Anzeige

Merchant of Venus: wie ist es?

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
asamat
Spielkind
Beiträge: 10

Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon asamat » 23. April 2014, 09:10

Hallo,

kann jemand was zu Merchant of Venus sagen, habe nicht so viele Rezies gefunden? Da es jetzt eine deutsche Version gibt, überlege ich diese zu kaufen.

Danke, asamat

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon PzVIE-spielbox » 23. April 2014, 09:56

In aller Kürze:

Pick Up & Deliver mit Weltraumthema.

Ich spiele das Ding seit 1988 (die alte Avalon Hill
Ausgabe) noch immer liebend gerne! Besonders als 2er mit meiner Frau, da die Spieldauer doch eher länger ist.

Vielleicht interessiert Dich ja meine Rezension der aktuellen Edition:
http://www.boardgamegeek.com/thread/929521/merchant-of-venus-or-why-do-i-need-fuzzy-dice-in-m

Benutzeravatar
Warbear

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon Warbear » 23. April 2014, 10:37

PzVIE schrieb:
>
> Ich spiele das Ding seit 1988 (die alte Avalon Hill
> Ausgabe) noch immer liebend gerne! Besonders als 2er mit
> meiner Frau, da die Spieldauer doch eher länger ist.

Genau so ist's bei uns auch:
ca. 150 Partien bisher,
fast alle zu zweit (ab vier wird die Downtime recht/zu groß),
alle Partien mit der alten Avalon Hill Ausgabe,
die meisten davon mit der Expansion aus dem General Magazin (allerdings ohne Mercenaries).

Sehr schade, daß diese Erweiterung nicht in die FFG-Version mit eingegangen ist. Sie peppt das Spiel (insbesondere zu zweit) doch erheblich auf.

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon PzVIE-spielbox » 23. April 2014, 10:52

Warbear schrieb:
>
> Sehr schade, daß diese Erweiterung nicht in die FFG-Version
> mit eingegangen ist. Sie peppt das Spiel (insbesondere zu
> zweit) doch erheblich auf.

Ich hoffe ja immer noch auf eine Erweiterung (wir reden ja immerhin von FFG :-) ).

Benutzeravatar
Jörn
Kennerspieler
Beiträge: 198

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon Jörn » 23. April 2014, 12:25

Ich hatte nur die alte Version gespielt und irgendwann verkauft, da es doch wesentlich bessere Spiele gibt, die mich mehr überzeugten!

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon Braz » 23. April 2014, 13:31

Wie andere schon geschrieben haben: Es ist ein sog. "pick up and delivery Spiel" - man sammelt quasi an einem Punkt ein Objekt auf und liefert es an einem anderen Punkt wieder ab. Parallel verbessert man sein Schiff, um entweder mehr zu transportieren oder schneller voranzukommen.

Die Neuauflage hat 2 Spielmodi, den Spielmodus der alten Ausgabe und einen aktualisierten Spielmodus. Beide haben mE ihre Reize.

Das Spiel gefällt uns wirklich sehr gut, sowohl was die Ausstattung anbelangt, als auch was den Spielspaß betrifft.

Klasse Spiel und schönem Weltraumthema.

Grüße
Braz

Benutzeravatar
Enteiser
Brettspieler
Beiträge: 69

Alternative?

Beitragvon Enteiser » 23. April 2014, 19:28

Hallo!

Gibt es eine Alternative zu diesem Spiel? Das Weltraum-Setting ist leider nichts für mich und der Kaufpreis wird mich auch aktuell nicht dazu bewegen, trotzdem das Spiel zu kaufen. Daher die Frage in die Runde, welche Spiele sind ähnlich und als Alternative zu empfehlen?

Danke!

Enteiser

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Alternative?

Beitragvon Braz » 23. April 2014, 21:05

Korsaren der Karibik würde mir da einfallen.

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Alternative?

Beitragvon PzVIE-spielbox » 23. April 2014, 21:39

Enteiser schrieb:
>
> Hallo!
>
> Gibt es eine Alternative zu diesem Spiel? Das
> Weltraum-Setting ist leider nichts für mich und der
> Kaufpreis wird mich auch aktuell nicht dazu bewegen, trotzdem
> das Spiel zu kaufen. Daher die Frage in die Runde, welche
> Spiele sind ähnlich und als Alternative zu empfehlen?
>
> Danke!
>
> Enteiser

Einige Eisenbahnspiele offerieren ebenfalls einen pick-up-deliver Mechanismus, aber halt mit weitaus weniger Fluff. Die Rails Serie von Mayfair Games zum Beispiel.

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Alternative?

Beitragvon PzVIE-spielbox » 23. April 2014, 21:42

Und weil's mir gerade einfällt:
Das gute, alte AUF ACHSE funktioniert auch auf dieser Basis :-)

Benutzeravatar
ravn

Re: Merchant of Venus: Expansion?

Beitragvon ravn » 24. April 2014, 13:00

Warbear schrieb:

> ca. 150 Partien bisher,
> fast alle zu zweit (ab vier wird die Downtime recht/zu groß),
> alle Partien mit der alten Avalon Hill Ausgabe,
> die meisten davon mit der Expansion aus dem General Magazin
> (allerdings ohne Mercenaries).

Da meine letzte Partie mit der alten Avalon Hill Ausgabe schon viel zu lange zurückliegt, die Frage an Dich, was diese Expansion grob auszeichnet bzw an welchen Punkten die das Spiel verändert/verbessert?

Eventuell wird damit ein gutes Spiel noch besser. Weil im Rückblick hat mich an den Originalregeln gestört, dass man mit wenigen Mitspielern recht wenig Marktbewegungen und auch nebeneinander her gespielt hat. Mit zu vielen Mitspielern zwar die Interaktion stieg, aber auch die Wartezeiten auf den eigenen Spielzug.

Cu / Ralf

Benutzeravatar
Warbear

Re: Merchant of Venus: Expansion?

Beitragvon Warbear » 24. April 2014, 13:26

ravn schrieb:
>
> Da meine letzte Partie mit der alten Avalon Hill Ausgabe
> schon viel zu lange zurückliegt, die Frage an Dich, was diese
> Expansion grob auszeichnet bzw an welchen Punkten die das
> Spiel verändert/verbessert?

- schneller Spielaufbau
- customized ships
- agent, base & secondary ship
- mercenaries (braucht man nicht, wenn man friedlich spielt)
- noch ein paar Kleinigkeiten

Die customized ships kann man verschiedentlich runterladen und bringen Abwechslung. In der Hauptsache wird das Spiel aber durch die Möglichkeit, sich ein zweites Schiff zu besorgen, positiv verändert - jedenfalls im 2er-Spiel.
Man kann dann taktischer und effektiver spielen.

Ich hatte die ganze Expansion mal bei kmws.de zur Verfügung gestellt, dort kann ich sie aber nicht mehr finden.
@Knut: hast Du noch einen Link?

> Eventuell wird damit ein gutes Spiel noch besser. Weil im
> Rückblick hat mich an den Originalregeln gestört, dass man
> mit wenigen Mitspielern recht wenig Marktbewegungen und auch
> nebeneinander her gespielt hat. Mit zu vielen Mitspielern
> zwar die Interaktion stieg, aber auch die Wartezeiten auf den
> eigenen Spielzug.

Wegen der Downtime spielen wir meistens zu zweit, maximal zu dritt.

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Merchant of Venus: Expansion?

Beitragvon PzVIE-spielbox » 24. April 2014, 13:33

Warbear schrieb:
> Ich hatte die ganze Expansion mal bei kmws.de zur Verfügung
> gestellt, dort kann ich sie aber nicht mehr finden.

Auf BGG gibt's etliche Erweiterungen zusammengefasst in einem ZIP:
http://www.boardgamegeek.com/filepage/4304/merchant-of-venus-optional-rules-and-variants-fr

Benutzeravatar
Warbear

Re: Merchant of Venus: Expansion?

Beitragvon Warbear » 24. April 2014, 13:40

PzVIE schrieb:
>
> Auf BGG gibt's etliche Erweiterungen zusammengefasst in einem
> ZIP:
> http://www.boardgamegeek.com/filepage/4304/merchant-of-venus-optional-rules-and-variants-fr

Super, diese Datei kannte ich noch nicht.
Unter "Hamblen's MoV Variants" findet man die Regeln und auch die Counter für die Expansion aus dem General.

Benutzeravatar
ravn

Re: Merchant of Venus: Expansion?

Beitragvon ravn » 24. April 2014, 14:10

Perfekt, danke.

Cu / Ralf

Benutzeravatar
Wolfram
Kennerspieler
Beiträge: 184
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontakt:

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon Wolfram » 25. April 2014, 08:41

Ewiger Klassiker.
'When playing a game, the goal is to win, but it is the goal that is important, not the winning.' - Dr. Reiner Knizia

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon PzVIE-spielbox » 25. April 2014, 09:31

Wolfram schrieb:
>
> Ewiger Klassiker.

Eine hervorragende Rezension in zwei Worten :-)

Benutzeravatar
Heinrich Glumpler

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon Heinrich Glumpler » 25. April 2014, 10:19

Ja.

MoV hat mir zu meinem erfolgreichsten Spiel verholfen.

Wahrscheinlich kann man damit sogar schwere Krankheiten heilen ;)
Heinrich

Benutzeravatar
Volker L.

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon Volker L. » 25. April 2014, 12:02

Heinrich Glumpler schrieb:
>
> Ja.
>
> MoV hat mir zu meinem erfolgreichsten Spiel verholfen.

Auch wenn es mir gefällt, glaube ich, dass der Erfolg
wohl eher auf der Verknüpfung mit der bekannten Romanheft-
Figur im Titel als auf der Verwandtschaft mit MoV beruht ;-)

Gruß, Volker

Benutzeravatar
Heinrich Glumpler

Re: Merchant of Venus: wie ist es?

Beitragvon Heinrich Glumpler » 25. April 2014, 17:34

Hi,

ich sach mal so: Der Verlag in Deutschland hätte sich das wohl gewünscht - so richtig geklappt hat das nicht.

Am erfolgreichsten ist "Die kosmische Hanse" tatsächlich in den USA - und die haben null Ahnung von (dem Amerikaner) Perry Rhodan :))

Grüße
Heinrich

P.S.: Laut BGG wird es heute noch ca. 30 Mal gespielt pro Monat:

http://www.boardgamegeek.com/playstats/thing/30367/2014-04

Die Zahl ist zwar nicht repräsentativ, aber relativ gesehen doch sehr erfreulich :)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste