Anzeige

Nach dem ersten Regelstudium

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
TomTube

Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon TomTube » 4. Oktober 2010, 06:31

Hallo Gemeinde

Im Thread unter diesem wurde bereits ja schon kurz darüber diskutiert, wie sinnvoll das Vorablesen einer Regel sein kann. - Auch ich zähle mich zu einem GERNE_Regel-Leser um eine Vorabauswahl für Essen treffen zu können, denn 1,5 Tage sind halt knapp, um alle interessanten Spiele vor Ort austesten zu können.

Nun meine Frage: Welche Spiele habt ihr nach dem Regelstudium denn so im Focus?

Bei mir persönlich ist es wie folgt (Auszüge):

Merkator... klingt für mich wirklich gut, da ich den Ansammel-Mechanismus bei LeHavre schon toll fand UND das hier auf ein Glücksfaktor (Warenverfall) mitspielt. (Ich mag Spiele mit Glücksanteil)

First Train to Nürnberg... das Original hatte ich verpasst und die Regel gefällt mir (auch ohne Glückskomponente)

Grand Gru... ist alleine schon mein Thema

Vinhos... auch hier mein Thema. Es könnte mir aber zu anstrengend sein, wie auch Vasco da Gama. Dieses Spiel habe ich als pure Arbeit empfunden

Florenza (Placentia Games)... ein Spiel, dass ich alleine schon von der Aufmachung her gerne lieben möchte. Hier bin ich mir SEHR unschlüssig nach dem Regelstudium. Es liest sich vielvesprchend, klingt aber auch nach sehr viel "Arbeit" im Spiel.

Firenze (Pegasus)... wird gekauft

De Vulgari Eloquentia... Super Thema. Klingt sehr interessant.

So... das war mal eine klitzekleine Auswahl

Wie siehts bei Euch denn so aus?

Der Tom (der nicht möchte, dass in diesem Thread über Sinn und Unsinn des Vorab-Regel-Lesens-und-sich-dann-eine-endgültige-Meinung-bilden diskutiert wird)

Benutzeravatar
Duchamp

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon Duchamp » 4. Oktober 2010, 07:43

Antics! von Fragor - inkl. Prototypenbau und -Spiel. Spielt sich so, wie die Regel verspricht. Nicht zu schwer, aber tricky.

High Frontier von Sierra Madre - das Spiel für Weltraumfreaks!

Topology von nestorgames - schön vertracktes 2-er Spiel

Inca Empire von White Goblin - schon Tahuantinsuyu wollte ich gerne mal kaufen - jetzt ist es erhältlich! Vorbestellt.

Great Fire of London von Prime / Medusa - auch hier hält das Spiel (nach meiner Testspiel-Erfahrung von Essen 2009), was die Regel verspricht. Das Ausbreiten des Feuers ist intuitiver, als die Regel hier und da vermuten lässt.

London von Treefrog - Karten-Aufbauspiel von Wallace. Anschauen und anspielen, wenn es geht.

Caravelas von MESAboardgames - ungewöhnliche Zugmöglichkeiten, immer interessant.

Target Earth von GenX - Würfelorgie für Sci-Fi-Fans, noch dazu kooperativ. Speziell, aber ich habe da so meine spezielle Spielgruppe ...

Totemo von Surprised Stare - leichte Stapelkost für den Familiensonntag, trotzdem reizvoll!

Bei fünf von diesen habe ich die Regeln (mit-)übersetzt, insofern habe ich sie relativ genau gelesen ... ;-)

Benutzeravatar
Herbert

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon Herbert » 4. Oktober 2010, 09:25

> Merkator... klingt für mich wirklich gut, da ich den
> Ansammel-Mechanismus bei LeHavre schon toll fand UND das hier
> auf ein Glücksfaktor (Warenverfall) mitspielt. (Ich mag
> Spiele mit Glücksanteil)

War bei mir ohnehin stark favorisiert. Nach dem Regelstudium werde ich es definitiv kaufen. Einige werden hier wohl wieder die mangelnde Interaktion bemängeln, aber ich habe hiermit kein Problem.

> First Train to Nürnberg... das Original hatte ich verpasst
> und die Regel gefällt mir (auch ohne Glückskomponente)

Ist ja schon im Original bekannt...

> Grand Gru... ist alleine schon mein Thema

Hier habe ich das Präsentationsvideo gesehen: Pflichtkauf.

> Vinhos... auch hier mein Thema. Es könnte mir aber zu
> anstrengend sein, wie auch Vasco da Gama. Dieses Spiel habe
> ich als pure Arbeit empfunden

Sieht gut aus, aber hier muss ich mir die Regel noch etwas genauer zu Gemüte führen.

> Der Tom (der nicht möchte, dass in diesem Thread über Sinn
> und Unsinn des
> Vorab-Regel-Lesens-und-sich-dann-eine-endgültige-Meinung-bilden diskutiert wird)

Warum denn nicht? Ist doch nicht Dein Thread, er wurde nur von Dir eröffnet. Und ich sehe eigentlich nur Sinn darin. Wer es schafft, auf der Messe 500 neue Spiele anzuspielen, der muss natürlich keine Vorauswahl treffen. Und die fundierteste Vorabinformation ist nunmal die Regel. Zeitgenossen, die von Regelstudium nichts halten und sich alle Spiele ohnehin am Tisch erklären lassen, werden davon natürlich wenig halten...

Gruß aus dem Münsterland
Herbert

Benutzeravatar
LemuelG
Kennerspieler
Beiträge: 347

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon LemuelG » 4. Oktober 2010, 12:21

Super Eindruck nach Regellesen:
- Tikal II

Sehr guter Eindruck:
- Great Fire of London 1666
- Merkator
- Firenze

Guter Eindruck:
- Antics!
- Inca Empire
- Isla Dorada (aka Pimp my Elfenland)
- Vinhos (Wobei mir das Spiel vermutlich [anders als Vasco da Gama] zu viel Arbeit ist, da extrem viele nicht intuitive Details zu beachten sind.)
- Sun, Sea & Sand (trotz des Themas)

Durchgefallen:
- London (spricht mich gar nicht an)
- De Vulgari Eloquentia (das Thema wirkt aufgesetzt, letztlich ist es auch nur ein öde klingendes Klötzchengeschiebe)

Noch zu lesen:
sehr, sehr viel ...

Benutzeravatar
CarstenB
Kennerspieler
Beiträge: 263

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon CarstenB » 4. Oktober 2010, 13:28

Weisst Du zufällig, ob und wann die Regel von Target Earth auch für normalsterbliche Nicht-Cliquen.. ähh.. für den Otto-Normal-Spielekonsument verfügbar sein werden?

Grüße,
Carsten

Benutzeravatar
CarstenB
Kennerspieler
Beiträge: 263

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon CarstenB » 4. Oktober 2010, 13:56

Ok, dann will ich auch mal:

Troyes (Perlgames): Bei mir ganz weit oben. Ein bisschen Yspahan, ein wenig Kingsburg, ein bisschen Comuni, einen kleinen Schuss Agricola, trotz Würfel wenig direkte Glückskomponenten, überschaubare Spielzeit und - wie gesagt nach Lesen der Regel - doch was ganz eigenes. Dazu eine sehr individuelle Gestaltung im ganz eigenen Stil konsequent durchgezogen. Vorbestellt.

De Vulgari Eloquentia: Tolles Thema, viel Bezug dazu, scheinbar unglaublich viele Möglichkeiten. Großes Interesse.

51st State (Portal): Ebenfalls sehr eigenes Thema (ich mag dieses Endzeit-Zeugs), geht ein wenig in die Richtung von Race for the Galaxy, klingt spannend.

Rio De La Plata: Ebenfalls stimmiges Thema, scheint ordentlich Tiefe zu besitzen. Die Erschaffung einer wirklichen Stadt scheint ein bisschen in Richtung Carson City zu gehen, allerdings scheint es hier mehr Gestaltungsspielraum zu geben. Interessant.

Key Market: Komplexes Wirtschaftsspiel, scheinbar ein bisschen in Richtung M.U.L.E./Planet Steam gehend mit hübscher Key-bekannter Gestaltung. Vorbestellt, da scheinbar rar (meine Bestellnummer ist achthundertirgendwas, es werden nur 1000 gedruckt werden).

Vinhos: Ja. (Thema, Ausstattung, Mechanismen, Komplexität)

Weiter noch interessant: Nürnberg, Target Earth (nur von der Beschreibung her, s.o.), Grand Cru, Key West, Era of Inventions, usw. usf. Wird ein teures Jahr, fürchte ich..

Benutzeravatar
TomTube

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon TomTube » 4. Oktober 2010, 16:07

Unbedingt ergänzen möchte ich noch "7 wonders". Davon verspreche ich mir recht viel... auch an Interaktion

Hat denn noch jemand irgendeine Meinung bezüglich "Florenza" (Placentia Games)???

Der Tom

Benutzeravatar
TomTube

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon TomTube » 4. Oktober 2010, 16:11

Nur wo finde ich die Vorbestellmöglichkeit für "Key Market"?

Der (verzweifelt suchende) Tom

Benutzeravatar
H8Man

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon H8Man » 4. Oktober 2010, 16:32

Schreib einfach eine a-Mail an Richard, so werden es die anderen auch gemacht haben. Schau einfach bei BGG im Forum für Key Market nach, da findest du alles.

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon Braz » 4. Oktober 2010, 16:38

TomTube schrieb:
>
> Nur wo finde ich die Vorbestellmöglichkeit für "Key Market"?
>
> Der (verzweifelt suchende) Tom

[i] Orders for collection can be placed at richard@qbreese.fsnet.co.uk.[/i]

Quelle:
http://www.boardgamegeek.com/geeklist/57527/key-market-an-explanation

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

[Nachtrag] : Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon Braz » 4. Oktober 2010, 16:40

a`weng beeilen würde ich mich schon.....angeblich gibt`s 1000 Stück und 920 wurden schon vorbestellt.... ;-)


[i]So the actual number being produced will be between 900 and 1,100. [b]As at 30 September I have already received over 900 pre-orders.
[/i][/b]

Benutzeravatar
Duchamp

Target Earth

Beitragvon Duchamp » 4. Oktober 2010, 17:07

Ich habe am 22.09. die Deutsche Fassung (Überarbeitung der Deutschen Übersetzung) abgegeben und warte im Moment auf die grafische Komplett-Version zum Gegenlesen und Ergänzen.

Also - bald?

Benutzeravatar
ode

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon ode » 4. Oktober 2010, 17:11

Herbert schrieb:
>
> > Merkator... [...] Einige werden hier wohl wieder
> die mangelnde Interaktion bemängeln, aber ich habe hiermit
> kein Problem.

Mag sein. Irgendwer ist immer am Nörgeln. Aber Tatsache ist, dass das Spiel einen wirklich sehr schönen, interaktiven Mechanismus hat. Wer BOHNHANSA kennt, der wird sich erinnern können...

LG...ode.

Benutzeravatar
CarstenB
Kennerspieler
Beiträge: 263

Re: Target Earth

Beitragvon CarstenB » 4. Oktober 2010, 18:58

Wie wollen die das denn vor Essen noch gedruckt bekommen? Farbkopierer?

Benutzeravatar
Kakadu
Brettspieler
Beiträge: 52

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon Kakadu » 5. Oktober 2010, 09:57

Hallo, was bezahlst du denn für dein Key Market? Da hab ich nix drüber gefunden. Wäre für eine Antwort dankbar.
Gruß Kakadu

Benutzeravatar
Globetrotter
Kennerspieler
Beiträge: 393

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon Globetrotter » 5. Oktober 2010, 10:15

Hallo Kakadu!

Das Spiel kostet 39 Euro.

Gruß

Globetrotter Wolfgang

Benutzeravatar
CarstenB
Kennerspieler
Beiträge: 263

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon CarstenB » 5. Oktober 2010, 10:17

Der Preis beträgt 39¤. Siehe auch http://www.boardgamegeek.com/geeklist/57527/item/1364355#item1364355

Gruß,
Carsten

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3145

Re: Target Earth

Beitragvon Thygra » 5. Oktober 2010, 10:20

Es sind noch 2 Wochen bis Essen, das ist genug Zeit für eine Druckerei.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Kakadu
Brettspieler
Beiträge: 52

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon Kakadu » 5. Oktober 2010, 10:51

Hallo,
kann das sein, daß man jetzt kein Key market mehr preordern kann? Auf BGG hat Richard Breese was über Key market preorder geschrieben. Da ich nicht so gut englisch kann, hab ich den Text nicht so richtig verstanden.
Ich hatte vor 10 min. versucht eines zu ordern, aber irgendwie hat die angegebene Mail- Adresse nicht funktioniert.
Gruß Kakadu

Benutzeravatar
LemuelG
Kennerspieler
Beiträge: 347

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon LemuelG » 5. Oktober 2010, 11:06

Dort steht, dass er für den Versand keine Preorders mehr annimmt. Für die Abholung in Essen besteht aber weiterhin die Möglichkeit zur Preorder. Allerdings weiß Breese noch nicht genau, welche Stückzahl er nun effektiv zur Verfügung hat. Bestellt hat er 1000 Stück, aber erfahrungsgemäß gibt es bei der mit der Herstellung beauftragten Firma gern mal Abweichungen von + oder - 10%. Demnach wird er zwischen 900 und 1100 Exemplaren haben. Und je nachdem, ob Deine Bestellnummer niedrig genug ist, kriegst Du noch ein Spiel ab oder gehst leer aus (d.h. die Vorbestellung verfällt dann einfach).

Wir haben es gestern noch mit einer Preorder probiert, da hat die Mailadresse ohne Fehlermeldung funktioniert, allerdings kam bisher keine Antwort.

Benutzeravatar
Klaus Ottmaier
Kennerspieler
Beiträge: 330

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon Klaus Ottmaier » 5. Oktober 2010, 11:25

Hi Tom,

prinzipell klingt es nach einem stimmungsvollen Thema und einem anspruchsvollem Spiel.

Die Fragezeichen die ich habe:
Behält man bei der Masse an Plättchen den Überblick (bzw. bekommt man von Partie zu Partie einen besseren?)
Was halte ich von dem Arbeiterklau am Angang einer Runde?
Was halte ich vom Auswürfeln der Siegpunkte bei Kunstwerken (auch wenn das durchaus stimmig ist, da ein Meisterwerk nicht geplant werden kann)
Wie groß muss der Tisch sein, um für all das Material Platz zu haben?

Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig auf Florenza...

LG

Klaus

Benutzeravatar
Kakadu
Brettspieler
Beiträge: 52

Re: Nach dem ersten Regelstudium

Beitragvon Kakadu » 5. Oktober 2010, 11:41

Hallo, vielen dank für deine Übersetzung. Dann könnte ich mit meinem preorder, vorrausgestzt das mit der mail klappt, noch Glück haben.
Gruß Kakadu :-) :smile:

Benutzeravatar
Duchamp

Re: Target Earth

Beitragvon Duchamp » 5. Oktober 2010, 13:27

Ich habe heute morgen die Wörter und Kurzsätze bekommen, die in Beispiele und andere Grafiken eingebaut werden. Heute Abend gehen diese Sachen übersetzt zurück, dann macht Sergi (der Illustrator) das Layout komplett (ist bereits vorgefertigt) und ab in die Druckerei.

Benutzeravatar
Nafets
Kennerspieler
Beiträge: 344

Re: Target Earth

Beitragvon Nafets » 5. Oktober 2010, 23:22

I keep my fingers crossed!

Benutzeravatar
tech7
Kennerspieler
Beiträge: 677

CGE

Beitragvon tech7 » 8. Oktober 2010, 16:27

Zwei Wochen reichen doch locker, wenn man dass mit den Tschechen vergelicht

http://www.spielbox.de/phorum4/read.php4?f=1&i=224359&t=224302&

;)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste