Anzeige

Spieleautoren-Stipendium 2017

Tipps und Tricks für Autoren und Illustratoren - mit Unterstützung von brettspielelabor.de
Anzeige
Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6635
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Spieleautoren-Stipendium 2017

Beitragvon SpieLama » 6. März 2017, 20:07

Bis zum 9. Mai 2017 können sich Autoren für das Spieleautoren-Stipendium 2017 bewerben. Es wird vom Verein "Spiel des Jahres" vergeben. Der Gewinner durchläuft vier Stationen:

  • fünftägiges Praktikum bei einem großen Spieleverlag
  • fünftägiges Praktikum beim Spieleautor Jens-Peter Schliemann
  • fünftägiges Praktikum im Spielwarenfachhandel
  • fünftägiges Praktikum im Deutschen Spielearchiv in Nürnberg
"Spiel des Jahres" bezahlt dem Stipendiaten 3.000 Euro für Spesen, Fahrt- und Unterbringungskosten während der insgesamt vierwöchigen Praktika.

Spiel des Jahres hat geschrieben:[...] Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 09. Mai 2017. Bewerben können sich alle Autorinnen und Autoren, die bislang noch kein Spiel bei einem Verlag veröffentlicht haben. Voraussetzung ist die Teilnahme am Spieleautorentreffen in Göttingen und die Präsentation von zwei Spielen. Für die Endrunde des Vorjahres nominierte Autoren müssen ein Jahr pausieren, bevor sie sich erneut bewerben können. Eine Jury aus Vertretern der Spiele-Autoren-Zunft (SAZ), des Vereins „Spiel des Jahres“ und des Vorjahres-Gewinners bestimmt den neuen Preisträger.

Das PDF-Formular zur Bewerbung können Sie hier herunterladen.

Die komplette Ausschreibung findet ihr unter http://spieldesjahres.com/de/ausschreib ... ndium-2017. Unter viewtopic.php?f=51&t=386770&p=402740 findet ihr einen Rückblick auf 2016.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6635
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Spieleautoren-Stipendium 2017

Beitragvon SpieLama » 12. Juni 2017, 22:45

Paul Schulz hat das das Spieleautoren-Stipendium 2017 gewonnen. Der 23-jährige Psychologiestudent überzeugte die Jury mit seinem Fotografenspiel Sunset und dem Echtzeitspiel Silly Adventure.

[...] Einher mit der Spielbegeisterung, die er auf andere überträgt, geht seit seiner Greifswalder Zeit wieder die Spielentwicklung. Details regen ihn an, Grafiken, manchmal Themen. Von 15 solcher Ideen hat er drei fertige Spiele in Arbeit. Vom fünfminütigen Aufwärmspiel bis zum komplexen Strategiespiel, kooperativ oder richtig gemein. [...] Vor so viel Kreativität zogen die Juroren ihren Hut. Sie waren der Überzeugung, dass Schulz auf der Höhe der Zeit agiere und unterschiedliche Komponenten im Blick habe und geschickt arrangieren könne.

Mehr Informationen über den Sieger und die weiteren nominierten Autoren erfahrt ihr unter http://spieldesjahres.com/de/spiele-pau ... erderpreis.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast