Anzeige
SpielDOCH! 2020 in Duisburg: Tickets

La Isla / Alea?

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Klaus Knechtskern
Kennerspieler
Beiträge: 1660

RE: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Klaus Knechtskern » 12. August 2014, 12:40

"PzVIE" hat am 11.08.2014 geschrieben:
> Bernd Schlueter schrieb:
>
>> Wer soll das denn sein und kannst du Beispiel für die
>> Auswirkungen nennen?
>
> Z.B. Leute wie Tom Vasel oder Rahdo.
Bezahlte Review, wie sehr Herr Vasel teilweise fabriziert haben, meiner Meinung nach, nur begrenzte Aussagekraft

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3134

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Thygra » 12. August 2014, 12:45

frankjaeger schrieb:
> So, und jetzt bin ich weg, Pause ist beendet, ich habe noch
> viel zu tun, muss morgen zum GenCon (da treffe ich mich mit
> Verlagen und wir werden wieder vergleichen, wer es geschafft
> hat, die meisten Kunden-Emails zu ignorieren! Das machen wir
> immer, wenn wir uns sehen.).

LOL! :-)
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Volker L.

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Volker L. » 12. August 2014, 12:53

peer schrieb:
>
> Und jeder schreibt nur 1 Email, auch wenn er 30
> Postings absetzt (jedenfalls nehme ich das mal an...)

Manch einer vielleicht auch eine pro eigener Mailadresse... :roll:

Benutzeravatar
Volker L.

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Volker L. » 12. August 2014, 12:57

frankjaeger schrieb:
>
> ... muss morgen zum GenCon (da treffe ich mich mit
> Verlagen und wir werden wieder vergleichen, wer es geschafft
> hat, die meisten Kunden-Emails zu ignorieren! Das machen wir
> immer, wenn wir uns sehen.).

Vorsicht, Frank, es gibt in diesem Forum leider 2 bis 3
Teilnehmer, die keine Ironie verstehen :-/

Gruß, Volker (keiner von den 2 oder 3, deshalb über den
letzten Satz schmunzelnd :-) )

Benutzeravatar
peer

[OT] Verlagstreffen auf Gencon

Beitragvon peer » 12. August 2014, 13:14

Hallo Frank,

frankjaeger schrieb:
noch
> viel zu tun, muss morgen zum GenCon (da treffe ich mich mit
> Verlagen und wir werden wieder vergleichen, wer es geschafft
> hat, die meisten Kunden-Emails zu ignorieren! Das machen wir
> immer, wenn wir uns sehen.).

Das stelle ich mir gerade bildlich vor:

Verlagsvertreter 1: So, habt ihr alle die ausgedruckten Emails der Kunden, die ihr ignoriert habt, mitgebracht?
Alle: Ja!

Verlagsverteter 1: Sehr schön, sehr schön! Was haben wir denn hier? Ah, hier hat sich einer beschwert, dass die Schrift in unserer letzten Anleitung zu klein wäre. Haha, da machen wir die doch in unserem nächsten Spiel nur noch halb so groß!

Alle: (Zustimmendes Gemurmel)

Verlagsverteter 2: Das ist noch gar nichts! Unsere nächste Regel wird nach all den Beschwerden zur Strafe in gelb auf orange gedruckt! In Spiegelschrift!

Alle: Hört, Hört!

Verlagsvertreter 3: Ich habe einen, der beschwert sich über zu dünne Spielertableaus! Der wird sich wundern! Im nächsten Spiel werden wir gar keine mehr beilegen! Da wird der schön doof gucken!

Alle: Sehr gut! Nieder mit dem Proletariat!

Verlagsverteter 4: Ha, und ich habe einen, der möchte echte Metallmünzen in Spielen

Alle: Lächerlich!

Verlagsvertreter 4: Und die soll er bekommen!

Alle (erbost, durcheinander): Was? Skandal! Wo kommen wir denn da hin?

Verlagsvertreter 4: Aber dafür kostet das Spiel dann 399 EURo und wird in einer Plastiktüte ausgeliefert!

Alle: Juchu! Verlagsvertreter 4 ist unser König!

(...)

So in etwa?
;-)

Im ernst: Viel Spaß!

ciao
peer

Benutzeravatar
freak
Kennerspieler
Beiträge: 1105

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon freak » 12. August 2014, 13:42

frankjaeger schrieb:

>
> So, und jetzt bin ich weg, Pause ist beendet, ich habe noch
> viel zu tun, muss morgen zum GenCon (da treffe ich mich mit
> Verlagen und wir werden wieder vergleichen, wer es geschafft
> hat, die meisten Kunden-Emails zu ignorieren! Das machen wir
> immer, wenn wir uns sehen.).
>
> Grüße
> Frank.


Biite aufnehmen und auf youtube einstellen ;) ;)

Und viel Spaß auf der GenCon.

Benutzeravatar
Hartmut Th.

RE: La Isla / Alea?

Beitragvon Hartmut Th. » 12. August 2014, 14:00

"Thygra" hat am 12.08.2014 geschrieben:
> Hartmut Th. schrieb:
>> @Stefan (alea): könnt Ihr bitte noch die Übersichten zum
>> Download anbieten, möglichst in so guter Auflösung, dass man
>> sie vergrößert drucken kann.
>
> Das wäre doch mal eine Email an Stefan wert (der hier
> bestimmt nach dem ersten Beitrag aufgehört hat, mitzulesen
> ...)

Ja, hast schon recht - er liest aber doch bestimmt wie so oft mit und hält sich nur vornehm zurück. So ist dann der öffentlich geäußerte Wunsch auch mit der Versuch, der (maßlosen) Kritik einen Lösungsansatz entgegenzusetzen.

Ich versteh auch nicht, was manche hier mit starken Worten zu vergleichsweise "Kleinkram" (vermutlich wie so oft ein tolles Spiel und dann ist eine Ablage zu dünn empfunden usw.) um sich werfen und dann noch meinen zu wissen, wer mit wem wie bessere Spiele machen kann. Einfach unglaublich...

verspielte Grüße, Hartmut (Lesebrillenträger - freut sich noch auf die erste Partie)

Benutzeravatar
Fluxx
Kennerspieler
Beiträge: 657

[OT] RE: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Fluxx » 12. August 2014, 16:21

Klaus Knechtskern schrieb:
>
> "PzVIE" hat am 11.08.2014 geschrieben:
> > Bernd Schlueter schrieb:
> >
> >> Wer soll das denn sein und kannst du Beispiel für die
> >> Auswirkungen nennen?
> >
> > Z.B. Leute wie Tom Vasel oder Rahdo.
> Bezahlte Review, wie sehr Herr Vasel teilweise fabriziert
> haben, meiner Meinung nach, nur begrenzte Aussagekraft

Vor Allem wenn diese Bewertungen z.T. nur auf einer Partie beruhen (was Tom Vassel soweit ich weiß schon mal zugegeben hat) und der Rezensent sich weigert nachträglich was an der Rezension zu ändern, selbst wenn man ihm nachweist, dass er die Regeln falsch verstanden hat.

Benutzeravatar
freak
Kennerspieler
Beiträge: 1105

RE: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon freak » 12. August 2014, 19:39

Klaus Knechtskern schrieb:
>
> "PzVIE" hat am 11.08.2014 geschrieben:
> > Bernd Schlueter schrieb:
> >
> >> Wer soll das denn sein und kannst du Beispiel für die
> >> Auswirkungen nennen?
> >
> > Z.B. Leute wie Tom Vasel oder Rahdo.
> Bezahlte Review, wie sehr Herr Vasel teilweise fabriziert
> haben, meiner Meinung nach, nur begrenzte Aussagekraft

Ich sehe Toms Rezis immer noch ganz gerne, aber nur den Teil, wo er das Spiel erklärt, ich finde, das kann er gut.
Sein Fazit schaue ich nicht mehr, da ich eigentlich nur Lobeshymnen gehört habe, die mir im Zusammenhang mit der Aussage "bezahlte Review" nicht so aussagekräftig erscheinen.

Benutzeravatar
Golbin
Kennerspieler
Beiträge: 1221
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontakt:

Re: La Isla / Alea?

Beitragvon Golbin » 12. August 2014, 22:55

Hallo Christian,

nach meiner Meinung gibt es genügend Menschen – ich mag nicht so sagen, wie groß ihr Anteil ist- die mögen ihre Kritik bzw. ihre Meinung nicht offen äußern. Damit meine ich eine Form, bei der die Äußerung auf sie zurückgeführt werden kann. Für die Menschen ist die Anonymität des Internets unter Verwendung eines Pseudonyms der Weg sie darzulegen. Ich stimme mit dir überein, dass die in den allermeisten Fällen nicht der richtige Weg ist, sondern Wege wie die von dir angesprochene E-Mail an den Redakteur besser sind.

Nach meinen Erfahrungen sind die Reaktionen auf begründete Kritiken sehr oft positiv. Mit dem Folgenden möchte ich ein wenig Mut machen, Kritik mit Namen zu äußern. Inhaltlich geht es hier nicht um E-Mails, sondern um Rezensionen, was für mein Anliegen keinen Unterschied macht.

In diesem Jahr haben wir, d. h. meine Frau und ich, an vielen Spielen Kritik geübt, teilweise sehr heftige. Wir haben dazu einen Überblicksartikel verfasst und sind in den Rezensionen auf Details eingegangen. Die Reaktionen auf die Rezensionen waren in allen Fällen freundlich und vermittelten uns das Gefühl, dass wir ernst genommen werden. In einem Fall haben wir die Reaktion in Abstimmung mit der Redakteurin publiziert. Dies war bei Xalapa der Fall, an dem heftig Kritik geäußert wurde:
http://www.poeppelkiste.de/rezensionen/2014/xalapa/xalapa.php

Die Reaktionen haben uns in unserem Handeln bestärkt, wenngleich wir hoffen, dass zukünftig der Anteil an negativen Kritiken wieder deutlich kleiner wird.

Viele Grüße

Wolfgang
Es gibt zwei Gruppen von Menschen, denen die Welt gehört. Den Liebenden und den Spielenden.

Benutzeravatar
Golbin
Kennerspieler
Beiträge: 1221
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontakt:

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Golbin » 12. August 2014, 23:11

Hallo PzVie,

ich habe mir, etwas verspätet, den gesamten Thread durchgelesen. Mir fiel an deinem Posting, zu dem ich hier jetzt schreibe, etwas auf, was ich dir hier gern reflektiere.

Du verwendest für die Darlegung deiner Kritik die Verben "anprangern" und "ankreiden"- Aus meiner Sicht drückt die Wahl dieser Worte (d)eine Haltung aus.

Anprangern ist eine Form der Kritik, bei dem ich den Empfänger der Kritik öffentlich ausstelle, dazu in einer wehrlosen Form, damit Gleichgesinnte sich der Kritik anschließen können ohne Gegenwehr erwarten zu müssen.

Ankreiden kommt von Gastwirten, die Schulden der Gäste mit Kreide auf einer Schiefertafel festhielten.Es beinhaltet eine Schuldzuweisung.

Beide Worte stellen den Kritiker über den Kritikempfänger und dies in einer Form, bei der sich dieser nicht wehren darf oder soll.

Ich frage mich nun, ob dies deine Grundhaltung bei der Äußerung von Kritik ist. Kritik, die Kritiker und Empfänger auf Augenhöhe sieht, wird mit Verben wie "geäußert" oder "kundgetan" umschrieben. Nach meinen Erfahrungen wird solche Kritik besser angenommen und ernster genommen als Kritik, die anprangert.

Wolfgang
Es gibt zwei Gruppen von Menschen, denen die Welt gehört. Den Liebenden und den Spielenden.

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon PzVIE-spielbox » 15. August 2014, 08:45

Golbin schrieb:
>

> Du verwendest für die Darlegung deiner Kritik die Verben
> "anprangern" und "ankreiden"- Aus meiner Sicht drückt die
> Wahl dieser Worte (d)eine Haltung aus.
>
> Wolfgang

Danke für die Belehrung - vielleicht eine unglückliche Wortwahl?

Es ging eigentlich nur darum die Vor- und Nachteile einer öffentlichen (ein Forum) und einer privaten (eMail) zu diskutieren.

Ich habe mir meinen Absatz noch einmal hergenommen:
"Deshalb sehe ich überhaupt kein Problem darin, Mängel (auch wenn sie nur subjektiv sind), öffentlich anzuprangern. Es kommen sowieso etliche andere Meinungen sofort dazu und verdammen mich - oder aber es gibt vielleicht auch viel Zustimmung und das könnte vielleicht sogar etwas bewegen."

Anprangern trifft es doch eigentlich, oder? Auch die dünne Istanbul Beilage wurde öffentlich (hier im Forum) an den Pranger gestellt ... ich gehe davon aus, dass die dafür verantwortliche Person sich beim nächsten Mal überlegt, wieviel es mehr kostet, das Teil in derselben Qualität herzustellen wie der Rest des Spiels. Oder es ist egal (bzw. die Kosten-Nutzen Rechnung geht nicht auf). In ersterm Fall ist es gut für die Person, die die Kritik geäußert hat (und für andere Spieler auch), im zweiteren egal - es ist nichts passiert.

Benutzeravatar
Ralph Bruhn
Kennerspieler
Beiträge: 167

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Ralph Bruhn » 15. August 2014, 09:45

PzVIE schrieb:
>
> Anprangern trifft es doch eigentlich, oder? Auch die dünne
> Istanbul Beilage wurde öffentlich (hier im Forum) an den
> Pranger gestellt ... ich gehe davon aus, dass die dafür
> verantwortliche Person sich beim nächsten Mal überlegt,
> wieviel es mehr kostet, das Teil in derselben Qualität
> herzustellen wie der Rest des Spiels. Oder es ist egal (bzw.
> die Kosten-Nutzen Rechnung geht nicht auf). In ersterm Fall
> ist es gut für die Person, die die Kritik geäußert hat (und
> für andere Spieler auch), im zweiteren egal - es ist nichts
> passiert.
"Nichts passiert"? Na, hier bin ich anderer Meinung: Wenn die "verantwortliche Person" nämlich bei nächster Gelegenheit darauf verzichtet, den Spielern etwas zu schenken, dann hat der Poster vielen Spielern geschadet, die auch an einer dünneren Beilage Freude gehabt hätten.
Also ICH finde das nicht "egal" ...

Viele Grüße
Ralph

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3134

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Thygra » 15. August 2014, 10:49

PzVIE schrieb:
> Anprangern trifft es doch eigentlich, oder? Auch die dünne
> Istanbul Beilage wurde öffentlich (hier im Forum) an den
> Pranger gestellt ... ich gehe davon aus, dass die dafür
> verantwortliche Person sich beim nächsten Mal überlegt,
> wieviel es mehr kostet, das Teil in derselben Qualität
> herzustellen wie der Rest des Spiels.

Das ist dieselbe Art von Anmaßung, die Frank Jäger schon oben kritisiert hat. Du unterstellst hier nämlich, dass die verantwortliche Person sich NICHT schon vorher überlegt hat, welche Kosten dieselbe Qualität verursacht hätte. Und vor allem welchen zeitlichen Vorlauf das gebraucht hätte. (Es wurde bereits erklärt, dass die Dönerbude in derselben Qualität wie im Grundspiel nicht rechtzeitig produziert hätte werden können.)

Das ist absolut respektlos. Und deshalb ist es sinnlos, hier weiter mit dir zu debattieren.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon PzVIE-spielbox » 15. August 2014, 10:55

Thygra schrieb:
>

> Das ist dieselbe Art von Anmaßung, die Frank Jäger schon oben
> kritisiert hat. Du unterstellst hier nämlich, dass die
> verantwortliche Person sich NICHT schon vorher überlegt hat,
> welche Kosten dieselbe Qualität verursacht hätte.

Das ist ebenfalls eine Unterstellung :-)

Wenn der Verantwortliche der Meinung ist, dass es so passt, die Community (oder auch nur kleine Teile davon) vom Gegenteil ausgehen, ist das nicht notwendigerweise der Fehler des Verantwortlichen. Der kann aber daraus seine Schlüsse ziehen. Wenn er will.

Benutzeravatar
freak
Kennerspieler
Beiträge: 1105

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon freak » 15. August 2014, 11:08

Und genau diese Istanbul Promo ist ein tolles Beispiel für öffentliches Anprangern.

Dieser kostenlosen Artikel (als Teil einer Zeitschrift, evtl. also in dem Preis einberechnet, aber nicht zwingend einkalkuliert) funktioniert, so wie er ist, wunderbar.
Man legt ihn auf den Brunnen und weil er nicht dick ist, fällt das gar nicht weiter auf. Es verschiebt sich auch nicht, also ist der Zweck vollkommen erfüllt. Ich habe mit der Promo schon 2 x gespielt, alles bestens.

Den einzigen Effekt, den so ein öffentliches Anprangern in meinen Augen hat, ist der, dass der Verlag sagt, bevor ich mich hier anpöbeln lasse, mache ich halt gar nichts mehr.

Oder das Redakteure sich eben nicht mehr hier zu Wort melden.
Das hilft niemanden.
Aber über die Folgen nachdenken, bei dem, was man macht, kommt eh sehr aus der Mode.

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Ina-spielbox » 15. August 2014, 11:37

freak schrieb:
>
> Den einzigen Effekt, den so ein öffentliches Anprangern in
> meinen Augen hat, ist der, dass der Verlag sagt, bevor ich
> mich hier anpöbeln lasse, mache ich halt gar nichts mehr.
>
> Oder das Redakteure sich eben nicht mehr hier zu Wort melden.
> Das hilft niemanden.
> Aber über die Folgen nachdenken, bei dem, was man macht,
> kommt eh sehr aus der Mode.

Ich habe manchmal das Gefühl, Recht auf freie Meinungsäußerung bedeutet für viele heutzutage: "Raus damit, dann bin ich es los" - egal wie, wo und in welchem Ton und mit welchen Folgen...

Höflichkeit, Freundlichkeit, Toleranz, Verständnis ... alles Tugenden, die altmodisch sind ...

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3134

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Thygra » 15. August 2014, 12:48

PzVIE schrieb:
> Das ist ebenfalls eine Unterstellung :-)

Ja, aber eine sehr berechtigte! Du hattest geschrieben:

"... ich gehe davon aus, dass die dafür verantwortliche Person sich beim nächsten Mal überlegt, wieviel es mehr kostet, das Teil in derselben Qualität herzustellen wie der Rest des Spiels."

Damit behauptest du recht eindeutig, dass es sich der Verantwortliche DIESES MAl NICHT überlegt hat. Und das ist eine Unterstellung, die ich schlicht unverschämt finde. (Zumal sie auch unzutreffend ist.)
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon PzVIE-spielbox » 15. August 2014, 13:14

Thygra schrieb:
>
> PzVIE schrieb:
> > Das ist ebenfalls eine Unterstellung :-)
>
> Ja, aber eine sehr berechtigte! Du hattest geschrieben:
>
> "... ich gehe davon aus, dass die dafür verantwortliche
> Person sich beim nächsten Mal überlegt, wieviel es mehr
> kostet, das Teil in derselben Qualität herzustellen wie der
> Rest des Spiels."
>
> Damit behauptest du recht eindeutig, dass es sich der
> Verantwortliche DIESES MAl NICHT überlegt hat. Und das ist
> eine Unterstellung, die ich schlicht unverschämt finde.
> (Zumal sie auch unzutreffend ist.)

Na wenn man es unbedingt so verstehen will ...

Ich ging davon aus, irgendwer hat sich was überlegt ("wir machen es dünner") und irgendwer hat eine Kosten-Nutzen Rechnung darüber gemacht (das hoffe ich zumindest doch sehr). Also bitte "unverschämt" streichen.

Wenn jetzt jemand auf Grund einer Kritik eine neue Kosten-Nutzen Rechnung über besseres Material anstellt, halte ich das für durchaus positiv (auch wenn dabei rauskommt, "können/wollen wir uns nicht leisten").

Ist ja alles nix Böses.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3134

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon Thygra » 15. August 2014, 13:31

PzVIE schrieb:
> Wenn jetzt jemand auf Grund einer Kritik eine neue
> Kosten-Nutzen Rechnung über besseres Material anstellt, halte
> ich das für durchaus positiv (auch wenn dabei rauskommt,
> "können/wollen wir uns nicht leisten").

Ich verstehe nach wie vor nicht, weshalb jetzt jemand eine NEUE Rechnung erstellen sollte. Die Zahlen wären ja dieselben wie vorher.

Und dass es immer ein paar Leute gibt, die Kritik üben, weil sie mit einem geschenkten Artikel nicht zufrieden sind, weiß man auch schon vorher ...
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon PzVIE-spielbox » 15. August 2014, 13:37

Thygra schrieb:
>
> PzVIE schrieb:
> > Wenn jetzt jemand auf Grund einer Kritik eine neue
> > Kosten-Nutzen Rechnung über besseres Material anstellt, halte
> > ich das für durchaus positiv (auch wenn dabei rauskommt,
> > "können/wollen wir uns nicht leisten").
>
> Ich verstehe nach wie vor nicht, weshalb jetzt jemand eine
> NEUE Rechnung erstellen sollte. Die Zahlen wären ja dieselben
> wie vorher.
>
> Und dass es immer ein paar Leute gibt, die Kritik üben, weil
> sie mit einem geschenkten Artikel nicht zufrieden sind, weiß
> man auch schon vorher ...

NEUE RECHNUNG FÜR'S NÄCHSTE MAL ...

Und falls der letzte Satz auf mich gemünzt sein sollte, ist offensichtlich nicht durchgedrungen, dass mir die Qualität von Istanbul bzw. La Isla völlig wurscht ist; ich habe sie nie kritisiert und ich besitze keines der beiden Spiele ... :-)

Benutzeravatar
brettspieler
Kennerspieler
Beiträge: 127
Wohnort: Chiemsee

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon brettspieler » 15. August 2014, 20:06

Thygra schrieb:
> Das ist aber mein FREIZEIT-Vergnügen, für das ich nicht
> bezahlt werde. Ich glaube sogar, Pegasus wäre es lieber, ich
> würde weniger in Foren posten. Aber MIR PERSÖNLICH ist es oft
> wichtig, dass keine falschen Behauptungen verbreitet werden,
> die oftmals durch Unkenntnis oder Halbwissen in Foren
> gepostet werden. Deshalb sehe ich mich so oft genötigt, zu
> antworten ...

Achso und ich dachte schon, dass wäre ihre Art der Öffentlichkeitsarbeit bzw. ein Teil der Öffentlichkeitsarbeit von Pegasus.

Axel

Benutzeravatar
peer

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon peer » 17. August 2014, 15:49

Hi,
PzVIE schrieb:

> > Damit behauptest du recht eindeutig, dass es sich der
> > Verantwortliche DIESES MAl NICHT überlegt hat. Und das ist
> > eine Unterstellung, die ich schlicht unverschämt finde.
> > (Zumal sie auch unzutreffend ist.)
>
> Na wenn man es unbedingt so verstehen will ...

Naja, das habe ich auch so verstanden. Du schriebst:

"Auch die dünne Istanbul Beilage wurde öffentlich (hier im Forum) an den Pranger gestellt ... ich gehe davon aus, dass die dafür verantwortliche Person sich beim nächsten Mal überlegt, wieviel es mehr kostet, das Teil in derselben Qualität herzustellen wie der Rest des Spiels"

Du machst hier eindeutig eine Beziehung auf: WEGEN der Anprangerung überlegt sich der Verantwortliche ob er die NÄCHSTEN Mal höherwertigt produziert. Als ob sich die Verantworlichen sich das nicht bereits beim ersten Mal überlegt hätten! Wie hätten man obiges sonst verstehen sollen?

Das sind aus meiner Sicht auch die zwei Hauptprobleme der "Anprangerung" -
1.) Sind die "objektiven" Mängel -wie auch die Diskussion immer mal wieder zeit - meist doch deutlich subjektiver, als der Staub, den diese Diskussionen aufwirbeln vermuten lassen (Ich habe auch schon gelesen BvB wäre gar nicht spielbar, wegen der dünnen Tableaus, was offenkundig Unsinn ist).
2.) Denken viele, sie haben mehr Ahnung, was Spieleproduktion betrifft, als die Verlage (Hinweis von mir: Haben sie nicht) und/oder die Verlage würden irgendwie absichtlich minderwertige Ware auf den Markt bringen und mauscheln und betrügen (Was stimmt: Sie wollen etwas verdienen. Was nicht stimmt: Deswegen sind sie rücksichtlose Idioten).

Letztlich implizieren auch deine Posts (absichtlich oder unabsichtlich), dass du im prinzip besser bescheid wüsstest, wie die Dinge laufen, als die Verlagsvertreter (die in den meisten Fällen schon sehr, sehr lange in der Szene sind und oft auch schon bevor sie Verlagsvertreter waren).

ciao
peer

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon PzVIE-spielbox » 17. August 2014, 16:29

peer schrieb:

> Letztlich implizieren auch deine Posts (absichtlich oder
> unabsichtlich), dass du im prinzip besser bescheid wüsstest,
> wie die Dinge laufen, als die Verlagsvertreter (die in den
> meisten Fällen schon sehr, sehr lange in der Szene sind und
> oft auch schon bevor sie Verlagsvertreter waren).
>
Tun sie das? Dann hab ich's schlecht formuliert.
Ich habe keine Ahnung von Kosten-/Nutzenrechnungen bei Spielen. Ich bin aber durchaus befähigt, Vergleiche anzustellen.

Wenn ich nun z.B. die Spielbox Tzolkin Beilage mit der Istanbul Beilage vergleiche ... bei welcher wurde nicht darüber gemotzt? Richtig, Tzolkin - die kam in derselben Qualität daher wie sie auch im Spiel zu finden ist :-)

Mir ist die Arbeit hinter einem Spiel nicht sonderlich bekannt - woher auch, es interessiert mich ja auch nicht. Ich bin in diesem Fall nur Konsument - mich interessiert das Endprodukt. Und wenn ich selbiges als mangelhaft empfinde, möchte ich das artikulieren, um eventuell beim nächsten Mal eine Verbesserung zu erleben. Bei Spielen genauso wie bei Räucherschinken. Mein letzter gefühlter Mangel war bei der Neuauflage von Merchant of Venus - warum in aller Welt verwendete FFG da so billige Dashboards? Ich habe diese Kritik mehrmals in verschiedenen Foren gelesen und siehe - beim nächsten Spiel (Relic) waren auch die aus dickem Karton. Vielleicht hat sich ja da irgendwer was überlegt anstatt beleidigt zu sein ... oder es war einfach purer Zufall. :-)

Bei Istanbul ist jedenfalls einigen hier offensichtlich die Qualität aufgestoßen, genauso wie bei La Isla.

Niemand war abfällig, keiner war beleidigend, niemand hat irgendwelche bösen Worte benutzt. Ich fand golfino's Kritik eher humorvoll ("Kauft euch Lupen"). Es ist halt nur irgendwie seltsam, wie manche gleich alles persönlich nehmen und sich in eine Ecke zurück ziehen. Nicht alles ist perfekt und man kann auch niemals allen recht machen; schon gar nicht, wenn man mit einem limitierten Budget arbeiten muss. Soweit kenn ich mich schon aus. Das Leben ist halt kein Ponyhof :-)

Benutzeravatar
peer

Re: Spielboxforum - Inhalte

Beitragvon peer » 17. August 2014, 18:13

Hi,
PzVIE schrieb:
>
> peer schrieb:
>
> > Letztlich implizieren auch deine Posts (absichtlich oder
> > unabsichtlich), dass du im prinzip besser bescheid wüsstest,
> > wie die Dinge laufen, als die Verlagsvertreter (die in den
> > meisten Fällen schon sehr, sehr lange in der Szene sind und
> > oft auch schon bevor sie Verlagsvertreter waren).
> >
> Tun sie das? Dann hab ich's schlecht formuliert.

Genau deswegen habe ich mich nochmal zu Wort gemeldet - oft (und ich nehme mich da nicht aus ;-) ) kommt Kritik eben anders rüber, als es vielleicht gemeint ist. Und im Internet wird oft gerne sehr viel krasser und absoluter formuliert, als man es meint. Oder zumindest als man es persönlich formulieren würde.
Und damit schließt sich der Kreis: Persönliche Kritik ist meist sachlicher formuliert und bringt daher (nach meiner Erfahrung) mehr als eine "Anprangerung" im Internet :-)

ciao
peer (der vielleicht 30% der Anprangerungen hier im Forum nicht überzogen findet)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste