Anzeige

UV Schutz Spielekarton

Das ehemalige spielbox-Spielerforum
Anzeige
kandaloop
Kennerspieler
Beiträge: 211

UV Schutz Spielekarton

Beitragvon kandaloop » 18. Juni 2015, 08:04

Hallo,

wie macht Ihr das? Nicht alle Spiele sind in geschlossenen Regalen verstaut, sondern stehen in offenen Regalen. Selbst dort, wo keine direkte Sonneneinstrahlung stattfindet, fangen die Kartons der Spiele langsam aber sicher an leicht auszubleichen. Ich will die Spiele aber nicht alle wegschließen.
Gibt es einen wirksamen Schutz (z.B. UV Lack) den Ihr empfehlen könnt?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Gernspieler
Kennerspieler
Beiträge: 498

Re: UV Schutz Spielekarton

Beitragvon Gernspieler » 18. Juni 2015, 09:30

Hallo

Habe mein Spielezimmer mit Plissees vor den Fenstern ausgerüstet.
Wenn man, wie ich, diese von einem Fachhändler bezieht und nicht die billigen vom Baumarkt nimmt, sind diese sogar mit UV-Schutz und und wärmeabweisend.
Wenn diese dann sogar noch in lichtgelb sind, hast du sogar noch wenig Verdunkelung.

Solltest du im Raum Bremen wohnen, kann ich dir sogar eine Top-Adresse geben.



VG
Der Gernspieler

(viele wenn´s, aber kein aber)

Benutzeravatar
frankjaeger
Kennerspieler
Beiträge: 208

Re: UV Schutz Spielekarton

Beitragvon frankjaeger » 18. Juni 2015, 10:33

UV Lack ist das Zeugs, was wie eine Speckkante glänzt. Das ist übrigens eine organische Verbindung, im Gegensatz zu normalen Lacken fest und nicht flüssig und potentiell gesundheitsschädigend.

UV Lack heißt so, weil er bei der Produktion mit Hilfe von UV Licht gehärtet wird. Das ist kein Schutz gegen UV-Strahlen.

Daher: Jalousien oder ein Vorhang vorm Spieleregal sind am effektivsten.

Steffen Wallraff
Brettspieler
Beiträge: 86

Re: UV Schutz Spielekarton

Beitragvon Steffen Wallraff » 18. Juni 2015, 12:37

kürzlich war ein bericht darüber in der spielbox.
(weiss aber nicht mehr in welcher, schätze vor 4-5 ausgaben)

Klaus Knechtskern
Kennerspieler
Beiträge: 1660

RE: UV Schutz Spielekarton

Beitragvon Klaus Knechtskern » 18. Juni 2015, 20:01

"kandaloop" hat am 18.06.2015 geschrieben:
> Hallo,
>
> wie macht Ihr das? Nicht alle Spiele sind in geschlossenen
> Regalen verstaut, sondern stehen in offenen Regalen. Selbst
> dort, wo keine direkte Sonneneinstrahlung stattfindet,
> fangen die Kartons der Spiele langsam aber sicher an leicht
> auszubleichen. Ich will die Spiele aber nicht alle
> wegschließen.
> Gibt es einen wirksamen Schutz (z.B. UV Lack) den Ihr
> empfehlen könnt?
>
> Bin für jeden Hinweis dankbar.
Es gibt auch spezille Fenster, die den UV-Anteil filtern. Ich denke Ernst Knauth weiß da mehr dazu

Anzeige
Warbear

RE: UV Schutz Spielekarton

Beitragvon Warbear » 18. Juni 2015, 22:08

Klaus Knechtskern schrieb:
>
> Es gibt auch spezille Fenster, die den UV-Anteil filtern. Ich
> denke Ernst Knauth weiß da mehr dazu

Ja, weiß ich.

In meinem früheren Reihenhaus habe ich im Spielezimmer für teures Geld neue Fenster einbauen lassen, welche die UV-Strahlung maximal abhalten sollten. Leider hatte das meinen Spielen aber auch nicht geholfen.

Erst nach dem Einbau von elektrischen Rollläden, geschickt programmiert, hatte ich das Gefühl, daß es etwas hilft. Aber da waren viele Schachtel-Kanten schon verblasst ... :-(

tezetto
Kennerspieler
Beiträge: 476
Wohnort: Aachen

Real Life Satire

Beitragvon tezetto » 18. Juni 2015, 23:24

Oh Oh, jetzt werde ich bestimmt Schelte bekommen, aber egal, bin da schmerzfrei!

Also, ich nenne gut 600 Spiele mein Eigen, aber ich habe mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken darüber gemacht, ob der Karton in irgendeiner Weise ausbleichen könnte. Der Umkarton ist für mich dazu da, den Inhalt eines Spieles zusammen zu halten, sicher aufzubewahren und alles zusammen auch möglichst komplett zu transportieren. Für mich sind Spiele dazu da, gespielt zu werden, und damit nehme ich zwangsläufig Abnutzungserscheinungen am Karton in Kauf. Ja, das Ausbleichen der Druckfarbe zählt für mich auch dazu.Ein Spiel ist doch kein Gegenstand, den ich in staubfreien, schallisolierten, bei neutraler Luftfeuchtigkeit und am besten noch allergiefreier Umgebung kaserniere, um als Anschauungsobjekt zu dienen.

In meinen Regalen stehen auch gut 1000 Bücher, wenn ich jetzt anfange, mir über das Ausbleichen der Schutzumschläge den Kopf zu zerbrechen, werd ich ja irre. Oder stellt sich von Euch jemand ein Buch nur ins Regal, weil es hübsch aussieht. Also, ich lese die Dinger tatsächlich immer noch. Mag damit eine aussterbende Rasse sein, aber dazu stehe ich.

Hiermit fordere ich die Emanzipierung des Spiels aus dem sonnendurchfluteten Zimmer zur Unterhaltung seiner Spieler! Spielet, auf da Ihr nicht immer nur im Regal liegen müsst ;-!
"Leute hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen!" (Oliver Wendell Holmes, 1809-1894)

Helby
Kennerspieler
Beiträge: 899

Re: Real Life Satire

Beitragvon Helby » 19. Juni 2015, 00:06

Oh Man wie kannst Du nur...

aber ich bin voll bei Dir, Spiele sind zum Spielen da und sehen dann auch so aus.
Aber es gab mal Zeiten wo ich bei einem Kratzer auf der Schachtel ausgeflippt wäre.
Jetzt flitzen hier 3 kleine Zwerge rum und seit dem bin ich viel entspannter.
Mein 'Auf den Spuren von Marco Polo' kam schon mit einem Knick in der Schachtel an (hätte ich damals reklamiert) und zu allem Übel habe ich mich am selben Abend auch noch auf das Spielbrett gesetzt, so dass es zerbrach (früher wäre die Welt untergegangen), jetzt habe ich es nur geklebt und hat jetzt trotz der Macke schon knapp 20 Partien geschafft.
So kann sich die Einstellung zu einem Gebrauchsgegenstand ändern.

Also seit entspannt und spielt die Spiele, und macht euch keine Sorgen um Gebrauchsspuren...

Helby

kandaloop
Kennerspieler
Beiträge: 211

Danke.

Beitragvon kandaloop » 19. Juni 2015, 07:50

Natürlich sind auch bei mir die Spiele zum Spielen da und nicht zum anschauen. Aber gerade wenn man nach einigen Jahren mal wieder aus Platzgründen welche verkaufen muss oder will, sinkt der Wiederverkaufswert enorm, wenn eine Schachtelseite verblichen ist, aber ich weiß ja jetzt an wen ich die Spiele bedenkenlos verkaufen kann ;-).

Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1069

Re: Real Life Satire

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 19. Juni 2015, 08:17

Hallo,

im wesentlichen sehe ich das auch so. Mit den Jahren bin ich da gelassener geworden, meine Spiele dürfen mit mir altern. Gegen die ganz normalen Alterserscheinungen wie das Verblassen der Farben durch Lichteinwirkung habe ich ohnehin nie etwas unternommen, machte ich bei mir ja auch nicht. Gewisse Empfindlichkeiten sind mir aber geblieben. Wenn ein Spiel schon unbedingt kaputt gemacht werden muss, dann mache ich das -wie Helby durch Draufsetzen- schon lieber selber, das tut weniger weh. Als mir mal einer meiner ständigen Mitspieler ein Spiel dadurch versaut hat, dass er seinen Wein umgekippt hatte, der dann über den Spielplan lief und alles schön dauerhaft rot verfärbte, habe ich mir das Spiel ersetzen lassen. Schließlich hatte ich -wie bei mir immer üblich- ausdrücklich darum gebeten, keine Getränke auf den Spieltisch zu stellen.

Spielerische Grüße

Ernst-Jürgen
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen

Anzeige
tezetto
Kennerspieler
Beiträge: 476
Wohnort: Aachen

Her mit den Angeboten ;-)

Beitragvon tezetto » 19. Juni 2015, 10:40

Puh, gut das Du mir nicht böse bist *schwitz* Und immer mal her mit einem Angebot, ich werde es schon runter handeln, wenn der Karton irgendwie verblichen ist, oder sonst ´nen Schaden hat *fg* Im Moment sind meine Regale allerdings so voll, das ich mir vorgenommen habe, wenigstens bis zur Spiel nix mehr zu kaufen, kommen noch genügend Crowdfunding-Sachen an.

Im Ernst, mach Dir da mal nicht zu viele Sorgen drum, wer ein Spiel unbedingt haben will, weil es wirklich so selten ist, der zahlt auch immer noch einen angemessenen Preis.
"Leute hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen!" (Oliver Wendell Holmes, 1809-1894)

Warbear

Re: Her mit den Angeboten ;-)

Beitragvon Warbear » 19. Juni 2015, 11:10

tezetto schrieb:
>
> Im Ernst, mach Dir da mal nicht zu viele Sorgen drum, wer ein
> Spiel unbedingt haben will, weil es wirklich so selten ist,
> der zahlt auch immer noch einen angemessenen Preis.

Würdest Du beispielsweise bei einer Beule im neuen Auto genauso argumentieren?
Kann ich mir echt nicht vorstellen ... ;-)

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Kennerspieler
Beiträge: 377

Re: Real Life Satire

Beitragvon Der Einsiedler » 19. Juni 2015, 11:12

Zu ergänzen ware:

1. Also es gibt durchaus auch Bücher, die in vollklimatiesterten, staubfreien Räumen aufbewahrt werden

2. bei 600 Spielen bin ich mir sicher, dass die meisten davon nicht zum spielen da rumstehen, sondern ausschließlich gelagert warden :)

s-e-b-a-s-t-i-a-n
Brettspieler
Beiträge: 93

Re: UV Schutz Spielekarton

Beitragvon s-e-b-a-s-t-i-a-n » 19. Juni 2015, 12:00

wally schrieb:
>
> kürzlich war ein bericht darüber in der spielbox.
> (weiss aber nicht mehr in welcher, schätze vor 4-5 ausgaben)

Interessierte finden den Beitrag in der spielbox 01/2015, Seiten 38 und 39.

carpet2004
Kennerspieler
Beiträge: 185

Re: Real Life Satire

Beitragvon carpet2004 » 19. Juni 2015, 12:31

Also, ich kauf immer die Spiele 2x. Einmal um sie zu spielen und dann eines, um es in ein paar Jahren noch als Originalverpacktes Spiel verkaufen zu können, um den Maximalwert noch rauszuschlagen.

Die geöffneten Spiele dürfen nur auf staubfreien Tischen ausgebreitet werden (Die Holzsteine könnten Abrieb bekommen) und das Material wird nur mit weißen! dünnen Stoffhandschuhen angefasst. Alle Karten sind natürlich gesleeved, doppelt! Getrunken und gegessen wird nur in Spielpausen (ohne Handschuhe) in einem anderen Raum... *Satire aus*

Anzeige
Tequila
Kennerspieler
Beiträge: 242

Re: Real Life Satire

Beitragvon Tequila » 19. Juni 2015, 16:57

Ich dachte schon, ich bin der Einzige, der das so macht.

raccoon
Kennerspieler
Beiträge: 805

Re: UV Schutz Spielekarton

Beitragvon raccoon » 19. Juni 2015, 17:36

Auf Franks Hinweis hin habe ich einfach mal einen Stapel Spiele mit Ambre Solaire LSF 50 einbalsamiert mit extra starkem UVA-/UVB-Filter, und da das Zeug wasserfest ist, konnten zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden und kuenftig dürfen Getränke wieder neben die Spieleschachteln gestellt werden.

Im Herbst folgt ein Vergleich, wie sich der einbalsamierte Spielestapel im Vergleich zum unbehandelten entwickelt hat.

















^^

peer

Re: Her mit den Angeboten ;-)

Beitragvon peer » 19. Juni 2015, 18:01

Hi,
Warbear schrieb:
>
> tezetto schrieb:
> >
> > Im Ernst, mach Dir da mal nicht zu viele Sorgen drum, wer ein
> > Spiel unbedingt haben will, weil es wirklich so selten ist,
> > der zahlt auch immer noch einen angemessenen Preis.
>
> Würdest Du beispielsweise bei einer Beule im neuen Auto
> genauso argumentieren?
> Kann ich mir echt nicht vorstellen ... ;-)

Ist aber auch schon ein bisschen was anderes - oder würdest du bei einem unbeschriebenen Blatt Druckerpapier auch so argumentieren? ;-)

Der Preis eines Spieles liegt schon sehr unter dem eines Autos. Echte Sammlerstücke werden immer seltener, wegen der vielen Neuauflagen und der vielen Möglichkeiten an Gebrauchtspiele (und an Meinungen über die) ranzukommen.
Die Zeiten in denen man ein Spiel mit Mehrwert verkaufen kann, sind so ziemlich vorbei (von Deluxe-Ausgaben vielleicht einmal abgesehen)

ciao
peer

Warbear

Re: Her mit den Angeboten ;-)

Beitragvon Warbear » 19. Juni 2015, 19:52

peer schrieb:
>
> Ist aber auch schon ein bisschen was anderes - oder würdest
> du bei einem unbeschriebenen Blatt Druckerpapier auch so
> argumentieren? ;-)

Ich denke, Du hast schon verstanden, was ich sagen wollte.

> Der Preis eines Spieles liegt schon sehr unter dem eines
> Autos.

Auch wenn es in diesem Fall überhaupt nicht um den Preis geht - es gibt auch Spiele, die soviel kosten wie ein Auto.

> Echte Sammlerstücke werden immer seltener, wegen der
> vielen Neuauflagen und der vielen Möglichkeiten an
> Gebrauchtspiele (und an Meinungen über die) ranzukommen.
> Die Zeiten in denen man ein Spiel mit Mehrwert verkaufen
> kann, sind so ziemlich vorbei (von Deluxe-Ausgaben vielleicht
> einmal abgesehen)

... und abgesehen von richtigen Raritäten.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste