Anzeige

Stichspiele mit Kindern lernen

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
StefanT

Stichspiele mit Kindern lernen

Beitragvon StefanT » 13. Februar 2009, 15:57

Hallo in die fröhliche Runde,

ich bräuchte mal einen Tip von den Experten.
Ich will meinen Sohnemann (8 J.) ans Kartenspielen ranführen.
Mit Kartenspiele meine ich Stichspiele wie Wizard und Tichu.
Meine Frage wäre nun, welche Kartenspiele eignen sich hierfür am besten, bzw. mit welchen geht man die Sache am besten an?
Oder sollte ich gleich mi o.g. Spielen anfangen ?

Für hilfreiche Tips von Erziehungsberechtigten und 'Nichterziehungsberechtigten' schon mal ein herzliches Dankeschön im voraus.

Stefan

Benutzeravatar
Frank -Riemi- Riemenschneider
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Duisburg

Re: Stichspiele mit Kindern lernen

Beitragvon Frank -Riemi- Riemenschneider » 13. Februar 2009, 16:23

Hi Stefan,

dann teste doch mal Wizard an. Für den Anfang ohne die Narren/Zauberer und ohne Stich ansagen. Das sollte leicht zu erlernen sei.

Das Windows Spiel Hearts auf dem PC bietet sich zum Stichspiel erlernen auch an.

Gruß

Riemi
Das Forum auf einen Blick:
  • Neue Beiträge: http://www.spielen.de/forum/search.php?search_id=newposts
  • Ungelesene Beiträge: http://www.spielen.de/forum/search.php?search_id=unreadposts
  • Suche: http://www.spielen.de/forum/search.php
  • RSS: http://www.spielen.de/forum/feed.php

Benutzeravatar
Helmut
Kennerspieler
Beiträge: 1529

Re: "66" statt "Wizard"

Beitragvon Helmut » 13. Februar 2009, 16:46

Ich meine, dass Wizard, bei dem man seine Kartenhand einschätzen muss, wieviele Stiche man erhält, schon etwas zu anspruchsvoll ist.
Die Thematik lenkt auch vom eigentlichen Lerninhalt ab.
Einfach mal ein Skatspiel hervorholen und "66" spielen. Ja, wer kennt das noch?
Oder "Offiziersskat" mit 2 Personen. Dabei lernt man, mit Trümpfen zu spielen, und kann dann mit anderen Spielen den Lernprozess fortführen.

Benutzeravatar
Dekker

RE: Stichspiele mit Kindern lernen

Beitragvon Dekker » 13. Februar 2009, 17:09

"StefanT" hat am 13.02.2009 geschrieben:
> Hallo in die fröhliche Runde,
>
> ich bräuchte mal einen Tip von den Experten.
> Ich will meinen Sohnemann (8 J.) ans Kartenspielen

Mit meinen 3 Töchtern (7, 9, 10) haben wir in den Ski-Ferien erfolgreich Wizard gespielt. Wizard fand ich darum gut, weil man nicht immer viele Karten auf der Hand hat (und man kann ja auch bei 10 Karten schon abbrechen kann), denn das Kartenhalten ist bei der kleinsten oft das Problem...

Ich habe MIT "Z"auberern und "N"arren gespielt, aber die Trümpfe weggelassen (also ein "Obenabe"). Und alle Kinder hatten gar kein Problem damit - auch nicht mit dem Einschätzen (wenn sie taktisch vielleicht noch nicht so weit denken). Wir haben es schon mehrmals gespielt. Ich werde bald dann mal die Trümpfe einführen und dann wird es halt wieder schwieriger... einfach nix überstürzen und genug oft ohne Trumpf spielen (auch wenn es für dich langweiliger ist).

Schönes Wochenende,
Marco

Benutzeravatar
guidoku
Kennerspieler
Beiträge: 473

RE: Stichspiele mit Kindern lernen

Beitragvon guidoku » 13. Februar 2009, 17:28

Das Stichspiel "Ziegen kriegen" eignet sich auch für den Anfang und ist optisch auch ganz nett für Kinder

Benutzeravatar
StefanT

Re: "66" statt "Wizard"

Beitragvon StefanT » 13. Februar 2009, 17:46

Hallo Helmut,

wie sind denn die Regeln für 66. Der Name des Spiels sagt mir zwar was, aber ich kann mich nicht daran erinnern, es je gespielt zu haben.

Stefan

Benutzeravatar
chrikru
Spielkamerad
Beiträge: 27
Kontakt:

Re: Stichspiele mit Kindern lernen

Beitragvon chrikru » 13. Februar 2009, 18:02

Hi,

als Einstieg zu Tichu wäre natürlich noch "Zoff im Zoo" für Kinder bestimmt recht ansprechend.

Gruß
Christian

Benutzeravatar
Fluxx
Kennerspieler
Beiträge: 657

Re: "66" statt "Wizard"

Beitragvon Fluxx » 13. Februar 2009, 18:46

Einfach mal nach 'Kartenspiel 66' googeln und du findest es.
z.B. hier: http://www.kartenspiele.net/spiele/66.htm

Benutzeravatar
Kai Borschinsky
Kennerspieler
Beiträge: 154

RE: Stichspiele mit Kindern lernen

Beitragvon Kai Borschinsky » 15. Februar 2009, 12:52

Ja, Ziegenkriegen hat bei meinem Sohn auch sehr gut funktioniert, sogar bei seinen ganz und gar nicht brettspielaffinen Kumpeln.

Benutzeravatar
Indra-spielbox
Spielkind
Beiträge: 16

Re: Stichspiele mit Kindern lernen

Beitragvon Indra-spielbox » 16. Februar 2009, 10:15

Hallo Stefan,

also ich arbeite im Hort mit Kindern von 6-10 Jahren und da gehört Wizard zuz den absoluten Lieblingsspielen bei den Kindern. Klar am Anfang muß man noch ab und zu ein wenig helfen und mitgucken aber das klappt eigentlich ziemlich gut. Und meistens finden die Kinder es gar nicht so schlimm wenn sie danebenliegen.

Gruß Indra


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 14 Gäste