Anzeige
SpielDOCH! 2020 in Duisburg: Tickets

Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Diskussionen über einzelne Spiele
Benutzeravatar
TheHunter
Brettspieler
Beiträge: 64

Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon TheHunter » 2. Februar 2019, 11:45

Das Spiel "Detective: Ein Krimi-Brettspiel" ist laut Schachtel empfohlen ab 16+. Mich würde an dieser Stelle interessieren, ob das an der Komplexität oder am Inhalt liegt. Falls letzteres der Fall ist: Wie starkt wird Gewalt etc. in Szene gesetzt/dargestellt? Handelt es sich lediglich um Beschreibungen (wenn ja, wie detailliert) oder auch um krasses Bildmaterial? Würde mich über ein kurzes Statement von jemandem freuen, der das Spiel schon gespielt hat.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1614
Wohnort: Lünen

Re: Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon Florian-SpieLama » 2. Februar 2019, 12:07

Wir sind gerade noch in der Terminfindungsphase. Aber wenn die erste rum ist, werde ich berichten.

Benutzeravatar
hallixx
Kennerspieler
Beiträge: 114

Re: Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon hallixx » 2. Februar 2019, 12:16

Moin,
wir haben es durch - ich denke, dass sich die Altersangabe mehr auf das "Gesamtthema" und die Komplexität bezieht. Bilder mit Gewaltdarstellungen gibt es glaub ich nicht, die Texte sind, wenn ich mich richtig erinnere nicht besonders "schlimm". Soweit mal die kurze platte Darstellung. :P Vielleicht geht es somit auch ab 14+ durch, aber darunter sicherlich nicht.

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

Re: Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon Der Siedler » 7. Februar 2019, 17:53

Wenn ich die Frage mal ein wenig ausweiten darf: Wie hoch ist der spielerische Anspruch des Spiels? Ich weiß schon, dass man sich ganz schön reinknien muss und dass es sicher nichts für zwischendurch ist. Aber angenommen, ein aufgeweckter Wenigspieler mit etwas Exit-Erfahrung und viel Spaß am Knobeln hätte Interesse an Detective: Würdet ihr es ihm empfehlen oder eher abraten?
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #213 vom 11.12.2019 - Diesmal neudabei: Imhotep

Benutzeravatar
psych
Spielkamerad
Beiträge: 32

Re: Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon psych » 7. Februar 2019, 18:47

Der Siedler hat geschrieben:Wenn ich die Frage mal ein wenig ausweiten darf: Wie hoch ist der spielerische Anspruch des Spiels? Ich weiß schon, dass man sich ganz schön reinknien muss und dass es sicher nichts für zwischendurch ist. Aber angenommen, ein aufgeweckter Wenigspieler mit etwas Exit-Erfahrung und viel Spaß am Knobeln hätte Interesse an Detective: Würdet ihr es ihm empfehlen oder eher abraten?


Am 16.02 werde ich genau so eine Truppe haben, mit der ich eeeendlich Detective spielen werde. Wenn du dich solange gedulden kannst, werde ich danach hier ein Feedback geben :)

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

Re: Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon Ben2 » 7. Februar 2019, 19:44

Der Siedler hat geschrieben:Wenn ich die Frage mal ein wenig ausweiten darf: Wie hoch ist der spielerische Anspruch des Spiels? Ich weiß schon, dass man sich ganz schön reinknien muss und dass es sicher nichts für zwischendurch ist. Aber angenommen, ein aufgeweckter Wenigspieler mit etwas Exit-Erfahrung und viel Spaß am Knobeln hätte Interesse an Detective: Würdet ihr es ihm empfehlen oder eher abraten?

Detective hat praktisch keine Regeln. Das kann JEDER spielen. Das macht es ja so genial.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1614
Wohnort: Lünen

Re: Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon Florian-SpieLama » 23. Februar 2019, 02:07

Also wir haben nun endlich auch den ersten Fall hinter uns und alle (auch Wenigspieler) waren begeistert.

Die Regeln sind sehr wenige und einfach. Was es komplex macht ist die Flut an Informationen die auf einen einprasselt. Das vernünftig zu verarbeiten erfordert ein gewisses Alter und da bin ich bei den schon genannten 14+. Gewalttätige Darstellung oder derbe Sprache gab es bisher nicht. Vom Thema her sollte man nicht zu jung sein. Kurz als Stichworte vorsichtshalber als Spoiler, aber es wird sehr schnell klar:
► Text zeigen

Mit dem aufgewecktem Wenigspieler geht es bedenkenlos. Es muss nur beachtet werden, dass viel Zeit, Konzentration und in Infos notieren investiert werden muss.
Wir haben ca. 4h für den ersten Fall gebraucht.

Benutzeravatar
TheHunter
Brettspieler
Beiträge: 64

Re: Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon TheHunter » 24. Februar 2019, 20:15

Okay... noch ist es hier ungespielt. Mal schauen, war eigentlich mal als Urlaubsspiel für meine Frau und mich in den Osterfrien gedacht. Die beiden Jungs würden da jetzt nicht unbedingt mitspielen. Den 7-jährigen kratzt es eh nicht, der ignoriert uns beim Spielen eher. Der 10-jährige wäre sicher zeitweise am Tisch, würde dann nach 30 Minuten das Interesse verlieren, um dann 30 Minuten später wieder kurz dabei zu sein... könnte man also wagen. Wenn keine üblen Fotos oder dergleichen auf dem Tisch herumliegen, sollte das doch eine Option sein.

Benutzeravatar
Knut85
Spielkind
Beiträge: 3
Wohnort: Schkeuditz

Re: Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon Knut85 » 25. Februar 2019, 13:03

also ganz ehrlich .. es ist zwar etwas komplexer .. aber warum es erst ab 16 gespielt werden muss, keine Ahnung ! vielleicht wiedermal irgendwas sinnloses was es auf den "Index" setzt.
lebe dein Leben, aber spiele deine Spiele !

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

Re: Detective: Ein Krimi-Brettspiel - Altersempfehlung

Beitragvon Ben2 » 27. Februar 2019, 19:25

Knut85 hat geschrieben:also ganz ehrlich .. es ist zwar etwas komplexer .. aber warum es erst ab 16 gespielt werden muss, keine Ahnung ! vielleicht wiedermal irgendwas sinnloses was es auf den "Index" setzt.


Es gibt kein FSK oder USK bei Brettspielen (oder Büchern). Es gibt also keinen Index oder Verkaufsbeschränkungen. Selbst wenn da ab 18, ab 25 oder ab 40 drauf stünde. Es handelt sich dabei um eine Empfehlung aufgrund der Komplexität der Informationsverarbeitung und des Themas. Es sind AltersEMPFEHLUNGEN.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste