Anzeige

Werbung für verspielte Crowdfunding-Projekte

Verspielte Crowdfunding-Projekte
Benutzeravatar
peer

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon peer » 17. Mai 2015, 11:13

Hi,
Bernd Eisen schrieb:
>
> Hallo!
>
> Ich lese gerne, was die Leute so am Wochenende gespielt
> haben, allerdings wünsche ich mir dazu immer noch einen
> kleinen Hinweis, ob und warum es Spaß gemacht hat oder nicht.

Dito

ciao
peer

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 17. Mai 2015, 11:28

Hi Marc,

bei unknowns war ich mal drin ( dürfte sogar einer der ersten Forenbesucher gewesen sein) , bin aber vor geraumer Zeit ausgestiegen.

Grüßle
Braz

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 17. Mai 2015, 11:35

Hie Dietrich,
es ist keinesfalls ketzerisch nur passt halt nicht zum Thema, denn die " am Wochenende gespielt" Threads sind als solche sehr leicht mit dem Präfix [aWg] zu erkennen. Hast du also nur Bock auf Produktplatzieringen, dann überspringe einfach besagte Threads.
Aus dem Ursprungsposting entnehme ich nicht, dass man erfeahren möchte, was ich hier am liebsten liest und was man als sinnlos erachtet, sondern eher ob es erlaubt ist, auf KS Projekte hinzuweisen, hingegen offene Produkwerbung seitens Verlage eher unerwünscht ist, da diese wahrscheinlich ihre Produktplatzierung für bare Münze auf die Seite stellen können.

Gruß
Braz

Benutzeravatar
WalMal
Kennerspieler
Beiträge: 106

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon WalMal » 17. Mai 2015, 11:45

Hi Dietrich,

ich gebe Dir recht wenn es nur eine reine Aufzählung von Spielen ist.
Wenn sich aber jemand die Mühe macht und ein paar weitere Dinge dazu schreibt lese ich das sehr gerne. Dann kommt ja möglicherweise auch eine Diskussion zustande.

Gruß Walter

Benutzeravatar
freak
Kennerspieler
Beiträge: 1105

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon freak » 17. Mai 2015, 12:08

Ich finde die aWg Threads in Ordnung.
Nur, wenn manchmal die Spiele einfach aufgelistet werden, wie
Spiel XXX - hat Spaß gemacht
Spiel YYY - war nicht so toll,
halte ich es für überflüssig.

Ein ähnliches Posting gab es auch in einem anderen Forum, dass ich in der Form kritisiert habe (zumal es nicht mal von einem User geschrieben worden ist, sondern nur die Erfahrungen eines Freundes eines Users waren). Da hat aber dann direkt der Betreiber (weil auch Autor des Postings) sehr befremdlich drauf reagiert. ;)

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon PzVIE-spielbox » 17. Mai 2015, 12:29

Marc Gallus schrieb:

>
> Da gibt es seriöse Verlage wie GMT , die mit ihrer P 500
> Vorbestellerliste viel ehrlicher und seriöser sind.
>
Warum? Auch hier zahlst Du bevor Du das fertige Spiel kennst und finanzierst GMT eine Erstauflage ohne Risiko. Und wie am Beispiel "The Hunters" erst unlängst wieder gesehen, bist Du als Erstauflagen (=P500) Käufer mit einer schlechteren Ausgabe bedient worden als die Käufer des Nachdrucks.

Benutzeravatar
hgzwopjp
Kennerspieler
Beiträge: 324
Wohnort: Nicht mehr Ampelborn
Kontakt:

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon hgzwopjp » 17. Mai 2015, 13:07

... warum ausgestiegen?

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

[OT] : [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 17. Mai 2015, 13:22

..lieber nicht ;-)
Sagen wir: Ich hatte und habe meine Gründe, weshalb das Forum nichts für mich ist. 8-)

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 17. Mai 2015, 14:34

PzVIE schrieb:

> Und wie am
> Beispiel "The Hunters" erst unlängst wieder gesehen, bist Du
> als Erstauflagen (=P500) Käufer mit einer schlechteren
> Ausgabe bedient worden als die Käufer des Nachdrucks.

Da meinst du jetzt aber nicht im Ernst, oder?!
Wo war denn die 2. Auflage besser?! Bloß weil ein Counter "Surface" und ein Mini-Update auf einer der Statistikarten zu verzeichnen ist, bedeutet das noch lange keinen signifikanten Nachteil für Erstauflagenbesitzer. Ich selbst hatte mir nach der 1. Auflage auch die 2. Auflage zugelegt und die Sinnhaftigkeit der Aktion danach stark hinterfragt, da beide Auflagen nahezu (=99%) deckungsgleich sind.

Benutzeravatar
Micha A.
Kennerspieler
Beiträge: 1340

RE: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Micha A. » 17. Mai 2015, 14:41

"Braz" hat am 17.05.2015 geschrieben:
> PzVIE schrieb:
>
>> Und wie am
>> Beispiel "The Hunters" erst unlängst wieder gesehen, bist Du
>> als Erstauflagen (=P500) Käufer mit einer schlechteren
>> Ausgabe bedient worden als die Käufer des Nachdrucks.
>
> Da meinst du jetzt aber nicht im Ernst, oder?!
> Wo war denn die 2. Auflage besser?! Bloß weil ein Counter
> "Surface" und ein Mini-Update auf einer der Statistikarten
> zu verzeichnen ist, bedeutet das noch lange keinen
> signifikanten Nachteil für Erstauflagenbesitzer. Ich selbst
> hatte mir nach der 1. Auflage auch die 2. Auflage zugelegt
> und die Sinnhaftigkeit der Aktion danach stark hinterfragt,
> da beide Auflagen nahezu (=99%) deckungsgleich sind.

Stimmt schon. Aber auch 1% mehr ist halt besser :-)
Abgesehen davon wurde die Regel ja auch präzisiert.

Gruß
Micha (kommt aber mit der Erstauflage auch gut zurecht)

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 17. Mai 2015, 14:42

Marc Gallus schrieb:
> Ich finde es ebenfalls bedenklich, dass nur aufgrund der
> zeitlich beschränkten Verfügung "Kickstarterprojekte" hier
> beworben werden dürfen. Dann hätten die anderen Verlage mit
> ihren normalen Neuheiten ebenfalls das Recht dazu. Vor allem
> dann, wenn diese Verlage auch noch richtig gute Vorarbeit
> geleistet haben.

Sieh es doch einmal so: Kickstarter Projekte sind Kickstarter Projekte, weil oft eine Vorfinanzierung notwendig ist, um sie auf die Beine zu stemmen.
Verlage haben oft ein größeres Portfolio und schon alleine aus dem Grund können diese die Werbung auf der Spielbox-Online bezahlen. Sollten alle Verlage hier ihre Neuvorstelllungen im Forum publizieren dürfen, dann würde wahrscheinlich *mutmaß* weitaus weniger Werbeeinnahmen auf diese Seite gehen, sie irgendwann nicht rentabel mehr sein dürfen. Ich habe keine Ahnung, wie sich diese Seite hier finanziert, aber wenn ich mir so die Titelseite anschaue, dann scheint da doch eine gewisse Summe an Werbekosten zu fließen, was auch gut ist. Wieso sollte ein Verlag also eine Werbung schalten, wenn er hier eh seine Spiele publizieren und bewerben darf?
Wie gesagt: Kickstarter Projekte werden evtl. nicht von Firmen (mal Queen Games ausgenommen) betrieben, die ein großes Budget an Werbekosten zu haben, um auf ihre neuen Spiele hinzuweisen.

Daher sehe ich da schon einen Unterschied: Bei größeren Firmen sollten Werbekosten im Budget mit drin sein....bei Einmannbetrieben mit einer Spielidee ist dies wohl nicht so der Fall.

Gruß
Braz

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

RE: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 17. Mai 2015, 14:43

Micha A. schrieb:
> Abgesehen davon wurde die Regel ja auch präzisiert.

..ja aber die kann man ja kostenfrei auch downloaden ;-)

Benutzeravatar
peer

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon peer » 17. Mai 2015, 14:56

Hi,
Braz schrieb:

> Daher sehe ich da schon einen Unterschied: Bei größeren
> Firmen sollten Werbekosten im Budget mit drin sein....bei
> Einmannbetrieben mit einer Spielidee ist dies wohl nicht so
> der Fall.

Aber wo die Grenze ziehen? Spielworxx? Irongames? Das Schäferstündchen von Felix Märtikat? Histogames? Blast City Games? Fragor (da sind ja schon zwei ;-) )? Lookout?

ciao
peer

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 17. Mai 2015, 15:14

..das ist natürlich schwer, das sehe ich ein...

Benutzeravatar
Dietrich
Kennerspieler
Beiträge: 1154

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Dietrich » 17. Mai 2015, 17:41

Ja, genau,
so sind die am Wochenende gespielten [aWg] und ausführlicher beschriebenen Spiele ebenfalls ein mögliches Kaufargument.
Nur - wo ist dann der Unterschied zu den Hinweisen über die Crowdfunding-Spielen?
Und - sind diese Crowdfunding-Hinweise nicht (fast) dasselbe wie die Rubrik "Die neuesten Spiele" der Spielbox-Seite, die natürlich halboffiziell ist?
Schön wäre es, wenn die Redaktion von spielbox.de eine eigene Rubrik für Crowdfunding-Spiele einrichtete. Aber auch dann wird hier im Forum über diese eventuell tollen Spiele diskutiert werden.

Ich jedenfalls war dankbar für Hinweise auf zu fördernde Spiele - obgleich auch 4 Fehlkäufe dabei waren.

Schönes Wochenende
Dietrich

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon PzVIE-spielbox » 17. Mai 2015, 18:25

Braz schrieb:

> Da meinst du jetzt aber nicht im Ernst, oder?!

Doch - ist mein Ernst. :-)
Und das sage ich als bekennender GMT Fan. Die Zweitauflagenkäufer haben oft das - vorsichtig ausgedrückt - perfektere Spiel. Wenn's denn eine Zweitauflage gibt ...

Benutzeravatar
Jerry
Kennerspieler
Beiträge: 158
Wohnort: Paderborn
Kontakt:

Re: [Crowd] Voll crowded

Beitragvon Jerry » 17. Mai 2015, 18:51

peer schrieb:

> Um den Platz geht es gar nicht - ich finde die
> Crwodankündigungen auch interessant. Aber das Problem ist
> imho, dass Kleinverlage, die ein Spiel per Crowdfunding
> herausbringen hier im Forum dafür Werbung machen dürfen und
> Kleinverlage, die ein Spiel herkömmlich herausbringen, nicht.
> Das ist doch etwas schief in meinen Augen.

Naja ... um etwas über [Crowd] zu finanzieren braucht man eine [Crowd] also muss man die Mitglieder der potenziellen [Crowd] erstmal aufmerksam machen. :lol:

Ich würde die Ankündigungen hier tolerieren. Ist ja auch nicht so, dass sich das sb-Forum vor Traffic überschlägt.

J.

Benutzeravatar
Jerry
Kennerspieler
Beiträge: 158
Wohnort: Paderborn
Kontakt:

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Jerry » 17. Mai 2015, 19:00

Braz schrieb:

> Aber wie du siehst wird selbst der Minierfahrungsbericht zum
> Wochenende von Dieter und Jerry schon kritisch betrachtet und
> als überflüssig angesehen......anscheinend sind persönliche
> Erfahrungen in Kurzform selbst für einige schon zu viel ...

Nicht zu viel. Zu wenig.
Die "Am Wochenende gespielt" Kategorie ist doch nix halbes und nix ganzes.

Und im übrigen stimme ich Marc zu: das sb-Forum ist leider nur noch selten einen Besuch wert. :-/

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 17. Mai 2015, 20:28

Jerry schrieb:
>
> Braz schrieb:
>
> > Aber wie du siehst wird selbst der Minierfahrungsbericht zum
> > Wochenende von Dieter und Jerry schon kritisch betrachtet und
> > als überflüssig angesehen......anscheinend sind persönliche
> > Erfahrungen in Kurzform selbst für einige schon zu viel ...
>
> Nicht zu viel. Zu wenig.

ach so..dann habe ich wohl deine Aussage [i]"Ich für meinen Teil halte Ankündigungen zu neuen Crowdfunding Projekten für [b]deutlich relevanter als z.B. Auflistungen, was andere am Wochenende gespielt haben.[/b][/i]
komplett misinterpretiert...wie das...?

ach ja...zum Thema "Besuch des SB wert sein".....für den Inhalt ist ja jeder selbst verantwortlich, nicht wahr? Das ist anders als im Fernsehen, wo man einschaltet und sich berieseln lässt.... und wenn ich gerade nach "Jerry" innerhalb der letzten 90 Tage als Autor suche , dann finde ich ganze 3 Postings zum Thema "Crowdfunding"...mehr gibt es da nicht.....schon traurig, wenn man sich über den Inhalt beschwert aber so selten etwas dazu beiträgt...findest du nicht?! :-|

Gruß
Braz

Benutzeravatar
Fluxx
Kennerspieler
Beiträge: 657

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Fluxx » 17. Mai 2015, 20:46

Braz schrieb:
>
> Jerry schrieb:
> [...]
> > Nicht zu viel. Zu wenig.
>
> ach so..dann habe ich wohl deine Aussage [i]"Ich für
> meinen Teil halte Ankündigungen zu neuen Crowdfunding
> Projekten für [b]deutlich relevanter als z.B.
> Auflistungen, was andere am Wochenende gespielt haben.[/b][/i]
> komplett misinterpretiert...wie das...?


Ich bin zwar nicht Jerry, aber ich denke er meint das gleiche, was andere schon weiter oben angesprochen haben:
Eine reine [b]Auflistung[/b] ist zu wenig. Wenn es was wert sein soll, dann sollen zumindest 1-2 Sätze dabei stehen, was an dem Spiel besonders gut/schlecht war oder in wie weit sich diese Partie evtl. von anderen Partien abgehoben hat oder...
Wenn man zumindest etwas Interessantes dabei schreibt, dann lohnt sich der Beitrag auch. Wenn man nur kommentarlos [b]auflistet[/b], was man gespielt hat, dann ist es für mich (und anscheinend auch für einige Andere) sinnlos.

Ähnlich sehe ich es auch bei Hinweisen zum Crowdfunding. Wenn es denn vom Admin erlaubt und sogar gewünscht ist auf Crowdfundingprojekte hinzuweisen, dann bitte auch mit etwas Zusatztext - ich möchte nicht erst einem Link folgen müssen um festzustellen, dass es sich um ein weiteres Workerplacement/CoSim/Stichspiel/Auktionsspiel/... handelt, dass mich eh nicht interessiert. (Vor allem, da auch einige Projektseiten da sehr schwammig sind und ich evtl. erst noch ein Kurzvideo starten muss, bevor ich wirklich weiß worum es geht.)

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 17. Mai 2015, 23:05

Fluxx schrieb:

> Ich bin zwar nicht Jerry, aber ich denke er meint das
> gleiche, was andere schon weiter oben angesprochen haben:
> Eine reine [b]Auflistung[/b] ist zu wenig. Wenn es was wert
> sein soll, dann sollen zumindest 1-2 Sätze dabei stehen, was
> an dem Spiel besonders gut/schlecht war oder in wie weit sich
> diese Partie evtl. von anderen Partien abgehoben hat oder...

ok..in dem Fall würden wir sogar das gleiche meinen ;-)

Benutzeravatar
Helby
Kennerspieler
Beiträge: 899

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Helby » 17. Mai 2015, 23:21

Hallo Marc,

Marc Gallus schrieb:
> Kickstarter Projekte haben für mich oft einen fahlen
> Nachgeschmack. Das Risiko wird komplett auf den Kunden
> ausgelagert. Alleine diese Geschäftspolitik finde ich nicht
> in Ordnung. Soll das die Zukunft sein?

Ich sehe die Zukunft nicht so düster, das wird sich schon regeln, wenn genug Leute auf schlechte Spiele reingefallen sind.
Ich selbst fördere sehr wenig Spiele, eigentlich nur welche die ihre Qualität schon bewiesen haben und mit verbessertem Material oder überarbeitet erscheinen (Viticulture, Sankt Petersburg, Age of Empire 3).

> Des Weiteren merkt man oft den Kickstarterprojekten die
> fehlende professionelle Bearbeitung durch einen Redakteur
> statt. Katze im Sack kaufen nenne ich das. Sorry, aber ein
> gutes Spiel zu designen bedarf vieler Testpartien und hier
> sehe ich oft einen großen Mangel. Viele Autoren sind
> definitiv keine erfahrenen Spieleredakteure.

Daher fördere ich persönlich nur Spiele wie oben beschrieben.
Teils sind die Herausgeber nicht mal in der Lage vernünftige Präsentationen zu machen. Trotzdem bin ich für Hinweise dankbar.
Nur mal so, selbst durch einen Redakteur bearbeitete Spiele könnten besser sein, vor allem auch immer wieder die Spielregeln, weisen Mängel auf.

> Ich finde es ebenfalls bedenklich, dass nur aufgrund der
> zeitlich beschränkten Verfügung "Kickstarterprojekte" hier
> beworben werden dürfen. Dann hätten die anderen Verlage mit
> ihren normalen Neuheiten ebenfalls das Recht dazu. Vor allem
> dann, wenn diese Verlage auch noch richtig gute Vorarbeit
> geleistet haben.

Oft genug wird durch dritte auf Spiele hingewiesen, so dass sie hier auch sehr präsent sind (Marco Polo) und bei den Neuheiten auf der Startseite werden sie auch genannt.

Bei Crowd Spielen sieht man an der Zahl der Postings ob es gut sein könnte, meistens bleibt es beim Hinweis und ein paar Antworten. Perlen wie Viticulture bleiben länger Präsent, so kann man sich schon ein gutes Bild machen.
Ich mag auch die 'am Wochenende gespielt' Posts sehr, weil dort genau die Spiele auftauchen, die es verdienen, egal wie sie entstanden sind.

> Wenn du, lieber Helby, plötzlich keine normalen Spiele mehr
> im Laden findest, sondern nur noch Kickstarterprojekte von
> allen Verlagen, wärst du dann zufrieden? Das wäre der
> Supergau für die Spieleszene.

Finde ich zu schwarz, und wenn dann hab ich auch so genug Spiele und Perlen setzen sich immer durch, egal wie entstanden.
Wenn alle das machen dann müssten die Verlage wieder Redakteure beanspruchen um aus der Fülle von ca. 800 Spielen heraus zu ragen.
Also es bleibt alles beim alten, man bekommt seine gut bearbeiteten Spiele. Nur hier wäre dann mit den ganzen Hinweisen mehr los ;-)

> Einen schönen Sonntag wünscht dir
> Marc-Michael

wünsche ich auch noch,
Helby

Benutzeravatar
Jerry
Kennerspieler
Beiträge: 158
Wohnort: Paderborn
Kontakt:

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Jerry » 18. Mai 2015, 19:10

Braz schrieb:

> ach ja...zum Thema "Besuch des SB wert sein".....für den
> Inhalt ist ja jeder selbst verantwortlich, nicht wahr? Das
> ist anders als im Fernsehen, wo man einschaltet und sich
> berieseln lässt.... und wenn ich gerade nach "Jerry"
> innerhalb der letzten 90 Tage als Autor suche , dann finde
> ich ganze 3 Postings zum Thema "Crowdfunding"...mehr gibt es
> da nicht.....schon traurig, wenn man sich über den Inhalt
> beschwert aber so selten etwas dazu beiträgt...findest du
> nicht?!

Ich denke, dass ich - vor allem zu Beginn dieser Seiten - mal einer der aktivsten Schreiber hier war. Kannst ja mal einen längeren Suchzeitraum einstellen, dann wirst du sicher fündig. Als sb-online noch KMWs Spielplatz war, habe ich damals sogar einen High-Speed Mirror davon aufgezogen um Knut begrenzte Bandbreite zu entlasten (lang ists her). Leider hat sich das SB Forum mittlerweile technisch und inhaltlich selbst abgeschafft

Aus Gründen, die ich schon oft dargelegt habe, habe ich für meinen Teil keine Lust mehr, hier noch relevante Inhalte einzustellen. Dass ich wie ein Wutrentner noch ab und zu zum Stänkern herkomme liegt daran, dass ich es sehr schade finde, dass es kein brauchbares deutschsprachiges Pendant zu BGG gibt. Die sb als wichtigste dt. Spielepublikation wäre für mich der kanonische Anlaufpunkt für so etwas. Ist sie aber nicht. Stattdessen verweigert man sich hier seit Jahren den notwendigen Umgestaltungen und versinkt so nach und nach immer mehr in der Bedeutungslosigkeit - was ich persönlich *wirklich* schade finde.

Benutzeravatar
Micha A.
Kennerspieler
Beiträge: 1340

RE: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Micha A. » 18. Mai 2015, 19:55

"Jerry" hat am 18.05.2015 geschrieben:
> Braz schrieb:
>
>> ach ja...zum Thema "Besuch des SB wert sein".....für den
>> Inhalt ist ja jeder selbst verantwortlich, nicht wahr? Das
>> ist anders als im Fernsehen, wo man einschaltet und sich
>> berieseln lässt.... und wenn ich gerade nach "Jerry"
>> innerhalb der letzten 90 Tage als Autor suche , dann finde
>> ich ganze 3 Postings zum Thema "Crowdfunding"...mehr gibt es
>> da nicht.....schon traurig, wenn man sich über den Inhalt
>> beschwert aber so selten etwas dazu beiträgt...findest du
>> nicht?!
>
> Ich denke, dass ich - vor allem zu Beginn dieser Seiten -
> mal einer der aktivsten Schreiber hier war. Kannst ja mal
> einen längeren Suchzeitraum einstellen, dann wirst du
> sicher fündig. Als sb-online noch KMWs Spielplatz war,
> habe ich damals sogar einen High-Speed Mirror davon
> aufgezogen um Knut begrenzte Bandbreite zu entlasten
> (lang ists her). Leider hat sich das SB Forum mittlerweile
> technisch und inhaltlich selbst abgeschafft
>
> Aus Gründen, die ich schon oft dargelegt habe, habe ich für
> meinen Teil keine Lust mehr, hier noch relevante Inhalte
> einzustellen. Dass ich wie ein Wutrentner noch ab und zu
> zum Stänkern herkomme liegt daran, dass ich es sehr schade
> finde, dass es kein brauchbares deutschsprachiges Pendant
> zu BGG gibt. Die sb als wichtigste dt. Spielepublikation
> wäre für mich der kanonische Anlaufpunkt für so etwas. Ist
> sie aber nicht. Stattdessen verweigert man sich hier seit
> Jahren den notwendigen Umgestaltungen und versinkt so nach
> und nach immer mehr in der Bedeutungslosigkeit - was ich
> persönlich *wirklich* schade finde.

+1

Bei mir dasselbe. Ich lese noch so manches und schreibe auch ganz selten - aber das ist quasi nichts im Vergleich zu früher...

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: [Crowd] Crowdfunding-Werbung

Beitragvon Braz » 18. Mai 2015, 20:10

Hi,

also da brauche ich nicht nachschlagen: dein Name ist mir schon geläufig....nur halt nicht in der jüngsten Zeit....und das ist aber gerade die Zeit, die du IMHO kritisierst.

Generell muss man natürlich unterschieden zwischen Forentechnik /- software und Foreninhalt. Für letzteren sind IMHO alleinig die User verantwortlich......

Wie auch immer: Danke für deine Klarstellung in der Sache

Gruß
Braz


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste