Anzeige

Spielpläne malen

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2446

Spielpläne malen

Beitragvon Ralf Arnemann » 21. Juli 2008, 15:46

Wir sind am überlegen, mal eine neue Variante von "Railroad Tycoon" zu basteln.
Dazu bräuchten wir nun ein Programm, mit dem man
- Hexfelder zeichnen lassen kann
- den fertigen Plan in gut per pdf ausdruckbare Rechtecks-Teilpläne aufteilen kann.

Das sollte kein neues Problem sein, es gibt ja so viele Varianten (mit Hexplänen) für viele Spiele.

Am liebsten wäre ein Programm für Mac OS, aber notfalls tut es auch eins für PC.

Was würdet ihr empfehlen?

Benutzeravatar
Klemens
Kennerspieler
Beiträge: 312

Re: Spielpläne malen

Beitragvon Klemens » 21. Juli 2008, 15:59

Open Source gibts inkscape - auch für Mac. Die PDF Ausgabe ist (war zumindest vor einem Jahr) auch sehr OK.

EInfach Suchmaschine bemühen.

LG,
Klemens

Benutzeravatar
Richard van Vugt | GAMEPACK.nl
Kennerspieler
Beiträge: 557

Re: Spielpläne malen

Beitragvon Richard van Vugt | GAMEPACK.nl » 21. Juli 2008, 17:01

'Freehand' für Mac hat eine (Hex)Funktion mit dem man die Felder zeichnen kann. Mehrere (pdf)Seiten machen geht auch.

Mit freundlichen Grüßen,
Richard van Vugt

www.gamepack.nl

Benutzeravatar
ulrichblum
Brettspieler
Beiträge: 90
Kontakt:

Re: Spielpläne malen

Beitragvon ulrichblum » 21. Juli 2008, 23:29

Hallo

Ich hab mir das Programm auch mal angeschaut. Sehr hübsch. Ein Hexraster zu erzeugen will mir aber trotzdem nicht gelingen. Wenn ich das Hex als Muster definiere, dann setzt das Programm die Hexe in Reihen und Spalten nebeneinander ohne sie ineinander zu verschachteln, so dass eine komplette gleichmässige Deckung erreicht würde. (Ich hoffe es wird klar was ich meine, sowas ist schwerer zu umschreiben als ich dachte :-)

Weiss jemand, wie man das hinkrieg? Auch Lösungen für Freehand nehme ich gern entgegen :-)

Gruss
Ulrich

Benutzeravatar
Klemens
Kennerspieler
Beiträge: 312

Re: Spielpläne malen

Beitragvon Klemens » 22. Juli 2008, 07:03

Aussrechnen und dann per Zahleneingabe verschieben. Dann Gruppieren und wieder verschieben.

So machs ich immer (fast egal, in welchem Programm).

LG,
Klemens

Benutzeravatar
Christof T.
Kennerspieler
Beiträge: 209

6Eck-Raster in Freehand

Beitragvon Christof T. » 22. Juli 2008, 08:17

Hallo

In Freehand geht es recht einfach.
• Man muss ein mit der Poligonfunktion ein 6eck ziehen (Doppelklick auf das Werkzeug und 6 Ecken einstellen).
• Dann unter Ansicht »Am Punkt« ankreuzen, damit Punkte an anderen Punkten ausgerichtet werden.
• Mann zieht mit gedrückter Alt-Taste über das 6eck, so das alle Punkte ausgewählt und »weiß« werden.
• Nun kann man einen der Punkte mit dem Cursor fassen und das 6eck mit gedrückter Alt-Taste ziehen und damit ein Duplikat erzeugen. Wenn man den Cursor an einer Ecke des schon vorhandenen 6Ecks ausrichtet, wird der neue Punkt angezogen und richtig ausgerichtet. Wenn man das öfters macht kann man sich so ein 6Eck-Raster zusammen basteln.

• Schneller geht es mit der Zeit natürlich, wenn man nicht nur ein 6Eck sondern mehrere auswählt und die dubliziert und gleichzeitig ausrichtet. Es gibt auch die Transformieren-Palette, mit der man Objekte mit bestimmten Versätzen, Drehungen etc. mehrfach dublizieren kann. Die Palette übernimmt den letzten Wert, den man gerade benutzt hat. Also kann man ein 6Eck erst per Hand dublizieren und an die richtige Stelle bringen und dann den erzielten Wert in der Palette benutzen und so auch gleich mehrere 6Ecke auf einmal machen und richtig hinsetzen.

Klingt natürlich kompliziert. Ob das in anderen Programmen auch so gehen kann, weiß ich nicht. In Freehand ist ein 6 Raster jedenfalls schnell gemacht.

Gruß
Christof

Benutzeravatar
Nero
Kennerspieler
Beiträge: 133

Re: 6Eck-Raster in Freehand

Beitragvon Nero » 22. Juli 2008, 08:45

...in Photoshop gehts auch, wenn man es pixel-basierend haben möchte (ist einfacher, wenn man den plan dann auch noch ausgestalten möchte)...

Gruß
Nero

Benutzeravatar
Michael Blumöhr
Kennerspieler
Beiträge: 292
Wohnort: Griesheim
Kontakt:

Re: Spielpläne malen

Beitragvon Michael Blumöhr » 22. Juli 2008, 09:07

Hallo Ralf,

versuch's mal mit mkhexgrid:
http://www.nomic.net/~uckelman/mkhexgrid/

Damit lässt sich so ziemlich alles machen, was man braucht. Die SVG oder Postscript-Ausgabe sollte dann auch in anderen Programmen ladbar sein.

Leider gibt's kein fertiges Paket für den Mac :-(

Viele Grüße,
Michael


http://www.spielekreis-darmstadt.de
http://www.darmstadt-spielt.de

Benutzeravatar
Richard van Vugt | GAMEPACK.nl
Kennerspieler
Beiträge: 557

Re: 6Eck-Raster in Freehand

Beitragvon Richard van Vugt | GAMEPACK.nl » 22. Juli 2008, 10:13

Ich habe meine eigene Plan für 'Wanash Cannonball' gemacht. Die Basis in Freehand, und dann die Fertigstellung in Photoshop:

http://www.boardgamegeek.com/image/352738

Mit freundlichen Grüßen,
Richard van Vugt

www.gamepack.eu

Benutzeravatar
Spielefreun.de
Kennerspieler
Beiträge: 191
Wohnort: Neudrossenfeld
Kontakt:

Re: Spielpläne malen

Beitragvon Spielefreun.de » 22. Juli 2008, 10:22

Auf http://incompetech.com/graphpaper gibt es ebenfalls alle möglichen Formen, auch Sechsecke.

Viele Grüße
Jens
www.spielefreun.de
Spielefreun.de - DIE Webseite für alle Freunde des gepflegten Spiels

Benutzeravatar
Bernd Dietrich

Re: 6Eck-Raster in Freehand

Beitragvon Bernd Dietrich » 22. Juli 2008, 10:50

Christof T. schrieb:
>
> Hallo
>
> In Freehand geht es recht einfach.

> Gruß
> Christof

Hallo Christof,
nur der Vollständigkeit halber sei angemerkt: Im Adobe Illustrator geht das mindestens genauso einfach ;-)
... und wenn man ein Sechseck erzeugt und an die richtige Stelle gezogen hat (Snap-to-point), kann man diese Aktion mit einem Tastendruck (ctrl-D) beliebig oft wiederholen.
Grüße
Bernd

Benutzeravatar
Richard van Vugt | GAMEPACK.nl
Kennerspieler
Beiträge: 557

Freehand rules!

Beitragvon Richard van Vugt | GAMEPACK.nl » 22. Juli 2008, 11:38

...seen that, been there: Freehand hatte das zuerst! ;-))

Richard
der die alte 'Freehand'' vs. Illustrator Diskussion mal wieder lebendig machen will ;-) schade nur, das es keine neue 'Freehand' mehr gibt ;-))

Benutzeravatar
Michael Blumöhr
Kennerspieler
Beiträge: 292
Wohnort: Griesheim
Kontakt:

Re: 6Eck-Raster in Freehand

Beitragvon Michael Blumöhr » 22. Juli 2008, 11:58

Hallo allerseits,

ich wundere mich allerdings, warum Ihr immer ganze Sechsecke kopiert und verschiebt, da liegen doch dann immer zwei Kanten übereinander. Es reicht doch ein 'Y' mit allen Öffnungswinkeln 120 Grad entsprechend zu verschieben. (Rechenarbeit ist das dann allerdings auch ;-)

Grüße,
Michael (der damals für Rock Island extra ein Programm geschrieben hatte, um die Sechsecke plotten zu können)



http://www.spielekreis-darmstadt.de

Benutzeravatar
ulrichblum
Brettspieler
Beiträge: 90
Kontakt:

Re: 6Eck-Raster in Freehand

Beitragvon ulrichblum » 22. Juli 2008, 12:16

Danke für den Tip. Ich wusste doch, dass da irgendwo so eine Snap on Funktion sein muss. Funktioniert nach ein paar versuchen wunderbar. Zumindest im Freehand. Im Inkscape suche ich die Funktion noch. Aber zur not lässt sich ja sowas importieren.

Gruss
Ulrich

Benutzeravatar
SpieleHolger
Kennerspieler
Beiträge: 157

Re: Spielpläne malen

Beitragvon SpieleHolger » 22. Juli 2008, 12:16

Coole Seite. Danke!

Benutzeravatar
Marc
Kennerspieler
Beiträge: 235

Re: Spielpläne malen

Beitragvon Marc » 22. Juli 2008, 13:11

Beim OpenOffice ist "Draw" dabei. Das kann auch Sechsecke, allerdings muss man die Position ausrechnen. Einfach eine Fläche damit füllen scheint nicht zu gehen.

Benutzeravatar
Marc
Kennerspieler
Beiträge: 235

Re: 6Eck-Raster in Freehand

Beitragvon Marc » 22. Juli 2008, 13:12

Ein komplettes Sechseck kann ich aber buntig ausfüllen. :-)

Benutzeravatar
Marc
Kennerspieler
Beiträge: 235

Re: Spielpläne malen

Beitragvon Marc » 22. Juli 2008, 13:14

Spielefreun.de schrieb:
> Auf http://incompetech.com/graphpaper gibt es ebenfalls
> alle möglichen Formen, auch Sechsecke.
Funktioniert bei mir aber nicht Firefox 2punktirgendwas, ich muss erst auf IE umschalten.

Benutzeravatar
Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2446

Danke

Beitragvon Ralf Arnemann » 22. Juli 2008, 16:26

Herzlichen Dank für alle Antworten.

Ich hätte wohl dazusagen müssen, daß ich natürlich für so ein bißchen Amateurgebastel kein großes Geld ausgeben will - Richard als Profi arbeitet natürlich mit kommerziellen Paketen wie freehand, die leiste ich mir nicht.

Inkscape hört sich gut an, ist aber (derzeit) nicht für das neue Mac OS brauchbar. Vielleicht probiere ich die PC-Version.

Oder aber nehme die Hexe wie von Michael empfohlen und montiere die dann in einem anderen Programm ...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste