Anzeige

Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Diskussionen über einzelne Spiele
Anzeige
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1378
Wohnort: Lünen

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Florian-SpieLama » 30. September 2016, 01:59

Hallo liebe Leute.

Auf Jinteki.net erstellt man sich bekannterweise Decks, um mit ihnen gegen andere Spieler online anzutreten. Der Vorteil zu meinem sonstigen Deckbauer ist, dass auch noch nicht erschienene Karten eingebunden sind.
So weiß ich, dass in diesem Zyklus noch sehr interessante Karten für Gestalter kommen werden (u.a. eine Identität), die sich Ideal für ein Gestalter-Heimlichkeits-Deck anbieten.

Meine Frage ist nun Springmesser (Switchblade) oder Dolch (Dagger)?

Ich finde Springmesser (Switchblade) eigentlich besser. Aber die 2 Einfluss die ich spare könnte ich für Vamp (Vamp) (passt ideal in das Deck, weil es viel Geld generiert ohne wirklich viel zu brauchen durch die wiederkehrenden Credits der Heimlichkeit) oder Blutgerinnsel (Clot) (davon wäre ich weniger überzeugt, denn ich habe keine Möglichkeit das Blutgerinsel wieder aus der Ablage zu holen und nur mit dem Selbstschreibenden Code ist mir der Druck zu gering. Da reicht es, wenn die Kon einfach denkt ich habe eins im Deck und den Code draußen.).

Was meint ihr dazu?

Hier ist die Deckliste. Bei Jinteki kann man die leider nicht so gut exportieren (nur in Form einer Datei die mir nichts sagt).
Also wenn es fragen zu dem Deck gibt, fragt einfach.

Ele "Smoke" Scovak: Cynosure of the Net

Event (11)
3 Career Fair ●​●​●​
3 Dirty Laundry
3 Sure Gamble
2 The Maker's Eye
Hardware (7)
1 Akamatsu Mem Chip
1 Feedback Filter
1 Lockpick
2 Mirror
1 Plascrete Carapace
1 Silencer ●​●​●​
Program (10)
1 Blackstone
3 Cloak
1 Misdirection
1 Refractor
3 Self-modifying Code
1 Switchblade ●​●​
Resource (12)
2 Beth Kilrain-Chang
1 Film Critic
3 Ghost Runner
2 Professional Contacts
3 Temüjin Contract ●​●​●​●​●​●​
1 The Turning Wheel ●​

Guido Heinecke
Kennerspieler
Beiträge: 197

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Guido Heinecke » 30. September 2016, 13:01

Wenn du schon mit Smoke spielst (dann im November oder so), dann empfehle ich dringend "Net Mercur", weil das sich über Stealth Credits auch noch auflädt. Sonst vorher mal mit Kit ausprobieren.

Ich persönlich gehöre eher zur Dagger-Fraktion. Switchblade braucht immer gleich zwei Creds.

Außer zweimal Maker's Eye und Turning Wheel hast du keinerlei Multiaccess, reicht dir das? Was ist der Plan, ab und zu RnD checken und sonst Remotes bedrohen?

Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1378
Wohnort: Lünen

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Florian-SpieLama » 30. September 2016, 13:24

Ja genau. RnD und HQ ab und zu und sonst auf die Remotes. Das Turning Wheel dann einsetzen wenn es und wo es gerade passt (also z.B. wenn ich das Gefühl habe HQ ist vollgesogen dann da mal mehr Karten ansehen). Vielleicht änder ich die Maker's zu Interfaces. Ich dachte mir aber mal mit Maker's hab ich bisschen mehr "Überraschungseffekt". Klar ist es nichts ungewöhnliches, dass Gestalter auf RnD gehen. Aber wenn das Interface da liegt wird nochmal eher die Ice-Zahl erhöht, als wenn ein Turning Wheel da ist. Da werden die Ice dann etwas mehr verteilt. Würde ich vom Gefühl her sagen.
Net Mercur war/ist in Jinteki noch nicht eingebunden, daher ist das noch nicht drin, aber ich denke dafür geht Beth oder der Professor baden. Ich denke aber Beth.

Dein Einwand zum Switchblade ist schon richtig. Aber wenn ich die direkt vergleiche beim Treffen auf einen Ichi 1.0 (halte ich nicht für ungewöhnlich) sind wir bei Dagger 1 Stealth 3 normale Credits Switchblade 2 Stealth.
Generell ist Switchblade eine feste Größe mit den 2 Stealth-Credits. Es gibt im Moment nur 2 Wächter bei denen man mehr bezahlen müsste und die kommen nicht so oft vor (Janus 1.0 und Orion).
Anders Archer und Sherlock 2.0 die seh ich schon öfter und da überholt Switchblade den Dagger (weil der Dagger bei denen auch 2 Stealth-Credits brauch plus normale für die Subroutinen).
Ich bin mir eigentlich ganz gerne über die kosten "sicher" und dann kann beruhigter Face-Checking betreiben.

Mal gucken was es noch für Meinungen gibt.
Aber vielen Dank für die Hinweise schonmal. Net Mercur kommt wirklich auf jedenfall rein! Und ob ich Maker's gegen Interfaces austausche ist noch nicht sicher, aber wahrscheinlich. Vom Dagger bin ich noch nicht ganz überzeugt. Auch wenn es wenige Wächter mit Stärke über 5 gibt.
Hm...ich bin auf jedenfall schon mehr in Richtung Dagger als vorher ^^

Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1378
Wohnort: Lünen

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Florian-SpieLama » 21. September 2017, 15:41

So ich wollte die Gruppe gerne mal wieder reaktivieren denn: Die erste Rotation steht bevor (1.10.2017) und wenn man den Leaks Glauben schenken darf noch einiges mehr.

Die Datapacks aus den Zyklen Genesis und Spin rotieren raus. Auch sogar das Grundspiel rotiert raus! Hintergrund ist, dass ein neues überarbeitetes Grundspiel erscheinen wird. Wenn meine Karte aus dem ersten Grundspiel ist, sie aber im Zweiten wieder auftaucht, darf ich sie natürlich auch benutzen. Aber es fliegen eine Klassiker, wie z.B. Konto anzapfen (Account Siphon) raus, dafür bleiben ein paar Karten aus den Zyklen erhalten.

Hinzu kommt, dass es einen Leak gab, nachdem die NAPD Most Wanted List (also eine Liste mit Karten, die durch höhere Einflusskosten abgeschwächt werden sollten) wird abgeschafft und dafür soll das hier in Kraft treten:

https://i.imgur.com/tXs6QWS.png

Eine Ban-Liste die Karten komplett ausschließt und eine Liste mit Karten, die man nur beschränkt benutzen darf. Heißt: Nehme ich eine Karte von den Beschränkungen darf ich die zwar bis zu 3 mal im Deck haben, aber darf dafür keine andere Karte der Liste mehr im Deck haben.

Was haltet ihr davon? Ist das für den ein oder anderen vielleicht ein neuer Einstiegspunkt? Ich glaube der Deckbau wird so interessant, wie lange nicht mehr. Gerade diese Ban- und Beschränkungsliste macht mich schon ein bisschen fertig.
Ich finde ja es trifft ein bisschen zu hart die Gestalter und dabei ist das meine Lieblingsfraktion :(

Aber insgesamt halte ich das für eine sehr gelungene Neuerung, die vieles wieder spannender machen kann und vielleicht wird das Spiel wieder für mehr Leute interessanter. Gerade ein neues Grundspiel könnte für ganz neue Leute einen Einstieg bieten.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

Meine Decks, welche ich gerade ausprobiere, werde ich erst posten, wenn das alles richtig offiziell ist. Aber es macht tierisch Spaß herumzuexperimentieren.
Zuletzt geändert von Florian-SpieLama am 21. September 2017, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1395
Wohnort: Bielefeld

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Lorion42 » 21. September 2017, 19:29

Ich finde es großartig! Ich bin vor fast einem Jahr ausgestiegen aus dem Spiel, weil es sich einfach in eine Richtung entwickelte, die nichts spannendes mehr hatte. Netrunner ist ein Spiel das von den Runs lebt. Ein Hacker will in einen Server und muss dabei überlegen ob er ein Risiko eingeht oder nicht. Es gab zu viele Karten die versucht haben dieses Risiko so stark wie möglich zu minimieren. Auf beiden Seiten. Und ganz schlimm finde ich alle Rekursionskarten. Jede Karte bei der du mehr als eine bereits entsorgte Karte zurückholen kannst ohne dafür eine andere zu entsorgen, zieht das Spiel in die Länge und macht es total beliebig. Deshalb finde ich es super, wenn der große Fehler der mit "Friends in High Places" gemacht wurde endlich verbannt wird. Diese Karte war grauenhaft und sorgte für viele Decks in denen es gar nicht mehr darum ging seine Server zu schützen. Beide Seiten haben nur noch auf den groß vorbereiteten Schlag gewartet. Laaangweilig! Meiner Meinung nach müsste Museum of History auch noch gebannt werden, aber ok.
Was ich auch sehr positiv finde, ist dass durch die Rotation der Runner es nicht mehr einfacher hat, an Geld zu kommen. Er muss endlich mal wirtschaften und überlegen ob er das Geld für einen Run ausgeben will oder lieber spart.
Ich hab jetzt schon einige Spiele mit den neuen Listen gemacht und ich finde es endlich wieder spielbar! Und ich glaube mit der neuen Core 2.0 Box ist auch ein Einstieg wieder möglich ohne tausende von Erweiterungen kaufen zu müssen. Also die machen gerade vieles richtig

Anzeige
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1378
Wohnort: Lünen

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Florian-SpieLama » 21. September 2017, 21:19

Das lese ich sehr gerne und sehe ich auch so. Ich hoffe in meinen lokalen Spiele-Laden kommen dann auch wieder mehr Leute zum zocken.

Es ist ziemlich spannend und man sieht auf jinteki.net Sachen, die man sonst nicht sieht.

Bei Runner stören mich nur noch die ICE-Zerstörung-Events (wie Auslöffeln). Die sieht man sehr oft und nerven doch sehr. Vor allem, weil man sie sehr leicht auch öfters benutzen kann. Das ist etwas nervig und sorgt dafür, dass man kaum merkt, dass Parasit weg ist.

Fang
Kennerspieler
Beiträge: 386

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Fang » 21. September 2017, 22:09

Sieht ganz gut aus. Endlich fliegen die ganzen "Must-haves" (Jackson!) raus die so ein Spiel einfach nicht haben darf.
Auch Karten wie Parasite, Kate oder HB: Engineering the Future weine ich keine Träne nach.

Allerdings wird durch den Wegfall des Personal Workshops mein Lieblingsrunner Nasir wohl kaum noch spielbar sein.

Vielleicht kann man dann auch mal wieder Decks posten ohne von allen Seiten "Du MUSST aber diese oder jene Karte im Deck haben!" zu hören.

Ich verstehe aber die neue Liste nicht wirklich. Warum packt man Magnum Opus und Aesops Pawnshop in die neue Grundbox nur um die beiden Karten dann gleich wieder zu beschränken?

Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1378
Wohnort: Lünen

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Florian-SpieLama » 21. September 2017, 22:47

Die Frage ist, ob die Liste wirklich so raus kommt. Begründet wird es ja am Anfang des Bildes und mir wurde gesagt, die Quelle wäre in der Vergangenheit schon gut mit Leaks gewesen, die sich bestätigten.

Trotzdem ist es erstmal hypothetisch.

Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1395
Wohnort: Bielefeld

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Lorion42 » 21. September 2017, 23:02

Genau die Frage nach Magnum Opus und dem Pawnshop hatte ich auch... halte beide Karten auch nicht für soo gut, dass man sie beschränken muss... aber beide können auf jeden Fall dafür sorgen, dass der Runner einfach sehr viel Geld hat und das soll ja verhindert werden. So kann man wohl nur eins von beiden im Deck haben.

Guido Heinecke
Kennerspieler
Beiträge: 197

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Guido Heinecke » 22. September 2017, 15:15

Magnum Opus versorgt den Runner mit theoretisch unendlich viel Geld. Züge wie "Viermal Mopus, du bist dran" sind normal und bringen den Runner in eine Remote-Lock-Stellung, gegen die man sich früher zumindest noch mit Caprice wehren konnte. Einher geht damit gerne der Feedback Filter / Caldera und Jinteki weint.
Und Aesop...na ja, Noise ist doch fort, aber diese Hayley-Reavershop-Decks funktionieren noch.

Ich finde es gut, wenn der Film Critic endlich nicht mehr überall ist. Der hat vielen IDs Probleme gemacht. Eins würde ich dafür draufpacken: Indexing. Der ist einfach zu gut im Vergleich zu Makers Eye oder Deep Data Mining. Ich teche dagegen (weil den quasi jeder Shaper spielt, v.a. Smoke) mit Excalibur und Miraju.

Anzeige
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1378
Wohnort: Lünen

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Florian-SpieLama » 23. September 2017, 01:44

Was ich nicht verstehe ist der Clone Chip.
Klar ist er mächtig und schwächt Zerstörer, aber so spielen sowieso alle Paperclip, MKUltra und Black Orchester, die das von alleine können und sogar einfacher/besser.
Als Gestalter, der gerne mal eine Kombo ausprobiert nervt es mich total, dass ein Hunter Seeker mich total nach hinten werfen kann, während es den Anarchos fast egal. Muss ich halt Sacrifical Constract reinpacken, ich weiß.
Dennoch, die Restricted-List ist mir zu sehr auf Gestalter getrimmt, obwohl ich überall Anarchos sehe. Wenn da für Vielfalt gesorgt werden soll, dann sollten da auch noch nehr Anarch-Karten rein.

Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1395
Wohnort: Bielefeld

Re: Android Netrunner: Decklisten (Kartenspiel)

Beitragvon Lorion42 » 23. September 2017, 09:40

Ich denke der Clone Chip ist drin, weil er kombiniert mit Levy AR Lab Access dazu führen kann, dass dasselbe Programm immer und immer wieder ins Spiel kommen kann. Dadurch dass beide Karten drauf sind, kann man die nicht mehr miteinander kombinieren.
Du hast Recht: Paperclip gehört mMn auch auf die Liste. Die anderen dagegen nicht, damit man auch alle 3 miteinander kombinieren kann und sie nicht so übermäßig gut sind.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste