Anzeige

Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Anzeige
Benutzeravatar
Ynezzz
Brettspieler
Beiträge: 63
Kontakt:

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Ynezzz » 11. Januar 2018, 18:00

Na wenn das so ist :)

Bei Descent 1 lohnen alle Erweiterungen, ich nehme aber auch die Schrecken des Blutmeers Erweiterung aus dieser Aufzählung heraus. Genauso wie "Wege zum Ruhm" ist es eine Kampagnenerweiterung, beide schließen sich also aus, entweder man spielt Schrecken des Blutmeers oder Wege zum Ruhm, eine reicht hier auf jeden Fall "erstmal". Ich habe beide hier, wir spielen aber immer Wege zum Ruhm. Die anderen Erweiterungen bringen neue Einzelabenteuer, neue Items, neue Monster, neue Charaktere und damit auch mehr Optionen für die Kampagnenerweiterung.
Man sollte jedoch wissen, dass man in der Kampagne bei Descent 1 immer mit 4 Helden und einem Overlord spielen muss. Wenn man also mit weniger als 5 Leuten die Kampagne spielt, müsst ihr die übrigen Helden trotzdem mit steuern (Haben wir auch schon öfter gemacht, funktioniert eigentlich gut).

Zu dem anziquierten Look: Es sieht tatsächlich ein wenig oldschool aus, aber ich steh da total drauf, ist eben Geschmackssache :)

Ich wollte Descent 2 auch nicht schlecht reden (ich habs ja auch hier), ich finde nur, dass es sehr schwer vergleichbar ist. Für mich schließen sich beide Editionen im Schrank auch nicht aus, da das Spielerlebnis ein ganz anderes ist.
Bild

Benutzeravatar
Lothar Kothe
Kennerspieler
Beiträge: 168

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Lothar Kothe » 12. Januar 2018, 12:22

Arcoruss_der_Nekromant hat geschrieben:
Lothar Kothe hat geschrieben:Da hast Du etwas verwechselt. Descent 1 wird komplett aufgebaut. In Descent 2 regelt den Aufbau eine App. Hier marschierst Du ins Unbekannte. Gefällt mir gut.

Da Du Gloomhaven nennst, gehe ich mal davon aus, dass englische Texte Euch nicht schrecken. Dann schaut Euch doch mal die Dungeon&Dragons Boardgame Serie an: The Legend of Drizzt, Castle Ravenloft, Wrath of Ashardalon und zwei weitere, deren Titel ich jetzt nicht weiss.


Ok keine Ahnung. Das Descent 2.Edition kein klassischer Dungeon Crawler mehr ist da in Descent 2.Edition alles von Anfang an aufgebaut wird und das Entdecken und erkunden deshalb wegfällt schreibt der User Becki Kaze in dem Kommentaren unter diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=hgo08AqTKSg

Oh, Entschuldigung. Jetzt habe ich etwas verwechselt. :-( Ich meine in BEIDEN Fällen Descent 2. Ja, wenn nur das Spiel - mit Overlord - verwendet wird, wird der komplette Dungeon aufgebaut. Im Spiel mit der App entwickelt die App den Dungeon.

Arcoruss_der_Nekromant hat geschrieben:Funktioniert die App gut?
Ich stelle mir das nervig vor wenn man die ganze Zeit wärend des Spiels auf das Smartphone schauen muss....

Die App finde ich Klasse, Nur solltest Du ein Tablet benutzen oder einen PC (per Steam).

Arcoruss_der_Nekromant hat geschrieben:Nein mein Englisch ist sicherlich nicht das beste vom besten, aber es ist ganz in Ordnung :P
Haha ok ich wusste gar nicht das es ein Dungeons and Dragons Brettspiel gibt, ich dachte das ist so eine Art Pen and Paper Spielsystem (oder wie auch immer man das nennt)?!

Ich finde, sie funktionieren sehr gut. Der Aufbau ist jedesmal anders. Hier ein kleiner Link:
https://www.boardgamegeek.com/boardgame ... board-game

Kleiner Tipp: Die Abenteurerkarten und die Regeln und das Abenteuerbuch für WoA wurden übersetzt.

Benutzeravatar
Machete
Kennerspieler
Beiträge: 100

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Machete » 12. Januar 2018, 21:07

Arcoruss_der_Nekromant hat geschrieben:
Ynezzz hat geschrieben:Also ich stimme Harry vollkommen zu.

Was Descent angeht:

Descent 2 ist definitiv der größte Genre-Vertreter, das Spiel bringt eine Menge tolles Material mit, nach dem Grundspiel gibt es ausreichend Erweiterungen, um sehr lange damit Spaß zu haben (neue Abenteuer, neue Klassen, neue Monster, neue Gegenstände, etc.).
Wir haben von Descent alles hier, sowohl von der ersten Edition als auch von der zweiten und haben beide Editionen schon oft gespielt. In unserer Spielgruppe wird Descent 1 immer das beliebtere Spiel bleiben, und ich würde Descent 1 selbst auch immer bevorzugen. Das Problem mit Descent 1 ist die Verfügbarkeit der Erweiterungen. Da das Spiel schon lange out of print ist, bekommst du insbesondere die Kampagnenerweiterungen "Wege zum Ruhm" nur sehr schlecht oder sehr teuer. Und ohne diese Erweiterung kannst du Descent 1 nicht im Kampagnenmodus spielen. Da du bisher nicht weißt ob dir das Spiel gefällt wäre das ein sehr teures Ausprobieren. Descent 1 ist für mich DER Dungeoncrawler, es leidet auch ein wenig unter den typischen Balance-Schwächen, ist aber verkraftbar und es ist für mich kein Vergleich zur zweiten Edition. Die zweite Edition ist vom Regelwerk etwas einfacher gehalten, gleicht aber aus Sicht der Helden oft eher einem taktischen Entscheidungsspiel gegen die Zeit . Es ist bei Descent 2 wichtig seine Züge vorauszuplanen, oft ist von Anfang an klar wie viele Runden die Helden maximal benötigen dürfen, um etwas zu schaffen, entdeckte Geheimgänge oder Schatztruhen fallen dann oft schon rein rechnerisch raus, da man die Zeit dafür einfach nicht hat. Die Overlordstrategie ist damit fast immer klar: Die Monster sinnvoll vor den Durchgängen platzieren und die Helden so lange aufhalten, wie es nur geht. Nicht falsch verstehen, es ist ein gutes Spiel, aber wenn ihr einen typischen Dungeoncrawler sucht, dann würde ich immer zur ersten Edition greifen. Und wenn du da Fragen zu bestimmten Erweiterungen hast kannst du dich gerne an mich wenden, ich habe alle hier und alle gespielt.



Uiuiui jetzt hast du mir gerade eine große Lust auf Descent - 1.Edition gemacht :D :D :D

Ich habe gerade auf Wikipedia nachgelesen und von der 1.Edition gibt es demnach 5 Erweiterungen.
Zahlen sich da alle 5 Erweiterungen aus?
Ich habe auch mal auf ebay geschaut und tatsächlich werden zur Zeit alle 5 Erweitrungen der 1.Editionen angeboten. Soll ich mir dann gleich alle kaufen?

Denn in diesem Video wird gerade die letzte Erweiterung Schrecken des Blutmeers stark kritisiert:
https://youtu.be/PSYQqyK8_Ok?t=2216

Nun ich möchte jetzt Bitte nicht großkotzig oder überheblich klingen, aber wenn die Spiele teuer sind ist das mir egal. HeroQuest plus alle 4 Erweiterungen habe ich mir auch für ca. 800€ gekauft, da ich sie auch im best möglichen Zustand wollte. Was das Finanzielle angeht bin ich in einer sehr glücklichen Lage.


Ich kann dir die 1. Edition von Descent auch nur wärmstens empfehlen. Außerdem, wer sich sein Geld hart erarbeitet hat, braucht sich auch nicht zu rechtfertigen. Descent 1. ist eine super investition!

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 13. Januar 2018, 14:59

Ynezzz hat geschrieben:Na wenn das so ist :)

Bei Descent 1 lohnen alle Erweiterungen, ich nehme aber auch die Schrecken des Blutmeers Erweiterung aus dieser Aufzählung heraus. Genauso wie "Wege zum Ruhm" ist es eine Kampagnenerweiterung, beide schließen sich also aus, entweder man spielt Schrecken des Blutmeers oder Wege zum Ruhm, eine reicht hier auf jeden Fall "erstmal". Ich habe beide hier, wir spielen aber immer Wege zum Ruhm. Die anderen Erweiterungen bringen neue Einzelabenteuer, neue Items, neue Monster, neue Charaktere und damit auch mehr Optionen für die Kampagnenerweiterung.
Man sollte jedoch wissen, dass man in der Kampagne bei Descent 1 immer mit 4 Helden und einem Overlord spielen muss. Wenn man also mit weniger als 5 Leuten die Kampagne spielt, müsst ihr die übrigen Helden trotzdem mit steuern (Haben wir auch schon öfter gemacht, funktioniert eigentlich gut).

Zu dem anziquierten Look: Es sieht tatsächlich ein wenig oldschool aus, aber ich steh da total drauf, ist eben Geschmackssache :)

Ich wollte Descent 2 auch nicht schlecht reden (ich habs ja auch hier), ich finde nur, dass es sehr schwer vergleichbar ist. Für mich schließen sich beide Editionen im Schrank auch nicht aus, da das Spielerlebnis ein ganz anderes ist.


Ok ich habe soeben Descent 1.Edition das Grundspiel und die Erweiterungen Quelle der Finsternis, Altar der Verzweiflung, Wege zum Ruhm und Gruft aus Eis auf ebay erkauft.
Bin schon sehr gespannt darauf :)
Mit Schrecken des Blutmeers warte ich erstmal noch, diese Erweiterung habe ich auch nicht gefunden. Aber wenn du meinst das Wege zum Ruhm erstmal reicht passt das ja :-)

Nun wir sind eine perfekte Gruppe von 5 Leuten. Wir haben ja HeroQuest auch zu fünft durchgespielt, von daher hat jeder seine eigene Figur/Rolle ;)

Oh ich stehe auch auf diesen Oldschool/Trashlook Stil. Deshalb mag ich ja auch so sehr HeroQuest :heart:
Deshalb gefällt mir Descent auch vom Illustrationsstil her viel besser als die anderen Dungeon Crawler wie eben zB. das zur Zeit gehypte Gloomhaven oder Massive Darkness.

Wir probieren mal Descent 1 und wenn wir das mal durch haben vielleicht kaufen wir uns ja auch noch die 2.Edition von Descent :D

Danke für deine Hilfe :exclamation: :)

Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 13. Januar 2018, 15:03

Lothar Kothe hat geschrieben: Oh, Entschuldigung. Jetzt habe ich etwas verwechselt. :-( Ich meine in BEIDEN Fällen Descent 2. Ja, wenn nur das Spiel - mit Overlord - verwendet wird, wird der komplette Dungeon aufgebaut. Im Spiel mit der App entwickelt die App den Dungeon.

Die App finde ich Klasse, Nur solltest Du ein Tablet benutzen oder einen PC (per Steam).

Ich finde, sie funktionieren sehr gut. Der Aufbau ist jedesmal anders. Hier ein kleiner Link:
https://www.boardgamegeek.com/boardgame ... board-game

Kleiner Tipp: Die Abenteurerkarten und die Regeln und das Abenteuerbuch für WoA wurden übersetzt.


Ok nun ich habe mir vorerst mal Descent 1.Edition gekauft. Aber vielleicht kauf ich mir ja auch nochmal die 2.Editon ;)
Gut zu Wissen das die App gut funktioniert. Vielleicht kann dann auch ich mal einen Helden spielen, auch wenn ich eh sehr gern den Overlord spiele :D

Anzeige
Benutzeravatar
Arcoruss_der_Nekromant
Spielkind
Beiträge: 15

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Arcoruss_der_Nekromant » 13. Januar 2018, 15:05

Machete hat geschrieben: Ich kann dir die 1. Edition von Descent auch nur wärmstens empfehlen. Außerdem, wer sich sein Geld hart erarbeitet hat, braucht sich auch nicht zu rechtfertigen. Descent 1. ist eine super investition!


Danke, nun ich habe mir die 1.Edition soeben bestellt ;)
Ja eh nur oft bekommen die Leute das falsch in den Hals, wenn man meint man kann sich auch was teures leisten. Besonders im Internet ;)

Benutzeravatar
Ynezzz
Brettspieler
Beiträge: 63
Kontakt:

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Ynezzz » 13. Januar 2018, 17:35

Oh das freut mich! Ich wünsche ganz viel Spaß beim Spielen. Bei Regelfragen oder Unklarheiten bietet sich folgende Seite an:
http://www.descentinthedark.com/home.php
Ist zwar alles Englisch, aber hat uns doch immer wieder mal weiter geholfen.

In einer der Boxen müssten Errata Karten drinnen sein, also nicht wundern, falls da Karten doppelt auftauchen, daher empfehle ich die Boxen nacheinander gezielt zu öffnen und nicht alles gleichzeitig auf einem Tisch auszubreiten (sofern die Boxen noch ungeöffnet waren).

Wege zum Ruhm reicht vollkommen aus, die Kampagne ist auch unendlich oft wiederspielbar, ich kenne wirklich keinen anderen aktuellen Crawler , in dem der Wiederspielwert so hoch ist, da du hier keine feste Story durchläufst, wie bei fast allen aktuellen Spielen, sondern das Ziel hast, den Overlord zu vernichten und dafür auf der gesamten Terrinoth Karte mit deiner Gruppe umherläufst. Dort sind Dungeons und andere erkundbare Orte und auf dem Weg begegnen euch immer wieder kleine Monstergruppen. Alle Encounter werden mittels Kartenmechanik gezogen, auch die Dungeons, die aus mehreren Ebenen bestehen, werden random mittels Karten generiert (jede Ebene wird einzeln gezogen). Der Overlordspieler darf sich ebenfalls einen bestimmten Avatar aussuchen, ähnlich der Helden hat dieser andere Stats und bevorzugt bestimmte Monster und Fallen etc. Auch die Monster darf der Overlord im Laufe einer Kampagne upgraden und sein Kartendeck natürlich auch. Jetzt bin ich ins Faseln gekommen, das passiert mir bei Descent 1 allzu gerne mal :) Da es zu meinen absoluten Lieblingsspielen gehört, habe ich dafür auch ein wenig gebastelt (https://boardgamejunkies.de/descent-aufbewahrung/).
Worauf ich oben eigentlich hinaus wollte: viele Optionen, viele Kombinationen, enorm hoher Wiederpsielwert. So schnell werdet ihr damit also nicht "durch" sein, sollte es euch denn gefallen.
Bild

Benutzeravatar
Monster-Dad
Spielkind
Beiträge: 1

Re: Dungeon Crawler gesucht. Was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Monster-Dad » 14. Januar 2018, 06:52

Guten Morgen ...

Feuerland Spiele prüft gerade die Machbarkeit einer deutschen Version von Gloomhaven, und BBG hst es dz auf Platz 1 gelistet. Vllt solltest du mit der Anschaffung eines crawlers noch ein wenig warten!?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

q