Anzeige

Yedo - Meinungen?

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Suedpolfee
Kennerspieler
Beiträge: 294

Yedo - Meinungen?

Beitragvon Suedpolfee » 8. März 2013, 15:25

Hallo,
mmh über die Suchfunktion ist sehr wenig über das Spiel zu finden....warum? Wird es nicht gespielt?

Was gibt es denn zu Yedo zu berichten? Es hört sich interessant an, insb. das Erfüllen der Missionen und der Tausch mit den Mitspielern. Allerdings habe ich auf bei youtube auch ein ziemlich vernichtendes Video gesehen, auf der anderen Seite findet man viele gute Meinungen.
Taugt ein Vergleich zu EDO (von der Zeit eher Gelegenheitsspielertauglich).
Wie spielt sich Yedo zu zweit? Würde gerne eure Meinungen hören. Ist es interessant oder stumpfes Arbeiter einsetzen. Die Regeln hören sich zwar kompliziert an, erinnern mich aber auch etwas an Funkenschlag in der Versteigerungsphase, das Regelheft hat mich im Gegensatz zu Tzolkin nicht abgeschreckt.
Heike

Benutzeravatar
ravn

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon ravn » 8. März 2013, 15:39

Suedpolfee schrieb:

> Was gibt es denn zu Yedo zu berichten? Es hört sich
> interessant an, insb. das Erfüllen der Missionen und der
> Tausch mit den Mitspielern. Allerdings habe ich auf bei
> youtube auch ein ziemlich vernichtendes Video gesehen, auf
> der anderen Seite findet man viele gute Meinungen.

Die Spieldauer ist lang. Mir war die Spieldauer zu lang für das Gebotene, weil sich nicht wirklich etwas über die Spielrunden hinweg entwickelt oder steigert. Man traut sich nach und nach an immer höherstufigen Missionen, aber im Kern bleibt das Spielgeschehen arg gleich. Da fehlte mir der Spannungsbogen. Ein übergeordnetes Story-Kartendeck, das das Spiel vorantreibt, wäre toll gewesen.

Allerdings hoffe ich, dass sich vom Herne 2012 Prototyp bis zur Verkaufsversion noch eine Menge getan hat, um der Eintönigkeit da gegenzusteuern. Bisherige Rückmeldungen von Mitspieler sprechen allerdings dagegen, auch wenn ich einige kenne, die das Spiel (trotzdem) gut finden.

Cu / Ralf

Benutzeravatar
bernsteinkatze
Kennerspieler
Beiträge: 239

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon bernsteinkatze » 8. März 2013, 21:40

Uns gefällt es auch zu zweit recht gut. Die Regeln sind sehr eingängig und lassen keine Fragen offen. Wenn man die mal intus hat spielt es sich auch relativ flott.
Mit EDO kann ich es leider nicht vergleichen, da ich dieses noch nicht kenne.

Benutzeravatar
Sandman

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon Sandman » 8. März 2013, 22:42

Hallo,

ich muß ravn leider Recht geben: Das Spiel ist zu lang für das, was da geboten wird. Ich mag lange Spiele sehr, solange die Spieltiefe die "Überlänge" rechtfertigt. Das ist meiner Ansicht nach bei Yedo nicht der Fall.
Letztlich ist das Spielgeschehen zu repetiv um auf Dauer zu fesseln.

LG

Sandman

Benutzeravatar
nora
Kennerspieler
Beiträge: 152

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon nora » 8. März 2013, 22:51

Hallo zusammen,

wir haben Yedo wieder verkauft, da uns der Zufall in vier verschiedenen Kartenarten einfach zu hoch war. Wenn man Glück hat, erhält man Missionskarten, die sehr gut zusammenpassen und kann mehrere in einer Runde erledigen, wenn nicht -- Pech gehabt.
Zudem ist es nicht möglich, gegen den Führenden zu agieren, da dessen Missionskarten verdeckt sind und nur er weiß, was er an Ressourcen braucht -- wenn man denn weiß, wer führt. Dazu kommt noch der Ärgerfaktor mit dem Wächter und dem Schließen eines Gebietes.

Edo hingegen ist ein eher trockenes Strategiespiel mit wenig Atmosphäre. Bei diesem Spiel ist Vorausplanung absolut notwenig und der Zufall sind die anderen Spieler. Hier ist die Interaktion deutlich größer. Auch die Spielzeit ist hier durchaus angemessen.

Ciao
Nora

Benutzeravatar
spielmonster.de
Brettspieler
Beiträge: 90
Wohnort: Wehr
Kontakt:

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon spielmonster.de » 9. März 2013, 07:46

Hallo Heiko.

Uns gefällt YEDO sehr gut. Sicher, die Spieldauer ist nicht ohne, doch ich finde, man taucht richtig ins Thema ein. Es folgt demnächst eine Rezension auf unserer Seite.

Gruß,
Dirk

Benutzeravatar
Teddybrumm
Kennerspieler
Beiträge: 129

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon Teddybrumm » 9. März 2013, 21:40

Yedo ist endlich wieder einmal ein Spiel das Atmosphäre atmet und dem nicht ein x-beliebiges Thema übergestülpt wurde. Der Interaktionsgrad ist sehr hoch und natürlich spielt der Zufall eine Role aber das für alle gleichermaßen, manche nennen es wohl Schicksal ;-)
Sicher die Spieldauer ist lang (drei Stunden sind schon möglich), aber die Frage ist was Du willst. 3 Spiele runterspielen oder ein Spiel genießen. Ich mag letzteres mehr.
FG Teddy

Benutzeravatar
Suedpolfee
Kennerspieler
Beiträge: 294

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon Suedpolfee » 9. März 2013, 21:44

Hallo,
ist die Länge das Hauptproblem, oder was ist es. Viele sind am schwärmen, andere extrem am verneinen...
Heike

Benutzeravatar
Suedpolfee
Kennerspieler
Beiträge: 294

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon Suedpolfee » 11. März 2013, 14:53

Hallo,
kann man die Dauer ggf. durch das schlichte Verkürzen der Spielrunden verkürzen oder braucht man unbedingt die lange Zeit?
Heike

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3151

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon Thygra » 11. März 2013, 15:31

Theoretisch kann man einfach die Anzahl der Spielrunden verkürze.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Volker L.

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon Volker L. » 11. März 2013, 16:19

Thygra schrieb:
>
> Theoretisch kann man einfach die Anzahl der Spielrunden
> verkürze.

Dazu würde ich allerdings nur zum Zwecke des Kennenlernens
raten. Sobald alle Spieler die Regeln beherrschen,
sollte man schon die komplette Rundenzahl spielen,
sonst wird kaum jemand einen roten oder gar schwarzen
Auftrag erfüllen können.

Gruß, Volker (dem Yedo gut gefällt)

Benutzeravatar
widow-s-cruse

Re: Yedo - Meinungen?

Beitragvon widow-s-cruse » 11. März 2013, 17:53

Hallo,

Volker L. schrieb:
>
> Thygra schrieb:
> >
> > Theoretisch kann man einfach die Anzahl der Spielrunden
> > verkürze.
>
> Dazu würde ich allerdings nur zum Zwecke des Kennenlernens
> raten. Sobald alle Spieler die Regeln beherrschen,
> sollte man schon die komplette Rundenzahl spielen,
> sonst wird kaum jemand einen roten oder gar schwarzen
> Auftrag erfüllen können.
>
> Gruß, Volker (dem Yedo gut gefällt)

eben.

Bei einer Rundenverkürzung, sollte vielleicht die Grundausstattung verbessert werden. Ausbauten, Waffen
Was sich zieht, sind die ersten Runden, weil wenig geht.(Spontaner, nicht ausprobierter Einfall)

Liebe Grüße
Nils (taugt´s)
http://www.aiblinger-zockerbande.de/


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste