangelischen Feiertag, nach dessen Sinngehalt schauen.

Tut mir leid, aber das musste mal gesagt werden.

Helmut

Benutzeravatar
Marten Holst
Kennerspieler
Beiträge: 1787

RE: OT: Gotteslästerung!

Beitragvon Marten Holst » 23. Mai 2008, 19:21

Moin Helmut,

Deine religiösen Gefühle in allen Ehren (bin ja selber bei Christens unterwegs), aber bei "Happy Kadaver" anzusetzen wird Dir kein einfaches Leben bescheren. Zum einen ist es ein sehr verbreiteter Scherzausdruck, zum anderen ist Wortspielerei noch lange nicht zwingend ein Beispiel von mangelndem Respekt - selbst bei Kirchens (hab da meinen Zivildienst gemacht) redet man gerne mal intern über den Juniorchef und den Seniorchef des Ladens, als Beispiel. Vielleicht findet so etwas nicht jeder angemessen, aber sieh es oft mehr als Kosenamen gegenüber etwas, das man mag. Nicht jeder kann permanent ironiefrei erhaben und ehrfürchtig sein, ich zum Beispiel kann es nicht.

Tschüß
Marten

Benutzeravatar
Peter Gustav Bartschat

Re: OT: Gotteslästerung!

Beitragvon Peter Gustav Bartschat » 23. Mai 2008, 21:45

Helmut schrieb:
> Sehe ich etwas als Gotteslästerung an,
> mein Lieber!

Gott könnte sich ja genau wie jeder andere hier im Forum äußern, wenn er sich persönlich angegriffen fühlt.

Aber möglicherweise hat er mehr Humor als du und lächelt einfach schweigend dazu.

Weiß man's? Mir persönlich hat er seine Anforderungen an mein Verhalten jedenfalls noch nicht mitgeteilt.

Mit einem lieben Gruß
Gustav

Benutzeravatar
Helmut
Kennerspieler
Beiträge: 1529

Re: OT: Gotteslästerung!

Beitragvon Helmut » 23. Mai 2008, 23:18

Danke für Deine Meinung, Peter, aber Dich hatte ich nicht angesprochen, und Deine Meinung spricht für sich.

Benutzeravatar
sporb
Kennerspieler
Beiträge: 340

RE: OT: Gotteslästerung!

Beitragvon sporb » 24. Mai 2008, 01:37

Ist doch nicht mal richtig geschreiben, dieses Pseudoenglisch.

cu, sporb (Achtung, dieses Posting enthält eine Meinung, wenn nichts anderes dabeisteht!)

Benutzeravatar
Nafets

Re: OT: Gotteslästerung!

Beitragvon Nafets » 24. Mai 2008, 08:57

"Sei nicht allzu gerecht und nicht allzu weise, daß du dich nicht verderbest." ;-)

Prediger 7-16

Benutzeravatar
Peter Gustav Bartschat

Re: OT: Gotteslästerung!

Beitragvon Peter Gustav Bartschat » 25. Mai 2008, 12:19

Helmut schrieb:
> [...] aber Dich hatte ich nicht
> angesprochen [...]

Hattest du bisher den Eindruck, dass ich immer schweigend abwarte, bis mich jemand namentlich anspricht? :-)

Mit einem lieben Gruß
Gustav

Benutzeravatar
Twixtim
Kennerspieler
Beiträge: 234

Re: OT: Gotteslästerung!

Beitragvon Twixtim » 25. Mai 2008, 16:37

> Sehe ich etwas als Gotteslästerung an, mein Lieber! Selbst
> wenn man damit nichts am Hut hat, sollte man religiöse
> Gefühle anderer hier nicht verletzen!

Wenn man sich mal ansieht, wie sich Gott laut Altem Testament aufgeführt hat, kann man ihn mit solchen "Lästerungen" sicher kaum erschrecken ...


Tim

Benutzeravatar
Maddin

Prediger Salomo

Beitragvon Maddin » 27. Mai 2008, 12:17

Hey - nicht schlecht.
Da wird doch glatt in einer ansonsten nicht allzu niveauvollen Diskussion mein Lieblingsbuch der Bibel zitiert: Respekt und höfliches Hutziehen!

An alle anderen:
Es tut wirklich allen gut, mal in den PREDIGER hineinzuschauen. Den elfundneunzig-prozentigen Christen, um mal wieder Boden unter den Füßen zu spüren, und den erstmal-alles-kirchliche-von-vorneherein-Ablehnenden für ein paar augenöffnende AHA-Effekte: SO ETWAS steht also auch in der Bibel - sehr interessant...

Gut evangelische Grüße,
Maddin = : - )
(und wer's noch nicht wusste: JA, ich kenne mich professionell ein wenig mit diesen Dingen aus...)

Benutzeravatar
Ferdinand Köther
Kennerspieler
Beiträge: 1147

Re: Prediger Salomo

Beitragvon Ferdinand Köther » 27. Mai 2008, 22:20

Hi Maddin,
es ist immer "haarig", über Religion/Kirche zu diskutieren - zumal in einem Spieleforum. Andererseits lebt ein Forum von den Beiträgen, ich habe lange überlegt, ob ich meinen kleinen Senf dazu gebe oder nicht.

In der Bibel stehen viele gute, schlechte, interessante, tolle, abstoßende Dinge wie in jedem Märchenbuch, da mag sich jeder das passende heraussuchen. Bitte verstehe das nicht falsch, meine Hochachtung für alle, die im Namen ihres Glaubens gute Taten vollbringen, davon gibt es viele - leider noch viel mehr gibt und gab es schon immer solche, die im Namen ihres Glaubens unglaubliche Gräueltaten verbringen. Vor allem namentlich der beiden aggressiv intoleranten westlichen und verwandten Religionen Christentum und Islam - Religion (vor allem diese beiden, im Gegensatz zu den meist toleranten östlichen Religionen - oder Weltanschauungen wie Buddhismus) ist die Wurzel allen Übels, nicht zuletzt, aber noch kürzlich in den Balkankriegen zu spüren. Opium für's Volk, wie auch immer ... Archaische Erklärungsmuster, überholt für unseren Zeit- und Kulturkreis. Mein völliges Unverständnis für den zunehmenden Einfluss des Islam, Kirchen werden geschlossen und verschwinden (ok, stehen sowieso nur auf den besten Parkplätzen herum) und Moscheen werden gebaut, das ist irgendwie völlig absurd.
Im Bereich des Christentum gab es immerhin das Zeitalter der Aufklärung, der Islam hinkt 500 Jahre hinterher und ist in tiefem mittelalterlichem Glauben verfangen (ich wollte erst Denken schreiben, aber das wäre unangebracht) - nach aktuellen Berichten über Exorzismus in der katholische Kirche fragt man sich allerdings, ob die Aufklärung wirklich geholfen hat.

Oh je, ich komme in Fahrt - aber ich will doch nur spielen ;-)
Religion ist Privatsache, jedem Tierchen sein Pläsierchen, so langte es andere damit in Ruhe lässt.

Meine Meinung, kurz angerissen - in keiner Weise persönlich gegen dich oder andere wohlmeinende, gläubige Menschen gerichtet, lediglich angeregt durch deinen Beitrag.

Völlig unreligiöse, aber angeregte Grüße
:-) Ferdi

Benutzeravatar
sporb
Kennerspieler
Beiträge: 340

RE: Prediger Salomo

Beitragvon sporb » 28. Mai 2008, 05:35

> In der Bibel stehen viele gute, schlechte, interessante,
> tolle, abstoßende Dinge wie in jedem Märchenbuch, da mag
> sich jeder das passende heraussuchen.

Wow. Wie unsachlich, wie sachlich falsch.

cu, sporb (Achtung, dieses Posting enthält eine Meinung, wenn nichts anderes dabeisteht!)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste