Anzeige

Railroad Ink - Qualität der Stifte

Diskussionen über einzelne Spiele
Benutzeravatar
lanzi
Kennerspieler
Beiträge: 133

Railroad Ink - Qualität der Stifte

Beitragvon lanzi » 26. Mai 2020, 11:36

Hallo!
Frage mal in die Runde:
Hat jemand Railroad Ink und dort, so wie wir, bei allen Stiften nach nur vier, fünf Partien komplette Ausfallerscheinungen?
VG Michael (Lanzi)

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 660

Re: Railroad Ink - Qualität der Stifte

Beitragvon Ricki » 27. Mai 2020, 14:11

Wir haben ganz frisch die tiefblaue Edition und kann mich nicht über die Stifte beklagen. Wir spielen meist zu zweit. Kann natürlich sein, dass wir bisher zufälligerweise immer wieder andere Stifte genommen haben. Bei uns ist es aber prima. Weil ich es von ähnlichen Spielen her kenne: Ist vielleicht die Tafel fettig/schmutzig? Dann haben bei uns auch immer alle Marker gestreikt.

Benutzeravatar
lanzi
Kennerspieler
Beiträge: 133

Re: Railroad Ink - Qualität der Stifte

Beitragvon lanzi » 27. Mai 2020, 14:26

Die Tafeln sind und waren einwandfrei. Die paar Partien, die wir spielten, verteilten sich über viele Wochen, Monate. Beim letzten Mal hatten wir halt festgestellt, dass alle(!) Stifte sehr, sehr mau bzw. gar nicht mehr schrieben.

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 660

Re: Railroad Ink - Qualität der Stifte

Beitragvon Ricki » 27. Mai 2020, 17:47

Oh wie ärgerlich. Vielleicht war die Schachtel großen Temperaturschwankungen ausgesetzt? Das ist ja oft der absolute Killer für solche Stifte.

Benutzeravatar
lanzi
Kennerspieler
Beiträge: 133

Re: Railroad Ink - Qualität der Stifte

Beitragvon lanzi » 28. Mai 2020, 18:04

Das kann ich mir vorstellen, dass dies ein Problem sein kann, ist bei uns aber nicht der Fall. Das Spiel steht seit Erwerb im Wohnzimmerschrank (nicht im Keller, nicht auf dem Dachboden).


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste