Anzeige

Elysium

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Benutzeravatar
Spielehansel
Kennerspieler
Beiträge: 1362

Elysium

Beitragvon Spielehansel » 13. Mai 2015, 20:21

Hallo,

wie ist das Spiel ?
Wie schnell findet man herein und wie intuitiv ist die Symbolik ?

Spielehansel

Benutzeravatar
l8xx
Kennerspieler
Beiträge: 536

Re: Elysium

Beitragvon l8xx » 13. Mai 2015, 22:11

Ein ca. 2h Kartenspiel (Dauer hängt von Mitspieler und im Spiel befindlichen Familien ab). Wie man die Karten bekommt ist neu: Um eine Karte zu nehmen, muss man Säulen der angegeben Farben besitzen. Dann gibt man eine Säule ab und legt damit indirekt fest welche Karten ich mir nächste Runde nicht mehr nehmen kann.

Die Symbolik ist so klar oder unklar wie bei Race for the Galaxy: Man kann sie schon schnell lernen und sie ist eindeutig. Aber es steht ja auch der Text dabei. Würde das also als vorbildlich bezeichnen.

Wie das Spiel so ist? Bei uns kam das Spiel gemischt an. Manchen gefällts, manchen weniger. Es ist ein Spiel, wo es darum geht Karten zu sammeln, die gut zusammen passen. Nicht mehr, nicht weniger. Dafür dauert mir das Spiel zu lange, wobei man mit Erfahrung und schnellem Spielen und weniger Spielern und "leichten" Familien im Spiel durchaus auf 1 Stunde Spielzeit kommen kann.

Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

Re: Elysium

Beitragvon maeddes » 14. Mai 2015, 08:26

Elysium ist meine Enttäuschung des Jahrgangs. Als Spieler fühlt man sich eingeschränkt, betreibt viel Aufwand und wird kaum dafür belohnt. Die Mechanismen sind sauber ausgearbeitet, das Spiel ist aber sehr trocken und 'umständlich'. Die wirklich genialen Illustrationen und die ausgezeichneten Materialien transportieren zwar das Thema, die Spielmechanismen wirken aber sehr abstrakt und spröde.
Leider ist das Zweispieler-Spiel meines Erachtens nicht spielbar; es kommen viel zu wenige Karten in die Auslage. Der Glücksfaktor ist somit viel zu hoch.
Zudem dauert Elysium, für was es schlussendlich ist (Kartensammelspiel), einfach eine gehörige Portion zu lange.

Ich habe es wieder verkauft.

Benutzeravatar
faki
Kennerspieler
Beiträge: 398

Re: Elysium

Beitragvon faki » 14. Mai 2015, 09:22

So unterschiedlich sind Geschmäcker 😀

Bei mir entwickelt sich Elysium langsam aber stetig zu einem meiner absoluten Lieblingsspiele. Die Materialien sind toll, thematisch perfekt eingebettet in die Spielhandlung. Das Beiblatt, in dem jede einzelne Karte erklärt und erläutert wird finde ich toll. Die Spielanleitung ist sehr gut geschrieben, die Auswahl an acht verschiedenen Götterkarten (Familien) lässt sehr viel Varianzen in zig Partien zu. Und es macht schon einen Unterschied mit welchen Familen ich spiele, eher aggressiv (Poseidon) oder zB mit Athene so, dass auch andere partizipieren.

Sehr schön finde ich die Spannung im Spiel ob ich die Karte, die ich mir ausgeschaut habe in der kommenden Runde auch noch bekommen kann....das setzt mich immer unter Spannung und gehört zum Erleben des Spieles dazu.

Es ist definitiv kein Spiel für Leute die etwas ein, zweimal im Jahr spielen. Man muss es schon öfter spielen um die Wechselwirkungen der Karten und deren bestmögliche Nutung drauf zu haben. Auch natürlich um, wie oben erwähnt, die Kombinationen der verschiedenen Götterfamilien auszutesten.

Was die Symbolik/Schrift angeht sollten alle Vielspieler sehr schnell drin sein. Muss man meiner Meinung auch, denn wenn man zu viert spielt, 13 Karten ausliegen und die Auslage ja nicht so sein kann, dass alle einen direkten "geraden" Blick auf die Kartentexte haben, erleichtert es schon den Spielablauf. Bei uns war es bei der letzten Partie jedenfalls so, dass (da zwei Mitspieler das erste Mal spielten) ständig Karten in die Hand genommen und der Text gelesen wurde. Das ist dann schon mühsam.

Also, von mir eine ganz klare Empfehlung, Elysium werde ich nicht wieder raus Rücken 😜

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Elysium

Beitragvon Braz » 14. Mai 2015, 10:48

Bei Hunter und Cron hat Elysium auch gut abgeschnitten
http://hunterundcron.de/Archive/812

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: Elysium

Beitragvon Ina-spielbox » 15. Mai 2015, 09:26

Ich bin auch sehr begeistert, habe jedoch ein paar Partien für diese Begeisterung benötigt. Das erste Spiel habe ich noch skeptisch beendet. Die Dauer wird mit Erfahrung deutlich kürzer.

Aber 2-Personen-tauglich ist es in der Tat nur eingeschränkt, weil meines Erachtens tatsächlich zu wenig Karten im Spiel sind. Funktionieren tut es schon, aber der Glücksfaktor ist halt höher, welche Karten überhaupt noch ins Spiel kommen.

Von 105 kommen zu vier 65 ins Spiel, zu zweit noch 28.

Gruß
Ina

Benutzeravatar
Christian Brunner
Kennerspieler
Beiträge: 289

Re: Elysium

Beitragvon Christian Brunner » 18. Mai 2015, 09:36

Mir gefällt Elysium auch sehr gut, daher ein paar Anmerkungen zum Zweierspiel.

1. Es kommen mindestens(!) 35 Karten ins Spiel (5 Runden á 7 Karten). Abhängig von den Familien, mit denen man spielt, können es auch gut 20 mehr sein! Ich empfehle, die ersten Partien zu zweit mit APOLLO zu spielen, da der "Glücksfaktor" durch das Orakel verringert wird (Vorausschau auf die kommenden Karten, gleichzeitig können auch mehr Karten ins Spiel kommen).

Ich hatte auch schon eine Viererpartie, in der alle(!) Karten gezogen wurden. Ist es dann kein Glückspiel mehr?

2. Jedes Kartenspiel, bei dem nicht alle Karten verteilt werden, hat einen Glücksfaktor. Bei Elysium kommt es darauf an, aus den zur Verfügung stehenden Karten das Beste zu machen. Es muss eigentlich jedem klar sein, dass bei dem gegebenen Regelwerk ein strategisches Spiel gar nicht möglich ist. Ich glaube, dass die Erwartungshaltung vieler Vielspieler hier einfach nicht erfüllt wird und der Grund für die Enttäuschung darüber auf den "Glücksfaktor" geschoben wird.

Ich kann nur empfehlen, dass Spiel zwei-, dreimal zu spielen. Der Hauptkritikpunkt, dass das Spiel zu lange für das Gebotene dauert, fällt dann in den meisten Spielerunden weg. Vermutlich sieht das auch die Jury so, da sie Elysium für das Kennerspiel des Jahres nominiert hat ...

Benutzeravatar
Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2446

Re: Elysium

Beitragvon Ralf Arnemann » 18. Mai 2015, 12:48

> So unterschiedlich sind Geschmäcker 😀
Das kann man wohl sagen.

Einerseits war die Bewertung der Spielbox-Kritiker ziemlich mäßig, andererseits landet das Spiel auf der Auswahlliste!
Und die Kommentare sind - wie gerade hier - sehr unterschiedlich.

Mit anderen Worten: Ich muß es endlich selber ausprobieren!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste